Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
DXer
Beiträge: 264
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 11:48

Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von DXer »

Da in Russland inzwischen die Webseiten einiger westlicher TV-Sender (BBC, DW-TV u.a.) gesperrt sind, frage ich mich, welche Möglichkeiten es gibt, jene via Sat zu empfangen.
In Sankt Petersburg dürfte dies sicher problemlos möglich sein, aber wie schaut es in Moskau oder Jekaterinburg aus?

Hier ist ja schon viel über die Bedeutung des Mittelwellen- und Kurzwellenrundfunks in Krisenzeiten diskutiert worden, während der Verbreitungsweg Satellit in diesem Kontext kaum eine Beachtung gefunden hat.
Letzterer bietet jedoch einen unschätzbaren Vorteil: Während sich terrestrische Hörfunkprogramme stören lassen, ist dies bei Sat-Ausstrahlungen zwar nicht unmöglich, aber weitaus aufwendiger.
Ich möchte daran erinnern, dass selbst im Iran via Satellit ein unzensierter Empfang regierungskritischer Programme möglich ist, ungeachtet des dortigen Verbots, entsprechende Antennen zu errichten.
Der Versuch der russischen Regierung, eine wahrheitsgemäße Berichterstattung vom Krieg in der Ukraine der eigenen Bevölkerung vorzuenthalten, dürfte angesichts der Möglichkeit, zumindest Teile des riesigen Landes per Satellit mit unabhängigen Programmen zu versorgen, nur schwerlich gelingen.
Fraglich ist freilich, ob und inwieweit derartige Programme in Russland geschaut werden und wem die Bevölkerung eher einen Glauben schenkt: den kremlnahen Medien oder den ausländischen TV-Sendern, die ja geradezu entgegengesetzt über das Geschehen berichten.
Hat jemand von euch diesbezüglich nähere Infos?
elchris
Beiträge: 156
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von elchris »

Der europäische Teil Russlands mitsamt der größten Städte wird durch Hotbird 13°E sehr gut abgedeckt, leider sind auf dem "Europasatteliten" nahezu keine deutschen Sachen mehr zu finden, früher gab es mit dem Ersten, ZDF sowie RTL, RTL2 und VOX ein kleines deutsches Paket. Heute ist an deutschsprachigen Programmen nurmehr arte (Französische Variante) sowie SRFinfo empfangbar. Astra endet irgendwo in Weissrussland.

Der große ferne Osten wird mit westlichen Medien über Satellit kaum erreicht.
Servus aus München und Niederbayern.
Unterwegs auf Schiene und Straße mit DAB+ und viel Handyzeugs.
Optimierer
Beiträge: 157
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 21:42

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von Optimierer »

Gerade die russische Version von Euronews auf Hotbird könnte in diesem Zusammenhang interessant sein. Euronews berichtet sehr ausführlich über die Konfrontation Russland-Ukraine und auch über die (wirkliche) Situation in Russland. Hotbird ist mit 100 cm Spiegeln bis kurz vor Moskau zu empfangen.
andimik
Beiträge: 4178
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von andimik »

Euronews hab ich in einer Liste auch auf einem russischen Satelliten gefunden. Ich nimm an, diese Version kommt aus Russland.

https://www.flysat.com/en/satellite/express-at1
Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 395
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von Saarländer (aus Elm) »

Laut Lyngsat ist dort aber ebenso wie auf anderen 'westlichen' Sendern nur noch eine Infokarte drauf.

https://www.lyngsat.com/packages/Trikol ... r-56E.html
andimik
Beiträge: 4178
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von andimik »

Eine Infokarte mit ca. 2 MBit?

https://www.digitalbitrate.com/dtv.php? ... 01&lang=en

Anhand der Bitraten sehe ich keine Änderungen...
Robert S.
Moderator
Beiträge: 175
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35
Wohnort: Steinheid,Thüringer Wald

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von Robert S. »

In der Region Königsberg (Kaliningrad) sollte doch auch Astra mit dem "nassen Finger" noch funktionieren,gehört ja auch zu Russland.
QTH:Steinheid-Thüringer Wald (Lkr Sonneberg) 4 km neben Bleßberg
EMPFÄNGER: Bremen 74,SONY XDR-S3HD , PHILIPS FW 630 (110 Khz Filter), DEGEN 1103 (53 Khz Filter),ROADSTAR,MICROSPOT RA-318Cубotниk УДЛ-09
DXer
Beiträge: 264
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 11:48

