Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
RF_NWD
Beiträge: 797
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von RF_NWD »

Ich habe das heute Nachmittag nur so halb noch aus einem Interview auf NDR Info mitbekommen.
Auch im Hörfunkbereich spart der NDR einiges weg, So werden Urgesteine des Programms wie "Echo des Tages" und Zeitzeichen weggekürzt. Interessant wäre zu wissen, ob der WDR da mitzieht.

"Im Hörfunk stärkt der NDR die Information und senkt gleichzeitig Kosten. NDR Info weitet sein Informationsangebot am Abend und am Wochenende aus, mit Nachrichten im Halbstundentakt. Die Sendungen "Echo des Tages" und "Zeitzeichen" entfallen. Andere Programmangebote wie Hörspiele werden zukünftig bei NDR Kultur gesendet. Auch bei NDR 2 und N-JOY wird es Veränderungen durch Streichung von Formaten und Festivals wie "stars@ndr2" geben. "

https://www.ndr.de/nachrichten/info/NDR ... en104.html
Zuletzt geändert von RF_NWD am Fr 8. Mai 2020, 21:49, insgesamt 1-mal geändert.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

_Yoshi_
Beiträge: 971
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:15
Wohnort: Leer Ostfriesland - JO33RF

Re: Sprarmaßnahmen beim NDR 2020

Beitrag von _Yoshi_ »

Dann wird es wohl verstärktes abwandern zu den Privaten und auch auf Streamimg Angebote geben.
Ob das dem NDR bewusst ist das denen die Hörer b.z.w. Zuschauer mit dieser Aktion flöten gehen werden?
Auch der Druck gegen den Rundfunkbeitrag wird in der Bevölkerung weiter steigen.
Weil man dann zurecht sagen kann "es wird einen nichts mehr gescheites geboten".
RX QTH: Leer Ostfriesland - JO33RF
Degen DE-1103, Microspot RA-319
SDR AirSpy One mit SDR#
My Snip †01.09.2018 11.21Uhr

RF_NWD
Beiträge: 797
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von RF_NWD »

In einem ausführlichen Interview von Imre Grimm vom RND mit dem NDR Intendanten geht es zwar hauptsächlich um Fernsehen, Digitalisierungkonzepte und den Rundfunkbeitrag aber als weitere Detais zum Hörfunk tauchen auch die Steichung des Mitagsechos und ein Umzug des Schlagerprogramms NDR Plus nach Hannover auf.
Der Satz " Beim Radio wird NDR Info ein reines Informationsprogramm werden – rund um die Uhr. " deutet auf ein Ende der Spät- und Nacht Musiksendungen im UKW Programm hin.

https://www.rnd.de/medien/wir-verbrenne ... XXLDU.html

Edit Betreff angepasst.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Manager
Beiträge: 621
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Manager »

RF_NWD hat geschrieben:
Fr 8. Mai 2020, 21:24
Der Satz " Beim Radio wird NDR Info ein reines Informationsprogramm werden – rund um die Uhr. " deutet auf ein Ende der Spät- und Nacht Musiksendungen im UKW Programm hin.
Der NDR wird so seinem Grundversorgungsauftrag in Sachen Information besser gerecht.
Die Fahrstuhlmusik kann man ja weiterhin auf NDR Blue hören. Da wird niemand was weggenommen.

Staumelder
Beiträge: 217
Registriert: Do 16. Aug 2018, 09:23
Wohnort: Nähe Schleptruper Egge (Osnabrück)
Kontaktdaten:

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Staumelder »

Dann hat Deine Ansage bei Sabine R. doch gesessen. Glückwunsch :D
QTH: 52.35 | 7.96 [nds] 5km westlich der "Schleptruper Egge" (Osnabrück)
RX: u.a. Roadstar TRA-2350 (110/53) | Sony XDR-S10HDiP @ 3H-FM-5 ● Skoda Octavia III Amundsen (2017) ● DVB-S2 ● DAB+ ● Log-Blog

Chris_BLN
Beiträge: 1090
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Chris_BLN »

Manager hat geschrieben:
Sa 9. Mai 2020, 12:05
Der NDR wird so seinem Grundversorgungsauftrag in Sachen Information besser gerecht.
Die Fahrstuhlmusik kann man ja weiterhin auf NDR Blue hören. Da wird niemand was weggenommen.
Erstens läuft die ARD-Infonacht auf NDR Info Spezial ab 0:25 Uhr, es gibt also keine große Nachtlücke in der Versorgung, falls man sich auch Nachts um 2 mit den inzwischen gut abgestandenen Infohäppchen des Tages beballern will.

