DIGRIS DAB-Netz

Das Diskussionsforum für elektronische Medien in der Schweiz
dxbruelhart
Beiträge: 167
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart » Mi 10. Apr 2019, 10:49

Das ist ein erfreulicher Anfang der Entflechtung der fürchterlichen Gleichkanalkollisionen im Digris-Netz! Im Grossraum Bern-Jura funkt auch noch Digris Neuchâtel-Yverdon auf 10A und stört sich gegenseitig massiv mit Digris Bern auf 10A. Da braucht es auch noch unbedingt einen freien Ersatzkanal.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

dxbruelhart
Beiträge: 167
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart » Mi 10. Apr 2019, 11:44

RADIO354 hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 10:37
Ob da Hoffnung für den 8 B besteht ?
Villeicht gibt es Änderungen wenn die Planungen für die Insel Rheintal weiter Fortgeschritten sind. Eventuell könnte es ja zu einer " Verlängerung " der Insel
Chur/ Sargans nach Norden in das Rheintal kommen. Dann müsste auf Jeden Fall der Kanal 8 B verlassen werden.

Im Laufe des Jahres werden die Interferenzen noch zunehmen, da für den Allgäumux im 8 B noch 2 Transmitter in Betrieb gehen.
Ja, das Digris-Ensemble Chur-Sargans, das ja bald expandieren wird, muss unbedingt wechseln auf einen freien Kanal, eben 7C wäre ja auch möglich und war ursprünglich vorgesehen für Digris Glarus, 7C wäre optimal für die ganze Region.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

RADIO354
Beiträge: 249
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 » Mi 10. Apr 2019, 11:51

Ja,

Mal schauen was Demnächst so Neu zur Koordinierung Angefragt wird. Eventuell ist das " Richtige " mit dabei.

RadioZombieCH
Beiträge: 79
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, 8200 Schaffhausen, Schweiz
Kontaktdaten:

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RadioZombieCH » Mi 10. Apr 2019, 12:27

5D ist auch eine traurige Geschichte. Ich könnte locker den Stanserhorn hier reinkriegen, aber Engiwald funkt rein.

DABit
Beiträge: 93
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:49
Wohnort: JN36OV, Laupen BE (CH) 489müM, 16.5km südwestlich von Bern

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von DABit » Mi 10. Apr 2019, 13:09

Oh, Freude herrscht! Somit könnte ich Biel Solothurn auf 10D wieder empfangen. NY sollte dann auch gehen, da Bern bei mir nicht mehr ankommt. Oder aber Fribourg kommt auch auf 10A oder 10D zu liegen, dann wäre wieder Schluss, da gegen Süden kein Hügel mehr abschirmt. Fribourg wäre dann zu nahe, auch mit sehr kleiner Sendeleistung. Diese Yagi müsste dann abschaltbar sein.

uhf
Beiträge: 84
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von uhf » Mo 15. Apr 2019, 14:14

Warum macht man bei Doppel-Belegungen des Kanals nicht ein SFN ?
Dann wäre zumindest die Nachbarschaft der überlappenden Gebiete nicht gegen seitige Störung.
10A in Basel und Aargau und Bern ist auch nicht gut.
Gibt es denn keine freien Frequenzen mehr ?
Könnte man wenigstens die Nachbarinseln auf einem anderem Kanal aussenden ?

DAB-Swiss
Beiträge: 53
Registriert: Mi 5. Sep 2018, 08:37
Wohnort: Krattigen
Kontaktdaten:

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von DAB-Swiss » Di 16. Apr 2019, 08:55

Ich kann nur mutmassen, aber es geht dabei sicher um die jeweiligen Belegungen mit Programmen, welche nicht identisch sind. So senden beispielsweise auf den Inseln Biel-Solothurn und Neuenburg-Yverdon völlig verschiedene Anbieter. Eine SFN-Zusammenlegung und Vergrösserung der jeweiligen Inseln hätte dann für die Anbieter auch kostenseitige Konsequenzen.
Aus Leidenschaft und Freude am Medium Radio.

Yamaha T-D500, 3fach Antennenanlage 3H-VHF-16-LOG, Rittmann Signalverstärker, Sperrfilter Kanal 12C. Yamaha MCR-B043D, Sangean WFR-29C, Philips AE5250. Kenwood DDX4017DAB, Bad Blankenburg 3761.01 Dachantenne.

RADIO354
Beiträge: 249
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 » Di 16. Apr 2019, 14:33

Die Kleinräumigen Versorgungsgebiete werden möglicherweise in den Sendekonzessionen so Vorgeschrieben.

RADIO354
Beiträge: 249
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 » Sa 20. Apr 2019, 12:07

Bei Dehnmedia war zu lesen, dass zur Versorgung der Region Lindau mit dem Allgäumux K 8 B auch der Standort Pfänder mit einbezogen werden soll.
Gemäss RM Simulation besteht Direkte Sicht zwischen den Sendeantennen auf dem Pfänder und der vom Digris Mux in Vilters Maienberg, insofern man den
Allgäumux von der Grossen Antenne sendet.

Funkstrecke Pfänder Richtung Vilters .png
Somit verstärkt sich bei mir wieder die Hoffnung nach einem Frequenzwechsel eines der Muxe vom 8 B `runter.
VU+ Duo2 ; microspot RA-318/ 319; Degen DE 1103 mit 2x 80 khz Filtern, Pure Sensia, Dual DAB 102
Antennen : Band III : 4 Elementyagi / SAT : 88 cm @ 19,2° East.
Mobilbetrieb : Autodab Ford Fiesta / Philips DA 9011/ 2
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg

dxbruelhart
Beiträge: 167
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von dxbruelhart » Sa 20. Apr 2019, 12:34

Die Radiomobile-Karte im Nachbarforum zeigt eindrücklich, wieviel Signal auch noch in der Region Sargans ankommen wird, sobald der Allgäu-Mux auch auf dem Pfänder sendet. Somit muss es absolut einen Frequenzwechsel geben beim Digris Mux Chur/Sarganserland, der muss wirklich auf 7C wechseln! Digris CS kollidiert nämlich auch tüchtig mit SMC Bern, der vom Chasseral Audio bis ins Glarnerland liefert.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

RADIO354
Beiträge: 249
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: DIGRIS DAB-Netz

Beitrag von RADIO354 » Sa 20. Apr 2019, 16:01

Aktuell läuft das CS Ensemble der Digris nur noch auf dem Suedbalkon wenn die Teleskopantenne Horizontal ausgerichtet ist.
Portable Outdoor ist noch Punktuell Empfang möglich.
Stationär via Dachantenne auch. Am Standort der Dachantenne ist der Allgaeumux völlig Abgeschattet.
Demnächst soll Mittelneufnach noch on Air gehen. Der macht Hier gemäß RM Simulation guten Signalpegel. Ich werde Allfällige Empfangsänderungen mitteilen.

Antworten