Muting-Schwelle

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Antworten
RF_NWD
Beiträge: 2901
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Muting-Schwelle

Beitrag von RF_NWD »

Es ist hier ja schon oft in verschiedenen Fäden über den Sinn und Nutzen der DAB + Muting-Schwelle bei Autoradios und manchen stationären Geräten diskutiert worden.

Ich hab heute morgen beim Warten auf den Heizungstechniker mal das Verhalten meines Technisat 307 BT nebenbei verfolgt. Das Teil ist auf Teufel komm raus darauf programmiert, DAB + abzuspielen, auch wenn UKW als brauchbare Alternative verfügbar ist.

Bei den aktuellen Wetterbedingungen mit dem Hochnebel sieht das so aus, dass der NRW Mux über Nacht eingelesen wurde und bis etwa 09:00 auch abspielte. Danach begann der Kampf. Der SNR sank ab und schwankte ca 90 Minuten zwischen 28% und 35%. Folge: Immer mal wieder Audiofetzen, kurzes Umschalten auf UKW und wieder zurück. Bei dem Fehlerschutz ist der Schwellwert definitv zu niedrig eingestellt. Unter 35% darf der dabei nicht sein.
Das Gerät versuchte es aber auch noch, als der Wert sich schon der 20% Marke näherte.

Erst wenn der Suchlauf dann wirklich über den 9D hinwegspringt und die Programme aus der Liste fliegen ist das Problem gelöst. Andere Geräte wie das Sony XDR S60 oder das PEAQ PDR 050 winken da schon viel früher ab mit "Service not available". Die alten Venice 7 Geräte versuchten dagegen auch noch eine extrem lange Wiedergabe , was manchmal zu dem unschönen Effekt eines Brummtons führte.
UKW/DAB + : Panasonic RF D10, Sony XDR S60DBP, Technisat 307 BT
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Spacelab
Administrator
Beiträge: 6705
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Muting-Schwelle

Beitrag von Spacelab »

Wie fies eine zu niedrige Mutigschwelle sein kann hatte ich HIER schon mal beschrieben und dokumentiert. Der Empfänger war ein Geneva Touring S mit Keystone Modul das sich bei allen EEP Levels so verhält.

Noch fieser ist das bei meinem Autoradio von Sony (XAV3550D). Hier ist die Mutingschwelle exakt auf Kante gebügelt. Bei EEP 2-A und 3-A gibt es bereits ab und zu mal einen Quietschton der einem, vor allem wenn man mal etwas lauter aufgedreht hat, durch Mark und Bein fährt. Bei EEP 2-B Programmen ist das mit den Tonstörungen noch schlimmer.
Dana Diezemann
Beiträge: 532
Registriert: So 10. Feb 2019, 20:15
Wohnort: Abstatt (HN)
Kontaktdaten:

Re: Muting-Schwelle

Beitrag von Dana Diezemann »

Die 24ms Audio Pakete sind ja Prüfsummengesichert, die dann auf Fehler schliessen lässt und auch wohl Korrekturen in kleinem Maßstab zulässt.

Dann sind in einem Frame die Pakete verwürfelt. Wenn also eine kurze Unterbrechung ist, ist erstmal nur ein Paket betroffen. da das folgende aus einer anderen Zeit kommt. Das kann und sollte dann vom Radio mit den Nachbarinhalten interpoliert werden. Oder auch nicht.
Dann gibt es eine Stummgeschaltung oder bei leichten Fehlern wird es trotzdem "irgendwie" durchgereicht. Was dann hörbar ist, weil wir ja im Frequenzbereich bei AAC sind.

Und dann kommt noch hinzu, was ich mit dem Mute mache. Wie weit blende ich ab und wann blende ich wie langsam wieder Audio ein? Da sind die Geräte auch unterschiedlich.

Generell muss also im Analogteil und bei der Decodierung des QPSK Signales schon mehr Aufwand betrieben werden, damit ich "empfindlichere" Geräte habe.
HAL9000
Beiträge: 279
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:38
Wohnort: Wilhelmshaven

Re: Muting-Schwelle

Beitrag von HAL9000 »

Tja, ich wünschte, ich könnte an meinem Autoradio (Alpine 902 G6) die olle Mutingschwelle absenken.
Denn bei der Fahrt durch die Stadt (Wilhelmshaven) hab ich an Ecken Aussetzer, die es beim Alpine EZI DAB nie gab. Und dann kommen grundsätzlich erst mal locker 3 Gedenksekunden, bevor es wieder Audio gibt, auch wenn der Pegel schon längst wieder "da" ist (das Radio hat tatsächlich eine Signalanzeige).
Leider gibt es keinerlei Möglichkeiten, dieses Setup zu beeinflussen... und so herrscht in vielen Ecken bei uns "eisiges Schweigen" - Ausnahme ist natürlich der NDR, welcher Dank Füllsender vor Ort keinerlei Probleme macht...
Ant: Humax 80cm Sat auf Stab USALS PolarMount- Rotor, UKW-Antenne 14 El. Kompaß @ Rotor
RX: microtelecom PERSEUS & microtelecom FM+
KFZ: Alpine i902D-G6
Antworten