DAB+ in Niedersachsen

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
Nicoco
Beiträge: 4910
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Während in NRW 2021 noch ein Start innerhalb von ca. 5-6 Monaten möglich war, dauert es inzwischen nun fast ein Jahr. Da sieht man deutlich die Einflüsse der Lieferengpässe in vielen Bereichen.
SeltenerBesucher
Beiträge: 1182
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von SeltenerBesucher »

Nicoco hat geschrieben: Mi 21. Sep 2022, 09:53 Während in NRW 2021 noch ein Start innerhalb von ca. 5-6 Monaten möglich war, dauert es inzwischen nun fast ein Jahr. Da sieht man deutlich die Einflüsse der Lieferengpässe in vielen Bereichen.
NRW läßt sich besser verkaufen, großes Bundesland, viele Hörer und die Überzeugung: https://youtu.be/_5YNYPeMGcY?t=380
In NRW waren alle Interessenten begeistert von der Arbeit der LfM NRW und des Direktors: https://www.youtube.com/watch?v=5YPRMXJWwJE
Nicoco
Beiträge: 4910
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Die Bilder sind mir noch bestens bekannt, danke für die Erinnerung ;)

Nein, im dem Fall hat das nichts mit PR o.ä. zu tun.
MB würde auch gerne schon im Frühjahr in NDS aufschalten, was aber schlicht nicht möglich ist.
Schließlich geht es dort auch rein ums Geld verdienen, je früher desto besser für die Kasse.
Erstens stehen noch die Aufschaltungen der Muxe in Schleswig-Holstein und Sachsen an, welche vor NDS rechtssicher vergeben wurden und daher Vorrang haben und zweitens ist es derzeit schlicht nicht möglich, innerhalb weniger Monate an ausreichend Technik für ein (annähernd) landesweites Netz zu kommen.
Wenn es schlecht läuft, ist selbst Sommer 2023 nicht zu halten.
Rosenelf
Beiträge: 296
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: Otterndorf
Kontaktdaten:

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Rosenelf »

Ich würde ja zu gerne mal wissen welche Programme welcher Region zugeordnet werden. Bin in Otterndorf leider nur wenige Kilometer zu nordöstlich vom Sender Schiffdorf/Bremerhaven und kann 90vier nicht empfangen, dafür aber den HH Mux. Wenn allerdings der Region Nordseeküste, zu der auch der Sender Cuxhaven zählt 90vier zugeordnet würde wäre der Empfang hier möglich.
Nicoco
Beiträge: 4910
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Rosenelf hat geschrieben: Mi 21. Sep 2022, 10:16 Ich würde ja zu gerne mal wissen welche Programme welcher Region zugeordnet werden.
Grundsätzlich kann das jedes Programm selbst entscheiden, da man sich in Niedersachsen glücklicherweise für den freien Plattformbetrieb entschieden hat.
So könnte z.B. Radio Nordseewelle auch problemlos im Harz senden.
Jasst
Beiträge: 202
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Jasst »

Ich wüsste gerne mal, bis wann sich die Programme bewerben können. Das wurde seitens der MB noch nicht bekannt gegeben.
Dann können wir ungefähr abschätzen, wann die Programme bekanntgegeben werden. Ich hoffe noch dieses Jahr. Das wäre aber sicherlich sportlich.
Nicoco
Beiträge: 4910
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54
Wohnort: zw. Ruhrgebiet, Niederrhein und Münsterland

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Nicoco »

Jasst hat geschrieben: Mi 21. Sep 2022, 10:41 Ich wüsste gerne mal, bis wann sich die Programme bewerben können. Das wurde seitens der MB noch nicht bekannt gegeben.
Da gibt es keine grundsätzliche Frist, mit einer Bekanntmachung der Programme würde ich dieses Jahr aber nicht mehr rechnen.
mattyraap1966
Beiträge: 474
Registriert: Di 19. Okt 2021, 19:50
Wohnort: LKS Stade, Niedersachsen

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von mattyraap1966 »

Programme sind eigentlich nicht so interessant.
Kommt eh das übliche was woanders auch schon läuft.
Interessanter wäre die Bekanntgabe der verwendeten Kanäle.
Auto: Alpine CDE-205DAB
Outdoor: Raddy RD23
Bad: Dual DAB 4
Küche: TechniSat DIGITRADIO 10 C
Wohnzimmer: Kenwood M-9000S
Schlafzimmer: Kenwood CR-ST80DAB
Antenne: 3H-VHF-16-LOG
DAB+ Verstärker: 3H-AMP-DAB-23-ULN


QTH: Landkreis Stade
UKW vs. DAB+
Beiträge: 170
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:46
Wohnort: Ostfriesland

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von UKW vs. DAB+ »

Wollte ich grade schreiben. Eigentlich kann man sich denken was auf den Regionalmuxen zu hören sein wird. Programme die auf UKW dort in der jeweiligen Region bereits zu hören sind + Sparten Kanäle der Sender. Wobei 16 Programme muss man ja erstmal voll bekommen, soviele gibt es hier via UKW nicht. Wenn Radio 21 mit drin ist ist es natürlich einfach den Mux voll zu bekommen dank deren Regionalisierungen :joke:
Standort --> Ostfriesland

