DAB Frankreich

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
DABär
Beiträge: 120
Registriert: Mi 5. Jul 2023, 17:00
Wohnort: Friedrichweiler/Saarland

Re: DAB Frankreich

Beitrag von DABär »

Vielen Dank für deine wie immer fachkundigen Infos!
Weiß man schon, mit wieviel kW und mit welchem Strahlungsdiagramm der Kanal 10D Forbach local koordiniert wurde?
@nicoco: Was sagt die BNetzA dazu? :)
3H-VHF-16-LOG
Diamond MR 77
RTL-SDR BLOG V.3
SDRplay RSPdx-R2
QIRX 4.2.3
Nicoco
Beiträge: 8137
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Nicoco »

Für den 10D in Forbach wurden 2kW rund zur Koordinierung angemeldet, allerdings horizontal.
Im Laufe der Koordinierung wird das sicherlich noch angepasst werden.
DAB-Empfangsprognosen: dabmap.nicocoweb.de
DABär
Beiträge: 120
Registriert: Mi 5. Jul 2023, 17:00
Wohnort: Friedrichweiler/Saarland

Re: DAB Frankreich

Beitrag von DABär »

Kommt aus Frankreich doch noch ein größerer Overspill nach Deutschland (hier mit Blick auf das Saarland)?

In Frankreich gibt es prozentuale Vorgaben, die bisherige DAB+-Abdeckung zu steigern. Diese Vorgaben sollen durch Leistungssteigerungen der ursprünglichen Sender und durch Hinzufügung neuer Sender erreicht werden.
Nun plant die ARCOM endlich vernünftige Senderstandorte, jenseits der Autobahnen (von 2kW, vielfach aber von 5 bis 20 kW) um auch die Bevölkerung in der Fläche mit DAB zu versorgen!

Ich gehe von den Daten der Bundesnetzagentur (Stand 19.05.2024) aus. Sollten diese für einen Senderstandort veraltet sein und es werden andere Strahlungsleistungen und Strahlungsdiagramme bereits in der Realität benutzt, sind die von mir festgestellten Änderungen natürlich hinfällig.

Für das Saarland sind folgende Planungen interessant, deren Realisierung in Teilen des Saarlandes für Empfang aus dem Nachbarland sorgen KÖNNTEN:

Bezüglich 8A (METZ 8A) Metz erweitert gibt es nun doch noch Hoffnung, die regionalen Programme aus Lothringen auch in Teilen vom Saarland Indoor und im Autoradio vernünftig empfangen zu können.

Erfahrene Füchse können natürlich gerne meine Aussagen relativieren oder als unsinnig feststellen (da mit deren Hintergrundwissen evtl. ganz andere Schlussfolgerungen zu ziehen sind)! Ansonsten viel Spaß beim lesen und entdecken, was da kommen kann...


Folgende Änderungen/neue Planungen

Sender Forbach/Kreuzberg
Jeweils 2kW Strahlungsleistung aufgrund des Koordinierungsergebnis gemäß Abkommen GE06, Artikel 4.
Aufgrund der Erfahrungen mit dem "alten" 11D aus Forbach (2,6 kW in meine Richtung) sollten auch 2 kW gute Empfangsergebnisse im westlichen und mittlerem Saarland liefern.

6B Métropolitain 2
Neuer Sender (Rundstrahlung).

8A METZ 8A
Änderung kW und Strahlungsdiagramm und Antennenhöhe des bereits in Betrieb befindlichen Senders (Rundstrahlung).

11D Métropolitain 1
Neuer Standort des Senders und Änderung kW sowie des Strahlungsdiagrammes (lediglich Einzüge der Strahlung bei 340-360 Grad). Zur Zeit sendet der M1/11D vom Standort Forbach/Kelschberg.

10D Forbach local
Neuer Sender (Rundstrahlung). Die Koordinierungsanfrage gemäß Abkommen GE06, Artikel 4 läuft

Forbach.jpg

Sender St.-Avold
Es ist ein neuer Senderstandort koordiniert. Nach meinen Recherchen wäre die Antennenhöhe 445m hoch (365m(nicht 360m)+80m).
Topo St. Avold neu.jpg

6B Métropolitain 2
Hier hat keine neue Koordination stattgefunden. Ob der alte Sender Saint-Avold/Valmont in Betrieb bleibt, entzieht sich meiner Kenntnis.

