1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Harald Z
Beiträge: 293
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Harald Z »

Nochmal zum Blauen: Die drei Ebenen von DAB Antennen haben eine Unterkante von 73,9 m.
Doch dieser Eintrag fehlt neuerdings in der EMF Datenbank (was ein Versehen sein kann).
Auch bin ich mir mit der Zuordnung der Einträge nicht sicher.
Die (alte) UKW Antenne ist im Zylinder. Die Einträge dazu waren mit Unterkante 79 m.
Ganz neu ist jetzt der Eintrag auf 56 m (12/19) und fast neu ist der Eintrag auf 68,5 m (9/19) - beides 5 kW.
https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... fid=504454
Ich schätze die Höhe der obersten Plattform auf etwa 57 m und die Stelle, wo der Durchmesser des Turmes sich deutlich ändert, auf etwa 68 m.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... blauen.jpg
Vielleicht noch zur Richtungszuordnung: Die LogPer Empfangsantennen ganz unten dürften nach 65° (Feldberg - 25 km) und 356° (Totenkopf - 34 km) zeigen.

Zurück zum Thema: Zum Bundesmux Ausbau 2020 gehört bestimmt auch der Unger bei Neustadt in Sachsen, da es hier auch einen neuen 5C Eintrag gibt: https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... x?fid=1818

DH0GHU
Beiträge: 996
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von DH0GHU »

Ich hab' dann mal einen Thread für 2020 aufgemacht ;-) Allen Mitforisten einen friedlichen Jahresausklang, ein frohes Fest und alles Gute für 2020.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Dudelsack
Beiträge: 730
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Dudelsack »

DH0GHU hat geschrieben:
So 22. Dez 2019, 13:34
Allen Mitforisten einen friedlichen Jahresausklang, ein frohes Fest und alles Gute für 2020.
Dem möchte ich mich anschließen.

ulionken
Beiträge: 390
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von ulionken »

Harald Z hat geschrieben:
Sa 21. Dez 2019, 23:31
Nochmal zum Blauen: Die drei Ebenen von DAB Antennen haben eine Unterkante von 73,9 m.
Doch dieser Eintrag fehlt neuerdings in der EMF Datenbank (was ein Versehen sein kann).
Auch bin ich mir mit der Zuordnung der Einträge nicht sicher.
Die (alte) UKW Antenne ist im Zylinder. Die Einträge dazu waren mit Unterkante 79 m.
Ganz neu ist jetzt der Eintrag auf 56 m (12/19) und fast neu ist der Eintrag auf 68,5 m (9/19) - beides 5 kW.
https://emf2.bundesnetzagentur.de/bnetz ... fid=504454
Ich schätze die Höhe der obersten Plattform auf etwa 57 m und die Stelle, wo der Durchmesser des Turmes sich deutlich ändert, auf etwa 68 m.
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/ ... blauen.jpg
Gestern bin ich mal wieder auf dem Blauen gewesen, wie üblich zu Fuss - und damit nicht in der riesigen Autokolonne, die sich dort wegen des tollen Wetters mit Alpensicht gebildet hatte.

An den Sendeantennen hat sich verglichen mit meinem Bild vom 08.11.2015 (Bild oben, aufgenommen kurz vor dem DAB-Sendebeginn des SWR) nichts geändert! Vermutlich kommt der 5C also auch von den 8D-Antennen des SWR mit der Unterkante 73.9 m. 5C und 8D kommen bei mir zu Hause auch identisch an (gleiche Feldstärke und SNR).

Für das Bild von gestern (unten) hatte ich leider nur das Smartphone und keine Spiegelreflexkamera dabei.
DSC_4384.JPG
IMG_20191229_151419.jpg
Zu den UKW-Ballempfangsantennen weiter unten am Turm:
Harald Z hat geschrieben:
Sa 21. Dez 2019, 23:31
Vielleicht noch zur Richtungszuordnung: Die LogPer Empfangsantennen ganz unten dürften nach 65° (Feldberg - 25 km) und 356° (Totenkopf - 34 km) zeigen.
Einverstanden mit den 65°, aber nicht mit den mehr nach Norden weisenden Antennen. Die gehen nach etwa 20° (etwas "rechts" vom Weg zum Aussichtsturm, der fast perfekt Nord-Süd ausgerichtet ist) und empfangen vermutlich Freiburg-Lehen und/oder die Hornisgrinde. Am Totenkopf wird auch kein Programm ausgestrahlt, das man am Blauen sendet und für das man eine Ersatzzuführung via Ballempfang gebrauchen könnte.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Harald Z
Beiträge: 293
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Harald Z »

Danke Uli! Ja Freiburg-Lehen und Hornisgrinde ist mehr plausibel als Totenkopf.

CBS
Beiträge: 157
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von CBS »

Da der Thread dem Ende zugeht packe ich noch eine kleine Auswahl meiner Bilder vom Blauen drauf. Vielleicht interessierts noch jemand. Waren am Neujahrstag oben mit einer tollen Sicht. Die Ballempfangsantennen sind übrigens für Feldberg und Hornisgrinde.