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von DXer »

Dort wohnen aber verhältnismäßig wenige Leute.
Ich frage mich, warum nicht auf ASTRA 4.8° Ost ein Transponder mit unabhängigen Programmen, die sich an die Bevölkerung in Russland richten (EuroNews, DW-TX, BBC World, Radio Svoboda ...), eingerichtet wird. Der müsste selbst in Moskau mit 50cm-Schüsseln empfangbar sein.
Saarländer (aus Elm)
Beiträge: 395
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:59
Wohnort: 6631 Elm/Saar

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von Saarländer (aus Elm) »

Zumindest Current Time (Настоящее Время) wurde vor ein paar Tagen auf Astra 4A aufgeschaltet. Ein zusätzlicher Audiokanal enthält aber nur den TV-Ton. Radioprogramme von RFE/RL fehlen noch.
DXer
Beiträge: 264
Registriert: Mo 10. Sep 2018, 11:48

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von DXer »

Na, das ist doch schon mal was.
Die Wahrheit über den Ukraine-Krieg wird auch in Russland nicht verborgen bleiben.
elchris
Beiträge: 156
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:48
Wohnort: hier

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von elchris »

Neu auf 4,8°E:

Radio Svoboda
CNN international
Servus aus München und Niederbayern.
Unterwegs auf Schiene und Straße mit DAB+ und viel Handyzeugs.
Funker Tommy
Beiträge: 440
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von Funker Tommy »

CNN 12207 V 30000
VOA /Svob. 11746 V 30000 tests

Cnn feeds 12603 H 4610
12592 H 3255
12598 H 3255
DH0GHU
Beiträge: 5357
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von DH0GHU »

Gibt es Daten darüber, wie häufig in Russland Sat-TV als Empfangsweg genutzt wird? Gerade in den Großstädten scheint es ein ganz gutes terrestrisches Angebot zu geben und sicherlich auch viel Kabelfernsehen und IPTV.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Lebe stets so, dass die fckAfD dagegen ist!
MHM
Beiträge: 350
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von MHM »

Freilich kenne ich nicht alle russischen Städte, aber in Novosibirsk und in Omsk scheint Sat-Empfang kaum eine Rolle zu spielen. Parabolantennen muß man wirklich suchen, stattdessen sind die Hausdächer voll mit Yagi-Antennen einschließlich Antennen für Band I. Es erfolgt aber allmählich die Umstellung von Analog-TV auf DVB-T, es gibt zwei Muxe in der Stadt. Die Kurzwelle ist übrigens sehr gut belegt mit chinesischen Stationen, Mittelwelle ist in der Stadt problematisch wegen knatternder Stromleitungen.
793267
Beiträge: 979
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Empfang unabhängiger westlicher TV-Sender in Russland via Satellit

Beitrag von 793267 »

Empfang unabhängiger westlicher Sender. in Russland, via Satellit/KW/MW/LW, wird immer wichtiger.
Russisches Gericht verbietet Facebook und Instagram
Ein Gericht in Moskau hat die Internetplattformen Facebook und Instagram in Russland verboten. Der Mutterkonzern Meta wurde als "extremistisch" eingestuft, berichten mehrere Staatsmedien. Zuvor hatte der russische Inlandsgeheimdienst dem Unternehmen vorgeworfen, gegen Russland und dessen Streitkräfte zu agitieren. Hintergrund ist eine Entscheidung Metas, Aufrufe zur Gewalt gegen russische Truppen in der Ukraine zuzulassen. Das Urteil ist Teil der Bemühungen Moskaus, die Informationen über den Krieg gegen die Ukraine zu kontrollieren. Auch Twitter ist in Russland derzeit nicht mehr abrufbar. Die Plattform WhatsApp wurde von dem Verbot dagegen ausdrücklich ausgenommen. | 21.03.2022 18:50 Uhr
https://www.ndr.de/nachrichten/info/mel ... usgenommen
Antworten