Zweitens sind die Musik-Spezialsendungen bis 2 Uhr, von Jazz bis Indie, keine "Fahrstuhlmusik". Es gibt dort auch intensive Wortsendungen. Zum Beispiel sowas:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/sen ... 76298.html
https://www.ndr.de/nachrichten/info/NC- ... 01684.html

Unter "Fahrstuhlmusik" stelle ich mir was anderes vor.

Manager
Beiträge: 621
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Manager »

Staumelder hat geschrieben:
Sa 9. Mai 2020, 12:29
Dann hat Deine Ansage bei Sabine R. doch gesessen. Glückwunsch :D
Danke. :D
Hat zwar lange gedauert (unsere Funkhausbesichtigung war 2014), aber nun wird das was. :danke:

Dudelsack
Beiträge: 833
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Dudelsack »

Staumelder hat geschrieben:
Sa 9. Mai 2020, 12:29
Dann hat Deine Ansage bei Sabine R. doch gesessen. Glückwunsch :D
Ich habe mich inzwischen zwar ganz gut in die Forengeschichte eingelesen, aber diese Anspielung verstehe ich leider nicht so ganz. Worauf nimmst du hier Bezug?

Lorenz Palm
Beiträge: 86
Registriert: So 9. Sep 2018, 16:10
Wohnort: Hamburg

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Lorenz Palm »

Der Rundfunkbeitrag wird erhöht und der Hörer im Norden bekommt weniger Gegenleistung dafür. Wenn der NDR Informationssendungen wie "Echo des Tages" oder "Zeitzeichen" oder Sendungen wie "Treffpunkt Hamburg" streicht, macht er sich bald selbst überflüssig. Gerade solche Sendungen machen den Mehrwert des öffentlich-rechtlichen Rundfunks aus.

Staumelder
Beiträge: 217
Registriert: Do 16. Aug 2018, 09:23
Wohnort: Nähe Schleptruper Egge (Osnabrück)
Kontaktdaten:

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Staumelder »

Dudelsack hat geschrieben:
Sa 9. Mai 2020, 15:20
Ich habe mich inzwischen zwar ganz gut in die Forengeschichte eingelesen, aber diese Anspielung verstehe ich leider nicht so ganz. Worauf nimmst du hier Bezug?
Es gab 2014 mal eine privat organisierte Führung bei NDR Info. Wir saßen mit etwa 30 Leuten (zwei Gruppen) in einer Fragerunde, die von Moderatorin/Redakteurin Sabine Rein geleitet wurde. Herr Manager fragte Frau Rein warum nachts "Fahrstuhlmusik" läuft statt der "Infonacht". Frau Rein hatte leichte Schnappatmung :bruell:
QTH: 52.35 | 7.96 [nds] 5km westlich der "Schleptruper Egge" (Osnabrück)
RX: u.a. Roadstar TRA-2350 (110/53) | Sony XDR-S10HDiP @ 3H-FM-5 ● Skoda Octavia III Amundsen (2017) ● DVB-S2 ● DAB+ ● Log-Blog

RF_NWD
Beiträge: 797
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:33

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von RF_NWD »

Der NDR hat in meinen Augen ein Problem mit seiner Grundstruktur als 4-Länder-Anstalt.

Proporzdenken beim Programm, Sendezeiten und Studios für regionale Berichterstattung .Senderausbau usw. Es wird wohl streng darauf geachtet, dass die Menge an Inhalten auf den Internetseiten und im Videotext gleich ist. Dabei kommt Niedersachsen angesichts der Einwohneranzahl, Fläche und Gebührenzahler eindeutig zu kurz.
Immer wieder haben Ministerpräsidenten dieses Thema angeschnitten und sind doch jedesmal mit peanuts aus Hamburg abgespeist worden. Info Sendung um 21:45 auf N3 aus Hannover, die Verlegung von Talk-Shows nach Hannover, niedersächsische Tatort -Teams Kostet alles unnötig Geld. Am Grundproblem ändert sich dadurch nichts. Das grosse Fass: Kündigung des Rundfunkstaatsvertrags wollte aber keiner wieder aufmachen. Daran hatte sich Albrecht damals ja schon die Finger dran verbrannt.

Das Sendegebiet des NDR überbrückt Entfernungen von 500 km und mehr. Von Bentheim nach Usedom ist es weiter als nach Freiburg. (entspricht so in etwa den maximalen Entfernungen im ehemaligen NWDR Gebiet)

Damit hat natürlich der NDR Infodudler ein ganz grosses Problem. "Wissen, was die Welt bewegt" in 20 Minuten und dann auch noch "Norddeutschland kompakt" abdecken. Das wird im Grunde niemanden gerecht.
In Osnabrück kann man stattdessen genauso gut WDR 5 einschalten mit einer wesentlich besseren Hintergrundberichterstattung oder den DLF und mit den lokalen Infos von OS Radio kombinieren.

