Radio Luxemburg Früher.

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
dabfrank2
Beiträge: 492
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 18:33

Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von dabfrank2 »

Ja aber nicht das Programm aus Berlin. Schon Jahre lang bin ich wech vom Programm. Radio Luxemburg ja das war mein Sender in der DDR damals 70 er Jahre. Später dann UKW und Rias und SFB gehört mit grossen Antennen in Riesa. Die Kurzwelle in den 80 er Jahren wurde immer weniger gehört.
Hallo wir leben in 2020. Weiß nicht was manch einer will.?Die Zeiten mit Radio Luxemburg . Es war einmal. :spos: Heute bestimmt das Netz und angeklickt meine Mucke immer da .
Soweit mein Bla Bla Bla dazu.
Egal bald neue Sender im Digitalradio und das ist sehr wichtig für DAB+.
Kannst ja umschalten zu Radio Luxemburg Damals :D
Schönes Wochenende :cheers:

Blacky83
Beiträge: 21
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:31

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von Blacky83 »

Ja, das fehlt schon ein bisschen. Hab das früher zum Einschlafen auf 1440khz immer gehört.

dabfrank2
Beiträge: 492
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 18:33

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von dabfrank2 »

Ja da lief das Englische Programm ab 19Uhr :confused:
Bis Früh um 4 glaube ich. Dann Sendepause .Und ab 5 das Deutsche Programm.
Glaube so war das gewesen im Kofferradio mit MW und KW. ;)

ulionken
Beiträge: 445
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:38
Wohnort: JN37TO

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von ulionken »

dabfrank2 hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 20:26
Ja da lief das Englische Programm ab 19Uhr :confused:
Bis Früh um 4 glaube ich. Dann Sendepause .Und ab 5 das Deutsche Programm.
Glaube so war das gewesen im Kofferradio mit MW und KW. ;)
Auf KW 6090 kHz lief auch nachts das deutsche Programm, wie auf UKW. Allerdings sind dann weite Teile des Sendegebiets in der "toten Zone" der Kurzwelle gewesen... Naja, das englische Programm war ja auch nicht schlecht.

73 de Uli
UKW/TV-Arbeitskreis, FMLIST
QTH: Lörrach, JN37TO

dabfrank2
Beiträge: 492
Registriert: Sa 11. Mai 2019, 18:33

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von dabfrank2 »

Stimmt :spos:

Klaus
Beiträge: 103
Registriert: Do 6. Sep 2018, 14:35

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von Klaus »

ulionken hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 20:35
dabfrank2 hat geschrieben:
Di 25. Aug 2020, 20:26
Ja da lief das Englische Programm ab 19Uhr :confused:
Bis Früh um 4 glaube ich. Dann Sendepause .Und ab 5 das Deutsche Programm.
Glaube so war das gewesen im Kofferradio mit MW und KW. ;)
Auf KW 6090 kHz lief auch nachts das deutsche Programm, wie auf UKW.
Um 01:00 Uhr hatte das deutschsprachige Programm Sendeschluss, wenn ich mich nicht irre, sowohl auf KW als auch auf UKW.

Von 22:00 bis 01:00 Uhr lief die Sendung „Traumtänzer“, danach war Sendeschluss...

...und es wurde das englischsprachige Programm „208“ übernommen, sowohl auf KW, als auch auf UKW, sowie dem Testbild bei RTL plus.

Wann das englischsprachige Programm Sendeschluss hatte, kann ich nicht sagen - vermute, wie hier schon gesagt wurde, 04:00 Uhr? 03:00 Uhr UK Time?

Ergänzung: Die Zeit zwischen 01:00 Uhr MEZ und 04:00 Uhr MEZ war die „Prime Time“ in den USA, die gesamte Übertragungsstrecke lag im Dunkeln und ich hatte in den Tiefen des Internets mal einen Mitschnitt der 6090 kHz aus den USA entdeckt - die kam dort richtig gut an.

Ich hatte das hier auch schon mal im Forum thematisiert und gefragt gehabt, vor einigen Jahren, ob man auf der 6090 kHz zwischen 01:00 und 04:00 Uhr MEZ bewusst für die USA gesendet hat, oder ob das nur ein „netter Nebeneffekt“ war.

