Krisenzeiten - Hochzeiten der Informationsradios (aber...)

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
Jelvert
Beiträge: 383
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: Krisenzeiten - Hochzeiten der Informationsradios (aber...)

Beitrag von Jelvert »

dxbruelhart hat geschrieben: Fr 22. Jul 2022, 20:11 Die SRG - ein privatrechtlicher Verein - produziert öffentliche Programme.
Was tut das zur Sache wie die SRG organisiert ist, die Finanzierung ist nicht privatwirtschaftlich. SRF4 ist kein Privatsender, der auf Werbung angewiesen ist.
pomnitz26
Beiträge: 5045
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:40
Wohnort: südliches Sachsen-Anhalt

Re: Krisenzeiten - Hochzeiten der Informationsradios (aber...)

Beitrag von pomnitz26 »

In Sachen Seriösitat ist mir SRF 4 sehr positiv aufgefallen. Irgendwie scheinen mache Dinge aus einem ganz anderem Blickwinkel betrachtet zu werden. Der ganze Schund in den sozialen Netzwerken nervt dagegen nur.
dxbruelhart
Beiträge: 1128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Krisenzeiten - Hochzeiten der Informationsradios (aber...)

Beitrag von dxbruelhart »

Kohlberger91 hat geschrieben: Fr 22. Jul 2022, 20:22 DLF und DLF Kultur sind doch Infoprogramme was sollen denn sonst sein??? Daneben hast noch auf Bundesland zugeschnittene Regionale Inforadios. Passt doch, genau für Deutschland zugeschnitten.
In die Abend- und Nachtstunden übernehmen die Regionalen die ARD Infonacht.
Die DLF-Programme sind keine wirklichen Informationsprogramme - sie senden auch sehr interessante Musik-Strecken, aber auch weitere Elemente, die nicht in ein Informations-Radio passen. Aber das sind wirklich sehr hochstehende Programme, und aus den bestehenden Programmen könnte man schon einiges übernehmen in das reinrassige Informationsprogramm.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
Ruhrwelle
Beiträge: 3102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: Krisenzeiten - Hochzeiten der Informationsradios (aber...)

Beitrag von Ruhrwelle »

Es gibt in Deutschland folgende reine Inforadios:
- NDR Info
- rbb24 Inforadio
- MDR Aktuell
- hr-iNFO
- SWR Aktuell
- BR24

Dazu informationslastige Programme:
- WDR 5
- Deutschlandfunk

Somit ist in jedem Bundesland das Infogedöns abgedeckt. Warum sollte jemand dann das neue deutschlandweite Inforadio hören, wenn er alle Informationen gepaart mit regionalen Informationen bereits bekommt?
SRF 4 ist zwar Schweizweit zu empfangen, betrifft aber nur die deutschsprachigen Regionen. Die anderen Sprachanbieter bieten keine reinen Infosender.
Belgien: nieuws24 ist eine Nachrichtenschleife, VRT Radio 1 spielt auch Musik. RTBF bietet auch kein reines Inforadio.
Niederlande: Sowohl Radio 1 als auch BNR spielen Musik, Radio 1 zwischendurch, BNR nachts.
Dänemark: P1 ist kein reiner Infosender
Schweden: P1 ist kein reiner Infosender
Norwegen: Außer der Nachrichtenschleife NRK Nyheter kein Infosender.
BBC: Radio 5Live sendet auch viel Sport
Usw. usw.

Reine Info/Nachrichtensender bieten noch Radio France mit franceinfo und WGTRK mit Vesti FM.
RTL und Europe 1 sind ebenfalls keine Nachrichtensender, sondern bieten überwiegend Unterhaltung.

Und nochmal Schweiz: SRF 4 ist ein Nachrichtensender für einen Teil der Schweiz, wo "Deutsch" gesprochen wird.
Das sind etwa 6 Millionen Menschen.

Schauen wir nach Deutschland.
NDR Info: 15 Millionen EW
rbb24: 6 Millionen EW
MDR Aktuell: 8,3 Millionen EW
hr-iNFO: 6 Millionen EW
SWR Aktuell: 15,2 Millionen EW
BR24: 13 Millionen EW
WDR 5: 18 Millionen EW

Jeweils eine Deutschschweiz bis zwei mal Gesamtschweiz.

