The Biggest Dance Show On Radio : Europaweite Tanzmusiksendung der EBU-Jugendradios am 11.10.

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
rolling_stone
Beiträge: 123
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 19:58

Re: The Biggest Dance Show On Radio : Europaweite Tanzmusiksendung der EBU-Jugendradios am 11.10.

Beitrag von rolling_stone » So 13. Okt 2019, 20:34

Japhi, ich verstehe was du meinst. Zwei chronische Selbstüberschätzungen. Weil 1live ja schon länger Dance entsorgt hat, halten die das wahrscheinlich tatsächlich für das Geilste (bestätigt durch das inszenierte Gekreische des so genannten Publikums), und von R.S. haben wir das ja im Set gemerkt.

bennySL
Beiträge: 60
Registriert: Do 18. Apr 2019, 09:05
Wohnort: Kappeln Schlei

Re: The Biggest Dance Show On Radio : Europaweite Tanzmusiksendung der EBU-Jugendradios am 11.10.

Beitrag von bennySL » Mo 14. Okt 2019, 20:04

Das 1Live Set war wirklich zum Schämen, was der WDR da abgeliefert hat. Die haben glaube ich das Konzept der ganzen Show überhaupt nicht kapiert!? Es ging doch nicht darum, für seine eigenen Hörer möglichst einen großen Affentanz aufzuführen, sondern den Zuhörern in Europa die deutsche Musiklandschaft möglichst in breiter Vielfalt abzubilden. Und die besteht nun mal nicht nur aus einem Felix Jähn oder Alle Farben. Die Schweden haben zum Beispiel alles aufgeboten in den 60 Minuten was man hatte, abseits von Axwell und Sebastian Ingrosso! Das war fast schon too mutch weil einzelne Titel nur eine Minute liefen bevor schon der nächste angespielt wurde.

Schlimmer waren eigentlich nur noch Frankreich mit seinem Mouv Radio, die haben nämlich nur ihre eigene Stunde übertragen, vorher und hinterher lief im Stream etwas völlig anderes. Das war so nicht abgesprochen, denn die ganze Zeit über wurde immer wieder angesagt, dass 8 Sender aus 7 Nationen das Event komplett übertragen und die Musik eben auch in Frankreich zu hören wäre. Sogar die französische Moderatorin hat sinngemäß gesagt "Wir hören euch zu", vielleicht im Übertragungsstudio, aber das französische Volk jedenfalls nicht, dort lief unmoderierte Musikstrecken.

Holland war sensationell mit Yuri und Mago Mike, sehr gut gefallen hat mir auch die irische Produktion und die 30 Minuten von Radio Fritz / Lavro aus Berlin. Da war zwar auch Publikum im Studio, aber das war richtig wohlklingende Musik. Dagegen hatte ich den Eindruck, in Köln will man sich damit nur großtun. Sollte es künftig eine Fortsetzung dieses Events geben (und davon ist auszugehen), hoffe ich, dass der WDR sich raushält. Unterste Schublade war das! Brüssel war eine echte Überraschung mit den tollen Liedern, wusste wohl niemand vorher wie groß die belgische DJ Szene ist!

:danke:

francesco210175
Beiträge: 82
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:18

Re: The Biggest Dance Show On Radio : Europaweite Tanzmusiksendung der EBU-Jugendradios am 11.10.

Beitrag von francesco210175 » Mo 14. Okt 2019, 21:53

Belgien hatte schon immer eine grosse DJ (und Produzenten/Remixer)-Szene.

Ich sage nur: "Bonzai Records" ( :cheers: ) und vor allem "R&S" (auch bekannt als "Ferrari Records"), welche die elektronische (Tanz-)Musik der 1990er Jahren massivst geprägt haben! :spos:

Habakukk
Beiträge: 1491
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: The Biggest Dance Show On Radio : Europaweite Tanzmusiksendung der EBU-Jugendradios am 11.10.

Beitrag von Habakukk » Mo 14. Okt 2019, 21:59

francesco210175 hat geschrieben:
Mo 14. Okt 2019, 21:53
Ich sage nur: "Bonzai Records" ( :cheers: )
:spos: :spos: :spos:
:cheers:

DerGeneral
Beiträge: 323
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: The Biggest Dance Show On Radio : Europaweite Tanzmusiksendung der EBU-Jugendradios am 11.10.

Beitrag von DerGeneral » Di 22. Okt 2019, 00:33

Was ist nur aus Eins Live geworden? Partyservice mit Piet Blank, oft auch live aus den größten Discotheken? Habe noch Magnetbänder voll mit dem Zeug. Rosenmontags-Rave usw.
In Deutschland läuft nur noch Minimalgrütze. Und das schon lange. Es ist zum kotzen. :sneg:

Antworten