Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
Manager
Beiträge: 910
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Manager »

Ganz genau. So macht das der MDR schon seit Jahren. Da laufen dann nachts auch viele Beiträge bundesweit, die tagsüber nur regional zu hören waren.
Und der NDR scheint das nun genauso fortzuführen. Dadurch wird NDR Info endlich auch nachts seinem Namen gerecht. ;)
Das muß Kesseln

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Das muß Kesseln »

Diese Infonacht läuft doch auch auf dem Inforadio vom RBB. Vor einigen Tagen lief jedenfalls der Hinweis das aus Halle oder sowas gesendet wird. Allerdings war ausgerechnet dort diese Dab+ Krankheit ein fieser Aussetzer :D
RF_NWD
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von RF_NWD »

Ich habe die Infonacht nur äußerst selten gehört, meist zu nachrichtenarmen Zeiten und fand die ziemlich öde.
Die ARD Hitnacht vom NDR war auch nur schnarchlangweilig. Man kann nur hoffen, dass beim Tausch beide Nachtsendungen besser werden . Zumindest traue ich dem NDR eine weitaus höhere journalistische Qualität als beim MDR zu.
Wenn ich nachts mal wach bleiben muss, ist eindeutig die SWR 1 Nacht über die Frequenzen von Radio Bremen mein Favorit. Eine kurzen Tagesrückblick um 23:30 gibts auf Bremen 1 auch noch. Wird hoffentlich auch 2021 so bleiben. In der Liste der übernehmenden Sender der ARD Hitnacht vom MDR taucht Bremen1 nicht auf.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
Hallenser
Beiträge: 436
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Hallenser »

Das muß Kesseln hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 19:46 Diese Infonacht läuft doch auch auf dem Inforadio vom RBB. Vor einigen Tagen lief jedenfalls der Hinweis das aus Halle oder sowas gesendet wird. Allerdings war ausgerechnet dort diese Dab+ Krankheit ein fieser Aussetzer :D
Nein,du wohnst einfach nicht im Sendegebiet des RBB....
Radio Fan
Beiträge: 4459
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Radio Fan »

Hallenser hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 20:23
Das muß Kesseln hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 19:46 Diese Infonacht läuft doch auch auf dem Inforadio vom RBB. Vor einigen Tagen lief jedenfalls der Hinweis das aus Halle oder sowas gesendet wird. Allerdings war ausgerechnet dort diese Dab+ Krankheit ein fieser Aussetzer :D
Nein,du wohnst einfach nicht im Sendegebiet des RBB....
So ist es, denn NDR Info spezial hat er wohl gar nicht auf dem Schirm... ;) :dx:

QTH: Rostock Mitte
RX:Yamaha DAB TunerT-D500, Grundig Satellit 700, Peaq PDR050
Sony ICF 7600GR, Albrecht DR 333, Technisat DigiPal DAB+,Sangean DPR76
Mobil: Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ATBB-Flex Dachantenne
Manager
Beiträge: 910
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Manager »

RF_NWD hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 19:50 Ich habe die Infonacht nur äußerst selten gehört, meist zu nachrichtenarmen Zeiten und fand die ziemlich öde.
Die ARD Hitnacht vom NDR war auch nur schnarchlangweilig. Man kann nur hoffen, dass beim Tausch beide Nachtsendungen besser werden . Zumindest traue ich dem NDR eine weitaus höhere journalistische Qualität als beim MDR zu.
Als längjähriger, täglicher Hörer der Infonacht möchte ich mal eine Lanze für die vom MDR produzierte Nachtversorgung brechen. Auch wenn mir stündliche Temperaturmeldungen aus Gardelegen in der (bundesweiten) Nacht eher unpassend erscheinen, gefällt mir das seit vielen Jahren in Halle/S. produzierte Programm sehr gut - auch wenn das aus der Sicht vieler im "Westen" nur irgendwo im "Osten" und nicht in einer der großen Metropolen (wie Hamburg) produziert wird.
Die Studio- und Redaktionsräume in Hamburg sind bestimmt viermal so groß wie in Halle/S. (durfte schon in beiden zu Gast sein) - das heißt aber nicht, das das Programm auch viermal so gut ist. ;)
Hallenser
Beiträge: 436
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Hallenser »

Ich hoffe auch,dass man nicht allzuviel ändert. Mir gefällt die aktuelle Infonacht auch gut.
RF_NWD
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von RF_NWD »