Dazu neben dem Dlf noch einen nationalen Kommerzanbieter? Der ist schnell wieder weg.

Warum ziehst du nicht einen privaten Infokanal in der Schweiz auf? In so einem reichen Land müsste man doch richtig Geld damit machen können?

Und nochmal weiter: Wer in Deutschland könnte so einen Sender finanziell stemmen? Springer? Funke? Bertelsmann? Dann schau die Medienprodukte von denen doch mal an. BILD Newsradio, neben KroneNewsradio Austria und Blick Inforadio.ch.
Bestimmt absoluter Qualitätsjournalismus.
Kohlberger91
Beiträge: 753
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: Krisenzeiten - Hochzeiten der Informationsradios (aber...)

Beitrag von Kohlberger91 »

dxbruelhart hat geschrieben: Sa 23. Jul 2022, 08:05
Die DLF-Programme sind keine wirklichen Informationsprogramme - sie senden auch sehr interessante Musik-Strecken, aber auch weitere Elemente, die nicht in ein Informations-Radio passen. Aber das sind wirklich sehr hochstehende Programme, und aus den bestehenden Programmen könnte man schon einiges übernehmen in das reinrassige Informationsprogramm.
Wieso soll die andern Elemente nicht passen. Ob jetzt auch Sendungen über Wissenschaft, Gesundheit oder über eine berühmte Persönlichkeit laufen usw.. im Endeffekt sind das auch Informationen, nur Interessenten dich vielleicht nicht. Aber Informationen sind ja trotzdem oder dürfen sich Informieren jetzt nur noch Nachrichten nennen. :gruebel:

Ich weiß nicht wo dein Problem ist. Es laufen ja bei die DLF Programme die Musikstrecken, Hörspiele nicht gleichzeitig auf beiden Programmen und wenn doch dann kann man auch zu die Regionalen Inforadios schalten, die Abend auch Gleichgeschaltet sind (ARD Inforadio). Auf Dok&Den laufen zusätzlich noch die Debatten und Talksendungen aus dem ÖR Fernsehen. Also eigentlich schon Luxus was wir in Deutschland haben.
Manager
Beiträge: 1506
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Krisenzeiten - Hochzeiten der Informationsradios (aber...)

Beitrag von Manager »

@ Ruhrwelle:
Du hast Antenne Saar vergessen. :)
dxbruelhart
Beiträge: 1128
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Krisenzeiten - Hochzeiten der Informationsradios (aber...)

Beitrag von dxbruelhart »

SRF 4 wendet sich an die ganze Schweiz, berichtet also auch ausführlich aus der Romandie, dem Tessin und den rumantschen Regionen. Nur deutsch sollte man verstehen, das können auch praktisch alle Romands und Tessiner
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
Ruhrwelle
Beiträge: 3102
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Hattingen (NRW)

Re: Krisenzeiten - Hochzeiten der Informationsradios (aber...)

Beitrag von Ruhrwelle »

Manager hat geschrieben: Sa 23. Jul 2022, 11:01 @ Ruhrwelle:
Du hast Antenne Saar vergessen. :)
Stimmt. Fiel für mich eher unter SWR Aktuell mit Saarlandinhalten :D
sisco789
Beiträge: 14
Registriert: So 2. Sep 2018, 06:09

Re: Krisenzeiten - Hochzeiten der Informationsradios (aber...)

Beitrag von sisco789 »

Viele Leute, auch ich der mittleren Generation, nutzen heutzutage teilweise auch guten Podcast Angebote, auch der vielen seriösen Medien.
Audio, eben nur in einer anderen Form.
Ob nun: DLF, Tagesschau, Funk, Spiegel, SZ....
Oft sogar kommen am Tag zwei bis drei Aktuelle raus. Mit einer Länge von ca 5 bis 20 Minuten bin ich da immer auf dem aktuellen Stand.
Ich nutze Spotify als kostenlose Version.
Antworten