egoFM - Programmumstrukturierung

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
Antworten
Habakukk
Beiträge: 6123
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von Habakukk »

Da der "egoFM Ausklang" eigentlich nur aus Offtopic besteht, mache ich mal einen neuen Thread auf.

Bei egoFM findet offenbar gerade eine Umstrukturierung des Programms statt, der bereits ein paar Sendungen zum Opfer vielen, die ich sehr gerne gehört habe.

Der egoFM Ausklang, den es Sonntag spätabends immer gab (quasi eine handverlesene, liebevoll zusammengestellte Playlist mit ruhiger gefühlvoller Musik) wurde gestrichen, es läuft nur mehr die normale Tagesplaylist.

Auch die Sendung egoTrippin wurde mittlerweile eingestellt. Es gibt noch eine Playlist auf Spotify, auf der zumindest die Musikauswahl der Sendung fortgeführt wird.

Kavka FM läuft nun auch nicht mehr Samstag vormittag:
Georg A. hat geschrieben: Mo 21. Okt 2019, 00:37 Kavka FM gibts weiter, und zwar "im Original" am Dienstag 10-12 und in der Wiederholung Sonntags 17-19. Das erste mal "Original" fängt am Dienstag an, der Sendeplan im Web stimmt da (noch) nicht.
Habt ihr weitere Verändungen beobachtet?

Schade! Erinnert mich ein wenig an die Rockantenne, wo man auch irgendwann mal den Großteil der abendlichen Spezialsendungen wegrationalisiert hat. Schade. Gerade abends müssen doch nicht mehr sonderlich viele 0815-Hörer zufrieden gestellt werden. Da sitzen doch eh alle vor der Glotze, da könnte man schon etwas mutiger sein.

Auf Anfragen bei egoFM dazu gibt es leider keine Antwort.
Dudelsack
Beiträge: 1226
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von Dudelsack »

Habakukk hat geschrieben: Mo 28. Okt 2019, 11:55 Gerade abends müssen doch nicht mehr sonderlich viele 0815-Hörer zufrieden gestellt werden. Da sitzen doch eh alle vor der Glotze, da könnte man schon etwas mutiger sein.
Auch, wenn es Leuten wie uns nicht schmecken mag, kann ich das aus betriebswirtschaftlicher Sicht schon irgendwie nachvollziehen. Wenn ich am Abend nur noch ein paar wenige Hörer hätte, würde ich erst recht kein special-interest-Programm fahren, damit von den wenigen verbliebenen Hörern auch ja keiner vergrault wird. Da würde ich mich fast schon eher trauen, mal mitten am Tag Spezialsendungen anzubieten. Da habe ich mehr Hörer und somit ist wohl auch die Schnittmenge derer, denen dieses Spezialprogramm zusagt größer als zu Zeiten, zu denen fast jeder was anderes zu tun hat als Radio zu hören.
GLS
Beiträge: 109
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von GLS »

Wieso "vergrault"? Dabei wird doch übersehen, dass es viele gibt, die gerade die Spezialsendungen einschalten wollen. Das sind dann auch besonders solche, die intensiv zuhören (eben auch mal bei der Werbung) im Ggs. zum normalen "Nebenbei"-Hörer, der mit dem Normalprogramm erreicht werden soll. Das wird natürlich in der üblichen BWL-Logik gar nicht berücksichtigt. Denn, was man nicht messen kann oder will, gibt's scheinbar nicht. Schön blöd.
Leprechaun
Beiträge: 199
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von Leprechaun »

Hörte gestern via 100,8 in München zu, und dort gab es während der Sendung Kavka FM merkwürdige Aussetzer (eine Mischung aus DAB-alt-Blubbern und Artefakten als ob ein Stream springt. Damit nicht genug: auch hörten sich die Stücke an, als würden diese von einem Plattendreher mit durchrutschendem Riemen und springender Nadel abgespielt. Die Geschwindigkeit und die Tonhöhe änderten sich ständig!

Hat das jemand mitbekommen, betraf es lediglich UKW München, oder hat jemand zufällig mitgeschnitten?
Georg A.
Beiträge: 137
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:49

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von Georg A. »

Das wird durch die Sat-Zuführung des UKW-Signals bzw. besser gesagt dessen Empfang verursacht (ja, auch in München...). Bei sehr starkem Sturm oder extremen Schlechtwetter versucht der dortige DVB-S Empfänger wohl die Signalaussetzer durch Anpassung der Ausgabegeschwindigkeit anzupassen, das führt dann zu Jaulen ala Schallplattenspieler. Der Uplink selbst ist aber immer OK.

Sowas ist mir früher auch bei der KDG-Einspeisung diverser Sat-TV-Sender aufgefallen, die Korrekturmechanismen der "professionellen" Empfänger sind schon etwas anders als die einer gewöhnlichen Settop-Box...
Schattenparker
Beiträge: 10
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 22:55

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von Schattenparker »

Servus zusammen, wenn ich mir in den letzten Wochen die egoFM-Playlist durchsehe finde ich da immer mal wieder "Mainstream-Titel" welche so noch vor 1bis4Jahren zumindest nicht regelmäßig gelaufen wären:
OutKast - Hey Ya
New Radicals - You Get What You Give
Morcheeba - Rome Wasn't Built In a Day
Manu Chao - Bongo Bong
Amy Winehouse - Valerie
Skee Lo - I Wish
Ginuwine - Pony
Mando Diao - Dance With Somebody
All diese Songs liefen gestern, 23.04. den Tag über verteilt auf egoFM. Nicht dass diese Titel mich persönlich nerven würden jedoch sind diese Songs auch auf z.B. SWR3 tagsüber zu laufen.
Sozusagen scheint es so dass egoFM wieder etwas mehr in Richtung "Mainstream" driftet so wie dies von 2008-2016 gelegentlich der Fall war ehe man 2016 auf vollkommen Indiemusik umgeschwenkt ist.

