DAB+ Luxemburg

Alles zum Thema DAB(+) Digitalradio.
LXS
Beiträge: 81
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:58

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von LXS »

Der Mux wurde wieder neu konfiguriert, jetzt sind vier Lokalsender enthalten: Peiteng On Air, R.O.M., Radio Gutt Laun und R. Belle Vallée. Die „großen“ Radios sind unverändert. Leider reicht das Signal in Oberberg gerade nur für den Empfang mit festem Empfänger, nicht für die kompletten Daten aus dem DAB Player.
Rolisat
Beiträge: 45
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 21:53

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Rolisat »

DH0GHU hat geschrieben: Do 12. Nov 2020, 18:27 Nicht weiter überraschend. Als 93,3 MHz noch frei war, fadete in Kehl auch Diddeleng auf UKW immer wieder mal rein, und das ist in der Ebene auf 140m Seehöhe.... Die Schwarzwaldhochstraße ist ein ziemlich interessantes DX-Revier, normalerweise gehen, je nachdem auf welcher Bergseite man sich befindet, Hessen, Saarland, Elsaß, Schweiß (auch frz. Schweiz), Bayern... Österreich sendete noch nicht, als ich das letzte mal da oben war, sollte aber auch gehen....
Ich war gestern mal wieder oben und dort packte mein mobiler Pure Move 2520 nur 248 Programme, den Rest konnte er nicht einlesen weil wohl nur 250 Programmspeicherplätze vorhanden sind...danach hatte er noch 6 oder 7 weitere Muxe eingelesen, so dass auf der Südseite bei der Grinde-Hütte mind. 320 - 330 Programme zu empfangen sind.

Nachtrag: der 5B DAB+ Austria vom Pfänder ging übrigens mit Vollausschlag...
DJ Taifun
Beiträge: 125
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:53

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von DJ Taifun »

Am vergangenen Samstag 21.11. war ich in GL-Bensberg (östlich von Köln gelegen) am Schloss und konnte von dort
IMG_20201121_170513742.jpg
empfangen. Kurz konnte ich sogar was hören :dx:
Ob es sich um Überreichweiten handelte konnte ich auf UKW nicht gegenprüfen, da 93,3 SWR 4 Ahrtal zu empfangen ist. 88,9 ging auch nicht, war noch von 88,8 Langenberg zu hören.
DJ Taifun
Radio R.O.M.
Beiträge: 53
Registriert: Di 4. Sep 2018, 08:05

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Radio R.O.M. »

Endspurt! Noch 3 Wochen!
Am 20. Dezember endet die Sendelizenz für den DAB+ LUX-TEST.
Für uns als kleines Lokalradio eine tolle Erfahrung dabei sein zu dürfen. (Wenn auch mit kleiner Unterbrechung).
Fest steht, dass für den regulären DAB-Regelbetrieb, der im 2ten Quartal 2021 starten soll, keine Lokalradios dabei sein werden (Leider).
Auch wird die zukünftige Konfiguration der Sender (Dudelange 10 kW ERP / Hosingen 500 Watt ERP) nicht ändern. Mehr ist laut Koordination der Frequenzen für Luxemburg nicht vorgesehen. Füllsender werden mit Sicherheit in Junglinster, Echternach und Wasserbillig hinzu kommen.
Wir als kleines Lokalradio haben uns sehr, ich behaupte mal, mehr als die "Grossen" in diesem LUX-TEST engagiert und konstruktiv mit Vorschlägen zur Multiplex-Konfiguration mitgearbeitet. Dabei sei natürlich auch gesagt, dass der Projektleiter bei der BCE äusserst kooperativ und kompetent ist und immer unsere Vorschläge berücksichtigt hat!