8B Métropolitain 2
Neuer Sender mit 10 kW Rundstrahlung. Die Koordinierungsanfrage gemäß Abkommen GE06, Artikel 4 läuft.

11D Métropolitain 1
Neuer Standort des Senders mit 10 kW Rundstrahlung. Die Koordinierungsanfrage gemäß Abkommen GE06, Artikel 4 läuft.

10D Forbach local
Neuer Sender mit 10 kW Rundstrahlung. Die Koordinierungsanfrage gemäß Abkommen GE06, Artikel 4 läuft.

St. Avold.jpg

Sender Sarreguemines
Es ist ein neuer Senderstandort koordiniert/angefragt. Antennenhöhe 370m. Ob die alten Senderstandorte in Betrieb bleiben, entzieht sich meiner Kenntnis.

6B Métropolitain 2
Neuer Standort des Senders mit 10 kW Rundstrahlung. Die Koordinierungsanfrage gemäß Abkommen GE06, Artikel 4 läuft.

8A (METZ 8A) Metz erweitert ist dort mit 10 kW Rundstrahlung bereits koordiniert!


11D Métropolitain 1
Neuer Standort des Senders mit 10 kW Rundstrahlung. Die Koordinierungsanfrage gemäß Abkommen GE06, Artikel 4 läuft.

10D Forbach local
Neuer Sender mit 10 kW Rundstrahlung. Die Koordinierungsanfrage gemäß Abkommen GE06, Artikel 4 läuft.

Sarreguemines.jpg

Sender Metz
Es ist bereits der Senderstandort Metz-Luttange koordiniert! Antennenhöhe 508m und etwa 17 KM näher zum Saarland. Ob die alten Senderstandorte in Betrieb bleiben, entzieht sich meiner Kenntnis.

8A (METZ 8A) Metz erweitert ist dort mit 10 kW Rundstrahlung bereits koordiniert!

8B Métropolitain 2 ist dort mit 10 kW Rundstrahlung bereits koordiniert!

11D Métropolitain 2 ist dort mit 10 kW Rundstrahlung bereits koordiniert!


Metz Luttange.jpg


Hier, die eher für den Fernempfang (DX) mit Außenantenne/Richtantenne relevanten Planungen aus Frankreich:

5A (METZ 5A) Metz local

Senderstandort Metz/Fort Diou
Der Sender strahlt bereits mit 5 kW (3,2 kW in meine Richtung) aus und kann mit einer Außenantenne knapp aber stabil empfangen werden.

Die bereits koordinierten Planungen lassen auf keine Empfangsverbesserungen hoffen. Man muss sehen, was die Realität dann liefert.

Metz 5A local.jpg


5B (NANCY 5B) Nancy local

Bisher kein Empfang möglich.

Nach meiner Meinung nach relevante Planung:

Senderstandort Nancy/Malzéville

Nancy local 5B.jpg
Nancy local 5B.jpg (6.36 KiB) 1367 mal betrachtet
Bei einer Antennenhöhe von 573m und 5 kW Rundstrahlung bei 70 KM Entfernung KÖNNTE vielleicht was gehen.

Die weiteren, bereits koordinierten Planungen lassen auf keinen Empfang hoffen. Man muss sehen, was die Realität dann liefert.

Nancy 5B local -.jpg


6A (NANCY 8D6A) Nancy erweitert

Senderstandort Saint-Dié 2/Mont d'Ormont
Der Sender strahlt bereits mit 3,8 kW (2,4 kW in meine Richtung) aus und kann mit einer Außenantenne schwach aber stabil empfangen werden

Nun sind 5 kW Rundstrahlung koordiniert. Dies sollte zu einem Anstieg des Signalpegels führen.

Nancy erweitert 6A.jpg
Nancy erweitert 6A.jpg (7.45 KiB) 1367 mal betrachtet

8D (NANCY 8D6A) Nancy erweitert

Hier sehr interessante Planungen:
Der Senderstandort Nancy/Malzéville ist nun mit 10 kW rund koordiniert und es läuft eine Anfrage für 20 kW Rundstrahlung. Bei einer Antennenhöhe von 573m bei 70 KM Entfernung KÖNNTE was gehen.
Evtl. geht auch was vom angefragten Senderstandort Pont a Mousson (10 kW Rundstrahlung).

