Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von RadioDataSystem »

Die Info mag für viele nicht neu sein, aber ich möchte verstärkt für dieses Angebot werben, da ich die Rückkehr von Auslandsdiensten auf die Mittelwelle durchwegs begrüße:

Seit Anfang des Jahres strahlt der Polnische Rundfunk seine Programme für Hörer im Ausland auf Deutsch ("Radio Polen") und Englisch ("Radio Poland") nach rund 15 Jahren erstmals wieder auf Mittelwelle (1386 kHz) aus!

Gesendet wird täglich ab 13.30 Uhr Ortszeit (12.30 Weltzeit UTC) zunächst 30 Minuten in Deutsch und anschließend bis 15 Uhr MEZ (14 Uhr UTC) die englische Sendung. Möglich wird das, über die Nutzung der Sendenlage von Baltic Waves Radio in Litauen mit 75 Kilowatt Ausgangsleistung auf der Frequenz 1386 kHz. Ich bin mir ziemlich sicher dass der Webstream von Polskie Radio dla Zagranicy übernommen wird, denn bei der Aufschaltung (vor Beginn der dt.Sendung) sind noch die Reste der Sendung in russisch zu hören, die im Stream vorher laufen. Während der Sendung gibt es auch sehr selten ganz kurze Ausstzer im Signal, was auf DSL-Zuführung hindeuten könnte.

Zum Empang:
Meine vor einigen Tagen getätigte Aussage dass man um diese Zeit, also mittags, wenn nur die Bodenwelle wirkt, vor Einbruch der Dunkelheit (bzw. damit der Aktivierung der Raumwelle) auch im Winter Mitteleuropa nicht erreichen kann, muss ich revidieren. Bisher war ich eigentlich tatsächlich der Meinung, das hier nicht ausreichen Feldstärke ankommen könnte und zunächst sah es ja auch danach aus: Ich hatte in den ersten Tagen des neuen Jahres verstärkt darauf geachtet, wie diese Sendungen in Deutschland zu hören sein würden, aber Versuche am 1., 2., 3. und 4. Januar waren mehr als ernüchternd: Es kam nicht ein einziger Ton hier an!

Berechtigte Zweifel über den Sinn dieser Ausstrahlung, kamen auch in folgenden Bericht auf: https://www.radioeins.de/programm/sendu ... tauen.html

Gestern dann die Überraschung: Bis auf wenige kurze Rauscheinbrüche (max. 30 Sekunden) waren beide Sendesprachen klar und deutlich zu verstehen! Auch heute wieder ein absolut zufriedenstellender Empfang, auch mit einem Degen und dem E5 ohne Zusatzantenne. Eine Rahmenantenne an einem stationären Tuner brachte ein sehr starkes, laut bis kräftig moduliertes und sauberes Signal hervor.

Ich bin wirklich begeister! Wahrscheinlich hat man die Antenne anders konfiguriert oder sendet jetzt rundstrahlend oder mit voller Leistung nach Mitteleuropa. Derzeit läuft ein Bericht über den poln. Adel in völlig akzentfreien Deutsch. Das Progamm ist durchgehend zu vernehmen obwohl zwei PC über Netzspannung laufen. Gleich ab 14 Uhr folgt Radio Poland in Englisch.

Programmlich / Inhaltlich, muss man natürlich die akuelle Politische Lage in Polen berücksichtigen. Trotzdem ist das ein neues zusätzliches Angebot, über dass ich mich freue!


An anderer Stelle, wo es um die Belebung der LMK-Bandbereiche ging, wurde diese erfreuliche Nachricht zwar schon thematisiert, aber ich hoffe dass mit dem Hinweis, an dieser Stelle, mehr Hörer des dt. und / oder engl. Programms von Polskie Radio angesprochen werden und vielleicht lieber statt dem Internetstream wieder einmal die gute alte Mittelwelle einstellen. Vielleicht ermutigt das ja sogar den ein oder anderen, nach vielen Jahren wieder mal einen Empfangsreport zu schreiben?

Wer es in den letzten TAgen ergebnislos, versucht hat, kann ja vielleicht jetzt noch mal probieren, ob bei ihm jetzt was durchkommt auf 1386 kHz (mit den offenbar geänderten Sendeparametern?).

Nachtrag: Auf Englisch derzeit eine Sondersendung zum Feiertag "Heilige 3 Könige" im erz-katholischen Polen.

DB1BMN
Beiträge: 1208
Registriert: So 2. Sep 2018, 18:50
Wohnort: Bremen

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von DB1BMN »

Danke für diesen Tipp!
Aktuell kommt auf der 1386 noch eine russische Sendung.
Polnisches Radio kannte ich sonst nur von der 225 kHz und gelegentlich ein Abendprogramm bei Funkhaus-Europa oder Nordwest-Radio auf UKW.
Einmal habe ich auch was auf 1440 kHz empfangen. War sehr religiös. Aber seit dem der Papst tot ist, höre ich kein Kirchenfunk mehr.

