Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Das Radioforum. Hier dreht sich alles um die technischen Seiten des Radio- und TV-Empfangs.
Zwitscherhäuschen
Beiträge: 29
Registriert: Do 30. Jul 2020, 18:30

Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Zwitscherhäuschen »

Hi, ich brauch mal Euren Rat. Wie eingangs geschrieben wurde mein Autoradio von AUDI nachträglich um DAB+ erweitert. DAB+ läuft hier im Rheinland bis auf wenige kurze Aussetzer einwandfrei. UKW stellt sich wie folgt da. Ortsferne Sender rauschen, ortsnahe Sender sind störanfälliger.

Kann es sein, daß AUDI einfach DAB+ und UKW mit der laut Rechnung neu eingebauten DAB-Antenne verbunden und die alte UKW-Antenne entsorgt hat?

Ich habe gehört, für beide Empfangswege bräuchte man unterschiedlich lange Empfangsantennen (kurz für DAB+, länger für UKW). Nimmt eine einzige Antenne für beide Übertragungswege und "mittelt" sie, kommt das bei mir beschriebene Ergebnis raus bzw. man wird keinem der beiden Übertragungswege gerecht. Ist das so?

Wolfgang R
Beiträge: 158
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:32

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Wolfgang R »

Hallo,

DAB+ findet im ehemaligen TV-Bereich im Band 3 statt.

Wenn man sich mal auf alten Dächern umschaut, welche noch mit einem Masten mit alten TV Antennen und einer Radioantenne ausgestattet ist, wird man festststellen, dass die Stäbe der TV-Antenne für Band 3 (VHF) kürzer sind, als die der Radioantenne (UKW)

UKW mit so einer Antenne ist immer nur ein Kompromiss. Erst recht, wenn die Antenne mit einem Verstärker aufgepeppelt werden muss, weil sie viel zu klein ist.

Du hast ein Recht auf Nachbesserung. Fordere diese ein. Was da genau schief gelaufen ist, kann dir eigrntlich egal sein. Es sollte danach einfach funktionieren.

Wolfgang
Zwischen Frauenkopf und Schömberg

hit24_for_ever
Beiträge: 81
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:30

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von hit24_for_ever »

Ich habe meinen Audi A1 vor 4 Jahren DAB-fähig machen lassen. Dafür wurde die alte Antenne ausgebaut und eine UKW/DAB Kombiantenne am Dach installiert. Zum Radio laufen jetzt 3 Kabel: DAB Antenne (Mini-SMA), UKW und 12V Spannung.
Ich hatte interessanterweise danach auch auf UKW besseren Empfang...wahrscheinlich weil das Original-Radio (Audi Chorus) einfach Mist war.

Zintus
Beiträge: 118
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 23:03
Wohnort: 1. Haren (Ems) 2. Rijswijk/Den Haag (NL)

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Zintus »

Ich hatte das gleiche Problem. Hatte im Januar bei einem Händler einen älteren Kia gekauft und das Werksradio gleich gegen mein vorhandenes Kenwood Radio mit DAB austauschen lassen. Als ich dann mein Auto abholte, wurde mir stolz der DAB-Empfang präsentiert. Unterwegs merkte ich dann, dass der Empfang auf UKW und DAB grottenschlecht ist. Woran lag es? Mein vorhandener Splitter mit Verstärker war zwar an die Antenne und an das Radio angeschlossen, aber nicht an die 12-Volt-Versorgung vom Radio. :kopf: Ärgere dich nie über ein Radio, das du nicht selber angeschlossen hast.