8D Nancy erweitert.jpg


Senderstandorte mit Überraschungspotenial

Bitche
10D Forbach local
Neuer Sender mit 5 kW Rundstrahlung bereits koordiniert. Bei einer Antennenhöhe von 492m bei 51,3 KM Entfernung.

Puberg
7A HAGUENAU Local ?
Neuer Sender mit 10 kW Rundstrahlung. Die Koordinierungsanfrage läuft. Bei einer Antennenhöhe von 430m bei 54,9 KM Entfernung KÖNNTE vielleicht was gehen.

Strasbourg Northeim
6D ALSACE+ ?
Der Senderstandort ist mit 10 kW rund koordiniert. Bei einer Antennenhöhe von 632m bei 85,5 KM Entfernung KÖNNTE was gehen.

Sarrebourg (Donon)
6D ALSACE+ ?
Der Senderstandort ist mit 10 kW rund koordiniert. Bei einer Antennenhöhe von 1.047m bei 86,4 KM Entfernung KÖNNTE was gehen.

Saint-Dié 2/Mont d'Ormont
7B Saint-Dié local ???
Neuer Sender mit 5 kW Rundstrahlung bereits koordiniert. Bei einer Antennenhöhe von 891m bei 105,5 KM Entfernung KÖNNTE vielleicht was gehen.
3H-VHF-16-LOG
Diamond MR 77
RTL-SDR BLOG V.3
SDRplay RSPdx-R2
QIRX 4.2.3
metropolis
Beiträge: 100
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 20:06

Re: DAB Frankreich

Beitrag von metropolis »

Könntest Du mal schauen, ob Wissembourg bereits koordiniert ist und wenn ja, mit wieviel kW und mit oder ohne Einzüge?
frank.koriander
Beiträge: 690
Registriert: Mo 27. Nov 2023, 10:03

Re: DAB Frankreich

Beitrag von frank.koriander »

Also ich denke kaum, dass man in naher Zukunft wieder Sendestandorte wecheln wird (man hätte diese doch gleich nehmen können) und diese ganzen geplanten Groß-Standorte wie den Donon oder Northeim tatsächlich in Betrieb nimmt. Diese Koordinierungen dürften eher dazu dienen, sich Stör-Muxe möglichst weit entfernt vom Leibe zu halten. So wurde hier ja auch im Raum Bad Kreuznach der Standort Bad Münster am Stein mit 5 kW für den Mux KH/Bingen koordiniert, obwohl nur mit 500 Watt vom Kuhberg gesendet wird.

Freilich wird es aber bei den französischen Netzen noch Anpassungen und neue Standorte geben, im Elsass z.B. sind ja noch nicht alle Autobahnen ordentlich versorgt.
metropolis
Beiträge: 100
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 20:06

Re: DAB Frankreich

Beitrag von metropolis »

Selbstverständlich wird es weitere große Standorte geben. Die Standorte werden von den Betreibern TDF und Créacast ausgesucht, um den Auftrag zu erfüllen. Der Auftrag bei den Metropolitain Muxxen heißt aktuell: Autobahnen versorgen. Also werden Senderstandorte ausgesucht, die gerade einmal diesen Auftrag erfüllen. Wenn es in den nächsten Jahren weitergeht, werden große Standorte dazukommen. Die Frage stellt sich, wieso nicht gleich Top-Standorte? Mit Top-Standorten wäre das Geschäft schnell vorbei. So aber klingelt die Kasse über mehrere Jahre hinweg!
DABär
Beiträge: 120
Registriert: Mi 5. Jul 2023, 17:00
Wohnort: Friedrichweiler/Saarland

Re: DAB Frankreich

Beitrag von DABär »

metropolis hat geschrieben: Mi 29. Mai 2024, 20:54 Könntest Du mal schauen, ob Wissembourg bereits koordiniert ist und wenn ja, mit wieviel kW und mit oder ohne Einzüge?
6B, 6D und 11D sind mit mit je 2 kW koordiniert.

