Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
Winterkönig
Beiträge: 213
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:27
Wohnort: Amberg / Oberpfalz

Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von Winterkönig » Sa 24. Aug 2019, 12:12

Jochen Pützenbacher war noch zu einer Zeit beim Radio da war RTL Radio noch legendär.

https://www.wort.lu/de/panorama/jochen- ... 784e34a453

Ruhe in Frieden. :(
Geräte: Auna Gaga, Dual IR6S, Avox Indio Color, Hama IR50, Phillips DA9011, Auna iAdapt 320,
AEG DAB 4130, Technisat Techniradio 1

stephan kirsch
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von stephan kirsch » Sa 24. Aug 2019, 12:57

hallo winterkönig. ja. jochen pützenbacher hat der nich vormittag ab 9 Uhr moderiert? es war ja immer heileit wenn man Radio Luxemburg über die Kurzwelle super reingebracht hatte. am abend dann die Mittelwelle ja schade daß er verstorben ist. weiß man, an was er verstorben ist. und wann war es genau gestern oder oder?

Winterkönig
Beiträge: 213
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:27
Wohnort: Amberg / Oberpfalz

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von Winterkönig » Sa 24. Aug 2019, 13:04

Hallo Stephan laut meiner verlinkten Seite ist er am Donnerstag verstorben und wurde 80 Jahre.

An was er verstorben ist weiß ich nicht.
Geräte: Auna Gaga, Dual IR6S, Avox Indio Color, Hama IR50, Phillips DA9011, Auna iAdapt 320,
AEG DAB 4130, Technisat Techniradio 1

stephan kirsch
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von stephan kirsch » Sa 24. Aug 2019, 13:06

80 jahre super. Respekt. ich habe ihn oft mals gehört. er war recht sympatisch gut drauf. aber im tv bei RTL plus hat man da ihn nicht doch auch gehört?

Winterkönig
Beiträge: 213
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:27
Wohnort: Amberg / Oberpfalz

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von Winterkönig » Sa 24. Aug 2019, 13:13

Kann sein dass er auch im Fernsehen bei RTL Plus war. Ich kenne ihn eigentlich nur vom Radio.
Geräte: Auna Gaga, Dual IR6S, Avox Indio Color, Hama IR50, Phillips DA9011, Auna iAdapt 320,
AEG DAB 4130, Technisat Techniradio 1

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1470
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von Spacelab » So 25. Aug 2019, 17:54

Ich kannte ihn zuerst aus dem Radio. Dank Grenznähe konnte ich auch auf meinem recht einfachen Radiorekorder Radio Luxemburg in rauschfreiem Stereo hören und nutzte das ausgiebig. Als dann RTLplus auf Sendung ging war Jochen Pützenbacher auch im TV zu sehen. Dort hat er, zusammen mit anderen Moderatoren, lange Zeit die TV Version von "Ein Tag wie kein anderer" moderiert. Irgendwann habe ich ihn aber aus den Augen verloren da ich immer schon recht wenig Fernsehen und viel mehr Radio gehört hatte.

Winterkönig
Beiträge: 213
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:27
Wohnort: Amberg / Oberpfalz

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von Winterkönig » So 25. Aug 2019, 18:30

So wie ich inzwischen gelesen habe war sein Ausflug zum Fernsehen nur kurz. Er hatte was für dem WDR gemacht und war die Anfangsjahre auch bei RTL Plus.

Ein Tag wie kein anderer hat er sowohl im Radio als auch im Fernsehen gemacht. Im Fernsehen war dann Björn Hergen Schimpf sein Nachfolger.

Bei Radio Luxemburg bzw. RTL Radio blieb er noch bis zur seiner Pensionierung im Jahr 1996.

Ich selbst konnte ihn erst Ende der 80er im Radio hören. Meine Oma hatte zwar ein Radio mit einer Radio Luxemburg Taste (war vermutlich auf Mittelwelle gestellt, falls ich mich ihre darf man mich berichtigen) aber der Empfang war nicht besonders gut. Erst ende der 80er konnte ich dank Kabel RTL Radio richtig hören.
Geräte: Auna Gaga, Dual IR6S, Avox Indio Color, Hama IR50, Phillips DA9011, Auna iAdapt 320,
AEG DAB 4130, Technisat Techniradio 1

Jelvert
Beiträge: 59
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von Jelvert » So 25. Aug 2019, 21:59

Winterkönig hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 18:30
Meine Oma hatte zwar ein Radio mit einer Radio Luxemburg Taste (war vermutlich auf Mittelwelle gestellt, falls ich mich ihre darf man mich berichtigen) aber der Empfang war nicht besonders gut.