4 Fotos Teil 1/3
DSC_3225.jpg
DSC_3226.jpg
DSC_3227.jpg
DSC_3228.jpg

CBS
Beiträge: 157
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von CBS »

4 Fotos Teil 2/3:
DSC_3229.jpg
DSC_3230.jpg
DSC_3248.jpg
DSC_3249.jpg

CBS
Beiträge: 157
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von CBS »

4 Fotos Teil 3/3:
DSC_3250.jpg
DSC_3251.jpg
DSC_3252.jpg
DSC_3253.jpg
Schönes 2020 zusammen.

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 1563
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Chief Wiggum »

Im Teil 3 sieht man aber auch die typischen DAB Antennen...
QTH : Berlin - https://www.senderfotos-bb.de - Senderfotos aus dem Osten Deutschlands .
Eins einigt Links und Rechts: Die Intoleranz gegenüber anderen Meinungen.

Harald Z
Beiträge: 293
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 09:38

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Harald Z »

Danke!
Die vier Dipole übereinander auf der obersten Plattform sind neu. Das dürfte 5C sein und die Richtung 140°.

ulionken
Beiträge: 390
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von ulionken »

Die vier Dipole sind auf meinem Foto nicht zu sehen, weil ich es von Nordwesten aus aufgenommen habe. Ja, das muss 5C sein, es würde mit der Antennenhöhe laut BNetzA (56 bzw. 58 m) übereinstimmen und auch mit der Strahlungsrichtung 140° laut BNetzA. Dann würde auf 5C nach Nordwesten wenig rausgehen (in der Koordinierung sind nur 30 dBW = 1 kW angegeben), aber dort deckt ja auch der Totenkopf gut ab.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

DH0GHU
Beiträge: 996
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von DH0GHU »

Man spart auf diese Weise wohl Geld für Strom für eine Abstrahlung in eine eh schon gut versorgte Richtung. Und kommt auch in größerer Entfernung nicht so schnell in eine SFN-Bredouille.
Sendet der SWR nach wie vor über die große Antenne weiter oben?
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

ulionken
Beiträge: 390
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von ulionken »

Laut BNetzA-Datei und EMF-Datenbank sendet der SWR auf 8D weiter von der höher gelegenen Antenne (75 bzw. 68.5 m). Hier unten habe ich beim 8D auch keine Unterschiede zur bisherigen Situation bemerkt, allerdings kommen 5C and 8D hier gleich stark an.

Nachtrag: Gestern beim mehrstündigen Scannen am Chasseral, also in südwestlicher Richtung vom Blauen aus gesehen, kam vom Blauen der 8D (mit TII 08 17) etwas besser/öfter rein als 5C (mit TII 11 17). Vom 5C waren aber auch der Totenkopf, Hochrhein und Brandenkopf zu beobachten, auf 8D war der Blauen der einzige beobachtete Sender.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

Der DAB Freak Gabi
Beiträge: 624
Registriert: Mo 15. Jul 2019, 16:58

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von Der DAB Freak Gabi »

DH0GHU hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 19:49

Der Vergleich mit dem Brandenkopf hinkt. Mit dem wurde die Versorgung in großen Teilen des Ortenaukreises (Offenburg, Kinzigtal) ebenso verbessert wie entlang der Fernstraßen richtung Osten (B33, B294). Die B33 ist immerhin Teil der E531 und eine der wichtigsten Fernverkehrsachsen südlich der A8 (zusammen mit der B31) und nördlich der Schweiz.
Und Offenburg ist dann eben doch noch ein bischen größer als Baiersbronn ;)
Der Vergleich hinkt eben nicht, da Offenburg primär von Lahr aus versorgt wird (sieht man am 11B der kommt dort ohne Brandenkopf überall perfekt) und sich der Brandenkopf dort kaum bis gar nicht bemerkbar macht. Daher halte ich es für sehr ungerecht, dass die Sender Baiersbronn und Murgtal nicht mit geplant sind obwohl sie eine einwohnerähnliche Gegend versorgen, wie das Zielgebiet des Brandenkopfes. Dies ist nämlich hauptsächlich Haslach, Wolfach und Hausach. Also wirtschaftlich eigentlich absolut uninteressante Gebiete genau wie der Nordschwarzwald allerdings mit Bundesmux. Ich hoffe dass da in den nächsten Jahren noch was geplant wird. Auch anderswo in Deutschland sendet der Bundesmux in Gegenden rein, die jetzt nicht die strukturstärksten sind.

DH0GHU
Beiträge: 996
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: 1. DAB+-Bundesmux Ausbau 2019

Beitrag von DH0GHU »

Der DAB Freak Gabi hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 16:08
DH0GHU hat geschrieben:
Di 17. Dez 2019, 19:49

Der Vergleich mit dem Brandenkopf hinkt. Mit dem wurde die Versorgung in großen Teilen des Ortenaukreises (Offenburg, Kinzigtal) ebenso verbessert wie entlang der Fernstraßen richtung Osten (B33, B294). Die B33 ist immerhin Teil der E531 und eine der wichtigsten Fernverkehrsachsen südlich der A8 (zusammen mit der B31) und nördlich der Schweiz.
Und Offenburg ist dann eben doch noch ein bischen größer als Baiersbronn ;)
Der Vergleich hinkt eben nicht, da Offenburg primär von Lahr aus versorgt wird
Es gibt keinen 5C-Sender in Lahr.
Richtig ist, dass Offenburg nur zum Teil vom Brandenkopf versorgt wird, aber das ändert nichts an der Versorgung z.B. des Kinzigtals und der dort verlaufenden Fernverkehrswege ausschließlich durch den Brandenkopf. Außerdem hat sich der Empfang auch in der Rheinebene deutlich verbessert.



Geschlossen. Zum Jahr 2020 hier entlang.
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

Gesperrt