DK: MTV Radio und Radio4 gestartet, Classic FM auf dem Weg zum landesweiten Network

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Antworten
bennySL
Beiträge: 75
Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:05
Wohnort: Kappeln Schlei

DK: MTV Radio und Radio4 gestartet, Classic FM auf dem Weg zum landesweiten Network

Beitrag von bennySL » Mo 4. Nov 2019, 01:33

Viel neues im Staate Dänemark!

Die Oldiestation Classic FM bei unseren nördlichen Nachbarn erweitert heimlich still und leise, Schritt für Schritt sein Sendegebiet. Allein in diesem Monat kommen wieder ein Dutzend Frequenzen dazu, durch die Übernahme der Lokalsender aus Rinköbing/Skern/Holstebro zum 1.11. und das bisherige DinRadio aus Aarhus zum 30.11 kommt dann auch noch dazu. Das war abzusehen, in Kopenhagen ist DinRadio schon vor längerer Zeit verschwunden. Classic FM ist neben Skala FM und Radio VLR aus dem selben HAus (Jysk-fynske Medier) seit 15 Jahren dabei drei landesweite Privatnetzwerke durch die Hintertür auszubauen nur mit Lokalfrequenzen von schwacher Leistung als Konkurrenz zum landesweiten Monopolist Bauer Media (mit seinen 6 Programmen). Und scheinen damit durchzukommen. Die Politik merkt es nicht einmal.

Damit ist Classic FM mittlerweile fast in ganz Süd- und Mittjütland und in der zweitgrößten Stadt des Landes auf UKW vertreten. Inzwischen haben die (auch durch den Aufkauf von Radio Als und Übernahme von Radio Mojn-Frequenzen) eine stattliche Anzahl an Stationen geschluckt und ist auch auf Fynen durch die Übernahme der ehem. Radio ALFA Sydfyn-Frequenzen vertreten. Classic FM kann man heute schon durchgehend von Esbjerg bis Odense hören. Mal schauen wie lange es dauert bis Radio ALFA in Mittjütland/Skive auch zu Classic wird.

Das selbe bei Skala FM (ursprünglich Lokalradio aus Kolding) und Radio VLR (Vejle Lokalradio) - die haben eine Abdeckung bis nach Struer im Norden, bis nach Neumünster im Süden, Varde/N.Nebel im Westen und bis fast nach Seeland im Osten. Völlig absurd die Idee, dass jemand in Esbjerg oder Odense ein Lokalradio aus Vejle hören sollte. DIe Musik ist sowieso absolut die gleiche bei VLR und Skala FM.

Das Anfang November in Kopenhagen von TVR (betreibt auch NRJ DK) auf der 98,6 MHz (vormals Energy, Radio Nord FM, Classic Rock...) und landesweit über DAB gestartete MTV Radio dürfte ein heißer Anwärter sein damit Classic FM innerhalb der nächsten 2-3 Jahre auch in der Hauptstadt Fuß fassen könnte. TVR hat mit seinen Projekten bisher keinen langen Atem bewiesen und immer recht schnell wieder die Frequenzbelegung umgeschmissen, ohne große Ankündung. So war nach nur rund 2 Jahren plötzlich auf den früheren Nord FM Frequenzen die Wiederauflage des dänischen NRJ zu hören. Mit diesem neuen MTV-Franchise ohne bewegtes Bild will man sich die Bekanntheit des gleichnamigen Fernsehsenders der internationalen Marke MTV zu Nutzen machen, nimmt sich aber selbst bei seinem eigenen NRJ-Ableger die Hörer weg. Auf DAB sind beide (NRJ DK und MTV DK) landesweit vertreten und erreichen somit 90 Prozent der Einwohner.

Eine landesweite DAB Verbreitung von Classic FM scheint, wenn es nicht an Lizenzierungsgründen (rechtlich gelten alle Werbefenster als eigene Lokalstationen) scheitert, nur noch der Frage im Wege zu stehen, welche der Dutzend Versionen man da aufschalten sollte, oder eine neutrale ohne Werbung wie bei NRJ der Fall... (die UKW-Version mit Werbung lief nur zeitlang im KPH-DAB).

