** Der ultimative CORONA-Thread **

Willkommen im OT-Forum, wo sich unsere Community über die täglichen Dinge des Lebens abseits des DXens unterhält.
ulionken
Beiträge: 345
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von ulionken »

Es ist klar, dass sich das Virus wieder lokal ausbreiten kann, wenn sich einzelne Leute unvernünftig verhalten. Das Restaurant im Landkreis Leer und die 40 Infizierten nach einem Baptisten-Gottesdienst in Frankfurt sind Beispiele. Die Fallzahlen sind jetzt aber so niedrig, dass man den Infektionsketten nachgehen und die möglicherweise Betroffenen testen bzw. in Quarantäne schicken kann. Das wird in den kommenden Wochen noch öfters passieren und ist nach meiner Meinung kein Grund für Panik.

Was die Mund-Nasen-Bedeckung angeht: Steinigt mich, aber ich halte das nicht für *die* entscheidende Massnahme, die Infektionszahlen tief zu halten. In der Schweiz gibt es diese Verpflichtung nicht, nur eine Empfehlung, man sieht kaum Leute mit MNS herumlaufen, und trotzdem sind die Fallzahlen auf tiefem Niveau weiter am Abnehmen. Der MNS kann also gar nicht so entscheidend sein (auch wenn er natürlich im Einzelfall eine Infektion Anderer verhindern kann, und ich selber mich auch in CH strikt dran halte, wenn ich die 1.5-2 m Abstand nicht einhalten kann).

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Chris_BLN
Beiträge: 567
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chris_BLN »

das letzte MHz hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 15:50
Der eine Ruft "meine Grundrechte sind in Gefahr", gefährdet aber genau damit die Grundrechte anderer :verrueckt:
Das allerverrückteste daran ist aber wohl, dass die, die am lautesten wegen vermeintlicher Grundrechteeinschränkung schreien, oft die gleichen sind, die bereits vor Corona das deutsche Grundgesetz nur zu gerne zur Hölle fahren gesehen hätten.

PAM
Beiträge: 8606
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von PAM »

...und von denen manche die jetzige Bundesrepublik für nicht existent halten. Es sollen jene gewesen sein, die es am Großen Stern eskalieren ließen.
[JO62rr] 🌐

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 1489
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chief Wiggum »

das letzte MHz hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 15:50
Chief Wiggum hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 15:46
Dann dürfte jeder Mensch selbst entscheiden, wie er mit der aktuellen Lage umgeht.
So einfach wäre es nicht, denn das Fehlverhalten anderer kann dein Leben beeinflussen, also wäre es nicht mehr deine freie Entscheidung. Das ist ja das Paradoxe: Der eine Ruft "meine Grundrechte sind in Gefahr", gefährdet aber genau damit die Grundrechte anderer :verrueckt:
Hier gings mir nur um die "Naturgesetze".
https://www.senderfotos-bb.de - Senderfotos aus dem Osten Deutschlands .

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 1489
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chief Wiggum »

Mehr als 40 Menschen infizieren sich bei Gottesdienstbesuch
https://www.tagesspiegel.de/politik/seh ... 54262.html

Und dabei hatten sie doch von ihrem Gott nur das Beste gewollt... :mad:
https://www.senderfotos-bb.de - Senderfotos aus dem Osten Deutschlands .

das letzte MHz
Beiträge: 3941
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von das letzte MHz »

Chief Wiggum hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 16:08
Hier gings mir nur um die "Naturgesetze".
Anarchie ist kein Naturgesetz :opa:
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 1489
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chief Wiggum »

Wie regelt es die Tierwelt?
https://www.senderfotos-bb.de - Senderfotos aus dem Osten Deutschlands .

PAM
Beiträge: 8606
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 12:35

** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von PAM »

Fressen oder gefressen werden! 🐊
[JO62rr] 🌐

das letzte MHz
Beiträge: 3941
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von das letzte MHz »

Chief Wiggum hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 16:44
Wie regelt es die Tierwelt?
https://www.welt.de/wissenschaft/tierwe ... nigge.html
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

Thomas(Metal)
Beiträge: 553
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Thomas(Metal) »

Chris_BLN hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 15:36
Im Land der nicht ganz dichten Denker hingegen heben Gerichte Corona-Schutzmaßnahmen auf. Justiz versucht, Naturgesetze zu kontrollieren. Eine zutiefst paranoide Gesellschaft, in der wir leben. Warum sind Deutsche so?
Dem vermag ich mich so nicht anzuschließen. Naturgesetze gelten für alle. Daran zweifele ich keinesfalls. Dennoch legt die Gesellschaft fest wie stark man schädliches oder schädigendes Verhalten zuläßt. Entscheiden tut derartiges in letzter Konsequenz die Justiz.
Ein weniger aufgeladenes Thema wie Corona derzeit, aber vielleicht ein guter Vergleich: Genußmittel aller Art; auch die pöhsen Drogen. Schädlich sind sie in irgend einer Form alle. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Auch andere werden u. U. geschädigt. Und dennoch wird durch den jeweiligen Staat festgelegt welche und in welchem Umfang genutzt werden, bzw. dürfen. :drink: :cool:
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

Habakukk
Beiträge: 2065
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Habakukk »

ulionken hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 15:53
Es ist klar, dass sich das Virus wieder lokal ausbreiten kann, wenn sich einzelne Leute unvernünftig verhalten. Das Restaurant im Landkreis Leer und die 40 Infizierten nach einem Baptisten-Gottesdienst in Frankfurt sind Beispiele. Die Fallzahlen sind jetzt aber so niedrig, dass man den Infektionsketten nachgehen und die möglicherweise Betroffenen testen bzw. in Quarantäne schicken kann.
Das dachte man ja am Anfang der ersten Welle auch. Erinnert ihr euch noch, als es nur um die paar Hanseln von Webasto ging? Wir können die Infektionsketten nachvollziehen. Wenige Wochen später sah die Lage schon anders aus.

