Nachrichtenformate im Hörfunk

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
Antworten
Stne
Beiträge: 4
Registriert: So 2. Dez 2018, 16:31

Nachrichtenformate im Hörfunk

Beitrag von Stne » So 2. Dez 2018, 16:38

Hallo zusammen,

ich muss demnächst ein Referat zum Thema "Nachrichtenformate im Hörfunk" halten und wollte mal nach Hilfe fragen. Ich bin mir unsicher, inwiefern man Nachrichtenformate im Hörfunk unterscheidet und anhand welcher Kriterien man dies tut... Wisst ihr was dazu oder wo ich mehr Informationen finde?
Danke schonmal im Voraus :)

Ingo-GL
Beiträge: 2
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:01

Re: Nachrichtenformate im Hörfunk

Beitrag von Ingo-GL » So 2. Dez 2018, 18:38

Wenn ich "Nachrichtenformate Hörfunk" in der Suchmaschine meines Vertrauens eingebe, kommt schon mehr zum Vorschein als ich hier in einem Forumsbeitrag darstellen kann.
Rein spontan unterscheide ich zwischen Nachrichten, bei denen ein Sprecher möglichst emotionslos die von einer Redaktion vorbereiteten Texte vorliest und magazinartigen Nachrichten, bei denen ein Redakteur Nachrichtentexte der Variante 1 vorträgt aber auch ergänzende Korrespondentenberichte einspielen lässt. Natürlich gibt es auch hier eine Redaktion, die die Details vorbereitet.
Der Deutschlandfunk produziert Nachrichten der Variante 1, Dlf Kultur produziert Nachrichten der Variante 2, wenn er nicht die Nachrichten des Deutschlandfunks übernimmt. Den WDR höre ich nur noch selten, dort gab es zuletzt ebenfalls beide Varianten.

Wenn man "Nachrichten" etwas weiter fasst, kann man auch die längeren Informationssendungen hinzuzählen. Dort ist zu unterscheiden zwischen der kompakten Form, die vielleicht 30 Minuten lang dauert und sich im Allgemeinen auf vorbereitete Beiträge beschränkt und der länger dauernden Form, die Raum für Musik, Live-Interviews und Live-Korrespondentenberichte bietet.

Ob man die Formate hinsichtlich des Inhalts unterscheiden kann, ist mir nicht ganz klar. Je nach den Adressaten des Programms könnten auch die Blähungen von Prominenten und Prominenten-Kindern berichtenswert erscheinen oder auch nicht.

Stne
Beiträge: 4
Registriert: So 2. Dez 2018, 16:31

Re: Nachrichtenformate im Hörfunk

Beitrag von Stne » So 2. Dez 2018, 18:59

Natürlich stößt man auf viele Formate und Sender, aber wenig auf eine mögliche Kategorisierung...
Vielen lieben Dank für die Antwort! Das hat mir sehr geholfen! :danke:
Sxo

Carlsberger
Beiträge: 48
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:47

Re: Nachrichtenformate im Hörfunk

Beitrag von Carlsberger » So 2. Dez 2018, 20:16

Ich weiß nicht ob es relevant ist: Radio Regenbogen 2 hat in meinen Augen (bzw Ohren) noch eine dritte Variante, die eher einem Gespräch ähnelt. Es gibt darin sogar Überleitungen vom einen zum anderen Thema. Hab ich so noch bei keinem anderen Programm gehört.
Alias Ex-Ketscher

+++ Radiotools http://beam.to/radiotools +++

Ingo-GL
Beiträge: 2
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:01

Re: Nachrichtenformate im Hörfunk

Beitrag von Ingo-GL » So 2. Dez 2018, 20:34

Aja, interessant. Also eine weiterer Versuch, die strenge Form der Präsentation aufzulockern. Kann man ja mit Leuten aus dem eigenen Haus machen: Ein Moderator, dessen Stimme den Hörern vertraut ist und ein Redakteur, der im Zwiegespräch die Nachrichten liefert. Dlf Kultur bietet eine Variante davon: Mittags um 12:05 "Studio 9 -- Der Tag mit ..." einem wechselnden Studiogast, der mit dem Moderator die aktuelle Nachrichtenlage bespricht.

Und dann gibt es beim Deutschlandfunk noch "Nachrichten in einfacher Sprache" für Hörer mit sehr geringen Vorkenntnissen, die vielleicht auch für Menschen geeignet sind, die gerade erst begonnen haben, die deutsche Sprache zu erwerben. Freitags um 20:05, zudem jederzeit auf der Web-Site des Deutschlandfunks.

