Unitymedia News

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
radneuerfinder
Beiträge: 57
Registriert: Do 7. Feb 2019, 01:57

Re: Unitymedia News

Beitrag von radneuerfinder »

In Bayern hatte man ja geschworen, alle Radioprogramme von UKW nach DVB-C umzuziehen, auch Lokalsender und ausländische Programme. Es scheint auch so zu sein. FM4 gibts in München per DVB-C. :spos: (nicht aber aber das lokale Radio 2day :confused: )

Ist das so in NRW, bzw. Vodafone-bundesweit, ebenfalls angekündigt?

Chris_BLN
Beiträge: 895
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Unitymedia News

Beitrag von Chris_BLN »

Vodafone hat zumindest im Altgebiet die regionalen Programme auf 122 MHz reingenommen. Die Streams hatten sie ohnehin verfügbar aus der 2015 in Betrieb genommenen UKW-IP-Zuführung. Klick Dich mal durch paar Netze: https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... egung.html

Beispiele:

Berlin https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... ng-11.html
Hamburg https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... ng-22.html
Chemnitz https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... g-257.html
Göttingen https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... g-197.html

In Bayern haben sie aber z.B. egoFM nur dort, wo es terr. auf UKW ist, drin.

Die mir bekannten Einspeisungen sind von UKW geholt, rauschen teils leicht und haben als Providerkennung eine Regionalbezeichnung, offenbar vom Empfangsort.

MainMan
Beiträge: 376
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 23:37

Re: Unitymedia News

Beitrag von MainMan »

radneuerfinder hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 15:49
In Bayern hatte man ja geschworen, alle Radioprogramme von UKW nach DVB-C umzuziehen, auch Lokalsender und ausländische Programme. Es scheint auch so zu sein. FM4 gibts in München per DVB-C. :spos: (nicht aber aber das lokale Radio 2day :confused: )

Ist das so in NRW, bzw. Vodafone-bundesweit, ebenfalls angekündigt?
Für die digitale Weiterverbreitung im Vodafone-Netz brauchts einen neuen Einspeisevertrag zwischen Programmveranstalter und VF.
Das ist in Bayern nicht anders als im Rest der Republik.

In München haben Radio 2Day und Energy den vorgelegten Vertrag mit VF nicht unterzeichnet, warum auch immer.
Folglich sind beide Programme mit der UKW-Abschaltung aus dem Netz geflogen. Alle anderen zuvor analog verbreiteten Hörfunkprogramme gibt es seither via DVB-C.

Nicoco
Beiträge: 842
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: Unitymedia News

Beitrag von Nicoco »

Die digitale Einspeisung ist zudem günstiger als die analoge.
Daher verstehe ich auch nicht, warum die beiden den neuen Vertrag nicht angenommen haben.

Chris_BLN
Beiträge: 895
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Unitymedia News

Beitrag von Chris_BLN »

Möglicherweise die Erkenntnis, dass kaum jemand DVB-C-Radios oder entsprechend genutzte Receiver in Verwendung hat?

Ich finde es nach wie vor bizarr, dass Programmanbieter zahlen müssen, um das Angebot des Netzbetreibers, für das jener dann nochmals bei den Kunden abkassiert, attraktiver zu machen.

radneuerfinder
Beiträge: 57
Registriert: Do 7. Feb 2019, 01:57

Re: Unitymedia News

Beitrag von radneuerfinder »

Skurril finde ich das mindestens bei „must carry““ und „ortsüblichen“ Programmen.

Unverschämt wird es, wenn einem eine Dachantenne verwehrt wird, mit der Begründung mit dem Kabel sei der Empfang gewährleistet. Auch wenn er es nicht ist.

Illegal, meiner Meinung nach, wird es, wenn die „ Information aus allgemein zugänglichen Quellen“ dadurch konkret eingeschränkt ist.

Chris_BLN
Beiträge: 895
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Unitymedia News

Beitrag von Chris_BLN »

Heute wird doch üblicherweise auf Internet verwiesen...