UKW & DAB(+) -->
Sony XDR-S41D und S40DBP | Pioneer DEH-X6500DAB | Panasonic SA-PMX70B | TechniSat DigitRadio 210 | Soundmaster UR 170 WE | LG Stylus 2
++ www.radiodxfreunde.de ++
SeltenerBesucher
Beiträge: 1182
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:49

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von SeltenerBesucher »

UKW vs. DAB+ hat geschrieben: Mi 21. Sep 2022, 18:39 Wobei 16 Programme muss man ja erstmal voll bekommen, soviele gibt es hier via UKW nicht. Wenn Radio 21 mit drin ist ist es natürlich einfach den Mux voll zu bekommen dank deren Regionalisierungen
Radio 21 hat laut ukwtv.de 7 unterschiedliche Versionen, die vielleicht noch weiter auseinander geschaltet werden. In DAB+ wurden 10 Regionen ausgeschrieben (vgl. Karte im Artikel). Das sollte reichen. Ich könnte mir vorstellen, dass in der Lüneburger Heide und im Alten Land auch Programme aus Hamburg einziehen. Ist nur eine Vermutung. Nehmen wir mal an, dass in jedes Allotment bis zu 8 Programme einziehen, die dort schon per UKW zu empfangen sind. Es bleiben noch 8 Plätze für weitere Sender übrig. Ich würde die üblichen Verdächtigen vermuten: Radio TEDDY, egoFM, Schlager Radio, BOLLERWAGEN, Oldie Antenne und Radio Paradiso.
Jasst
Beiträge: 202
Registriert: So 2. Sep 2018, 22:40

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Jasst »

UKW vs. DAB+ hat geschrieben: Mi 21. Sep 2022, 18:39 Eigentlich kann man sich denken was auf den Regionalmuxen zu hören sein wird. Programme die auf UKW dort in der jeweiligen Region bereits zu hören sind + Sparten Kanäle der Sender.
Stimmt. Da bin ich völlig bei dir. Klar, die landesweiten und lokalen Dudler werden definitiv mit dabei sein; wahrscheinlich auch 89.0RTL. Auch die Bürgersender versuchen wahrscheinlich alles, einen Platz zu bekommen. Hier wird aber sicherlich die Finanzierung ein Problem werden.
Aber ja, ich bin sehr gespannt, wer denn noch nach Niedersachsen expandieren möchte. Wir in Niedersachsen haben aktuell einer der schlechtesten Angebote auf der Welle. Hauptsächlich nur große Dudelfunker, wie sie im Buche stehen. Da würden EgoFM, Teddy, FluxFM, Bollerwagen(Welcher höchstwahrscheinlich sicher sein wird), StarFM....usw. vielleicht noch ein wenig Abwechslung reinbringen.
Ich bin wirklich gespannt und freue mich. Auch wenn man ja meistens bei der Verkündung immer wieder enttäuscht wurde..
Sarstedter
Beiträge: 281
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:37

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Sarstedter »

Ich persönlich würde mir ja 90s90s Radio wünschen.... wird aber wohl leider nur ein Traum bleiben befürchte ich. Wäre aber rein vom Inhalt her eine Bereicherung zum sonstigen Charts-Einerlei. Und ganz ehrlich brauchen wir nicht noch drei weitere Schlager Radios. Denn genau das könnte im Ernstfall passieren, wenn das Schlagerprogramm von Hitradio Antenne, dazu das von 90.4 und vielleicht noch B2 Schlager Radio dazu kommen.
RF_NWD
Beiträge: 2617
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Die Liste der ueblichen Verdächtigen würde hier nur alles mit Dubletten zu NRW zumuellen.

Interessant wäre nur ,dass lokale Stationen mit ihren dürftigen UKW Reichweiten technisch einwandfrei laufen würden.
Dass man damit dann in Stadthagen vielleicht
Radio Hannover,MeerRadio, Radio Mittelweser,Radio Aktiv,oder sogar Radio Osnabrück und OS Radio
ohne grossen Aufwand empfangen könnte.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Sarstedter
Beiträge: 281
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:37

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von Sarstedter »

Radio Osnabrück wäre auf jeden Fall eine Bereicherung und ist für mich aktuell auch das beste lokale Programm in Niedersachsen was die Musik angeht. Und das nicht nur wegen der Live-Übertragung aus dem Adiamo in Bad Oeynhausen.
RF_NWD
Beiträge: 2617
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: DAB+ in Niedersachsen

Beitrag von RF_NWD »

Das Programm hat sich in den letzten Jahren journalistisch ganz gut entwickelt. War anfangs ja nur eher ein Kirmes- Programm.
Musikalisch find ich das ueber weite Strecken weiter nur abtoernend.
Dieses Zeug aus Bad Oeynhausen fand ich schon immer schlimm. Ich hasse alles, was nach Vulgär 90 klingt. Um die Zeit gibts es in OS auch auf UKW
deutlich Besseres.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Antworten