egoFM - Programmumstrukturierung

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
Antworten
Habakukk
Beiträge: 1491
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von Habakukk » Mo 28. Okt 2019, 11:55

Da der "egoFM Ausklang" eigentlich nur aus Offtopic besteht, mache ich mal einen neuen Thread auf.

Bei egoFM findet offenbar gerade eine Umstrukturierung des Programms statt, der bereits ein paar Sendungen zum Opfer vielen, die ich sehr gerne gehört habe.

Der egoFM Ausklang, den es Sonntag spätabends immer gab (quasi eine handverlesene, liebevoll zusammengestellte Playlist mit ruhiger gefühlvoller Musik) wurde gestrichen, es läuft nur mehr die normale Tagesplaylist.

Auch die Sendung egoTrippin wurde mittlerweile eingestellt. Es gibt noch eine Playlist auf Spotify, auf der zumindest die Musikauswahl der Sendung fortgeführt wird.

Kavka FM läuft nun auch nicht mehr Samstag vormittag:
Georg A. hat geschrieben:
Mo 21. Okt 2019, 00:37
Kavka FM gibts weiter, und zwar "im Original" am Dienstag 10-12 und in der Wiederholung Sonntags 17-19. Das erste mal "Original" fängt am Dienstag an, der Sendeplan im Web stimmt da (noch) nicht.
Habt ihr weitere Verändungen beobachtet?

Schade! Erinnert mich ein wenig an die Rockantenne, wo man auch irgendwann mal den Großteil der abendlichen Spezialsendungen wegrationalisiert hat. Schade. Gerade abends müssen doch nicht mehr sonderlich viele 0815-Hörer zufrieden gestellt werden. Da sitzen doch eh alle vor der Glotze, da könnte man schon etwas mutiger sein.

Auf Anfragen bei egoFM dazu gibt es leider keine Antwort.

Dudelsack
Beiträge: 420
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von Dudelsack » Di 29. Okt 2019, 17:53

Habakukk hat geschrieben:
Mo 28. Okt 2019, 11:55
Gerade abends müssen doch nicht mehr sonderlich viele 0815-Hörer zufrieden gestellt werden. Da sitzen doch eh alle vor der Glotze, da könnte man schon etwas mutiger sein.
Auch, wenn es Leuten wie uns nicht schmecken mag, kann ich das aus betriebswirtschaftlicher Sicht schon irgendwie nachvollziehen. Wenn ich am Abend nur noch ein paar wenige Hörer hätte, würde ich erst recht kein special-interest-Programm fahren, damit von den wenigen verbliebenen Hörern auch ja keiner vergrault wird. Da würde ich mich fast schon eher trauen, mal mitten am Tag Spezialsendungen anzubieten. Da habe ich mehr Hörer und somit ist wohl auch die Schnittmenge derer, denen dieses Spezialprogramm zusagt größer als zu Zeiten, zu denen fast jeder was anderes zu tun hat als Radio zu hören.

GLS
Beiträge: 41
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 18:23
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: egoFM - Programmumstrukturierung

Beitrag von GLS » Di 29. Okt 2019, 23:05

Wieso "vergrault"? Dabei wird doch übersehen, dass es viele gibt, die gerade die Spezialsendungen einschalten wollen. Das sind dann auch besonders solche, die intensiv zuhören (eben auch mal bei der Werbung) im Ggs. zum normalen "Nebenbei"-Hörer, der mit dem Normalprogramm erreicht werden soll. Das wird natürlich in der üblichen BWL-Logik gar nicht berücksichtigt. Denn, was man nicht messen kann oder will, gibt's scheinbar nicht. Schön blöd.

Antworten