GLS
Beiträge: 70
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Unitymedia News

Beitrag von GLS »

Chris_BLN hat geschrieben:
Mi 27. Mai 2020, 16:58
In Bayern haben sie aber z.B. egoFM nur dort, wo es terr. auf UKW ist, drin.
Ist nicht ganz korrekt, denn egoFM fehlt in Würzburg und Regensburg im Vodafone-Kabel: https://helpdesk.vodafonekabelforum.de/ ... te-19.html
Die mir bekannten Einspeisungen sind von UKW geholt, rauschen teils leicht und haben als Providerkennung eine Regionalbezeichnung, offenbar vom Empfangsort.
Fast richtig, es handelt sich bei der Bezeichnung um die Einspeisestelle (TV-PoP) ins Backbone (!). Die eigentliche Empfangsstelle dürfte aber nicht weit entfernt liegen, oftmals vielleicht sogar am selben Ort. Und ja, es ist das System, das man vor ein paar Jahren noch für die Zuführung des analogen Kabelradios aufgebaut hat, nur jetzt eben für DVB.

Wolfgang R
Beiträge: 121
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:32

Re: Unitymedia News

Beitrag von Wolfgang R »

Auch wenn das hier leicht OT ist: Im Telekom zu Hause Kabel wurden letztlich mehrere fremdsprachige Sender aufgenommen, damit grosse Wohnbauunternehmen ein Mittel gegen Aussenantennen der Mieter haben.

Hingegen verstehe ich es nicht, wenn eine grosse Wohnungsbaugenossenschaft Spiegel für Türksat sowie 13 - 16 - 19,2 Grad auf dem Dach hat und die Mieter dann trotzdem eigene Schüsseln für Türksat aufstellen. Die 90er Schüsseln der Mieter holen auch nicht mehr als die 120er auf dem Dach. Eaatbeam hin oder her, viel geht mit beiden nicht, die stärksten vielleicht, bleiben nur die verhassten Euroversionen.

Wolfgang
Zwischen Frauenkopf und Schömberg

793267
Beiträge: 406
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Unitymedia News

Beitrag von 793267 »

Chris_BLN hat geschrieben:
Do 28. Mai 2020, 20:49
Heute wird doch üblicherweise auf Internet verwiesen...
Bloß das nicht alle ein Handy bzw. Computer haben, aus welchen gründen auch immer.

Erhielt früher mal einen Infobrief, auf meine Fragen (NDR Landes FH Schwerin).
Auf meine Tel. Monitur, wegen fehlender Unterlagen, hieß es: FAX ich rüber. :bruell:

Ging damals nicht, da ich weder ein FAX Gerät, noch Computer hatte.

Heute hab ich zwar einen Computer und Nutze das Internet.
Bin bei 2 Diensten Angemeldet (u.a. hier).
E-Mail Nutzung kaum (wenn mit Hilfe).
Weitere Computer Nutzung: zum Schreiben und Daten Speichern.
Info Material Anforderungen, weiterhin auf alten klassischen Weg: Brief bzw. Telefon.

OT
Gerade KW Sendepläne, sind meisten schon veraltet, wenn sie auf dem Postweg ankommen.
War längere Zeit als Hörermonitor, für einen Auslanddienst (mit wöchentlichen Reports) tätig.
Zum Anfang einer neuen Sendeperiode, kam der Sendeplan, meißt mit 1 Update, mit Änderungen.
Danach regelmäßig weitere Updates (u.a. mit Änderungen QRG, Standort, Sprache, Zeit usw.).
Wenn es besonders wichtig war, konnte es auch mal, ein Update Telegramm sein.

Hier hat das WWW seine Vorteile, vor allen wenn der Sender seine eigenen Seiten regelmäßig flegt, hierzu zählen, auch seine HFCC Seiten.

TobiasF
Beiträge: 842
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: Unitymedia News

Beitrag von TobiasF »

Chris_BLN hat geschrieben:
Do 28. Mai 2020, 20:49
Heute wird doch üblicherweise auf Internet verwiesen...
Damit wäre ich die letzten zwei Tage dank Bagger aufgeschmissen gewesen...