6B und 7A mit einer Anfrage auf 10 kW

Alle Sendekanäle mit Rundstrahlung (ohne Einzüge)
3H-VHF-16-LOG
Diamond MR 77
RTL-SDR BLOG V.3
SDRplay RSPdx-R2
QIRX 4.2.3
ulionken
Beiträge: 1688
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: DAB Frankreich

Beitrag von ulionken »

Die DAB-Koordinationen im Elsass mit um die 10 kW pro Standort gibt es für die Blöcke 6A, 6B, 6C, 6D seit etwa zehn Jahren. Tatsächlich hat man für den Start des Multiplex ALSACE+ (6D) auf Low-Budget-Standorte mit kleinen Leistungen gesetzt, die gerade mal die Städte im Elsass gut abdecken, aber schon 20 km davon entfernt ziemlich dürftig reinkommen. Ich halte es für Wunschdenken, aus diesen koordinierten Daten zu schliessen, dass dort tatsächlich einmal Sender mit diesen technischen Daten in Betrieb gehen. Das hat in Frankreich schon auf UKW selten gestimmt und tut es bei DAB noch weniger.

Die anfänglichen Low-Budget-Standorte wurden meines Wissens nur deshalb gewählt, damit mit begrenzten finanziellen Mitteln überhaupt erstmal eine Versorgung aufgebaut werden konnte. Fast alle Stationen auf den DAB-Multiplexen sind kommerziell - und sie müssen die Kosten der Ausstrahlung anteilig tragen bzw, einspielen! Es ist wohl klar, dass man bei unsicherer Prognose für die Zukunft von DAB+ nicht zu viel Geld in die Hand nehmen wollte, zumal der "Vorgänger" DMB in Frankreich schon vor dem Start krachend gescheitert war.

Inzwischen hat sich DAB+ in Frankreich aber gut entwickelt, sicher auch wegen des inzwischen guten Angebots mit populären Sendern über die beiden Métropolitain-Ketten. Deren Ausbau wird nach der nun endenden Phase 2 landesweit und flächendeckend erfolgen, vermutlich auch mit Lückenfüllern in den schon versorgten Gebieten. Das man funktionierende Sender wieder abbaut und durch andere ersetzt, das halte ich in absehbarer Zeit für unwahrscheinlich: Das wäre ökonomischer Blödsinn.

Meine Prognose (aus dem hohlen Bauch bzw, der Kristallkugel, keine weiteren Fakten dahinter!): Bei den urprünglichen étendu-MUXen wie ALSACE+ dürfte sich schon noch etwas tun, denn die Versorgung ist auch innerhalb der Zielgebiete dürftig. Je nach Kosten und Nutzen werden da neue Standorte mit mehr Leistung zum Einsatz kommen, aber nicht unbedingt identisch mit dem, was mal international zur Frequenzbesetzung koordiniert wurde,.

73 de Uli
Zuletzt geändert von ulionken am Mi 29. Mai 2024, 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST und REFLEXION
QTH: Lörrach, JN37TO
DABär
Beiträge: 120
Registriert: Mi 5. Jul 2023, 17:00
Wohnort: Friedrichweiler/Saarland

Re: DAB Frankreich

Beitrag von DABär »

Danke für euere Einschätzungen metropolis, frank.koriander, ulionken!
3H-VHF-16-LOG
Diamond MR 77
RTL-SDR BLOG V.3
SDRplay RSPdx-R2
QIRX 4.2.3
Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 581
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Saarländer (aus Elm) »

Ich hatte während der Fahrt nach Süden am Montag über die A4 ab Sarreguemines und die A35/A36/A5 bis Basel durchgängig FIP laufen und nur östlich von Saverne und unter Brücken einige wenige Aussetzer. Außerdem noch auf A5. War also trotz des elsässischen Minimal-Netzes positiv überrascht.
DABär
Beiträge: 120
Registriert: Mi 5. Jul 2023, 17:00
Wohnort: Friedrichweiler/Saarland

Re: DAB Frankreich

Beitrag von DABär »