Beste Grüße, Marek

dab_4
Beiträge: 172
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von dab_4 »

RadioDataSystem hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 14:03
Seit Anfang des Jahres strahlt der Polnische Rundfunk seine Programme für Hörer im Ausland auf Deutsch ("Radio Polen") und Englisch ("Radio Poland") nach rund 15 Jahren erstmals wieder auf Mittelwelle (1386 kHz) aus!
In Bezug auf Englisch und 13:25 UTC kann ich das durch eine eigene heutige Empfangsbeobachtung bestätigen.
RadioDataSystem hat geschrieben: Gesendet wird täglich ab 13.30 Uhr Ortszeit (12.30 Weltzeit UTC) zunächst 30 Minuten in Deutsch und anschließend bis 15 Uhr MEZ (14 Uhr UTC) die englische Sendung.
Siehe dazu auch diesen Artikel. Übrigens: Radio Polen sendet auf Deutsch via DAB+ in entsprechend versorgten Gebieten Polens um 13:30 MEZ (also zeitgleich zur MW-Ausstrahlung) und 19:30 MEZ. Mal sehen, ob die 19:30-MEZ-Sendung dann auch auf MW 1386 kHz kommt.

dab_4
Beiträge: 172
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von dab_4 »

RadioDataSystem hat geschrieben:
Mo 6. Jan 2020, 14:03
Die Info mag für viele nicht neu sein, aber ich möchte verstärkt für dieses Angebot werben, da ich die Rückkehr von Auslandsdiensten auf die Mittelwelle durchwegs begrüße:

Seit Anfang des Jahres strahlt der Polnische Rundfunk seine Programme für Hörer im Ausland auf Deutsch ("Radio Polen") und Englisch ("Radio Poland") nach rund 15 Jahren erstmals wieder auf Mittelwelle (1386 kHz) aus!

Gesendet wird täglich ab 13.30 Uhr Ortszeit (12.30 Weltzeit UTC) zunächst 30 Minuten in Deutsch und anschließend bis 15 Uhr MEZ (14 Uhr UTC) die englische Sendung.
Beides kann ich durch eigene Hörbeobachtungen bestätigen. Außerdem: Da ja von 13:30 bis 14:00 MEZ und von 19:30 bis 20:00 MEZ Radio Polen auf DAB+ auf Deutsch sendet, vermutete ich, dass Radio Polen von 19:30 bis 20:00 MEZ auf 1386 kHz auf Deutsch sendet. Meine Vermutung konnte ich nicht bestätigen, denn: Radio Polen sendet dann in einer Sprache, die ich nach den Lauten für Russisch, Ukrainisch oder Weißrussisch halte.

Kunos-Radiothek
Beiträge: 115
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:37

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von Kunos-Radiothek »

Das ist der anscheinend aktuelle Sendeplan für die Mittelwelle 1386 khz (Radio Baltic Waves International):

NHK World 0330-0400 UTC russisch,
Radio Poland 0400-0500 UTC belorussisch,
Radio Poland 0500-0530 UTC ukrainisch,
Radio Poland 1230-1300 UTC deutsch,
Radio Poland 1300-1400 UTC englisch,
Radio Poland 1630-1700 UTC polnisch,
Radio Poland 1700-1730 UTC russisch,
NHK World 1730-1800 UTC russisch,
Radio Free Europe/Radio Liberty 1800-2100 UTC russisch

DABM
Beiträge: 151
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:13

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von DABM »

Das Signal kommt tatsächlich erstaunlich gut bei mir an. ich höre gerade die mittagssendung in deutscher Sprache. Das Signal ist gut verständlich nur leichtes Fading und der S Wert geht bei mir sogar bis 5 hoch.

QTH: Gerwisch bei Magdeburg.

dab_4
Beiträge: 172
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von dab_4 »

Kunos-Radiothek hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 21:49
Das ist der anscheinend aktuelle Sendeplan für die Mittelwelle 1386 khz (Radio Baltic Waves International):
[...]
Radio Poland 1230-1300 UTC deutsch,
Radio Poland 1300-1400 UTC englisch
...
Hat das schon mal jemand an einem Sonnabend oder Sonntag empfangen?
Ich frage, weil ich an diesem Wochenende da nichts höre; vielleicht liegt's aber auch einfach nur an den Empfangsbedingungen.