Ich habe ja meine Sicht als gelegentlicher Zufallshörer der Infonacht. wiedergegeben. Das mag auch Zufall gewesen sein, aber eine gewisse Schwerpunktsetzung auf den Osten habe ich dabei schon wahrgenommen.
Da ich vor Ort ja immer den MDR auf anderen Wellen und im TV drin hatte, sehe ich aber schon in der Gesamtsicht deutliche Unterschiede zum NDR.
Ich bleibe aber bei meiner grundsätzlichen Skepsis gegenüber den Infowellen, wenn sie als Alibi für die komplette jouranlistische Ausdünnung der Musikwellen herhalten müssen. NDR 2 ist für mich ein absolutes no go. Mal sehen, was bei der im WDR Bericht angedeuteten Stärkung der journalistischen Kompetenz von WDR 2 bei rauskommt.

Es ist doch absurd, dass demnächst bei der kleinsten Station in Bremen Produkte wie "as times goes by" für den WDR produziert werden und diese sich auch noch vor Mitternacht einen kleinen Tagesrückblick leistet, während der NDR und WDR diesen wegfallen lassen.

"Des Weiteren möchte Bremen Eins dem gesteigerten Informationsbedürfnis einer älteren Zielgruppe durch moderne Formate wie der „Rundschau“, den Nachrichten, Reportagen und dem abendlichen Rückblick in „Der Tag“ gerecht werden." Entwicklungsbericht 2021 von Radio Bremen.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
dab_4
Beiträge: 227
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von dab_4 »

Hallenser hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 17:50 Anders ist es doch derzeit bei der vom MDR produzierten Infonacht doch auch nicht,dort laufen auch nur alle 30 Minuten Nachrichten. 15 und 45 laufen nur Wetter sowie Verkehrsmeldungen.
... es sei denn, es ist 5:15 oder 5:45 Uhr; dann gibt's auch Kurznachrichten.
RF_NWD
Beiträge: 1101
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von RF_NWD »

"Aus nach 41 Jahren NDR stellt Traditionssendung ein "
Die letzte Ausgabe läuft am 30.12.
www.mopo.de/hamburg/aus-nach-41-jahren- ... n-37839084

Nur leider stimmt nicht mal die Schlagzeile der Morgenpost. Beim NDR muss es heißen nach 56 Jahren.
Die Sendung wurde schon ab 1964 auf dem Programm NDR 2 ausgestrahlt. 1979 kam WDR 2 dazu.
Die Zeitung hätte nur einmal im Wikipedia Artikel auf den Link zu ard.de klicken müssen.

Am 07. Mai 1974 war es der damalige Bonner Korrespondent des NDR Jürgen Kellermeier ,der als erster die Meldung vom Rücktritt Willy Brandts in den Berichten von heute auf NDR 2 kurz vor den Nachrichten um 24:00 brachte.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34
HouseFan
Beiträge: 71
Registriert: Di 25. Sep 2018, 12:46

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von HouseFan »

RF_NWD hat geschrieben: Fr 18. Dez 2020, 21:04 Es ist doch absurd, dass demnächst bei der kleinsten Station in Bremen Produkte wie "as times goes by" für den WDR produziert werden und diese sich auch noch vor Mitternacht einen kleinen Tagesrückblick leistet, während der NDR und WDR diesen wegfallen lassen.

"Des Weiteren möchte Bremen Eins dem gesteigerten Informationsbedürfnis einer älteren Zielgruppe durch moderne Formate wie der „Rundschau“, den Nachrichten, Reportagen und dem abendlichen Rückblick in „Der Tag“ gerecht werden."
Die Tagesrückblicke auf Bremen 1 und NDR Info kann man absolut nicht miteinander vergleichen!

„Bremen Eins - Der Tag“ um 23.30 Uhr dauert gerade mal 3 Minuten (fast kürzer als die „normalen“ Nachrichten), während die „Berichte von heute“ um 23.30 Uhr auf WDR 5 und NDR Info 30 Minuten lang sind. Ganz wegfallen tun sie eigentlich nicht, denn ab 2021 läuft zu dieser Zeit dann ja bereits die ARD-Infonacht auf WDR 5 und NDR Info, die ja auch den Tag zusammenfassen wird...

