Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Antworten
Das muß Kesseln
Beiträge: 571
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von Das muß Kesseln » Sa 8. Sep 2018, 19:23

Hallo wer kann mir sagen wie ich den Antennen Strom an und aus bekomme? Im Moment ist wohl keine Spannung an. Will aber einen Antennen Verstärker von Pausat einsetzen. Problem Herr Paul brauch die Spannung der Antennen Versorgung. Ich weiß aber nicht wie ich da in das Menü komme. Die Bedienungsanleitung ist auch sehr spartanisch geschrieben. Danke

Das muß Kesseln
Beiträge: 571
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von Das muß Kesseln » So 9. Sep 2018, 10:58

Es gibt bei diesen Adapter keine Antennen Spannung fand jedenfalls keinen Menü Punkt. Folgende Menüs gibts im Gerät Full und Manuell Scan,Volumen, Dab Software und Systeme Reset. Dann noch diese TX UKW Frequenz. Benutze allerdings Aux klingt besser. Was die Verarbeitung angeht könnte besser sein. Habe noch eine kleines Stück Holz zwischen den Zigaretten Anzünder und den Stecker geklemmt. Ohne Holz geht das Ding gar nicht weil die Verarbeitung halt bescheiden ist. Ein neues Dab+ Radio kaufe ich noch nicht weil das UKW Radio ein Top Gerät von Pionier ist ( habe mir nun auch ein kleinen Chevrolet zugelegt weil ich Arbeit gefunden habe). Es lag nur eine Passive Dab Antenne im Karton bei. Vorteil mit Hilfe eines Adapter bekannt von einigen Dab Sticks geht auch normales Antennen Tv Kabel.

the jazzman
Beiträge: 88
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:19

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von the jazzman » Mo 10. Sep 2018, 20:02

Ist nicht vorgesehen. Betreibe es ohne externe Spannung.

Ich musste über AUX reingehen, da der Ton sonst sehr leise und total verrauscht ist. Nachteil ist, ich sehe den Radiotext dann nicht auf dem Display vom Radio.

Auf der Autobahn und im Flachland sowie auf gerader Straße geht das ganz gut, im Mittelgebirge muss man oft mit Aussetzern rechnen.

Das muß Kesseln
Beiträge: 571
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von Das muß Kesseln » Di 11. Sep 2018, 15:18

Inzwischen flog die Indorantenne in den Müll und wurde gegen eine Magnetfuß Antenne getauscht. Ergebnis ohne Aussetzer.

Dudelsack
Beiträge: 369
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von Dudelsack » So 16. Sep 2018, 21:27

Bin ich eigentlich der einzige, der bei der Überschrift an einen Transmitter für DAB plus dachte?
QTH 1: Marburg
QTH 2: Stuttgart
Empfänger:
Degen DE1103(80/110 KHZ-Filter)
Sangean ATS909 (110/110 KHZ-Filter)
Sony XDR S40DBP

_Yoshi_
Beiträge: 449
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von _Yoshi_ » Mo 17. Sep 2018, 13:32

Hab ich auch erst gedacht. :eek:
Ich hab dann nach der Modellbezeichnung Gegoogelt.
Dabei geht es nur um den verbauten Minderwertigen FM Transmitter. :(
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

Dudelsack
Beiträge: 369
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von Dudelsack » Mo 17. Sep 2018, 14:58

Wo wir gerade dabei sind: gibt es so etwas eigentlich schon für DAB plus? Ich könnte mir vorstellen, dass das etwas komplizierter ist, als auf UKW, war ja ein ganzer multiplex erstellt werden muss.
QTH 1: Marburg
QTH 2: Stuttgart
Empfänger:
Degen DE1103(80/110 KHZ-Filter)
Sangean ATS909 (110/110 KHZ-Filter)
Sony XDR S40DBP

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1395
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von Spacelab » Mo 17. Sep 2018, 17:31

Vor allem würde mir dann der integrierte AAC Encoder Sorgen machen. Wenn ich so an diese ganzen billigen MP3 Rekorder denke die selbst bei 256kb/s (wenn sie so hohe Datenraten überhaupt zulassen) noch grausig klingen weil der Encoder das allerletzte ist.