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von RadioDataSystem »

dab_4 hat geschrieben:
So 2. Feb 2020, 14:48
Hat das schon mal jemand an einem Sonnabend oder Sonntag empfangen?
Ich frage, weil ich an diesem Wochenende da nichts höre; vielleicht liegt's aber auch einfach nur an den Empfangsbedingungen.
Die senden an 7 Tage die Woche, auch ungeachtet, von Feiertagen! Ich habe, allerdingst schon seit Tagen keinen Empfang mehr. Letztes WE hatte ich auch probiert aber erfolglos. Man hört zwar, dass dort irgend etwas ist, aber mehr auch nicht. :mad: Offenbar wurde die Antenne wieder zurückgedreht auf das Azimuth der ersten Tage im Januar wo auch nichts ging.
Am 11 und 12 Januar hatte ich Empfang (Magazinsendung ohne Nachrichten), das war ein Wochenende.
Zu hören waren Berichte über Herrn Sarazzin und die Gedenkfeiern rund um die KZ Befreiung unter Beteiligung dt. Politiker.
Eine hörenswerte Sendung, nur leider wochenlang gar kein Signal, dann wieder ein paar sehr starke Tage. Das kann unmöglich nur am Wetter oder den Ausbreitungsbedingungen liegen, eher an vorgenommen Einstellungen der Sendeantenne oder Leistung. (Am Sonntag waren auf der Kurzwelle zb. nacheinander die Sendungen von Welle370, DARC-Radioclub und Joy in hervoragender Qualität zu hören! Also so schlecht können die Bedingungen nicht sein).
Auf Kommentare wie Lob oder Anregung zu den Sendeinhalten und auch techn. Fragen zur wöchentlich schwankenden Empfangsqualität bekommt man übrigens, KEINE Antwort. Was dann doch wieder die Frage nach dem Sinn dieser Ausstrahlung aufwirft, wenn man nicht an Hörerfeedback und Verbesserungsvorschlägen interessiert ist.
Wahrscheinlich hat es sich für mich also schon wieder erledigt mit Radio Polen, da kein brauchbares Signal mehr aufnehmbar ist und ein Austausch mit der Redaktion von Seiten des Senders auch nicht erwünscht. Auf Mails bekommt man jedenfalls keine Antwort.
Schade, aber so kann man auch ins Leere, senden.

dab_4
Beiträge: 172
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von dab_4 »

RadioDataSystem hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 20:02
Auf Kommentare wie Lob oder Anregung zu den Sendeinhalten und auch techn. Fragen zur wöchentlich schwankenden Empfangsqualität bekommt man übrigens, KEINE Antwort. Was dann doch wieder die Frage nach dem Sinn dieser Ausstrahlung aufwirft, wenn man nicht an Hörerfeedback und Verbesserungsvorschlägen interessiert ist.
Wahrscheinlich hat es sich für mich also schon wieder erledigt mit Radio Polen, da kein brauchbares Signal mehr aufnehmbar ist und ein Austausch mit der Redaktion von Seiten des Senders auch nicht erwünscht. Auf Mails bekommt man jedenfalls keine Antwort.
Schade, aber so kann man auch ins Leere, senden.
Nach meiner Erinnerung gab es vor ein paar Tagen eine Art Hörerbriefkastensendung. Darin wurde auf Hörer-Zuschriften eingegangen; in einigen ging es um die Empfangssituation auf MW.

mittendrin
Beiträge: 547
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:52

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von mittendrin »

Derzeit ist plangemäß im WebSDR Twente aus Polen ein starkes Signal in russischer Sprache zu hören.
Edit 18.30 Uhr MEZ: Planmäßig nun auch der Wechsel auf NHK und weiter in russischer Sprache. Hier im rausgekramten MW-Radio mit 4 zu hören.
mittendrin ist hier: QTH 11e59 / 51n23 (südlich von Halle/Saale)
DAB+: PEAQ PDR-050B (Teleskopantenne)

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von RadioDataSystem »

Dass die Abendsendungen auf russischer Sprache gut zu hören sind ist wenig verwunderlich weil da schon die Raumwelle wirkt nach Einbruch der Dunkelheit. Dann ist die Frequenz in ganz Mitteleuropa und darüber hinaus sehr stark zu empfangen. Das war aber auch schon in den vergangenen Jahren so als es die Sendungen am Tag in Deutscher und Englischer Sprache noch gar nicht gab. Die russischen Sendungen gerade von NHK kommen erfahrungsgemäß richtig dick und sehr viel Besser als zb die Direktsendungen in Russisch aus Festlandchina auf 1521 kHz die während der Wintermonate durchaus, auch gut hörbar sind in Europa. :spos:

