DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
wolfgangF
Beiträge: 51
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von wolfgangF » So 17. Mär 2019, 15:30

Laut SÜDKURIER steht Unitymedia in Verhandlungen mit der SRG über die Weiterverbreitung nach dem 03.06. Ich bin mal gespannt. Hilft mir momentan aber leider ohnehin nicht, da ich nicht ans Kabel angeschlossen bin.

In der aktuellen DIGITALFERNSEHEN ist auch ein guter Bericht zur Thematik. Thomas Riegler erinnert u.a. daran, wie sehr die SRG 2007 DVB-T als essentiell für eine eigenständige und verlässliche Übertragung ihrer Programme bezeichnet hatte.

Ich finde die Entscheidung einfach nur bedauerlich. Gut wäre, wenn die SRG wenigstens auf Astra ginge und zusätzlich zu SRF Info noch ähnlich ORF2E ein Angebot fürs Ausland machen würde.

andimik
Beiträge: 450
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von andimik » So 17. Mär 2019, 19:12

Querverweis:In Österreich wurde die Zuführung von bisher Pfänder auf vermutlich Satellit umgestellt, da es bereits landesweit die Einblendungen gab, obwohl der Betreiber ja SimpliTV ist.

MainMan
Beiträge: 146
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: DVB-T wird zu Ende 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von MainMan » Mo 18. Mär 2019, 20:33

Rolf, der Frequenzenfänger hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 08:56
Bodenseeler hat geschrieben:
So 17. Mär 2019, 08:11
Hallo, bin Unitymedia Kabelnutzer in Südbaden, schaue seit über 30Jahren überwiegend SRF Programme, da ich auch privat/beruflich in der Schweiz zu tun habe.
Jetzt habe ich via Twitter seitens Unitymedia diese Aussage gesehen: https://twitter.com/UnitymediaHilfe/sta ... 0436318209
-ich hoffe das trifft dann auch ein, am Tag X der Abschaltung.
Ich fürchte, Unitymedia hat den Zusammenhang nicht verstanden. Da das Signal für die Kabeleinspeisung in BaWü via DVB-T kommt, wird der Bildschirm auch im Kabel schwarz werden, falls bis Juni keine andere Lösung gefunden wurde.
Mein letzter Stand war, dass Unitymedia SRF1 und SRF2 im Raum Südbaden auch nach der DVB-T Abschaltung einspeisen wird. Insofern ist die Aussage auf Twitter richtig.
UM soll das Signal dann (mit Zustimmung der SRG) von Hotbird beziehen.

uhf
Beiträge: 73
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf » Di 19. Mär 2019, 22:56

https://www.suedkurier.de/region/kreis- ... 2,10072268

Ich würde mir eine terrestrische Verbreitung Südbaden + Bodensee terrestrisch wünschen. Dann können auch Bürger ohne Kabelanschluss teilhaben.

Entweder man verbreitet über Chasseral (Südbaden) und Säntis (Bodensee) rundstrahlend und mit viel Leistung

- oder als Gastprogramme über die DVB-T2 Infrastruktur von Freenet !

Sport könnte man ja ausblenden.

Das wäre ja Völkerverständigung ......

Ich hoffe auf die Bodensee Konferenz und die nachbarschaftlichen Beziehungen (siehe Südkurier)

Daumen drücken !

CBS
Beiträge: 61
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von CBS » Mi 20. Mär 2019, 09:54

Das klingt zwar toll aber die SRG wird das nicht tun, sie muss sich rechtfertigen und dann noch gegen die Konzession verstoßen? Wird nicht passieren, Das geht nur politisch und dann wohl auch nur mit nachvollziehbarer Begründung. Ich habe angefragt, wie es mit einer evtl. geänderten Konzession mit einem Rumpfsendernetz für die großen Standorte/Ballungsgebiete zur Sicherung der unabhängigen Programmverbreitung aussähe, bisher noch keine Antwort erhalten aber ich denke, dass noch eine kommen wird, wennauch wahrscheinlich mit einem ablehnenden Ausblick. Mit 10 Sendern (statt 200) könnte man sicherlich trotzdem einen Großteil der Schweiz und insbesondere der Bevölkerung erreichen.

Eine Verbreitung bei Freenet wird kaum realisierbar sein. Auch ausgerechnet dort, wo man das Schweizer bisher empfangen konnte, wäre Freenet über Antenne nicht vertreten und per Connect? Dürfte zur Zeit zu unsicher sein, außerdem werden die dt. Privaten ein wachsames Auge haben.

Interessant wäre es für Unitymedia, wie es M-Net in München macht, wo die Schweizer inkl. Tessiner im Kabel drin sind. Dort muss es ja auch einen Vertrag geben und das bei einer Millionenstadt (wo allerdings das Bild bei Lizenzproblematischen Sendungen ausgeblendet wird). Könnte also auch bei Unitymedia klappen, auch hier warte ich auf ein Antwortschreiben.

Evtl. kann ja der Hochrheinsender für die Schweizer Programme wieder in Betrieb genommen werden :rolleyes: Für Freenet wäre es natürlich ein riesiger Gewinn, gerade, wenn sie wie M-Net die lizenzproblematischen Anteile rausfiltern würden, in Österreich geht es ja auch.

uhf
Beiträge: 73
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von uhf » Mi 20. Mär 2019, 12:29

Freenet wäre interessant, weil:
Freenet hat Anteile an dem Schweizer Mobilfunkprovider Sunrise.
Sunrise hat ja Funkmasten angemietet.
Da liesse sich auch DVB- T2 mit HEVC dann einführen.

Ok, war mutig :D

wolfgangF
Beiträge: 51
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: DVB-T wird im Juni 2019 ersatzlos abgeschaltet

Beitrag von wolfgangF » Sa 23. Mär 2019, 13:59

Gestern Abend war der Kanal 34 komplett tot. Signalpegel auf Null. Heute Morgen wieder alles normal.

Ob man prüfen wollte, ob doch noch jemand zusieht ;) , um evtl. die Abschaltung nochmals zu überdenken?

Antworten