_Yoshi_
Beiträge: 449
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von _Yoshi_ » Mo 17. Sep 2018, 18:58

Dudelsack hat geschrieben:
Mo 17. Sep 2018, 14:58
Wo wir gerade dabei sind: gibt es so etwas eigentlich schon für DAB plus? Ich könnte mir vorstellen, dass das etwas komplizierter ist, als auf UKW, war ja ein ganzer multiplex erstellt werden muss.
Mit dem Hack RF soll das gehen.
Allerdings nur unter Linux.
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

Das muß Kesseln
Beiträge: 571
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von Das muß Kesseln » Mi 3. Okt 2018, 15:03

Seit heute werkelt der Pausat 1.2DB Dab+ Verstärker in meinen Auto. Damit betreibe ich nun den Technaxx Adapter. Wo der Empfang jetzt sehr gut ist mit der Magetfuß Antenne. Eine Probefahrt brachte Mobil kurz vor Greifswald den 10B Casekow mit Audio und 2Balken. Ich hatte dabei Allerdings gestanden und ein Full Scan gemacht. Dann lies ich den 10B mal an und auch beim Fahren kam dann immer mal wieder Audio durch. Heute ist doch aber keine Tropo. Weshalb ich davon ausgehe das der 0.7DB Verstärker immer Audio bringen könnte. Ansonsten bin ich mit dem Empfänger nun zufrieden. Auch Rostock 11B und Neubrandenburg 10C laufen nun auch. Auch den Pausat UKW Verstärker betreibe ich im Auto an der Magnetfuß Antenne. Da die Originale UKW Antenne schrott war ist das die beste Lösung.

Chris_BLN
Beiträge: 220
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von Chris_BLN » Mi 3. Okt 2018, 15:50

Spacelab hat geschrieben:
Mo 17. Sep 2018, 17:31
Vor allem würde mir dann der integrierte AAC Encoder Sorgen machen. Wenn ich so an diese ganzen billigen MP3 Rekorder denke die selbst bei 256kb/s (wenn sie so hohe Datenraten überhaupt zulassen) noch grausig klingen weil der Encoder das allerletzte ist.
Mein Olympus LS-11 hat nichtmal AAC, sondern nur MP3 - und da ist die 256er Stufe schlechter als die 192 kbps aus nem LAME 3.93.1. Wichtige Aufnahmen erstelle in in Wave und selbst da ist ab und an ein gedropptes Sample drin. Dennoch liebe ich den Recorder. Universalwaffe für (fast) alles.
_Yoshi_ hat geschrieben:
Mo 17. Sep 2018, 18:58
Mit dem Hack RF soll das gehen.
Allerdings nur unter Linux.
Da ist noch einer: EasyDAB v2 http://tipok.org.ua/node/46

Muss freilich mit einem vorgefertigten Mux gefüttert werden, also muss ein PC oder was anderes ausreichend leistungsfähiges ran und über Ethernet geht der ETI-Datenstrom rüber. Im Bekanntenkreis werkelt(e?) so ein EasyDAB als Wohnungs-DAB-Verteilung umgesetzter Webradios.

Das muß Kesseln
Beiträge: 571
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von Das muß Kesseln » Mi 3. Okt 2018, 17:52

@Spacelab via Aux Anschluss klingt das Teil ganz gut. Aber wenn das Ding via UKW Frequenz gekoppelt ist klingt das ziemlich mies.

