SWR3 - quo vadis?

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
antennus longus
Beiträge: 80
Registriert: Mi 23. Feb 2022, 18:17
Wohnort: Karlsruhe

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von antennus longus »

Das ist wohl ein gesamtes SWR Problem. Wenn ich mir anschaue, was da alles moderiert. Pure Langeweile und Konformität auf SWR3 und genauso SWR4. Und auf SWR aktuell wird alles mit Wiederholungen zugemüllt anstatt das man es zum seriösen Infokanal umbaut.

Mittlerweile bin ich froh, daß der Süddeutsche Rundfunk gestorben ist, bevor er dieses Elend erleben musste.

Nur der MDR scheint mir noch schlechter zu sein :rolleyes:
Spacelab
Administrator
Beiträge: 6726
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von Spacelab »

Die haben aber wenigstens noch ein brauchbares Nachrichtenradio. Nicht umsonst hat man bei Antenne Saar die Übernahmen von SWR Aktuell fast komplett auf MDR Aktuell umgestellt. Dabei hat man sogar in kauf genommen das jetzt die regionale Berichterstattung fehlt. Aber das war ja mittlerweile im Schnitt eh nur noch 1 Bericht pro Stunde und dieser wurde auch noch ständig wiederholt.
antennus longus
Beiträge: 80
Registriert: Mi 23. Feb 2022, 18:17
Wohnort: Karlsruhe

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von antennus longus »

Da möchte man ja auch mal leise anklopfen, wann SWR1 BW und RP fusioniert werden. SWR4 wird ja schon ab 18 Uhr gleichgeschaltet.
wolfgangF
Beiträge: 400
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von wolfgangF »

Da ich noch Urlaub habe kann ich immer wieder mal auch länger ins Programm reinhören.

Die Musikauswahl sagt mir zu.

Aber der Wegfall der Topthemen am Mittag ist für mich unverzeihlich. Natürlich sollen aktuelle Meldungen jederzeit Platz im Programm haben, aber eine kompakte Infosendung, am besten zusätzlich auch noch abends, gehört für mich schon zu einem Vollprogramm. Schließlich können auch nicht alle den ganzen Tag durchgehend Radio hören.

Mit den Sendungsnamen freunde ich mich nach wie vor nicht an. Warum glaubt man, dass diese englischen Worte die Menschen besser ansprechen? Oder hat man da etwa bei Brillux Radio abgekupfert?
wolfgangF
Beiträge: 400
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von wolfgangF »

Die erste Revision steht an:

Laut Parallelforum beginnt die Morningshow ab Januar wieder um 5 Uhr. Angeblich war aber doch eine gründliche Analyse der Hörgewohnheiten der Programmreform vorausgegangen :confused: .

Na ja, es immer gut wenn man in der Lage ist, falsche Entscheidungen zu korrigieren :spos:.

Nun hoffe ich, das auch endlich wieder eine Aktuell Sendung am Mittag und am liebsten auch noch abends ins Programm kommt. Denn auch die Begründung für deren Streichung war aus meiner Sicht grottenfalsch.
DH0GHU
Beiträge: 6305
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von DH0GHU »

Das dritte Hörfunkprogramm im Südwesten starb doch eigentlich, als das F gestrichen und durch ein R ersetzt wurde... :sagnix:
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Lebe stets so, dass die fckAfD dagegen ist!
wolfgangF
Beiträge: 400
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von wolfgangF »

Irgendwie schon…

Aber man muss halt mit der Zeit mitgehen.
Wie gesagt, die Musik sagt mir nach wie vor zu. Und viele Moderatoren auch.
Aber die jüngsten Reformen gingen für mich in die falsche Richtung. Aber wenn man jetzt auch bereit ist zu korrigieren, dann bin ich etwas hoffnungsvoll, dass evtl. noch mehr geht.
Nörgler
Beiträge: 7
Registriert: Mo 19. Dez 2022, 22:42

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von Nörgler »