Bei mir in Thüringen war die MW 1440 kHz von Radio Luxemburg nur am Morgen und am Abend zu empfangen. Ab 19 Uhr kam dann das englische Programm.
Die Kurzwelle 6090 kHz war deutlich besser zu empfangen. Am Vormittag Jochen Pützenbacher und Mittags Lou van Burg bzw. dann später Mahlzeit mit Inga Abel und Hugo Egon Balder hatte ich damals gehört.

stephan kirsch
Beiträge: 448
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:43

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von stephan kirsch » So 25. Aug 2019, 22:02

da muß ch berichtigen. das englischsprachige Programm kam erstab 20 Uhr. ab 19 Uhr kam flemisch. dann kam eine italienische Sendung. dann religiös. von Werner heuchelbach.

Winterkönig
Beiträge: 213
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:27
Wohnort: Amberg / Oberpfalz

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von Winterkönig » Mo 26. Aug 2019, 00:10

Ich muss jetzt aber auch sagen wie ich mit dem Radio von meiner Oma Radio Luxemburg hörte (war ca. 1983 oder 1984) war ich gerade mal 9 Jahre alt. Da wusste ich von Mittelwelle und Kurzwelle eigentlich garnichts. Wenn ich mal auf meinem eigenen Radio durch rum spielen auf KW oder MW kamm hörte ich nur pfeifen, quietschen und rauschen.

In der Regel lief bei uns Bayern 1 und Bayern 3.

Mein Interesse begann für das Radio hören so um 1987 wie ich in Nürnberg im Internat mit 13 Jahren die ersten Privatsender hörte und auf MW (oder war es doch Kurzwelle?) Radio Moskau auf Deutsch hörte.

Dank Kabel konnten wir ja dann auch zu Hause RTL Radio hören wobei mir neben Jochen Pützenbacher auch Hugo Egon Balder in Erinnerung blieb.

Aber mehr Interesse hatte ich ab 1989 eher an einem Radiosender aus der DDR nämlich DT64 was ich in Nürnberg auch terrestrisch und zuhause über Kabel empfangen konnte.

Da war mir RTL Radio doch eher zu Altbacken.
Geräte: Auna Gaga, Dual IR6S, Avox Indio Color, Hama IR50, Phillips DA9011, Auna iAdapt 320,
AEG DAB 4130, Technisat Techniradio 1

Jelvert
Beiträge: 59
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von Jelvert » Mo 26. Aug 2019, 00:12

stephan kirsch hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 22:02
da muß ch berichtigen. das englischsprachige Programm kam erstab 20 Uhr. ab 19 Uhr kam flemisch. dann kam eine italienische Sendung. dann religiös. von Werner heuchelbach.
Daran erinnere ich mir nur dunkel das es irgendwann auch mal so war. Ich meine aber in den 80er Jahren startete das englische Programm noch um 19 Uhr. 5 Minuten oder so vor dem dem Sendeende des deutschen Programmes auf MW um 19 Uhr gab es immer eine kurze Unterbrechung (Umschaltung?). Im Sommer war um die Zeit der MW-Empfang noch sehr schwach bis gar nicht, da noch hell.

Jelvert
Beiträge: 59
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 00:23

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von Jelvert » Mo 26. Aug 2019, 00:49

Winterkönig hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 00:10
Dank Kabel konnten wir ja dann auch zu Hause RTL Radio hören wobei mir neben Jochen Pützenbacher auch Hugo Egon Balder in Erinnerung blieb.

Aber mehr Interesse hatte ich ab 1989 eher an einem Radiosender aus der DDR nämlich DT64 was ich in Nürnberg auch terrestrisch und zuhause über Kabel empfangen konnte.

Da war mir RTL Radio doch eher zu Altbacken.
Wo 1985 Rias 2 zum, so würde man heute sagen, durchhörbaren Formatradio wurde, hörte ich den Sender sehr oft. Vorher beim Rias nur "Musik nach der Schule". Und später dann Antenne Bayern. Radio Luxemburg wurde immer weniger gehört.

DT64 habe ich nicht so oft gehört. Am Beginn , wo sie auf einer eigenen Frequenz sendeten, konnte ich sie nur schwer hören, da ich erst nur das alte Röhrenradio Intimo 5430https://www.radiomuseum.org/r/stern_son ... _5430.html hatte, wo die Frequenz nur bis 100 MHz ging und DT64 war auf 100 MHz irgendwas. Das änderte sich erst mit der Jugendweihe 1987, wo es einen neuen Radiorecorder SKR 700 für mich gab.

DerGeneral
Beiträge: 326
Registriert: Fr 5. Jul 2019, 01:40

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von DerGeneral » Mo 26. Aug 2019, 03:54

Wir hatten schon 1985 Kabel-TV und ich wartete seinerzeit immer regelrecht auf den Sendeschluss von RTL plus, um zum legendären Testbild den Ton vom englischsprachigen RTL Radio in HiFi-Stereo hören zu können! Dagegen war die Mittelwelle 1440 kHz nichts. Es war die Hochzeit der New Wave Musik und man kam an RTL Radio nicht vorbei.