Interessant ist ja die Sendezeit in deutsch und english am Mittag, weil da auch im Winter nur die Bodenwelle empfangen wird. Außerdem befindet sich der Sender bei der Leistung und der hohen Frequenz je nach Standort in Deutschland gerade noch in Reichweite oder (im äußersten Südwesten) schon außerhalb des machbaren. Und da gab es massive Unterschiede in den 4 Wochen seit man zu dieser Tageszeit sendet, von "starkes, klar verständliches Signal ohne Schwund oder Rauscheinbrüche" bis "überhaupt nicht hörbar / kein Signal vorhanden". Wohingegen, andere Frequenzen keine, aufälligen Änderungen zeigten. :confused:

Muss an Leistung und/oder Richtstrahlcharakteristik der Sendeantenne liegen. :gruebel:

Die Hörerpostsendug habe ich nicht gehört weil seit Tagen kein Empfang. Schade, hätte ich gerne gehört wie viel Resonanz die Sendungen erhalten haben in den ersten 4 Wochen. Erfahrungsgemäß hängt davon der Weiterbetrieb ab. Aber üblicherweise wird das nicht nur vorgetragen sondern auch direkt beantwortet, so ist es zumindest bei den anderen Auslandsdiensten. Wobei viele dazu übergangen sind, statt der detail.QSL Karten wertlose Grußkarten mit Standardtexten zum Jahreswechsel und anderen Feiertagen zu verschicken.

db3
Beiträge: 38
Registriert: Di 4. Sep 2018, 19:13

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von db3 »

RadioDataSystem hat geschrieben:
Do 6. Feb 2020, 22:06
Dass die Abendsendungen auf russischer Sprache gut zu hören sind ist wenig verwunderlich weil da schon die Raumwelle wirkt nach Einbruch Die russischen Sendungen gerade von NHK kommen erfahrungsgemäß richtig dick und sehr viel Besser als zb die Direktsendungen in Russisch aus Festlandchina auf 1521 kHz die während der Wintermonate durchaus, auch gut hörbar sind
Ich glaube du verwechselst da gerade China mit Japan (NHK) :gruebel:
QTH: Wittmund/Ostfriesland

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von RadioDataSystem »

Nein, aber ich habe mich unklar ausgedrückt. Auf 1521 kHz kann man abends sehr gut CRI China, in Russisch direkt aus China empfangen. Besser funktioniert aber die 1386 kHz mit NHK Japan auf Russisch über das Relay in Litauen.

Das sind die einzigen, regulären Ausstrahlungen in russischer Sprache auf der Mittelwelle die in Europa hörbar sind.

Von Radio Polen erhielt ich jetzt die Mitteilung, dass eine spätere Sendezeit zwar "generell möglich" sei, aber "vorerst nicht angedacht". Man will weitere Empfangsbeobachtungen prüfen und es scheint möglich dass man irgendwann einmal später am Abend sendet. Ob und wann ist aber aktuell völlig offen. Reine Zukunftsmusik also.

So wird man mit dem schwankenden Empfang leben müssen. Eine dauerhafte Hörerbindung entsteht somit nicht.

HH on Air
Beiträge: 81
Registriert: Do 27. Sep 2018, 08:49
Wohnort: Hamburg

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von HH on Air »

RadioDataSystem hat geschrieben:
Mi 5. Feb 2020, 20:02
Offenbar wurde die Antenne wieder zurückgedreht auf das Azimuth der ersten Tage im Januar wo auch nichts ging.

Das kann unmöglich nur am Wetter oder den Ausbreitungsbedingungen liegen, eher an vorgenommen Einstellungen der Sendeantenne oder Leistung.
Niemand macht sich den Aufwand ständig an der Antenne rum zufummeln, den Azimuth ständig verändern oder an der Sendeleistung dreht. Wenn wird das vor Sendebeginn ein paar mal getestet.
Man kann da nicht beliebig herum experimentieren, da man sich an die vorher festgelegten Koordinierungen halten muß (siehe genfer Wellenplan, wo die internationalen Koordinierungen u.a. drin stehen).
Wenn der Sender mit 75 KW auf der 1386 KHz entsprechend zugeordnet wurde, dann darf der Sender auch nicht mit mehr Power fahren, er kann höchstens die Sendeleistung beliebig reduzieren.
Es ist stark davon auszugehen, das bei deinen z.T. sehr guten Empfängen Tropo geherrscht hatte.


Ich habe die Frequenz gerade mal mit meinem HiFi Tuner und einer MW-Rahmenantenne getestet, bei mir kommt z.Zt. nix an, außer Rauschen.

iro
Beiträge: 1112
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: Radio Polen (dt./eng.) auf Mittelwelle

Beitrag von iro »

HH on Air hat geschrieben:
So 9. Feb 2020, 14:52
Es ist stark davon auszugehen, das bei deinen z.T. sehr guten Empfängen Tropo geherrscht hatte.
Tropo? Auf Mittelwelle?

Antworten