Ist jedenfalls meine Erfahrung aus meinen Wochen in der Corona Zeit in Osnabrück. NDR-Info habe ich nach einer Woche komplett wegelassen.

Aktuelles Beispiel auf der Internetseite des NDR ist die Geschichtsreportage " Die Briten im Norden" Stark auf Hamburg und Lüneburger Heide fixiert ,aber die zeitweise größte Garnisonsstadt Osnabrück wird nicht einmal erwähnt. '
https://www.ndr.de/geschichte/chronolog ... en101.html

Der Wegfall der Musikschienen auf NDR Info ist für mich jetzt nicht so ein grosser Verlust, da sie einfach zu spät laufen. Aber die hier von einigen seit Jahren gepflegte Einsortierung als "Fahrstuhlmusik" kann ich auch nur für den Zeitraum von 2- 6 Uhr nachts nachvollziehen.
QTH: 52,32 /9,21

UKW/DAB + : Panasonic RF D10
mobil: Sony XDR P10DBP / Sangean DPR 34

Dudelsack
Beiträge: 833
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Dudelsack »

Aha, Dankeschön für die Erklärung! :spos:

Optimierer
Beiträge: 79
Registriert: Fr 7. Sep 2018, 21:42

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Optimierer »

Den ersatzlosen Wegfall der nächtlichen Musikschiene bei NDR Info uns stattdessen möglichst eine Übernahme der ARD-Infonacht von 22:00 bis 06:00 würde ich sehr begrüßen.
Die Musik-Spezialprogramme (Nachtclub) und die Nightlounge laufen ja auch auf NDR Blue.

Chris_BLN
Beiträge: 1090
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von Chris_BLN »

Auf NDR Blue würden sie kaum bleiben, für einen automatisierten DAB-/Sat-/Stream-only-Abdudler würde man wohl kaum diesen redaktionellen und personellen Aufwand betreiben. Die Sendungen wären dann halt einfach komplett weg.

Und selbst wenn nicht: NDR Blue ist, da ohne UKW-Kette, kein Ersatz für eine Verbreitung über die NDR-Info-Kette. Warum sollte das musikkulturelle Filetstück des NDR weitgehend unter Ausschluss der Öffentlichkeit verbreitet werden? Und auf dem terrestrischen Weg nur in schlechter Audioqualität? Da läuft Jazz, teilweise laufen da äußerst wertvolle Produktionen - sowas verbietet sich, in HE-AAC verramscht zu werden.

Dafür dann die ganze Nacht hindurch auf UKW alle 15 Minuten die gleichen Meldungen vom Vortag. Sorry, ...

wittekind
Beiträge: 43
Registriert: Do 27. Feb 2020, 17:48
Wohnort: überall und nirgends

Re: Sparmaßnahmen beim NDR 2020-2024

Beitrag von wittekind »

Optimierer hat geschrieben:
So 10. Mai 2020, 22:34
Die Musik-Spezialprogramme (Nachtclub) und die Nightlounge laufen ja auch auf NDR Blue.
Noch laufen sie da, richtig. Weil sie primär für NDR Info produziert werden.
Damit sind sie das letzte Überbleibsel vom alten NDR 4 ab 1989. Vorher lief das bei NDR 2 und wurde dort bereits einmal für die "Durchhörbarkeit" ausgemistet.

Übrigens auch für alle denen es 22 Uhr im Hauptprogramm "Zu spät" ist , bei Blue als Wiederholung am Tag.
Ob das aber so bleiben wird ist überaus fraglich, die Zuhörerzahlen bewegen sich dort schätzungsweise je nach Tageszeit zwischen Null und 1000 Personen, bei gleichbleibendem Produktionsaufwand und gleichbleibenden Personalkosten! :heul:

Es ist kaum anzunehmen, dass man NDR Info Spezial (bislang DAB) und NDR Info (bislang UKW) einfach tauscht.

Daher wird eine komplette Einstellung dieser Sendungen immer wahrscheinlicher.
Der NDR bestätigt das zwar bislang nicht offiziell, dementiert das Aus für die Music Specials aber auch nicht. :sneg:
Vermutlich lässt man sich mit der Bekanntgabe dieser Entscheidung Zeit bis sich der erste Sturm der Entrüstung über die Kürzung der TV-Gelder gelegt hat.

Antworten