DAB+ in Niedersachsen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
planetradio
Beiträge: 2794
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von planetradio »

pomnitz26 hat geschrieben: Di 19. Sep 2023, 21:47 8B MDR Thüringen war auch noch gut vertreten, ich konnte nicht feststellen das er mal weg war. 9D NRW tauchte mit Ton auf und ab, 11D wechselte auf allem außer 1Live Diggi immer zu UKW und blieb immer stumm. 7B und 6A Hessen gaben auch nicht viel her, wenn dann nur mit manueller Suche. Was gar nicht ging waren 6B und 11C Sachsen-Anhalt.
Genauso kann man die A7 gut zusammenfassen zwischen Göttingen und Harz.

Beim 8B macht da Dingelstädt einen guten Job.
Der 9D ist durch den Köterberg deutlich stärker geworden, hat aber Aussetzer
Der 11D spielt nur selten ab
Die Hessen haben zu viele Aussetzer.
7B spielt nur aussetzerfrei ab, ab Nörten-Hardenberg, wo es bergauf geht, aber oben angekommen, wo es wieder bergab geht, hat er wieder Aussetzer
11C wird nur mal kurz eingelesen, wenn es höher geht
planetradio
Beiträge: 2794
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von planetradio »

Gerade eine Testfahrt durch Salzgitter gemacht.

Zumindest Outdoor hatte der 6C NDR keinen Aussetzer.

Oder ist jemand dort schon mal schlechter Empfang aufgefallen?
Nicoco
Beiträge: 7962
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Outdoor müsste auch ohne den neuen Füllsender bereits problemlos laufen.
DAB-Empfangsprognosen: dabmap.nicocoweb.de
Sarstedter
Beiträge: 467
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:37

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Sarstedter »

planetradio hat geschrieben: Mi 20. Sep 2023, 18:42 Gerade eine Testfahrt durch Salzgitter gemacht.

Zumindest Outdoor hatte der 6C NDR keinen Aussetzer.

Oder ist jemand dort schon mal schlechter Empfang aufgefallen?
Ich kenne die Gegend ganz gut. Irgendwelche Empfangsprobleme hatte ich dort nie... weder früher auf 11B noch jetzt mit 6C. Das Einzige was mich manchmal nervt ist das schwierige Umschalten von 7A nach 6C, wenn ich aus Richtung Hildesheim komme. Ich könnte mir vorstellen dass man den Standort deswegen gewählt hat, um die Übergangszone zwischen SZ/WF und dem direkten Harzvorland zu verdichten Richtung Bad Harzburg und GS. Hier würde dann später Torfhaus anschliessen. Flöthe geht auch frei Richtung West/Nordwest und deckt neben det A36 auch Teile der A39 zum Salzgitterdreieck ab. Dort ist dann Sibesse schon fast zu sehen.
planetradio
Beiträge: 2794
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von planetradio »

Ja Sibbesse sieht man am Dreieck gut.

Kannst du das Umschalten von 6C zu 7A nicht ausschalten?
Sarstedter
Beiträge: 467
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:37

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Sarstedter »

Ich wüsste nicht wie...C4 Picasso Werksradio. Nein, Mein Problem ist eher, dass das Radio auf 7A ziemlich lange bleibt. Meistens muss ich dann kurz vor Bad Harzburg manuell auf 6C wechseln durch nochmaliges einlesen des Kanals.
planetradio
Beiträge: 2794
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von planetradio »

DerGeneral hat geschrieben: Mo 21. Aug 2023, 04:12 Top-Empfänge, Klaus-Peter! :)

5A SH Kiel hatte ich Anfang Juni als Erstempfang, in diesen Tagen leider nicht. 6B kommt derzeit von Dequede (Altmark) stärker als vom Brocken! :eek: Deshalb vermute ich, dass auch Du diesen Sender empfangen hast! 7B Altes Land geht wirklich weit, den konnte gestern früh nicht einmal Berlin in die Knie zwingen, obwohl alle anderen Berliner liefen! Selbst Göttingen wurde vom schwächsten Berliner (7D) geplättet. 8D NDR Oldenburg kam vorgestern früh herein (normalerweise kein Empfang). 9A hat bei mir MDR Sachsen bei Tropo, SH kam vorgestern auf 10C (NDR SH NOR). 9D wird aufgrund Mehrfachempfang im SFN bei Dir etwas niedrig gewesen sein. Die Hamburger gingen hier auch wirklich gut und die 10B Berlin/Brandenburg zeitweise sensationell stark! 12D Berlin konntest Du nicht empfangen? Der war gestern früh zeitweise fast genauso fett drin. 10C kaperte gestern Mecklenburg-Vorpommern (NDR MV NB), auch auf 12B gab es MV.