Weitgehend unbemerkt hat sich am 31. oktober auch nach nur 8 Jahren Radio24Syv verabschiedet. Nachfolger ist Radio4, ein privat betriebenes Talkradio mit öffentlich-rechtlichem Format, aber aus Steuern finanziert und durch den Staat mit Einnahmen aus öffentlicher Hand auf Jahre subventioniert. Radio4 ist landesweit über UKW und auch auf den früheren DAB Programmplatz von Radio24Syv zu hören.

Der Sendetermin von LOUD, einem neuen Jugendradio von einem Konsortium verschiedener Zeitungsverlage, Lokalradios, Museen und Konzertveranstalter wurde auf April 2020 terminiert. Dieses Projekt was nur auf dem Papier besteht bislang, hatte sich gegen zwei andere Angebote, darunter denen von Radio24Syv und einem dän. Fernsehsender durchgesetzt. Ein medienpolitisches Possenspiel, weil keiner so genau weiß, was die eigentlich vorhaben. Diese Station wird dann nur über DAB zum hören sein, heißt es. Ein Platz wird ja bald frei (nämlich der von DR P7 Hits). Man darf ja mal gespannt sein auf die neue Lizenzperiode von FM5. Würde wohl keinen überraschen wenn NOVA in einigen Jahren für LOUD Platz machen muss als Gegenpol zu Bauer Media.

kram5610
Beiträge: 32
Registriert: Do 20. Sep 2018, 12:11
Wohnort: Flensburg

Re: DK: MTV Radio und Radio4 gestartet, Classic FM auf dem Weg zum landesweiten Network

Beitrag von kram5610 » Mo 4. Nov 2019, 10:16

bennySL hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 01:33
Viel neues im Staate Dänemark!

Die Oldiestation Classic FM bei unseren nördlichen Nachbarn erweitert heimlich still und leise, Schritt für Schritt sein Sendegebiet. Allein in diesem Monat kommen wieder ein Dutzend Frequenzen dazu, durch die Übernahme der Lokalsender aus Rinköbing/Skern/Holstebro zum 1.11. und das bisherige DinRadio aus Aarhus zum 30.11 kommt dann auch noch dazu. Das war abzusehen, in Kopenhagen ist DinRadio schon vor längerer Zeit verschwunden. Classic FM ist neben Skala FM und Radio VLR aus dem selben HAus (Jysk-fynske Medier) seit 15 Jahren dabei drei landesweite Privatnetzwerke durch die Hintertür auszubauen nur mit Lokalfrequenzen von schwacher Leistung als Konkurrenz zum landesweiten Monopolist Bauer Media (mit seinen 6 Programmen). Und scheinen damit durchzukommen. Die Politik merkt es nicht einmal.
Es interessiert die Politik halt nicht - bemerkt wurde es aber von vielen Politkern, die es zum Teil befürworten!
bennySL hat geschrieben:
Mo 4. Nov 2019, 01:33
Weitgehend unbemerkt hat sich am 31. oktober auch nach nur 8 Jahren Radio24Syv verabschiedet. Nachfolger ist Radio4, ein privat betriebenes Talkradio mit öffentlich-rechtlichem Format, aber aus Steuern finanziert und durch den Staat mit Einnahmen aus öffentlicher Hand auf Jahre subventioniert. Radio4 ist landesweit über UKW und auch auf den früheren DAB Programmplatz von Radio24Syv zu hören.
Wie kommst du dadrauf? Einige prominente Politiker (darunter der Deutsch/Däne „Jens Rohde“) fordert sogar eine Neuausschreibung. In den letzten Tagen wurdeN darüber sehr viel berichtet (DR, TV2 usw).... Viele Prominente Dänen boykottierten den neuen Sender „Radio4“

Gruß
Morten Hesseldahl

catperson
Beiträge: 36
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:50

Re: DK: MTV Radio und Radio4 gestartet, Classic FM auf dem Weg zum landesweiten Network

Beitrag von catperson » Mo 4. Nov 2019, 12:30

Mal 'ne dumme Zwischenfrage von jemand, der sich in der dänischen Radioszene überhaupt nicht auskennt:

Haben die Lokalsender nicht die Auflage, (eine Mindestmenge von) Lokalprogramm zu senden?