Nun hatte ich mich vorletzte Woche endlich durchgerungen, das Ganze vernünftig anzugehen. Neue Antenne bestellt, wie bei meinem Vorredner mit drei Kabeln: DAB, UKW und 12 Volt.

https://www.amazon.de/gp/product/B072J3 ... UTF8&psc=1

Ein fähiger Privatschrauber hat mir die Antenne für einen schmalen Taler ins Dach eingebaut und die Kabel zum Radio verlegt. Ergebnis: schon mit dem kurzen Stummel von 22 cm sehr guter Empfang, und zwar auf DAB, UKW und MW/LW! Das hielt mich natürlich nicht davon ab, den Stummel gegen eine Stahlrute von ca. einem Meter auszutauschen, womit ich jetzt beeindruckende Emfänge erziele. DAB aus NL 45 km von der Grenze (nicht vom Sender!) im Flachland. UKW: Bremen 1 93,8 bis Lathen! BBC R4 198 kHz LW rauschfrei. Sogar RTE 1 aus Dublin auf 252 kHz kann man gut verfolgen. Seltsamerweise obwohl die Antenne garnicht für LW spezifiziert ist. MW einige NL und GB-Stationen tagsüber. Da die Stahlrute doch etwas heftig aussieht, warte ich jetzt auf mein Gewindeadapter, mit dem ich eine vorhandene 44-cm-Antenne ausprobieren möchte. Wenn die wesentlich schlechter ist, bleibt die Stahlrute. Wenn fast gleichwertig, kommt die 44 cm aufs Dach.
Zuletzt geändert von Zintus am Di 15. Sep 2020, 22:45, insgesamt 1-mal geändert.
QTH 1: Haren/Ems (D) QTH2: Rijswijk/Den Haag (NL)
RX: Technics ST-8077K+ 5 ele auf Rotor & 3 ele fix 70° 5 ele fix 10° schaltbar @QTH 1
Sat: 19,2°E, 28,2°E @QTH 1&2, AM: ICF 2001D, ICF 7600 SW, Tecsun PL-660
DAB: Panasonic RF-D10, Sony XDR-S41D

Ingo-GL
Beiträge: 95
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:01

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Ingo-GL »

-> Zwitscherhäuschen
Welcher Typ von Antenne war denn vorher verbaut und was ist jetzt vorhanden?

Yoshi
Moderator
Beiträge: 253
Registriert: Di 14. Aug 2018, 22:28
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Yoshi »

Was hast du den für ein Model und Baujahr?

Ich habe schon bei ein paar Fahrzeugen die DAB Werkslösung von Audi nachgerüstet, unter anderem auch bei meinem Audi A4.

Je nach Model sind unterschiedliche Antennen oder kombinierte im Fahrzeug vorhanden.
Empfänger: Sony XDR-F1HD und Sony XDR-S10HDiP an 7-Elemente-UKW-Antenne | Audi MMI 3G mit UKW/DAB | Microspot RA-318 | Lextronix E5 (2x80 kHz)
Entfernung zum Brotjacklriegel 14 km | Spritschleuder braucht Bild

Randfunker
Beiträge: 126
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 01:01

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Randfunker »

Das Thema Autoradio ist mittlerweile wirklich ein leidiges. Fahre einen 3er Touring anno 2009 eines Münchner Herstellers und bin bis heute so zufrieden mit dem UKW-Empfang sowie mit der Tatsache, dass ich noch anständige MW und LW hab (DAB-Altstandard vorhanden, aber nicht mehr nutzbar), dass ich in Sachen Neuwagenkauf zurückschrecke, weil die nur noch so Multimedia-Blöcke mit komischen Touchscreens usw. haben. Beim Autohaus kriegt man gesagt, Sondereinbauten seien angeblich nicht möglich, finde ich das sehr befremdlich. Früher konnte man sich in sein Auto auch Radios nach Wunsch einbauen lassen. Wenn ich dann sehe, dass Bekannte mit solchen durchdigitalisierten Neuzeit-Karossen nicht in der Lage zu sein scheinen, manuell eine bestimmte UKW-Frequenz einzustellen ("Hat der Sender keinen Namen ...?"), frage ich mich: Was kann man sich da heute als anspruchsvoller Empfangsfreak überhaupt noch an Autos kaufen? Dies ist - abgesehen von der aktuellen Unsicherheit, welche Motorisierung man wählen soll - mit das größte Hindernis, mir evt. bald mal nen neuen Wagen zuzulegen. Seufz! :(
Und dann macht man die Erfahrung, dass das Webradio, das man für Zuhause gekauft hat, zwar zuverlässig tausende Programme aus aller Welt via Internet spielt, aber nur dürftigen UKW- und auch DAB+-Empfang zu bieten hat. Aber das ist noch ein anderes Thema ...