Saarländer (aus Elm) hat geschrieben: Do 30. Mai 2024, 17:32 Ich hatte während der Fahrt nach Süden am Montag über die A4 ab Sarreguemines und die A35/A36/A5 bis Basel durchgängig FIP laufen und nur östlich von Saverne und unter Brücken einige wenige Aussetzer. Außerdem noch auf A5. War also trotz des elsässischen Minimal-Netzes positiv überrascht.
Dann haben die Franzosen ihre Hausaufgaben ja gut gemacht (zuerst die Autobahnen). Hoffen wir, dass die weiteren gesetzlichen Vorgaben für den Flächenausbau auch so gut umgesetzt werden!
3H-VHF-16-LOG
Diamond MR 77
RTL-SDR BLOG V.3
SDRplay RSPdx-R2
QIRX 4.2.3
DABär
Beiträge: 120
Registriert: Mi 5. Jul 2023, 17:00
Wohnort: Friedrichweiler/Saarland

Re: DAB Frankreich

Beitrag von DABär »

Es gibt wieder Neuigkeiten bezüglich der DAB Aktivitäten der Arcom in Frankreich:
https://extranet.arcom.fr/radio/

Aktualisieren von DAB+-Dateien
DAB+-Dateien wurden aktualisiert. Nachfolgend finden Sie:

die Datei, die den TII jedes Sendestandorts angibt: https://extranet.arcom.fr/radio/index.p ... le&idf=941

die DAB-Tracking-Datei: https://extranet.arcom.fr/radio/index.p ... le&idf=940
3H-VHF-16-LOG
Diamond MR 77
RTL-SDR BLOG V.3
SDRplay RSPdx-R2
QIRX 4.2.3
Phil75
Beiträge: 68
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:08
Wohnort: Pratteln BL / Schweiz

Re: DAB Frankreich

Beitrag von Phil75 »

MULHOUSE 18 auf 6A scheint ausgefallen zu sein. Seit mindestens gestern Abend kein RX mehr bei mir in Pratteln.
DABär
Beiträge: 120
Registriert: Mi 5. Jul 2023, 17:00
Wohnort: Friedrichweiler/Saarland

Re: DAB Frankreich

Beitrag von DABär »

Der weitere Ausbau der DAB-Abdeckung in Frankreich im Hinblick auf die Vorgaben der Arcom für die entsprechenden Versorgungsgebiete

Mit welchen Senderstandorten plant die Arcom, um ihre Zusagen zur DAB+-Abdeckung im jeweils vorgegebenem Versorgungsgebiet einhalten zu können?

Ich konnte mir die Daten der Bundesnetzagentur (BNetzA) rückwirkend bis zum 05.11.2023 besorgen und die Koordinierungsanfragen aus Frankreich für die grenznahen, französischen Versorgungsgebiete (aus saarländischer Sicht) einsehen.

Welche Standorte und DAB-Kanäle scheinen demnach realistisch zu sein?
(Vorbehaltlich von immer möglichen Änderungen seitens der Arcom bzw. der BNetzA im Koordinierungsverfahren)

Nach der Durchsicht der Daten bin ich zu dem Schluss gelangt, dass viele Standorte und Kanäle durch die Arcom bereinigt (zurückgezogen) wurden und sich nun ein realistisches Bild für den geplanten Ausbau bietet.
Diese "Bereinigung" kann man sich auf der Aufstellung am Schluss dieses Posts anschauen.


Muxe aus Frankreich, deren Empfang sich (im Saarland) durch den möglichen DAB-Netzausbau verbessern könnten:

Das sind die Vorgaben der Arcom, die bei der Einschätzung der Umsetzung der Anfragen zu den Standorten mit eine Rolle spielen.

DAB+-Versorgungszusagen für METZ 8A (Metz erweitert)

Abdeckung bei Sendebeginn: mindestens 30 % der im Kontingent enthaltenen Bevölkerung;
Deckung nach drei Jahren: mindestens 50 % der in die Zuteilung einbezogenen Bevölkerung;
Deckung nach sechs Jahren: mindestens 80 % der in die Zuteilung einbezogenen Bevölkerung.