Schade finde ich, dass einige Spezialsendungen weggefallen sind und nur noch einzelne Sendungen (Junge Talente, Seewald, Chelsea Hotel, Hoffmann & Kollmann Radioshow, Privataudienz, Soundcheck, egoFM42, Unter Freunden, Lokalhelden, kavkaFM) übrig geblieben sind. Speziell "EgoTrippin" war immer recht hörenswert und abwechslungsreich. Schade ists natürlich auch um den Sonntagabend mit "Ausklang". Die Sendung "Einklang" am Samstagvormittag wurde jedoch bereits vor 8Jahren abgeschafft, aus unbekannten Gründen.
Ab 20Uhr abends bis 6Uhr, d.h. 10Stunden lang ist mittlerweile die unmoderierte Sendestrecke "egoFM Wortlos". Hier könnte man zumindest den Abend bis 22Uhr etwas mit "Leben" füllen.
Wie seht ihr das, bzw. was ist Euch aufgefallen an egoFM?

Anbei mal das Sendeschema von Ende2011
egoFM-Programmschema 01.11.2011.jpg
Chris_BLN
Beiträge: 1778
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:35

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von Chris_BLN »

Hach ja... "Angesagt" mit dem "Ansager". Das war der damalige Chef persönlich, Thomas Wetzel. Bescheiden wie er war, wollte er nicht, dass gleich klar ist, dass er das persönlich ist. Chef ist e rnicht mehr, Stationvoice macht er aber noch - aus der Ferne.

Von den noch aktuellen Sendungen hat es mir das Chelsea Hotel besonders angetan.
Schattenparker
Beiträge: 10
Registriert: Mo 18. Feb 2019, 22:55

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von Schattenparker »

Neues von der egoFM-Front seit heute:
- Nachrichten kommen jetzt zur vollen Stunde statt um 15Minuten nach der vollen Stunde.
- Morgenröte wurde Werktags um 1Stunde gekürzt und läuft nun von 6-9Uhr.
- Kickstart wurde Werktags um 1Stunde verlängert und läuft nun von 9-12Uhr.
- Netz wurde Werktags um 1Stunde gekürzt und läuft nun von 12-15Uhr.
- Metropol wurde Mo-Do um 1Stunde vorgezogen und läuft nun von 15-19Uhr.
- Um 19Uhr eine neue Sendung "Musik, die alles ändert" jedoch unmoderiert.

Das mit den Nachrichten zur vollen Stunden finde ich blöd da auf allen anderen Sendern zu dieser Zeit auch Nachrichten laufen und man bei durchzappen jetzt auch auf egoFM belabert wird. EgoFM will doch immer "anders" sein als die anderen daher verstehe ich diesen Schritt nach 14Jahren nicht.
Georg A.
Beiträge: 137
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:49

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von Georg A. »

Die Nachrichten sind aber nicht pünktlich :00:00, sondern so +-2min um die volle Stunde (auf gut bayrisch "umara"), Titel werden deswegen auch nicht abgewürgt. D.h. es ist immer noch deutlich "fluffiger" als anderswo.
PhanTomAs
Beiträge: 104
Registriert: Do 13. Sep 2018, 20:02

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von PhanTomAs »

Die hätten die stündlich vorgelesenen Nachrichten am besten ganz weglassen sollen. Sowas ist doch nicht mehr zeitgemäß. Die Zielgruppe von egoFM braucht sowas ganz bestimmt nicht. Wenn ich Nachrichten will, dann hab ich Internet.
Kohlberger91
Beiträge: 783
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:28

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von Kohlberger91 »

Naja das ist Ansichtsache. Ich sehe das anders, von mir aus könnten die Nachrichten sogar auch Tick Anspruchvoller bzw ausführlicher sein. Egofm Hörer sind sicher jetzt keine 0850 Hörer ;)

Das mit Nachrichten und Internet. Naja wo hört man den Radio am meisten? Doch heute am ehesten noch im Auto, da ist nichts mit Handy schauen.

Wo man sich die Nachrichten schenken könnte wären wohl bei 0850 Mainstream Jugendprogramme wie Galaxy... Da dürften die allermeisten Jugendlichen wohl in der Tat eh kein Interesse an Nachrichten haben.
zerobase now
Beiträge: 3593
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von zerobase now »

Kohlberger91 hat geschrieben: Mi 19. Okt 2022, 18:39 Naja das ist Ansichtsache. Ich sehe das anders, von mir aus könnten die Nachrichten sogar auch Tick Anspruchvoller bzw ausführlicher sein. Egofm Hörer sind sicher jetzt keine 0850 Hörer ;)
Sehe ich auch so. Nachrichten gehören einfach dazu und ob die jetzt um voll oder viertel nach laufen, ist am Ende doch egal. Mich stört sowas nicht. Ob man Nachrichten jetzt ganz weglassen kann oder soll, darüber kann man streiten. Ich kann da beiden Meinungen etwas abgewinnen, tendiere aber zu beibehalten.
Antworten