Radio Fan
Beiträge: 2780
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Radio Fan »

Zintus hat geschrieben:
Di 15. Sep 2020, 22:18
Nun hatte ich mich vorletzte Woche endlich durchgerungen, das Ganze vernünftig anzugehen. Neue Antenne bestellt, wie bei meinem Vorredner mit drei Kabeln: DAB, UKW und 12 Volt.

https://www.amazon.de/gp/product/B072J3 ... UTF8&psc=1

Das hielt mich natürlich nicht davon ab, den Stummel gegen eine Stahlrute von ca. einem Meter auszutauschen, womit ich jetzt beeindruckende Emfänge erziele. DAB aus NL 45 km von der Grenze (nicht vom Sender!) im Flachland. UKW: Bremen 1 93,8 bis Lathen! BBC R4 198 kHz LW rauschfrei. Sogar RTE 1 aus Dublin auf 252 kHz kann man gut verfolgen. Seltsamerweise obwohl die Antenne garnicht für LW spezifiziert ist. MW einige NL und GB-Stationen tagsüber. Da die Stahlrute doch etwas heftig aussieht, warte ich jetzt auf mein Gewindeadapter, mit dem ich eine vorhandene 44-cm-Antenne ausprobieren möchte. Wenn die wesentlich schlechter ist, bleibt die Stahlrute. Wenn fast gleichwertig, kommt die 44 cm aufs Dach.
Nun ja, wenn du so viel Wert auf einen sehr guten AM-Empfang legst, ist ein langer Stab schon gut. Der ist dann aber alles andere als gut auf DAB abgestimmt !
Auch viele andere Ruten um die 44cm gehen auf DAB nicht unbedingt gut...
Es gibt aber z.B. von ABB eine sehr gute die ich auch verwende.
Aber der Preis dafür ist auch "sehr gut". Ich konnte ihn noch für 24,99€ erwerben.
https://www.amazon.de/gp/product/B006MV ... UTF8&psc=1

QTH: Rostock Mitte
RX: Yamaha DAB Tuner T-D 500, Peaq PDR050, Grundig Satellit 700,
Sony ICF7600GR, Albrecht DR 333, Technisat DigiPal DAB+, Sangean DPR76
Mobil:Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ABB-Flex Dachantenne u. DAB/FM Splitter

Wolfgang R
Beiträge: 158
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 08:32

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Wolfgang R »

Randfunker hat geschrieben:
Mi 16. Sep 2020, 00:21
Das Thema Autoradio ist mittlerweile wirklich ein leidiges. Fahre einen 3er Touring anno 2009 eines Münchner Herstellers und bin bis heute so zufrieden mit dem UKW-Empfang sowie mit der Tatsache, dass ich noch anständige MW und LW hab (DAB-Altstandard vorhanden, aber nicht mehr nutzbar), dass ich in Sachen Neuwagenkauf zurückschrecke, weil die nur noch so Multimedia-Blöcke mit komischen Touchscreens usw. haben. Beim Autohaus kriegt man gesagt, Sondereinbauten seien angeblich nicht möglich, finde ich das sehr befremdlich.
Bezieht sich das auf deinen E91 oder ein zukünftiges Auto?

E91 mit Blende und CAN-Bus-Adapter kein Problem, z.B. diese Blende: https://www.ebay.de/itm/Autoradio-Radio ... 0859269541

Bei neueren Autos, z.B. dem aktuellen Golf8 ein echtes Problem. Die Vorgänger gab es teilweise als EU-Reimporte nur mit Radiovorrüstung und ganz klassischem DIN/Doppel-DIN Schacht.

Die Zukunft ist - was das Thema angeht - wahrhaft düster.