Hier bestehen sehr gute Chancen, auf zukünftigen guten Indoorempfang und stabilen Empfang mit dem Autoradio.
Am 28.04.2024 wurden diese Änderungen mit dem entsprechenden Koordinierungsergebnis veröffentlicht.
8A.jpg
Hier eine Vergleichsmöglichkeit (Istzustand)
https://www.ukwtv.de/cms/frankreich-dab ... #METZ%208A


Für den Métropolitain 1 und Métropolitain 2 gibt es solche fixen Zusagen der DAB-Abdeckung nicht (es ist die Rede von 20% zum Beginn des Ausbaus und 75% nach acht Jahren)

Am 05.05.2024 gab es eine ganze Reihe von Anfragen bezüglich des Métropolitain 1 (11D).
11D.jpg
Hier eine Vergleichsmöglichkeit (Istzustand)
https://www.ukwtv.de/cms/frankreich-dab ... litain%201


Am 28.04.2024 erfolgte eine Anfrage bezüglich des Métropolitain 2 (8B) für Metz-Luttange.
Am 21.04.2024 bezüglich des Métropolitain 2 (6B) für Forbach.

Hier eine Vergleichsmöglichkeit 6B/8B (Istzustand)
https://www.ukwtv.de/cms/frankreich-dab ... litain%202


DAB+-Versorgungszusagen für 10D (Forbach local)

Abdeckung bei Sendebeginn: mindestens 40 % der im Kontingent enthaltenen Bevölkerung;
Abdeckung innerhalb von 2 Jahren nach Inkrafttreten der Genehmigungen in diesem Bereich: mindestens 60 % der in der Zuteilung enthaltenen Bevölkerung;
Abdeckung innerhalb von 4 Jahren nach Inkrafttreten der Genehmigungen in diesem Bereich: mindestens 80 % der im Kontingent enthaltenen Bevölkerung.

Der bereits koordinierte Standort Bitche kam am 28.04.2024 hinzu.

10D.jpg

Hier rechne ich auch mit Chancen, auf zukünftigen guten Indoorempfang und stabilen Empfang mit dem Autoradio.

Ich gehe davon aus, dass für Bouzonville, das zum Versorgungsgebiet des 10D gehört, wieder als Senderstandort angefragt wird (ggfls. auch für den 8A und den M1 und M2). Siehe dazu auch die Aufstellung am Schluss dieses Posts.


Bei den folgenden Ensembles könnte es möglich sein, mit einer Außenrichtfunkantenne den einzelnen Senderstandort mit genug Leistung einzufangen, um ihn über die Hausverteilanlage am DAB-Empfänger hörbar zu machen:

Zusagen für die DAB+-Abdeckung für METZ 5A (Metz local):

Abdeckung bei Sendebeginn: mindestens 40 % der im Kontingent enthaltenen Bevölkerung;
Abdeckung nach zwei Jahren: mindestens 60 % der in die Zuteilung einbezogenen Bevölkerung;
Deckung nach vier Jahren: mindestens 80 % der in die Zuteilung einbezogenen Bevölkerung.

Empfang aus Metz ist möglich, aber nur mit Aufwand.

Die 5A-Standorte wurde am 21.04.2024 angefragt und dürften keine Empfangsverbesserung im Saarland bringen.
Metz 5A local.jpg
Hier eine Vergleichsmöglichkeit (Istzustand)
https://www.ukwtv.de/cms/frankreich-dab ... #METZ%205A

Zusagen zur DAB Abdeckung für NANCY 8D6A (Nancy erweitert):

Abdeckung bei Sendebeginn: mindestens 30 % der im Kontingent enthaltenen Bevölkerung;
Deckung nach drei Jahren: mindestens 50 % der in die Zuteilung einbezogenen Bevölkerung;
Deckung nach sechs Jahren: mindestens 80 % der in die Zuteilung einbezogenen Bevölkerung.

Dieses Ensemble ist auf 6A (Saint-Dié 2/Mont d'Ormont) bereits zu empfangen. Die Planungen aus Nancy (8D) lassen auf einen weiteren, empfangbaren Standort hoffen.

Hier eine Vergleichsmöglichkeit (Istzustand)
https://www.ukwtv.de/cms/frankreich-dab ... NCY%208D6A


Kanal 7B vom Standort Saint-Dié 2/Mont d'Ormont (Saint-Dié local?) wurde am 28.04.2024 angefragt und könnte analog des 6A im Saarland empfangen werden.