Ein terrestrisches oder Satellitensignal lässt sich dagegen nicht wegbaggern.
Standort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Empfangsgeräte: TechniSat Digitradio 361 CD IR, TechniSat Digitradio 1, TechniSat Digitradio mobil, TechniSat Digipal DAB+, Fairphone 2

793267
Beiträge: 406
Registriert: Di 11. Jun 2019, 19:19

Re: Unitymedia News

Beitrag von 793267 »

TobiasF hat geschrieben:
Do 28. Mai 2020, 23:35
Chris_BLN hat geschrieben:
Do 28. Mai 2020, 20:49
Heute wird doch üblicherweise auf Internet verwiesen...
Damit wäre ich die letzten zwei Tage dank Bagger aufgeschmissen gewesen...

Ein terrestrisches oder Satellitensignal lässt sich dagegen nicht wegbaggern.
Sei froh das der Bagger, nur 1 mal, beim Internet Kabel zugebissen hat.

Bei uns Zuhause haben sie es bei Erdarbeiten gechafft, das Strom Kabel, mit Bagger zu beschädigen. Die Stripperzieher, vom Stromversorger waren, noch vor Ort und konnten, beim 2 Schaden, ein paar Meter weiter, gleich weitermachen.

Sollte Nomalerweise nicht Passieren, da es für alle verlegten Kabel/Rohre Pläne gibt, wo und wie tief sie liegen, incl. Abzweigungen (Hausanschlüße) usw..
Der Bagger der Tiefbau Firma, soll sich an die verlegten Kabel/Rohre ranarbeiten und dann, ist vorsichtige Handarbeit (tief stechen, weit schmeißen) angesagt.


Beispiel Gräben, für Fundamente, per Hand ausheben:
Dabei tauchten 1 Dutzend 15cm Ø Abwasser Tonrohre auf, es wurde vorsichtig drumrum gearbeitet, um keins zu beschädigen.
1 Tag später, war jemand, mit Plan vor Ort und es blieben nur noch 1-2 aktive Rohre übrig, die restlichen inaktiven Rohre wurden zerstört.

Nicoco
Beiträge: 842
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: Unitymedia News

Beitrag von Nicoco »

Zum 1. Juli kommen Domradio und Radio BOB! (Nordrhein-Westfalen) neu ins Kabelnetz in NRW.
Darüberhinaus muss mit diversen Umbelegungen und lokalen bzw. regionalen Änderungen gerechnet werden,
die auf der Change Day-Seite nicht aufgeführt werden.
Außerdem dürfte Domradio dann analog in NRW abgeschaltet werden.

https://www.unitymedia.de/privatkunden/ ... changeday/

Siebengebirge
Beiträge: 13
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 11:16

Re: Unitymedia News

Beitrag von Siebengebirge »

Na ja, das Ganze ist schon etwas aufgeblasen. Radio BOB gibt es schon lange im digitalen Kabel in NRW. Hier wird nur die Regionalisierung angepasst. Und das domradio vollzieht halt den Schritt von UKW zu DVB-C.

Dass vor ein paar Wochen ohne Ankündigung sang- und klanglos NPO Radio 2, 3FM und Radio 4 in ganz NRW in den analogen Kabelnetzen abgeschaltet wurden (und bislang auch nicht auf DVB-C aufgetaucht sind), dazu schweigt sich Vodafone aus.

Pfennigfuchser
Beiträge: 118
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:38

Re: Unitymedia News

Beitrag von Pfennigfuchser »

Siebengebirge hat geschrieben:
Mo 29. Jun 2020, 15:25
Na ja, das Ganze ist schon etwas aufgeblasen. Radio BOB gibt es schon lange im digitalen Kabel in NRW. Hier wird nur die Regionalisierung angepasst. Und das domradio vollzieht halt den Schritt von UKW zu DVB-C.

Dass vor ein paar Wochen ohne Ankündigung sang- und klanglos NPO Radio 2, 3FM und Radio 4 in ganz NRW in den analogen Kabelnetzen abgeschaltet wurden (und bislang auch nicht auf DVB-C aufgetaucht sind), dazu schweigt sich Vodafone aus.
Das ärgert mich ehrlich gesagt viel mehr. Auch zum Beispiel ist BRF 1 auch aus dem Kabel geflogen.

Antworten