Thomas(Metal)
Beiträge: 318
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 21:40
Wohnort: Oberasbach

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von Thomas(Metal) » Sa 12. Okt 2019, 21:53

Ich mache einmal kein neues Thema auf weil es sich nicht lohnt, aber dennoch erwähnt werden soll. Kürzlich gab es bei NORMA den TECHNAX FMT1000 DAB+ im Angebot für unter 50 €.
Grundsätzlich ist zunächst festzustellen daß die Geräteaufmachung eher dem Preis entspricht. So kommt der Drehknopf als eher billiges Plastikteil mit ebenso einfacher Beklebung daher. Aber, was stören uns die Äußerlichkeiten wenn die inneren Werte stimmen...wenn es denn so wäre.
Da wäre, ich hatte per Kopfhörer 3,5mm Klinkenanschluß getestet zunächst die brüllende Lautstärke. Die Voreinstellung ist auf 15, für das Gehör auch bei einem Metal-Fan defintiv nichts. Man komme also besser nicht auf die Idee einen Kopfhörer einzustecken diese auf die Ohren zu setzen und dann das neue Gerät einzuschalten weil vielleicht die Bebilderung mit einer Dame das auch so tut :bruell: :sneg: . Die Lautstärke läßt sich immerhin per Menu-Einstellung korrigieren.
Hat man das überwunden wird man häufig bei der Menübedienung irgendwelche Sirrgeräusche feststellen. Solange das sich wieder legt wenn man sich das Gerät auf einen Sender festgelegt hat kann das in Ordnung gehen, auch hier wieder sei auf den Preis verwiesen.
Der dann notwendige Suchlauf läuft los, findet auch Sender, aber schon mal deutlich weniger als ich mit z. B. mit einem SDR-Stick an gleicher Antenne (der des Sticks) empfange. Nicht schön. Schaltet man dann nach dessen Abschluß ein, so findet man sogar Ortssender mit Aussetzern vor. Gar nicht schön. Kommt man auf die Idee und will etwas an der Antenne verändern und zieht diese ab...staunt man weil sich der Empfang praktisch nicht verändert. Kopfhörerkabel und ggf. USB-Ladekabel dienen grad' genau gut als Antenne :eek: . Es kommt die Frage auf wozu denn der Anschluß ist.
Will man dem Gerät dann einmal zeigen wie ein ordentliches Signal aussieht und hängt es mittels MXC-BellingLee-Adpater an die Dachantenne geht das Gerät aus :eek: . Zieht man diesen wieder bootet es neu. Geht man dem auf den Grund stellt man schnell fest daß eine Schleife zwischen Innen- und Außenleiter des Koaxkabels offensichtlich einen Kurzschluß im Gerät auslöst. Ab dieser Stelle spreche ich dann von einem NO-GO. Eine Messung ob ggf. schlicht die Betriebsspannung auf das Koax-Kabel durchgereicht wird oder man damit irgend eine aktive Antenne speist habe ich nicht gemacht weil es auch keinen Menüpunkt gibt um das abzuschalten. (Doch noch im Nachgang gemessen: Es liegen 3,3V Gleichspannung an. :verrueckt: )
Bliebe noch den UKW-Transmitter zu erwähnen. Die Reichweite ist gering, man sollte ihn ganz sicher nicht verwenden um von Gerät aus zur UKW-Antenne eines Autos senden zu wollen wenn man sowas wie eine Empfangsqualtität wünscht. Leider läuft er wohl auch die ganze Zeit. Auch hier habe ich keinen Menüpunkt zum Abschalten gefunden.

Ich will jetzt nicht sagen daß dieses Gerät direkt für den Wertstoffhof ist. Die Erwartungen ein einem DXer werden ganz sicher nicht erfüllt. Vermutlich die von Lieschen Müller auch nicht die dann recht sicher von DAB erst mal die Nase voll hat.
QTH: 911-69 (II: Körner 9.2, III: LPDA16), QTH-alt: 9354 (II: FUBA UKA-028)
Alle Postings sind als Privatmeinung anzusehen.

Das muß Kesseln
Beiträge: 571
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: Technaxx FMT800 Dab+ Transmitter

Beitrag von Das muß Kesseln » Sa 12. Okt 2019, 23:10

Mein Technaxx Gerät liegt noch in der Verpackung als Reserve. Der hat nicht ganz so dolle Macken ausser das der Drehknopf etwas abgenutzt ist :D :bruell:

Antworten