Interessant und spannend sind die am 28.04.2024 angefragten Standorte für 11B (Vittel local). Sie sind bereits mit 5 kW (teilweise mit Ausblendungen Richtung Osten) koordiniert.
11B.jpg
Bringen die teilweise sehr exponierten Standorte Empfang im Saarland und wie wirkt sich das auf den OAS BW aus?
https://www.ukwtv.de/cms/deutschland-da ... l#OAS%20BW


Der Standort Morhange 6C SXBLOCAL+ (Strasbourg local 1) wurde am 14.04.2024 angefragt. Aufgrund der relativen Nähe (36,2 KM), Höhe der Antenne auf 386m und 5kW Strahlleistung könnte der Sendersuchlauf vielleicht hängen bleiben.
https://www.ukwtv.de/cms/frankreich-dab ... l#SXBLOCAL+


Interessant ist der Vergleich der Planungen vom 31.12.2023 mit dem Stand vom 09.06.2024. Aufgrund der Änderungen, Wegfälle und Neuzugänge kann man sich ein gutes Bild machen, was Stand der Dinge ist. Man sollte aber bedenken, dass dies nur ein Stichtagsvergleich ist und daher nicht jede Änderung dargestellt werden kann.

Vergleich 1.jpg
Vergleich 2.jpg
Vergleich 3.jpg
Vergleich 4.jpg
Vergleich 5.jpg
Bild
Bild
Bild


Wie realistisch erscheint also der geplante Ausbau mit den in der Koordinierung befindlichen Senderstandorten?

Nach Durchsicht der Daten der Bundesnetzagentur erscheint es mit so, dass Senderstandorte, wenn sie in Betrieb sind, aus dem Datenbestand entfernt werden und bereits mit einem Kanal koordinierte Standorte ebenfalls entfernt werden, wenn sich dieser Standort oder Kanal erledigt hat. Ebenso wird mit entsprechenden Anfragen verfahren.
Daher gehe ich davon aus, dass mit den Standorten und Kanälen in der aktuellen Liste weiter geplant wird. Dies betrifft auch Standorte mit Leistungserhöhungen oder Änderungen des Strahlungsdiagrammes.

Die Kanäle 6A - 6D scheinen angemessen koordiniert zu sein um eine gute Versorgung in Frankreich zu garantieren. Die dort enthaltenen exponierten Standorte gibt es auch ähnlich in den deutschen DAB-Netzen!

Bild

Es sieht so aus, als ob tatsächlich im ersten Schritt nur die Autobahnen mit teilweise zweitklassigen Standorten versorgt worden sind. Die Ausbauverpflichtung zu den Vorgaben der Versorung der Bevölkerung mit DAB, wird in den nächsten Schritten mit reichweitenstärkeren Standorten umgesetzt.
Ob dann wirklich ein Standortwechsel der bisherigen Sender erfolgt, erscheint mir fraglich. Man lässt sie weiter laufen, um an den Autobahnen garantierten, durchgehenden Empfang zu haben und mit den neuen Großstandorten die Fläche nach den gesetzlichen Bestimmungen zu versorgen.

Mir scheint es so, als ob sich die Betreiber (TDF und Créacast) der Senderanlagen die geplante, stufenweise Einführung der DAB-Sendetechnik geschickt zu Nutze machen, um über Jahre hinweg im Geschäft zu bleiben. Schließlich ist es ja so von zuständiger Seite beschlossen worden.

Das größte Problem dürfte aber wohl die Finanzierung des Ausbaus sein. Beteiligen sich staatlich Stellen mit Zuschüssen oder muss alles privatwirtschaflich finanziert werden? Hoffen wir mal, dass sich Frankreich an dem deutschen DAB-Netz orientiert und es zu einem ordentlichen Ausbau kommt.
3H-VHF-16-LOG
Diamond MR 77
RTL-SDR BLOG V.3
SDRplay RSPdx-R2
QIRX 4.2.3
omy
Beiträge: 38
Registriert: Di 6. Okt 2020, 11:04

Re: DAB Frankreich

Beitrag von omy »

Erstmal vielen Dank an DABär für die vielen interessanten Beiträge, die allesamt für mich und bestimmt für viele andere mehr, von Nutzen sind!!!
Ist natürlich mit Blick auf das Saarland, doch ich habe die Hoffnung das auch Kanal 5A bald für mich empfangbar wird (Konzer Tälchen).
Gibt es denn schon Hinweise, wann neue Sender in Betrieb gehen?
Antworten