Wolfgang
Zwischen Frauenkopf und Schömberg

Zwitscherhäuschen
Beiträge: 29
Registriert: Do 30. Jul 2020, 18:30

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Zwitscherhäuschen »

Vielen Dank für Eure Antworten. Ich habe also vermutlich jetzt tatsächlich eine DAB+ - Antenne, die UKW mitversorgt. Dabei kommt Mist raus.

Zu Euren Fragen: Welche UKW-Antenne vorher verbaut war, weiß ich leider nicht. Hoffentlich hat AUDI die Antenne nicht entsorgt. Bei dem Wagen handelt es sich um einen AUDI A5 3.2 Baujahr 2010. Könnte es sein, daß der Empfänger nur einen Anschluss hat? Man also für UKW und DAB+ gar nicht zwei verschiedene Antennen anschließen kann?

Yoshi
Moderator
Beiträge: 253
Registriert: Di 14. Aug 2018, 22:28
Wohnort: Bayerischer Wald

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Yoshi »

Beim A5 8T ist wie auch bei meinem A4 B8 die DAB Antenne in der rechten Seitenscheibe verbaut (Hier sollte man die Drähte sehen). Hier müssen in der Regel nur die Kontakte angelötet (Stecker ist auch manchmal direkt dran), ein Antennenverstärker und ein zusätzliches Antennenkabel für die DAB Antenne gezogen werden zum Tuner.

UKW kommt durch die Heckscheibe und linke Seitenscheibe.

Was hast du den für ein Multimedia System. MMI 3G? Dieser Tuner hat zwei Eingänge für FM und einen für DAB.
Empfänger: Sony XDR-F1HD und Sony XDR-S10HDiP an 7-Elemente-UKW-Antenne | Audi MMI 3G mit UKW/DAB | Microspot RA-318 | Lextronix E5 (2x80 kHz)
Entfernung zum Brotjacklriegel 14 km | Spritschleuder braucht Bild

Das muß Kesseln
Beiträge: 1083
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:19

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Das muß Kesseln »

Sofern mein Auto die Tage aus der Privaten Schrauber Werkstatt kommt werde ich mal meine Konstruktion hier ins Forum setzen. Ich verwende eine Waschanlagenfeste Gummiantenne. Ich muss dazu sagen das ich alles wirklich selbst installiert habe. Sämtliche Anschlüsse habe ich auf normale 75Ohm TV Stecker umgebaut. Dann wurde von Pausat noch einiges Zeug verbaut. Das Ergebnis Dab+ sehr guter RBB Empfang im Stand Mobil cirka 95 Kilometer. Auch UKW funktioniert auch hervorragend. Ich kann diese Gummiantenne zwar nicht die schönste wirklich sehr empfehlen.

Zwitscherhäuschen
Beiträge: 29
Registriert: Do 30. Jul 2020, 18:30

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Zwitscherhäuschen »

Hi,

auf der Suche nach Antennen für UKW sowie DAB+ hab ich den ganzen Wagen (alle Scheiben, hinten dunkel) abgeleuchtet. Da war nichts. Auf dem Dach ist nach wie vor dieser wenige cm hohe "Höcker". Hab ich mal als Bild diesem Beitrag beigefügt...Also wo mag die Antenne bzw. mögen die Antennen nur sein?
Dateianhänge
20200917_141105.jpg

Ingo-GL
Beiträge: 95
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:01

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Ingo-GL »

In der Rechnung muss doch angegeben sein, was für eine Antenne verbaut wurde, oder die Werkstatt fragen.
Ich hatte bisher angenommen, dass Audi für Radio schon seit Langem Scheibenantennen verbaut.

Zwitscherhäuschen
Beiträge: 29
Registriert: Do 30. Jul 2020, 18:30

Re: Autoradio: Nach Einbau DAB+ UKW-Empfang schlecht

Beitrag von Zwitscherhäuschen »

Da steht nur, DAB-Antenne verbaut, Leitungen verlegt. Fragen kann ich die derzeit nichts, sind eine Dreiviertel-Fahrstunde weg und am Telefon "abgesoffen". Geht seit drei Arbeitstagen so.

Antworten