Catperson

Dr. Antenne
Beiträge: 70
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:36
Wohnort: Hannover

Re: DK: MTV Radio und Radio4 gestartet, Classic FM auf dem Weg zum landesweiten Network

Beitrag von Dr. Antenne » Mo 4. Nov 2019, 15:26

Mal schauen wie lange es dauert bis Radio ALFA in Mittjütland/Skive auch zu Classic wird.
Im Kontext der Übernahme von Radio Max ist es verständlich, wieso die Frequenzen aus Oksbøl (105.8) und Nørre Nebel (105.2) nach Süden umkoordiniert wurden.

Als potenziellen Übernahmekandidaten sehe ich hier Radio Solo noch vor Radio Alfa. Solo hat genau die passenden „Inseln“, die Classic FM bisher fehlen: Aarhus/Østjylland, Skive/Salling (Südhälfte schon durch die benachbarte 106.5 abgedeckt) sowie Herning/Midtjylland im Verbund mit Silkeborg. Fehlen nur noch Vendsyssel, Mors, Himmerland und Thy. Dafür könnte man sich mal bei Radio Nordjyske umsehen...
Digitalradios: JBL TUNER, Noxon DRADIO 100, Sony DAB+ Wecker
Autoradios: DISCOVER MEDIA @ 2016 VW Golf 7 2.0 TDI Highline, RMT 200 @ VW Passat 3B Variant V6 TDI Comfortline

bennySL
Beiträge: 75
Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:05
Wohnort: Kappeln Schlei

Re: DK: MTV Radio und Radio4 gestartet, Classic FM auf dem Weg zum landesweiten Network

Beitrag von bennySL » Mo 4. Nov 2019, 21:12

In Deutschland war überhaupt nichts von der Einstellung Radio 24Syv zu lesen, nicht einmal bei der Radiowoche habe ich dazu einen aktuellen Artikel gefunden. Und die haben eine eigene Europa-Rubrik.

In Aarhus braucht man keine Frequenz mehr, da bekommen sie ja in drei Wochen die 107,6 aus Söften von Din Radio Jylland. Die ist äußerst weitreichend und wird eigentlich nur im Westen von Radio Skive, im Süden von Radio Globus, im Osten von The Voice und bei Hochdruck durch die OstseeWelle begrenzt. Ansonsten hört man den schon mal hinter der Grenze auf deutscher Seite im Auto. Auch die 105,6 aus Knebel geht am 1.12. an Classic FM, das damit Aarhus komplett abdeckt. Dopplelte Frequenzen teilt man sicher "gerne" bei VLR / Skala FM unter sich auf, ist ja der selbe Verlag.

Stimmt, Solo FM hatte ich ganz vergessen. Der läuft ohnehin seit Jahren nur auf Sparflamme (inklusive automatischer Ansagen für Zeit und Wetter - "Es ist X Uhr, die Temperatur draußen ist X Grad" von einem älteren Herren alle halbe Stunde rund um die Uhr! da war damals nur NOVA FM mit den automatisierten Interpret- und Titelansagen noch kreativer...). Dann wird man sicherlich Radio ALFA im 25. Jahr seines Bestehens nicht opfern, zumal ja Classic FM außer am Morgen auch überwiegend nur aus vorproduzierten Nonstopmusik-Sendungen besteht. In den sauren Apfel (eigene lokale Frühsendung) mussten sie ja auch bei der Einverleibung von Radio Als beißen.

Radio Nordjyske wird denke ich auch irgendwann an Classic FM angegliedert, vielleicht auch eine Station aus dem Limfjordverbund. Mit der 94,7 MHz hätte man eine gigantische Reichweite. Und dann gibt es da oben noch ein Radio NORD (was nichts mit dem Nord FM aus Kopenhagen zu tun hatte), was vor sich hindümpelt (Thy, Thisted, Nibe, Frederikshafen, Mariager usw.). Auch ein klassischer Fall für Classic FM oder VLR / Skala FM-Übernahme. Damit hätte man dann auch eine Frequenz in Aalborg und deren Sender haben alle deutlich über 1000 Watt.