Ich hab denen vor kurzem geschrieben.
Das Niveau von SWR3 unterscheidet sich so gut wie nicht mehr von den meisten Privatsendern. Es wird nur noch die aktuellen Chartlists rauf und runter gespielt, alles wird wiederholt.
Begründung von SWR3 war, daß die meisten nur noch kurz Zeit zum Hören haben und deshalb ständig alles wiederholt wird, damit die auch eine Chance haben, ihren angeblichen Lieblingshit zu hören.
Wenn man allerdings (Kollege hört ständig SWR3) gezwungen ist, 9h am Tag SWR3 zu hören, kriegt man einen anner Mütze.
Wirklich jeden Tag die selben Titel und dann noch mehrmals wiederholt.
Ist allerdings bei SWR1 ähnlich, ohne Nik Kershaw oder Liedern, die irgendwas mit Kalifornien oder San Francisco zu tun haben, wüssten die auch nicht, was sie spielen sollen.
Seltsam nur, daß die jedes Jahr eine Hitparade hinbekommen und es wiederholt sich 5 Tage nix. Danach geht es aber wieder mit Nik Kershaw weiter. Seltsam auch, daß auf den vorderen Plätzen Lieder zu hören, die kannte ich überhaupt nicht. Ich vermute, daß es doch noch mehr Hörer gibt, die mit der Musikauswahl nicht ganz zufrieden sind.
Dazu noch diese ständige, blöde Comedy.
Hab mir jetzt ein Internet-Radio geholt, dann hab ich vor solchen Sendern notfalls Ruhe.
antennus longus
Beiträge: 80
Registriert: Mi 23. Feb 2022, 18:17
Wohnort: Karlsruhe

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von antennus longus »

Das stimmt so. Allerdings hätte man SWR3 schon boykottieren müssen, als die Elmar Hörig rausgeschmissen haben. Seitdem wirds ja an allen Fronten immer seichter und lustig ist das alles schon lang nicht mehr. Mir ist es schleierhaft das SWR, Radio Regenbogen oder was auch immer so gut wie kein Programm mehr liefern. Jeder bekommt die Musik heutzutage via Internet auf zig anderen Wegen. Gerade da wäre ein gesundes Programmschema und vernünftige Moderation ein Zugpferd. Den Rest kann ich mir in jeder Playliste selber zusammenbasteln, meist sogar besser.. Dieses "Wir begleiten euch von morgens bis abends durch den Tag" geht mir schon seit Ewigkeiten auf den Sack. Als ob jeder Mensch in Deutschland morgens zur Arbeit fährt und um 16 Uhr Feierabend macht. Ich finde das alles ziemlich flach. Wofür das ganze Geld verscheuert wird bei immer schlechterem Programm kann auch schon lange keiner mehr rechtfertigen. So bald wird sich aber nix ändern, das wird alles noch viel dämlicher ....
Nörgler
Beiträge: 7
Registriert: Mo 19. Dez 2022, 22:42

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von Nörgler »

Jedenfalls wird mir langsam klar, warum es "Sendeanstalt" heisst. :verrueckt:
Frankfurt
Beiträge: 489
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:07

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von Frankfurt »

Braucht es eigentlich einen gebührenfinanzierten Dudelsender, der wie private auch Werbung sendet ?
Ich denke, das kann man einem Gebührenzahler gegenüber nicht vernünftig argumentieren :rolleyes:

Für mich ist SWR3 wegen der geringen Overspill Reichweite ins Rhein-Main Gebiet ausgeroamt.
Jetzt kommt noch das flache Programm als Off-Kriterium hinzu.

Vorschlag: Abschalten und auf die SWR3 UKW Frewuenzen SWR Contra aufschalten :dx:
DH0GHU
Beiträge: 6305
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von DH0GHU »

Wenn man schon eine Zeitmaschine bauen will, kann man doch gleich SWF3 zurück holen :joke: :bruell:
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
Lebe stets so, dass die fckAfD dagegen ist!
Funker Tommy
Beiträge: 526
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20
Wohnort: D56130

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von Funker Tommy »

Der SWR Fürst hat angekündigt, zwecks Sparen die regionalen Ard Tv Programme weitgehend zusammenzulegen.
Könnte man bei Swr1, 3 und 4 auch hinkriegen, mit regionalen Fenstern. Neuer Programmname am besten Englisch,zB Swr Best
wie auch alle Sendungstitel von Morningshow bis Nightclub....
antennus longus
Beiträge: 80
Registriert: Mi 23. Feb 2022, 18:17
Wohnort: Karlsruhe

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von antennus longus »

was willste von nem Intendanten erwarten, der offiziell zugibt ein britischer Bückling zu sein?
Am besten noch mehr infantile Moderatoren und auf SWR 4 nur noch englische Musik.

Aber nicht vergessen, daß man weiterhin auf zig Programmen mit 100KW sendet, gleichzeitig dem Volke Energiesparen predigt und gerne noch
mehr "Gebühren/Beiträge" kassieren will, damit es auch schön investigativ bleibt!!

Könnte wetten, die SWR Funkhäuser in Baden-Württemberg werden weiterhin gut beheizt und im Sommer klimatisiert, polierte PKW-Flotte mit Verbrennungsmotor nicht zu vergessen.

Sind doch schöne Zeiten - für manche jedenfalls
Frankfurt
Beiträge: 489
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 10:07

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von Frankfurt »

2 Regionalprogramme langen :dx: SWF3 und SDR3 :cheers: :D
Antworten