SWR3 - quo vadis?

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
antennus longus
Beiträge: 57
Registriert: Mi 23. Feb 2022, 18:17
Wohnort: Karlsruhe

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von antennus longus »

Das ist wohl ein gesamtes SWR Problem. Wenn ich mir anschaue, was da alles moderiert. Pure Langeweile und Konformität auf SWR3 und genauso SWR4. Und auf SWR aktuell wird alles mit Wiederholungen zugemüllt anstatt das man es zum seriösen Infokanal umbaut.

Mittlerweile bin ich froh, daß der Süddeutsche Rundfunk gestorben ist, bevor er dieses Elend erleben musste.

Nur der MDR scheint mir noch schlechter zu sein :rolleyes:
Spacelab
Administrator
Beiträge: 6196
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von Spacelab »

Die haben aber wenigstens noch ein brauchbares Nachrichtenradio. Nicht umsonst hat man bei Antenne Saar die Übernahmen von SWR Aktuell fast komplett auf MDR Aktuell umgestellt. Dabei hat man sogar in kauf genommen das jetzt die regionale Berichterstattung fehlt. Aber das war ja mittlerweile im Schnitt eh nur noch 1 Bericht pro Stunde und dieser wurde auch noch ständig wiederholt.
antennus longus
Beiträge: 57
Registriert: Mi 23. Feb 2022, 18:17
Wohnort: Karlsruhe

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von antennus longus »

Da möchte man ja auch mal leise anklopfen, wann SWR1 BW und RP fusioniert werden. SWR4 wird ja schon ab 18 Uhr gleichgeschaltet.
wolfgangF
Beiträge: 365
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: SWR3 - quo vadis?

Beitrag von wolfgangF »

Da ich noch Urlaub habe kann ich immer wieder mal auch länger ins Programm reinhören.

Die Musikauswahl sagt mir zu.

Aber der Wegfall der Topthemen am Mittag ist für mich unverzeihlich. Natürlich sollen aktuelle Meldungen jederzeit Platz im Programm haben, aber eine kompakte Infosendung, am besten zusätzlich auch noch abends, gehört für mich schon zu einem Vollprogramm. Schließlich können auch nicht alle den ganzen Tag durchgehend Radio hören.

Mit den Sendungsnamen freunde ich mich nach wie vor nicht an. Warum glaubt man, dass diese englischen Worte die Menschen besser ansprechen? Oder hat man da etwa bei Brillux Radio abgekupfert?
Antworten