Die 105,2 aus N.Nebel kenne ich auch noch, das war eine der alten Stammfrequenzen von Radio Charlie aus Varde (zusammen mit 106,6 und der Hauptfrequenz 95,3),

Lokales senden tun sie ja: Werbung! Und das nicht gerade wenig jede Stunde. Manchmal auch noch ein lokales Wetter oder wie im Fall von Skala FM deutsche Nachrichten für die Minderheit in Nordschleswig.

Ich finde es schade, dass gerade der vor einigen Jahren eingesetzte Trend, wieder neue Lokalstationen zu gründen (Radio Victoria Esbjerg, Radio Viva FM Kolding, Radio SNR Skanderborg, Radio Varde) offenbar schon wieder vorbei ist.

Im Übrigen muss man die Frequenzbunkerei von den Verlagen auch vor dem Hintergrund sehen dass diese ja alle an dem neuen Jugend-Talkradio LOUD für junge Leute beteiligt sind und dieses sicherlich irgendwann auch mal auf UKW bringen wollen. Ich denke der ganz große Paukenschlag wird erst kommen in ein paar Jahren...Wartet mal ab wie sich die dänische Radiolandschaft 2025 aussieht!

Dr. Antenne
Beiträge: 70
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:36
Wohnort: Hannover

Re: DK: MTV Radio und Radio4 gestartet, Classic FM auf dem Weg zum landesweiten Network

Beitrag von Dr. Antenne » Di 5. Nov 2019, 00:39

Die [107.6 Søften] ist äußerst weitreichend und wird eigentlich nur im Westen von Radio Skive, im Süden von Radio Globus, im Osten von The Voice und bei Hochdruck durch die OstseeWelle begrenzt. Ansonsten hört man den schon mal hinter der Grenze auf deutscher Seite im Auto. Auch die 105,6 aus Knebel geht am 1.12. an Classic FM, das damit Aarhus komplett abdeckt. Dopplelte Frequenzen teilt man sicher "gerne" bei VLR / Skala FM unter sich auf, ist ja der selbe Verlag.
Was sich anhand der Belegung von 97.4 Holstebro mit VLR (!) sehr anschaulich zeigt.

In Aarhus hat auch Radio Solo zurzeit keine direkte Frequenz, sondern strahlt nur von außerhalb ein. Ob mit oder ohne „Solo-Spekulatius“ erscheint die Übernahme von Din Radio schlüssig.
Stimmt, Solo FM hatte ich ganz vergessen. Der läuft ohnehin seit Jahren nur auf Sparflamme (inklusive automatischer Ansagen für Zeit und Wetter - "Es ist X Uhr, die Temperatur draußen ist X Grad" von einem älteren Herren alle halbe Stunde rund um die Uhr! [...] Dann wird man sicherlich Radio ALFA im 25. Jahr seines Bestehens nicht opfern [...] .
Radio Solo ist auch von der Ausrichtung das Programm mit der größten Redundanz. Zwar wird Solo scheinbar von manchen Verlegern/Lizenzinhabern auch nur zugekauft, im Prinzip ist es aber so: Jüngere Hörer werden mit Radio ABC/Radio Skive/Radio Silkeborg/Radio M bzw. ältere Hörer mit Radio Alfa bedient. In welche Nische man mit Radio Solo da noch will, erschließt sich mir nicht.
Radio Nordjyske wird denke ich auch irgendwann an Classic FM angegliedert, vielleicht auch eine Station aus dem Limfjordverbund. Mit der 94,7 MHz hätte man eine gigantische Reichweite. Und dann gibt es da oben noch ein Radio NORD (was nichts mit dem Nord FM aus Kopenhagen zu tun hatte), was vor sich hindümpelt (Thy, Thisted, Nibe, Frederikshafen, Mariager usw.). Auch ein klassischer Fall für Classic FM oder VLR / Skala FM-Übernahme. Damit hätte man dann auch eine Frequenz in Aalborg und deren Sender haben alle deutlich über 1000 Watt
Vielleicht mag auch Radio Nord für eine Übernahme interessanter sein, aber ob so oder so, wenn man im Norden noch einen Deal hinbekäme, wäre die annähernde Vollversorgung von ganz Jütland gegeben, siehe Darstellung unten. Berücksichtigt sind hier die Übernahme von Radio Solo, Radio Nord und Dinradio.
Dateianhänge
Classic FM Planungsszenario mit weiteren Lizenzen
Classic FM Planungsszenario mit weiteren Lizenzen
Integration Solo Skive/Radio Nord
Integration Solo Skive/Radio Nord
Integration Solo Randers/Dinradio
Integration Solo Randers/Dinradio
Integration Solo Herning/Silkeborg
Integration Solo Herning/Silkeborg
Classic FM heute
Classic FM heute
Digitalradios: JBL TUNER, Noxon DRADIO 100, Sony DAB+ Wecker
Autoradios: DISCOVER MEDIA @ 2016 VW Golf 7 2.0 TDI Highline, RMT 200 @ VW Passat 3B Variant V6 TDI Comfortline