Soweit ich das von Freaks, die damals bewusst die 208 gehört hatten, verstanden habe, wurde das Programm zu dieser Zeit inhaltlich nicht speziell auf die USA ausgerichtet, sondern war weiterhin, auch von der Werbung, für UK bestimmt.

Aber interessanter Gedanke... ob die 6090 kHz damals in der Prime Time von 19:00 bis 22:00 Eastern Time (01:00 bis 04:00 MEZ) z.B. in New York Hörer hatte...

Auf 15350 kHz sendete man ja sehr gerichtet rund um die Uhr nach Quebec das französischsprachige Programm, was dort wohl auch empfangstechnisch gut ankam.

Klaus-Peter
Beiträge: 82
Registriert: Do 28. Feb 2019, 17:55

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von Klaus-Peter »

... und so sah das Programm 1967 aus !
Dateianhänge
rtl.png
QTH : Region Hannover
RX : Grundig Satellit 650 u.a.
ANT : Teleskop und Langdraht

Klaus
Beiträge: 103
Registriert: Do 6. Sep 2018, 14:35

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von Klaus »

Danke für das Programmschema - obwohl ich jetzt etwas verwirrt bin: es erweckt den Anschein, dass es zwei verschiedene Programme gab, ein regionales auf UKW und ein überregionales auf Mittel- und Kurzwelle. Das kann doch nicht sein?!

mittendrin
Beiträge: 547
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von mittendrin »

Nein, regional meint die UKW-Frequenzen, dort lief das deutsche Programm durchweg.
Überregional gab es Zeiten auf MW und KW, wo vormittags in niederländischer Sprache gesendet wurde, sonntags z.B. bis 14.00 Uhr.
https://de.wikipedia.org/wiki/RTL_%E2%8 ... 70er_Jahre
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)

DB1BMN
Beiträge: 1208
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von DB1BMN »

LoL, Wecker mit "k-k"!
Ich kenne ja die alte Trennungsregel, habe sie aber nie in freier Wildbahn gesehen.

mittendrin
Beiträge: 547
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von mittendrin »

Ja, da wurde sowas noch von Hand reinkorrigiert.
Heute würden sie sowas sicher We-cker, Wec-ker oder Weck-er trennen. Da fehlt der Urin-stinkt :rp:
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)

Manager
Beiträge: 620
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von Manager »

Klaus hat geschrieben:
Fr 28. Aug 2020, 10:59
Danke für das Programmschema - obwohl ich jetzt etwas verwirrt bin: es erweckt den Anschein, dass es zwei verschiedene Programme gab, ein regionales auf UKW und ein überregionales auf Mittel- und Kurzwelle. Das kann doch nicht sein?!
Ein paar Jahre später - in den 70er Jahren - gab es werktags tatsächlich 2 verschiedenene deutsche RTL Programme zwischen 18 und 19 Uhr:
"Superclub" mit Olver (Sa mit Peter) auf MW und KW und "Immer mit der Ruhe" auf UKW (produziert im Studio 1 des englischen Programms). Ab 1977 war dann auch der "Superclub" auf UKW zu hören und "Immer mit der Ruhe" wurde auf eine Stunde (19-20 Uhr) verkürzt.


BTW:
Das deutsche RTL Programm war seinerzeit der absolute Hammer im deutschsprachigen Bereich. Gab ja abgesehen von der Europawelle Saar ansonsten nur Beamten-Schnarrschfunk. Aber noch viel interessanter war das englische Programm abends und nachts auf der MW; ab 1 Uhr dann auch auf UKW. Das war einsame Spitze. :danke:

DB1BMN
Beiträge: 1208
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von DB1BMN »

Wie funktioniert eigentlich die Radio-Luxemburg-Taste?

Manager
Beiträge: 620
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von Manager »

Die war mit Quar(t)z auf die KW Frequenz 6090 kHz eingestellt.
Einfach die grüne Taste drücken und RTL hören.

DB1BMN
Beiträge: 1208
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: Radio Luxemburg Früher.

Beitrag von DB1BMN »

Cool, mit Quarz sogar!
Ich hatte mir schon so gedacht, dass die nen Festfrequenzoszillator eingebaut haben, dachte aber eher an ne LC-Schwingkreis höher Güte oder evtl. AFC, die ihn auf den Träger zieht.

Vielleicht hol ich mir vom nächsten Flohmarkt nen Telefunken Bajazzo.

Antworten