Dass Ramelow die Maskenpflicht aufhebt, nun gut, darüber lässt sich streiten. Aber er will ja auch die Kontaktbeschränkungen aufheben. Sprich, in Thüringen wird man sich wieder in großen Gruppen zusammen rotten können, ohne Mindestabstand. Auf freiwillige Selbstbeschränkung ist geschissen, das hat schon vor dem Lockdown nicht funktioniert. Das in Thüringen hat Potenzial für eine zweite Welle, v.a. wenn auch noch andere Länder nachziehen.

Bleibt zu hoffen, dass alleine das Fehlen von echten Massenveranstaltungen ausreicht, eine zweite Welle zu verhindern. Apres-Ski und Starkbierfeste haben ja maßgeblich zur ersten Welle beigetragen. Solange wenigstens sowas fehlt, kommt es vielleicht nicht ganz so schlimm.

Mir persönlich wäre jedenfalls eine weiterhin vorsichtige Öffnung lieber als kurzfristig wieder alle Freiheiten zu haben, die in einem zweiten Lockdown im Sommer oder Herbst enden. Davon hat dann niemand was. Und dafür mache ich dann auch all die Leute verantwortlich, denen es nicht schnell genug gehen konnte.

Chris_BLN
Beiträge: 567
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Chris_BLN »

Die Maßnahmen in Thüringen sollen ja soweit ich das mitbekommen habe auf die regionale (kommunale) Ebene verlagert werden. Je länger das in meinem blonden Hirn wirkt, umso mehr könnte ich mir ein Kalkül vorstellen: während in Jena oder Erfurt die Leute wieder weitgehend frei vor und vielleicht in den Lokalen sitzen dürfen, müssen Greiz, Sonneberg oder Gera den Leuten den "Maulkorb" vorschreiben, weil die Grenzwerte gerissen wurden. Das tut dann doppelt weh und führt hoffentlich zur Beendigung der blödsinnigen Proteste. Leider aber um den Preis, dass da noch mehr Leute bei draufgehen.

Ich werde dann wohl mit FFP3-Maske einkaufen gehen müssen. Vielleicht noch die bis auf kleine Schlitze spriterdichte Schutzbrille dazu, die ich für manche Arbeiten im Haus (Wände mit Sumpfkalk streichen, Arbeiten mit Wasserstoffperoxid) verwende. Hätte dann bissl was von 70er-Jahre-Brillenmode.

TobiasF
Beiträge: 710
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von TobiasF »

Wenn die Mundschutzpflicht in kommunale Hände gelegt wird, wird sie in Jena bestimmt weitergelten. Immerhin sind sie so glühende Befürworter der Mundschutzpflicht, dass sie diese als Allererste in Eigenregie eingeführt haben.

Der Laschet wird bestimmt bald nachziehen mit der Abschaffung der Mundschutzpflicht. Auf dass NRW wieder zur Corona-Hochburg wird. (Ein Glück, dass ich nicht in NRW lebe!)
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, Fairphone 2

das letzte MHz
Beiträge: 3941
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:31
Wohnort: zwischen Gut und Böse

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von das letzte MHz »

TobiasF hat geschrieben:
Sa 23. Mai 2020, 22:36
Wenn die Mundschutzpflicht in kommunale Hände gelegt wird, wird sie in Jena bestimmt weitergelten. Immerhin sind sie so glühende Befürworter der Mundschutzpflicht, dass sie diese als Allererste in Eigenregie eingeführt haben.
Würde ich auch vermuten, dass Jena noch lange dabei bleiben wird. Generell macht es Sinn bis zur generellen Verfügbarkeit einer wirksamen Impfung die Vorsichtsmaßnahmen, insbesondere die Mund-Nasen-Bedeckungspflicht, den Abstand zu anderen Personen und keine Menschenansammlungen, beizubehalten. Wie schnell das Infektionsgeschehen wieder aufflammt sieht man an den Hotspots, wo man es nicht so ernst genommen hat. Da haben teilweise relativ kurze Kontakte mit nur einem einzigen Infizieren gereicht um viele Menschen anzustecken. Das wiederum reicht für einen Flächenbrand, wenn niemand mehr vorsichtig ist. Bleiben alle wachsam, kann so ein lokaler Hotspot sicherlich gut kontrolliert werden, aber eben nur dann.

Zumal ein Ende ja schon vage in Sicht ist. Die Impfstoffentwicklung scheint ja bisher recht positiv und ziemlich schnell zu verlaufen. Ich glaube wir reden nur noch von wenigen Monaten (ich bleibe bei meiner schon früher geäußerten Prognose von Herbst 2020 für einen verfügbaren Impfstoff).
Hitradio KBBL Springfield - nur echt auf 102.5 MHz! :: Der Wille entscheidet.

Felix II
Beiträge: 389
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:56

Re: ** Der ultimative CORONA-Thread **

Beitrag von Felix II »

zusammen rotten
Das ist rotestes Kommunistensprech welches im Osten Deutschlands von der Regierung und der Stasi dahinter verwendet wurde um Leute zu dis­kre­di­tie­ren welche sich nach deren Ansicht "feindlich negativ" verhielten.

Treffen von Freunden und Bekannten als "Zusammenrottungen" zu bezeichnen ist einfach mehr als nur daneben und unpassend.
mfG: Felix II

[hr]

ein Ponyhof ist kein Ponyhof.

Wikipedia: Standart bezeichnet häufig eine Falschschreibung des Wortes Standard

Antworten