Somit ist aber der sogenannte „Tagesrückblick“ um 23.30 Uhr auf Bremen 1 sehr schwach!
Jens1978
Beiträge: 545
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:08
Wohnort: Bremer Umland

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Jens1978 »

Nun ja, sei es wie es sei. Aber erklären konnte mir noch immer keiner, wie bei der Zielvorgabe von Kosteneinsparungen der Wegfall einer Gemeinschaftssendung von NDR und WDR Kosten eingespart und nicht eher Mehrkosten generiert werden. Die Zielvorgabe passt in meinen Augen nicht zu den durchgeführten Aktionen. :gruebel:
RF_NWD hat geschrieben: Sa 19. Dez 2020, 17:46 "Aus nach 41 Jahren NDR stellt Traditionssendung ein "
Die letzte Ausgabe läuft am 30.12.
www.mopo.de/hamburg/aus-nach-41-jahren- ... n-37839084
In diesem Gesamtkontext auch nicht zu vergessen, dass über mehrere Jahre die Ansage nicht „Es ist 23.30 Uhr. Hier sind der Norddeutsche und der Westdeutsche Rundfunk." sondern „Es ist 23.30 Uhr. Hier sind der Norddeutsche und der Westdeutsche Rundfunk angeschlossen Radio Bremen." lautete, also Radio Bremen damals im Verbund drinnen war.
QTH: Bremer Umland
HouseFan
Beiträge: 71
Registriert: Di 25. Sep 2018, 12:46

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von HouseFan »

Jens1978 hat geschrieben: So 20. Dez 2020, 03:10 Nun ja, sei es wie es sei. Aber erklären konnte mir noch immer keiner, wie bei der Zielvorgabe von Kosteneinsparungen der Wegfall einer Gemeinschaftssendung von NDR und WDR Kosten eingespart und nicht eher Mehrkosten generiert werden. Die Zielvorgabe passt in meinen Augen nicht zu den durchgeführten Aktionen. :gruebel:
In diesem Gesamtkontext auch nicht zu vergessen, dass über mehrere Jahre die Ansage nicht „Es ist 23.30 Uhr. Hier sind der Norddeutsche und der Westdeutsche Rundfunk." sondern „Es ist 23.30 Uhr. Hier sind der Norddeutsche und der Westdeutsche Rundfunk angeschlossen Radio Bremen." lautete, also Radio Bremen damals im Verbund drinnen war.
Der NDR spart, weil zusätzlich zur „normalen“ Redaktion (fürs reguläre Infoprogramm tagsüber) die „Berichte von heute“ und die Echo-Sendungen getrennte eigene Redaktionen haben („Doppelstruktur“). Durchs Streichen dieser Sendungen fallen diese Redaktionen weg. Der WDR spart durch Verkürzen der Sendezeit (Echo) bzw. durchs Ersetzen der „Berichte von heute“ durch die Übernahme der Infonacht. Die Mitarbeiter, die die Infonacht machen, kommen auch von N-Joy wie Gina Thoneick https://www.n-joy.de/team/Die-Gesichter ... ts127.html

Radio Bremen hat nur übernommen, war nicht im Verbund beteiligt.
Jens1978
Beiträge: 545
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 01:08
Wohnort: Bremer Umland

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Jens1978 »

HouseFan hat geschrieben: So 20. Dez 2020, 04:30Radio Bremen hat nur übernommen, war nicht im Verbund beteiligt.
Na klar war Radio Bremen damals in dem Verbund der ausstrahlenden Sender der "Berichte von heute" drinnen. Darüber hinaus wurde durch die Übernahme bei rb mit Sicherheit auch finanziell zum Erhalt der Sendung bei WDR und NDR beigetragen.

Was das Einsparen angeht, kann ich es dennoch nicht nachvollziehen. Die Echosendungen sind Infosendungen, hätten also auch von der dann nur noch einfach bestehenden Inforedaktion betreut werden können. Die Nachrichtenbeiträge sind doch sowieso einheitliche ARD Beiträge, welche sowohl bei B5 aktuell, MDR aktuell oder auch NDR Info oder WDR 5 laufen. Im Gegenteil hätte die stärkere Vernetzung in die bestehende Inforedaktion den Vorteil der Synergien gehabt. Auch hätte man die "Berichte von heute" in die ARD Infonacht einbinden können.
QTH: Bremer Umland
Japhi
Beiträge: 1242
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: 51.40N 07.14 E

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Japhi »

Ich verstehe insgesamt nicht, warum es extra Echo- und Berichte-Redaktionen geben muss. Das ist doch pure Geldverschwendung.
QTH: Niederwenigern 5km nördlich vom Sender Langenberg
Dacia MediaNav DAB+, Sony XDR-S3HD, Roadstar TRA2350P (110/53)
Antworten