Wir sind jedenfalls stolz, dass wir als einziges Radio die Metadata umfassend dem DAB+ Test zuliefern konnten. Die Audio-Latenz beträgt 6 Sekunden und die Metadata-Latenz 8 Sekunden. (Latenz: Studio out/DAB+ RX)

Nächste Woche werden wir damit anfangen unseren Abschlussbericht über die DAB-Aufschaltung zusammen zu stellen.
Wir haben die Zuführung des 256kbps/48kHz mp3-Streams mit der DAB+ 64kbps SBR / PS / HE-AAC V2 Ausstrahlung verglichen und haben einige interessante Merkmale herausgefunden. Fest steht, dass für ein EHR/AC Lokalradio dieser Modus durchaus ausreichend wäre.

Wir versuchen jetzt mal heraus zu finden wie es für die Lokalradios betreffend DAB+ hier in Luxemburg weitergehen soll. Auf jeden Fall werden wir (R.O.M.) unsere eigenen DAB+ Tests (die wir schon vor dem LUX-TEST angestrebt hatten) weiterführen. Mal abwarten welchen Support wir seitens SMC/ALIA diesbezüglich bekommen werden.

Radiogrüsse:
Serge
Carlsberger
Beiträge: 321
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:47
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Carlsberger »

Danke für den umfassenden Bericht.
Schade dass es bei der Leistung bleiben wird, izhoffe dass dann aber zumindest auf vertikale Polarisation umgestellt wird.
Alias Ex-Ketscher

+++ Radiotools https://pfalzfunk.de +++
Radio R.O.M.
Beiträge: 53
Registriert: Di 4. Sep 2018, 08:05

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Radio R.O.M. »

Es wird zunächst mal bei horizontaler Polarisation bleiben. Die bestehenden Antennen umzubauen resp. zu ersetzen wird mindestens 400k Euro kosten.
Niemand wird das momentan investieren, da selbst die "grossen" Keyplayer wie RTL anscheinend nicht gewillt sind den Simulcast zu finanzieren und auf einen Zuschuss aus der Staatskasse hoffen.

C'est la vie...

Radiogrüsse:
Serge
Radio R.O.M.
Beiträge: 53
Registriert: Di 4. Sep 2018, 08:05

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Radio R.O.M. »

Hi,

am Sonntag abend endet der Testbetrieb und die Sender werden dann abgeschaltet, das wurde uns so bestätigt.
Bis Ende 1Q 2021 soll ja dann der Regelbetrieb auf 7D für die nationalen Sender und die Regionalen Sender aufgenommen werden.

Für die Lokalradios ist noch keine Lösung in Sicht. Luxemburg verfügt aber laut GE06 noch über die 5D und 12C.
Weiss jemand wo in den Nachbarländern diese Frequenzen ebenfalls benutzt werden?
Die Idee ist irgendwann vielleicht einen Nord-Mux und einen Süd-Mux für die Lokalradios mit diesen 2 Frequenzen aufzubauen. Und da ware es interessant zu wissen welche Frequenz man sinnvollerweise im Norden des Landes und welche im Süden verwenden könnte.

Radiogrüsse:
Serge
planetradio
Beiträge: 1854
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von planetradio »

Radio R.O.M. hat geschrieben: Do 17. Dez 2020, 10:16 Hi,

am Sonntag abend endet der Testbetrieb und die Sender werden dann abgeschaltet, das wurde uns so bestätigt.
Bis Ende 1Q 2021 soll ja dann der Regelbetrieb auf 7D für die nationalen Sender und die Regionalen Sender aufgenommen werden.

Für die Lokalradios ist noch keine Lösung in Sicht. Luxemburg verfügt aber laut GE06 noch über die 5D und 12C.
Weiss jemand wo in den Nachbarländern diese Frequenzen ebenfalls benutzt werden?
Die Idee ist irgendwann vielleicht einen Nord-Mux und einen Süd-Mux für die Lokalradios mit diesen 2 Frequenzen aufzubauen. Und da ware es interessant zu wissen welche Frequenz man sinnvollerweise im Norden des Landes und welche im Süden verwenden könnte.