Freie Sicht ist alles. Geht doch gut auf dem Kronsberg!
Grüße von der Südseite des Großen Deister
Guten Abend,

Sind bei dir noch nicht die angehobenen Bedingungen heute seit ca. 16 Uhr aufgefallen?
Mich würde mal stark interessieren wie sich der 7B heute bei dir verhalten hat.
Bei mir in Göttingen immer sehr unterschiedlich :sneg:
RF_NWD
Beiträge: 3733
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Die gestern und heute von mir beobachteten stark angehobenen Bedingungen aus südwestlicher Richtung an einzelnen exponierten Stellen des Teutoburger Waldes waren für mich recht interessant. Kein allgemeines Tropo und ein paar hundert Meter weiter, war davon gar nichts zu spüren. Ein Korridor nach Südhessen, Rheinland-Pfalz, Schwarzwald, Schweiz, Lothringen, Saarland und Belgien. Zuhause absolut gar nichts aus irgendeiner Richtung.

In vielen Fällen ist bei der Möglichkeit von Fernempängen jetzt nicht mehr allein die freie Sicht entscheidend, sondern auch die Ausblendung der Wettbewerber auf gleichem Kanal durch die Topographie. 30m weiter und 10 Meter tiefer können manchmal ausreichen. So wie bei meinem Beispiel aus dem DX Forum. HESSEN SÜD statt NPO auf 12C.
planetradio
Beiträge: 2794
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von planetradio »

Das kann ich bestätigen:

Vom Februar 2023:
planetradio hat geschrieben: Mi 15. Feb 2023, 17:21 Aufgrund von Tropo heute zum Gaußturm hoch gefahren:

Ansonsten sehr große Überraschungen:

9A 4/15, DR Saarland, paar Meter weiter:
9A 6/15, MDR Sachsen und nochmal weiter:
9A 4/15, NDR SH HL

10A 4/15, Unterfranken, paar Meter weiter:
10A 4/15, NDR HH und nochmal weiter:
10A 6/15, NDR NDS Osnabrück
Heute ist mir aufgefallen, dass auf 6A vermutlich der OVL aus Holland sehr stark rein gestört hat, sodass der Hessen Nord gar nicht mehr eingelesen wurde
Das gleiche habe ich auch auf 7B heute beobachtet, dort hat dann vermutlich Visselhövede sehr stark rein gestört.
RF_NWD
Beiträge: 3733
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

In den höheren Lagen des Osnabrücker Berglands zwischen Melle und Lengerich ist Hessen dominant.
OVl braucht geschütze Westlage, 7B HR ist weitgehend ungestört und geht oft auch noch in Wohnlagen.
DAB+Freak
Beiträge: 36
Registriert: Do 28. Okt 2021, 23:59
Wohnort: Eschweiler

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von DAB+Freak »

Im Programm von Radio Mittelweser wurde darauf hingewiesen, das man ab Montag auch über DAB+ zu empfangen ist, und man bitte dann einen Sendersuchlauf starten soll.
Sarstedter
Beiträge: 467
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:37

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Sarstedter »

DAB+Freak hat geschrieben: Fr 29. Sep 2023, 15:09 Im Programm von Radio Mittelweser wurde darauf hingewiesen, das man ab Montag auch über DAB+ zu empfangen ist, und man bitte dann einen Sendersuchlauf starten soll.
Höchstwahrscheinlich dann nur im 9C... oder evtl auch im 8C Hannover? In Nienburg bzw südlich spielt Hannover ja auch noch eine gewisse Rolle.
DerGeneral
Beiträge: 813
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40
Wohnort: 25 km südwestlich von Hannover

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von DerGeneral »

planetradio hat geschrieben: Mi 27. Sep 2023, 20:28 Guten Abend,

Sind bei dir noch nicht die angehobenen Bedingungen heute seit ca. 16 Uhr aufgefallen?
Mich würde mal stark interessieren wie sich der 7B heute bei dir verhalten hat.
Bei mir in Göttingen immer sehr unterschiedlich :sneg:
Hallo! Leider habe ich am Mittwochabend kein DX betrieben. Meine Beobachtungen der letzten Wochen und Monate haben aber gezeigt, dass auf 7B hier dauerhaft Visselhövede abspielt. Berlin und Hessen haben keine Chance mehr. Der Pegel wird lediglich heruntergedrückt, wenn Berlin hereinstrahlt. Auch an einem Morgen, als ich mal Hessen Nord auf 6A empfangen konnte, blieb Altes Land auf der 7B zu hören.

Ohne angehobene Bedingungen kann 7B Altes Land bis zu 12/16 Balken erreichen. "Stören" Berlin und/oder Hessen deutlich herein, kann es bis auf 6-7/16 herunter gehen, spielt aber noch immer ab.

Gruß aus dem Deister :dx:
patf6991
Beiträge: 398
Registriert: Mi 25. Mai 2022, 10:34

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von patf6991 »

Ich freue mich morgen schon auf mittelweser :)
DerGeneral
Beiträge: 813
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40
Wohnort: 25 km südwestlich von Hannover

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von DerGeneral »

Sarstedter hat geschrieben: Fr 29. Sep 2023, 15:19 Höchstwahrscheinlich dann nur im 9C... oder evtl auch im 8C Hannover? In Nienburg bzw südlich spielt Hannover ja auch noch eine gewisse Rolle.
Ob die wirklich auch über den Telemax auf Sendung gehen? Durch die Rückgabe von 24 CUs von 89.0 RTL würde sogar der Platz reichen, ohne die letzten 64 CUs für ein NKL wie Radio Tonkuhle anzurühren. Ich bin gespannt!
Antworten