Japhi
Beiträge: 117
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:43
Wohnort: Bochum-Weitmar (Engelsburg)
Kontaktdaten:

Re: Nachrichtenformate im Hörfunk

Beitrag von Japhi » So 2. Dez 2018, 22:05

Es gibt u.a. trocken gelesene Nachrichten wie im Dlf, O-Ton-Nachrichten mit Einspielern (viele Sender, u.a. WDR), mit Musikbett, ohne Musikbett. Dann noch Kurznachrichten wie bei planet radio, mal seriöser, mal unterhaltender.
Das sich mit dem Moderator über die Themen unterhalten kenne ivh vor allem aus den Niederlanden. Giel hat früher auf 3FM auch gerne irgendeinen Mist eingespielt, so z.B. eine Hardstyleversion aus Windows-Sounds zu einer Meldung zu Bill Gates, was zu Gegeier der Sprecher geführt hat.
Sowas geht natürlich nur bei Nachrichten für einen Sender, bei wellenübergreifenden Nachrichten (Zentralnachrichten, z.B. WDR Aktuell für WDR 2/3/4/5) nicht.
QTH: Bochum (NRW)
Degen DE1103 (82/53), Sony XDR-S3HD @ 5Ele. NO + vert. Dipol
Qirx/Noxon + SIRD14 C3 @ 4-Ele. BandIII (NW), Dacia MediaNav DAB+

iro
Beiträge: 208
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: Nachrichtenformate im Hörfunk

Beitrag von iro » So 2. Dez 2018, 22:23

Vielleicht eine eigene Kategorie, oder aber auch nur "Variante 1" in einer Minderheitensprache:
https://www.radiobremen.de/bremeneins/s ... chrichten/

Funker Tommy
Beiträge: 25
Registriert: So 9. Sep 2018, 23:20

Re: Nachrichtenformate im Hörfunk

Beitrag von Funker Tommy » Mo 3. Dez 2018, 23:01

Ähnlich schlimm wie Musikbett finde ich Meldungstrenner. Könnte sein, dass damit in Europa Veronica oder Laser als Piraten angefangen haben. Intro bzw Outro Jingles wären auch noch stilistisch zu analysieren

dab_4
Beiträge: 23
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:02

Re: Nachrichtenformate im Hörfunk

Beitrag von dab_4 » Mi 5. Dez 2018, 17:38

Stne hat geschrieben:
So 2. Dez 2018, 16:38
Hallo zusammen,

ich muss demnächst ein Referat zum Thema "Nachrichtenformate im Hörfunk" halten und wollte mal nach Hilfe fragen. Ich bin mir unsicher, inwiefern man Nachrichtenformate im Hörfunk unterscheidet und anhand welcher Kriterien man dies tut... Wisst ihr was dazu oder wo ich mehr Informationen finde?
Danke schonmal im Voraus :)
Eine Systematik habe ich dazu auch noch nicht gefunden. Als Merkmale fallen mir auf die Schnelle bspw. ein:

a) Wann kommen Nachrichten, also zur vollen Stunde (h+00) oder (auch) um h+15, h+25, h+30, h+45, h+55 usw.?
b) Wie lang sind sie?
c) Wie viele Sprecher tragen sie vor?
d) Inwieweit werden sonstige Personen (Korrespondenten u. Ä.) eingebunden?
e) Inwieweit werden einzelne Meldungen mit irgendwelchen Tönen oder Melodien unterlegt und/oder voneinander abgegrenzt?
f) Was kommt vor und nach den Meldungen, z. B. Wetter-, Verkehrs-, Börseninfos u. Ä.?
g) Wie ist der inhaltliche Aufbau: zuerst Meldungen aus der Region oder zuerst aus dem Rest der Welt, aus der Welt des Sports usw.?
h) Werden die Namen der Sprecher angesagt, und - falls ja - wie und von wem? (Zum Beispiel mit "Ich bin ..."'; das hörte ich oft bei nicht öffentlich-rechtlichen Programmen.)

Dazu noch folgende Beispiele:

1.) Bei Radio Nordseewelle sind die Nachrichten so aufgebaut, dass zu Beginn Meldungen aus der Region kommen; dann kommen Meldungen aus Deutschland und dem Rest der Welt. Danach gibt's Verkehrsmeldungen; Wetter- und Gezeiteninfos kommen unmittelbar vor allen anderen Meldungen.
2.) In der ARD-Infonacht kommen um 5:15 und 5:45 Uhr wirklich sehr kurze Kurznachrichten.

Übrigens: Die einzige Infosendung, für die mir einzelne Formatierungsmerkmale näher bekannt sind, ist der Seewetterbericht des britischen Rundfunks.

Antworten