bennySL
Beiträge: 75
Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:05
Wohnort: Kappeln Schlei

Re: DK: MTV Radio und Radio4 gestartet, Classic FM auf dem Weg zum landesweiten Network

Beitrag von bennySL » Di 3. Dez 2019, 12:11

Du hast dir viel Mühe gegeben mit der Datenauswertung. Ich denke das kommt hin. :spos:
Man darf gespannt sein wie das FM Network von ClassicFM in 2-3 Jahren aussieht. Oder ob man dan schon über DAB sendet, wer weiß? Bis dahin hat vll. entweder LOUD oder dk4radio aufgegeben. :gruebel:
Verstehe ich ohnehin nicht das man soviel in FM noch investiert, über DAB gibt es in DK mitttlerweile mehr als 20 landesabdeckende Stationen!

DIN Radio Jylland wurde wie angekündigt, Ende des Monats eingestellt. Der Stream läuft noch, überträgt aber nur ein dumpfen Brummton. DIe Website www.dinradio.dk leitet auf die Schwesterstation CLASSIC ROCK (landesweit im DAB) weiter.

Letztes Gespieltes Musikstück von Din Radio war "NIK & JAY - Mod solnedgangen". :heul: Damit geht ein (kurzes) Stück dänische Rundfunkgeschichte zu Ende. Din Radio war erst vor ein paar Jahren sehr ambitiös gestartet mit Sendungen eigens lokal für Silkeborg. Auch das war bald zuende. :(

Die Jingles von Din Radio kann man noch hier nach-hören:
https://www.dksound.com/lyd_e.html

Vi vil savne dig.

Dr. Antenne
Beiträge: 70
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:36
Wohnort: Hannover

Re: DK: MTV Radio und Radio4 gestartet, Classic FM auf dem Weg zum landesweiten Network

Beitrag von Dr. Antenne » Di 3. Dez 2019, 23:01

Auf der Homepage gibt Classic FM die neuen Frequenzen in Aarhus bereits an, die 105.6 jedoch als Aarhus Centrum. Da in der Vergangenheit die anderen Frequenzen aus Knebel in die Innenstadt von Aarhus verlagert wurden, gehe ich mal davon aus, dass diese Angabe hier zutrifft (ansonsten gibt es da ja immer etwas Raum für Interpretationen).
Oder ob man dan schon über DAB sendet, wer weiß?
Vereinzelt ist man das schon. Nur nicht landesweit.

Die 104.3 aus Ulfborg ist nun beim VLR gelandet. Irre.
Digitalradios: JBL TUNER, Noxon DRADIO 100, Sony DAB+ Wecker
Autoradios: DISCOVER MEDIA @ 2016 VW Golf 7 2.0 TDI Highline, RMT 200 @ VW Passat 3B Variant V6 TDI Comfortline

bennySL
Beiträge: 75
Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:05
Wohnort: Kappeln Schlei

Re: DK: MTV Radio und Radio4 gestartet, Classic FM auf dem Weg zum landesweiten Network