Radiogrüsse:
Serge
Hessen Süd hat den 12C.

Aber das ist weit genug weg von Luxemburg

Der 5D wird erst in Würzburg belegt, das ist noch weiter weg, sowie in Nord Belgien
Zuletzt geändert von planetradio am Do 17. Dez 2020, 10:21, insgesamt 2-mal geändert.
Nicoco
Beiträge: 2073
Registriert: Mi 1. Mai 2019, 14:54

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Nicoco »

Radio R.O.M. hat geschrieben: Do 17. Dez 2020, 10:16Für die Lokalradios ist noch keine Lösung in Sicht. Luxemburg verfügt aber laut GE06 noch über die 5D und 12C.
Weiss jemand wo in den Nachbarländern diese Frequenzen ebenfalls benutzt werden?
5D wird in Belgien für den 2. Privatmux in Flandern benutzt. Daher wäre es wohl sinnvoller 12C im Norden und 5D im Süden zu nutzen.
shortwave
Beiträge: 176
Registriert: Di 11. Sep 2018, 14:46

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von shortwave »

Radio R.O.M. hat geschrieben: Mo 30. Nov 2020, 01:08 Auf jeden Fall werden wir (R.O.M.) unsere eigenen DAB+ Tests (die wir schon vor dem LUX-TEST angestrebt hatten) weiterführen. Mal abwarten welchen Support wir seitens SMC/ALIA diesbezüglich bekommen werden.
Wenn Ihr technische Unterstützung braucht - gerne jederzeit melden :)
Jassy
Beiträge: 491
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Jassy »

12C wird auch Landesweit in NL eingesetzt.
QTH: Reutum [NL]
UKW: Sony XDR-S3HD + 9.2 Körner, Ford Fiesta MK7 2010
DAB1: Dual DAB 4 (FS-2027-Venice 7), Pure Highway 300Di (ABB 4403.80)
DAB2: Philips AE9011/02 (FS-2027-Venice 7), SIRD 14 A2 (FS-2026-Venice 6.5)
http://www.dabmonitor.nl/
andimik
Beiträge: 2949
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von andimik »

Es eignet sich FMSCAN genau für solche Fälle.
Habakukk
Beiträge: 3570
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Habakukk »

Den DAB+ Test zu Lëtzebuerg geet op en Enn

https://www.rtl.lu/radio/reportage/s/3367467.html
Eckhard.
Beiträge: 430
Registriert: So 2. Sep 2018, 10:15

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von Eckhard. »

planetradio hat geschrieben: Do 17. Dez 2020, 10:17 Hessen Süd hat den 12C. Aber das ist weit genug weg von Luxemburg
Mit dieser Aussage wäre ich vorsichtig. Früher oder später kann auch der hessische 12C mal verstärkt werden und / oder weitere Standorte in Betrieb nehmen. Da kann es bei einem entsprechenden hessischen Standort und Parallelbelegung in Luxemburg schon zu Problemen kommen ;)
planetradio
Beiträge: 1854
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: DAB+ Luxemburg

Beitrag von planetradio »

Eckhard. hat geschrieben: Mo 21. Dez 2020, 11:13
planetradio hat geschrieben: Do 17. Dez 2020, 10:17 Hessen Süd hat den 12C. Aber das ist weit genug weg von Luxemburg
Mit dieser Aussage wäre ich vorsichtig. Früher oder später kann auch der hessische 12C mal verstärkt werden und / oder weitere Standorte in Betrieb nehmen. Da kann es bei einem entsprechenden hessischen Standort und Parallelbelegung in Luxemburg schon zu Problemen kommen ;)
Aber ich denke nicht in dem jeweiligen Sendegebiet.

In Rheinland-Pfalz wird es natürlich Probleme geben,
Aber das ist außerhalb des Sendegebiets
Antworten