Jochen Pützenbacher habe ich auch noch vor Augen. Das war die Pionierzeit, als RTL plus noch der sympathische, durchmoderierte Luxemburger "Garagensender" war.
Kein Vergleich zu heute! Ruhe in Frieden.

Spacelab
Administrator
Beiträge: 1470
Registriert: Mi 15. Aug 2018, 21:01
Wohnort: Wallerfangen
Kontaktdaten:

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von Spacelab » Mo 26. Aug 2019, 07:58

Jelvert hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 00:12
stephan kirsch hat geschrieben:
So 25. Aug 2019, 22:02
da muß ch berichtigen. das englischsprachige Programm kam erstab 20 Uhr. ab 19 Uhr kam flemisch. dann kam eine italienische Sendung. dann religiös. von Werner heuchelbach.
Daran erinnere ich mir nur dunkel das es irgendwann auch mal so war. Ich meine aber in den 80er Jahren startete das englische Programm noch um 19 Uhr. 5 Minuten oder so vor dem dem Sendeende des deutschen Programmes auf MW um 19 Uhr gab es immer eine kurze Unterbrechung (Umschaltung?). Im Sommer war um die Zeit der MW-Empfang noch sehr schwach bis gar nicht, da noch hell.
Das die Mittelwelle untervermietet wurde kam erst viel später. Zu den Glanzzeiten von Radio Luxemburg wäre das ein absolutes NoGo und undenkbar gewesen.
DerGeneral hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 03:54
Das war die Pionierzeit, als RTL plus noch der sympathische, durchmoderierte Luxemburger "Garagensender" war.
Kein Vergleich zu heute! Ruhe in Frieden.
Das ist aber eine historisch verklärte Sicht weil man heute weiß was damals entstanden ist und man mittlerweile mit den Namen mehr oder weniger viel verbindet. Heute würde sich doch keiner mehr so ein stümperhaftes Programm anschauen.

Aber um mal zum Radioprogramm zurück zu kommen... Radio Luxemburg bzw. später RTL Radio war hier im Saarland immer DER Sender gewesen. Zumindest unter uns Jugendlichen. Wir hatten ja auch das Glück das Programm in UKW Qualität hören zu können. Die Europawelle Saar kam im Vergleich immer so bemüht rüber. Als RTL Radio dann zum Oldiesender wurde war er schlagartig bei den Jugendlichen unten durch und die Wende zum "Hausfrauensender" wurde bestätigt. Nach und nach wanderten dann weitere Hörer ab als das Programm nur noch aus gefühlt 50 Oldies bestand und man regelrecht die Uhr danach stellen konnte wann welcher Song lief.

Eine wirkliche Konkurrenz hatte RTL Radio im Saarland nie. SWF3 war, zumindest mobil, zu schlecht zu empfangen und das 1990 gestartete Radio Salü war schon nach kürzester Zeit als "Dudelfunk" verschrien. "Ach das ist doch der Sender wo 4 mal an einem Nachmittag das gleiche Lied läuft." Auch die unzähligen Piraten, die meistens in deutscher Sprache von Frankreich aus mit teils echt hoher Leistung gerichtet nach Deutschland sendeten, konnten Radio Luxemburg/RTL Radio nichts anhaben. Das Programm hat sich komplett selbst und ohne weitere Hilfe ins Aus befördert.

zerobase now
Beiträge: 713
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:47

Re: Jochen Pützenbacher ehemaliger Radio Luxemburg Moderator verstorben.

Beitrag von zerobase now » Mo 26. Aug 2019, 11:04

Spacelab hat geschrieben:
Mo 26. Aug 2019, 07:58

. Das Programm hat sich komplett selbst und ohne weitere Hilfe ins Aus befördert.
Ja, leider hat man die Kurve nicht mehr bekommen und das (schleichende) Ende kam dann mit der Umformatierung zum Oldiesender. War echt schade, da das Programm so schlecht nicht war. Natürlich hätte man ein bisschen was ändern müssen, aber als Oldiesender war das von vornherein zum Scheitern verurteilt, weil das Programm viel zu bräsig präsentiert wurde.

Jochen Pützenbacher war einer prägenden Stimmen bei Radio Luxemburg gewesen. Ein professioneller, charmanter Plauderer, der sich auf alle Hörer gut einstellen konnte und der immer wie '"der nette Nachbar von nebenan" rüberkam. Das meine ich allerdings positiv. Es war nie langweilig mit ihm, weil er einfach er selbst sein durfte und zum Glück nie in ein Korsett gepresst wurde. Ein Jochen der 3 Superhits am Stück hätte ansangen müssen, wäre doch völlig unvorstellbar gewesen. Von daher hatte er Glück, dass er noch die goldenen Zeiten des Radios miterlebt hat.

Antworten