Beitrag von bennySL » Mi 4. Dez 2019, 09:05

Nicht nur das, auch über die 94,6 vom gleichen Standort (Ulfborg) läut die meiste Zeit VLR. Ebenso über 93,6 Videbaek (das ist der hohe TV-Mast von dem früher TV2 analog bis nach Deutschland kam). Für die 104,3 wird als Standort auf der VLR Seite "Tim" angegeben, das wäre etwas weiter südlich. Also auch verlagert.
https://vlr.dk/hoer-os-her/

Übrigens ist die alte VLR Seite auch noch da mit damals nur 5 Werbe-Versionen (heute sind es doppelt so viele Fenster), hier sieht man gut die Entwicklung und den Netzausbau:
http://vlr.test.fynskemedier.dk/frekvenser/

Interessant finde ich auf der JF Medier Seite bei den Preislisten für Reklame, dass demnach die Bauer Media Stationen in Esbjerg, Middelfart/Fredericia und auf Fynen (Soft, Voice, MyRock, Radio100) keine echten BM-Stationen sind sondern als Franchises in Lizenz der JyskFynske Medier betrieben und vermarktet werden. Die Sendetechnik und Ausstrahlung übernimmt demnach der örtliche Verleger im Auftrag von Bauer. Das war mir bisher neu!
https://jfmedier.dk/media/3325/jfm_radio.pdf

Seit wann gibt es eigentlich Classic FM Viborg (93.8 - 94,2 - 101.7 - 104,8 - 106,4 - 106,5 - 107,3) und was war das vorher?!
Langsam fange ich an, da den Überblick zu verlieren. Gab es da vorher mal Radio Alfa?

Die sehen da wohl selber bald nicht mehr durch, Classic FM Kolding steht nämlich zweimal in der Preisliste, einmal über und einmal unter Tondern :D

Haben die eigentlich in Ringkoebing tatsächlich als RDS "RNGKPING" mit P ?! Ich kann mir nur schwer vorstellen dass das stimmt.
Köping = schwedisch! :gruebel:

Dr. Antenne
Beiträge: 70
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:36
Wohnort: Hannover

Re: DK: MTV Radio und Radio4 gestartet, Classic FM auf dem Weg zum landesweiten Network

Beitrag von Dr. Antenne » Mi 4. Dez 2019, 22:50

Die Info mit dem Bauer Media Franchise ist mir auch schon einmal begegnet, leider ist die Quelle nicht mehr auffindbar.
Seit wann gibt es eigentlich Classic FM Viborg (93.8 - 94,2 - 101.7 - 104,8 - 106,4 - 106,5 - 107,3) und was war das vorher?!
Langsam fange ich an, da den Überblick zu verlieren. Gab es da vorher mal Radio Alfa?
Die Historie ist komplex und betrifft zudem mehrere Programme und Verlagshäuser. Früher lief auf den o.g. Frequenzen Radio Viborg Guld FM. Ab 2009 dann Favorit FM, nun Classic FM. Radio Viborg gehört auch zu JFM, also kein Wunder, dass die zweite Privatfunkkette aus Viborg zum Start von Classic FM direkt genutzt wurde.

Andere Ketten haben auch so ein Wechselspiel hinter sich. In Holstebro ging 2009 (nach dem Ende des Radionet-Zusammenschlusses, zu dem u.a. auch Radio Viborg gehörte) das einstige Holstebro Hit FM zusammen mit Holstebro Guld FM in Favorit FM auf, auch hier ist heute Classic FM drauf. Ein Programm belegt damit kurioserweise gleich zwei Ketten, aus denen man sich pro Standort jeweils die beste Frequenz rausgepickt hat. In Herning lief es hingegen anders: Midtjylland Hit FM und Midtyjlland Guld FM wurden ersetzt, letzterer jedoch durch Radio Aura (ANR) und 2011 dann Radio Alfa, dem heutigen Hauptkonkurrenten von Classic FM.
Digitalradios: JBL TUNER, Noxon DRADIO 100, Sony DAB+ Wecker
Autoradios: DISCOVER MEDIA @ 2016 VW Golf 7 2.0 TDI Highline, RMT 200 @ VW Passat 3B Variant V6 TDI Comfortline

Antworten