Formatradio Russland - zum Gruseln

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
Antworten
Zintus

Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von Zintus » Di 10. Jul 2018, 21:59

Den unten angehängten Artikel habe ich heute in der lokalen Meppener Ausgabe der Neuen Osnabrücker Zeitung gefunden. Sehr lesenswert für Radiohörer, die sich mal ein bisschen gruseln möchten...
[attachment 11224 FormatradioRussland1x.JPG]
[attachment 11225 FormatradioRussland2x.JPG]

RichtungBerlinRadiohörenderSachse

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von RichtungBerlinRadiohörenderSachse » Di 10. Jul 2018, 23:59

Es steht leider nicht dabei, ob es sauberer Sound war oder komprimierter Matsch.

In Sachen russische Pop-Musik war ich seinerzeit mal echt überrascht von
Dima Bikbaev und Vlad Sokolovskiy = Gruppa „BiS“ – „Bipolare Welt“:
https://www.petershop.com/de/catalogue/ ... y-mir.html

Die können auch Videos. https://www.youtube.com/watch?v=2fEk5CNo_C0

Die CD muß man sich paar mal hintereinander anhören – sehr vielseitig und wird mit jedem Hören besser!
Gibt es in unseren Radio wohl aus Prinzip nicht zu hören. Man ist ja festgelegt.

Japhi

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von Japhi » Mi 11. Jul 2018, 01:45

Der Artikel ist in Bezug aufs Radio vollkommener Quatsch. In Moskau gibt es rund 50 UKW-Sender unterschiedlichster Genres. Musikalische Vielfalt gibt es definitiv. Der Autor hat sich wohl, wie es viele Deutsche wohl gerne tun, den schlimmsten Dudelfunk ausgesucht.

Es gibt natürlich diverse Hitradios, von krass durchformatiert und schnell wie Like FM bis eher ruhig, Rock, Dance, russische Lieder, russischen Plastikpop, Jazz, Klassik, Wortprogramme, Lounge, Kindersender, zwei Comedysender, Nachrichtensender... Und davon sind einige schön entspannt und etwas altmodisch, manche eben modern und schnell.

Rheinländer

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von Rheinländer » Do 12. Jul 2018, 21:36

Interessant wäre mal, ob es wo ne webseite gibt, wo man jede menge Russische Radiosender hören kann? Evtl mit stream adresse zum Einfügen im anderen Radioplayer, damit man ggf aufzeichnen kann :-)

MICHAELKRAUS

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von MICHAELKRAUS » Fr 13. Jul 2018, 14:12

Gibt es.

www.moskva.fm/radio (mit 7 Tage Nachör-Funktion) oder www.top-fm.ru

Zum Thema:
Sind das die üblichen Vorurteile ggü Rußland? Weil die WM so ganz ohne Zwischenfälle verläuft, muss man das Bashing eben auf andere Weise betreiben.

Ein B(K)lick auf http://www.likefm.ru/ verrät dass es weit mehr als "12 Lieder "sind, siehe Charts, siehe Zeitstrahl, siehe Titelliste.
Interessant auch, dass dort mit Maik Singer, Robin Schulz, Felix Jähn und Alice Merton usw. mehrere deutsche Künstler vertreten sind. Wieviel russische Musik läuft im dt. Radio?

Und dass es in Russland auch durchaus vielfältige Sender gibt (Kultura, Radio Monte Carlo, Echo Moskvy usw.) u.a. einen für Chansons, einen für Jazz, einen für Sketche, einen für Entspannungsmusik, einen für Schlager, usw. wird verschwiegen. Natürlich gibt es auch in Rußland Format-Radio aber im Gegenzug zu Deutschland, wir das dort offenkundig richtig durchgesetzt.

Das Formatradio in Deutschland besteht daraus, dass es über 50 AC Formate gibt, die alle das selbe spielen weil sie den Unterschied zwischen CHR, Hot AC, AC und Young Hot AC nicht kennen oder es aber nicht richtig umsetzen zu verstehen.

Grzß aus der Prignitz
M kraus

DLR-Fan Sachsen-Anhalt

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von DLR-Fan Sachsen-Anhalt » Fr 13. Jul 2018, 15:23

Der ganze Zeitungsartikel ist völlig sinnlos und ohne konkreten Inhalt, ist an Oberflächlichkeit kaum noch zu überbieten, einfach völlig unnützes Journalistengewäsch... .

Felix II

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von Felix II » Fr 13. Jul 2018, 15:45

Russische Radiosender
Im Internetradio "101.ru" als Suchbegriff eingeben.

102.1

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von 102.1 » So 29. Jul 2018, 14:50

DLR-Fan Sachsen-Anhalt hat geschrieben: Der ganze Zeitungsartikel ist völlig sinnlos und ohne konkreten Inhalt, ist an Oberflächlichkeit kaum noch zu überbieten, einfach völlig unnützes Journalistengewäsch... .
Ich vermute, der Artikel ist ein misslungener Versuch eines Journalisten generell ueber Radio herzuziehen, dass nicht den Vorstellungen des oeffentlich-rechtlichen Rundfunks in Deutschland entspricht.

Moskau hat jedenfalls eine sehr grosse Vielfalt, zudem sind unterschiedliche Programme auch noch in OIRT zuzueglich zu empfangen, sodass man ein erweitertes UKW Band bekommt.

Rheinländer

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von Rheinländer » So 5. Aug 2018, 21:00

Es gibt diese Auto Unfall kanäle, wo man Videos von unfällen sieht, die von Russischen dash cams in deren Autos aufgezeichnet worden sind, ab und an hört man verschiedene Radiosender, bei einigen scheinen echt ganz brauchbare dabei zu sein :-)

PS danke, die Links von weiter oben hatten mir schon weiter geholfen :-)

Pfennigfuchser
Beiträge: 23
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:38

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von Pfennigfuchser » Fr 31. Aug 2018, 19:23

Japhi hat geschrieben:
Mi 11. Jul 2018, 01:45
Der Artikel ist in Bezug aufs Radio vollkommener Quatsch. In Moskau gibt es rund 50 UKW-Sender unterschiedlichster Genres. Musikalische Vielfalt gibt es definitiv. Der Autor hat sich wohl, wie es viele Deutsche wohl gerne tun, den schlimmsten Dudelfunk ausgesucht.

Es gibt natürlich diverse Hitradios, von krass durchformatiert und schnell wie Like FM bis eher ruhig, Rock, Dance, russische Lieder, russischen Plastikpop, Jazz, Klassik, Wortprogramme, Lounge, Kindersender, zwei Comedysender, Nachrichtensender... Und davon sind einige schön entspannt und etwas altmodisch, manche eben modern und schnell.
Zuletzt war ich im Januar 2018 in Moskau und auf UKW gibt es eine gute Vielfalt an Musik, wo man hier nur von Träumen kann.

bengelbenny
Beiträge: 41
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von bengelbenny » Fr 31. Aug 2018, 20:44

Nicht Russland, aber Belarus: Ich bin privat recht regelmäßig in Minsk (Verwandte meiner Freundin leben noch dort) und Umgebung und habe daher die Möglichkeit, mir mal ein Bild von der dortigen Radiolandschaft zu machen. Als wirklich abwechslungsreich habe ich es dort noch nicht wahrgenommen.
Falls Interesse besteht, kann ich mich des Themas Anfang Oktober ein bisschen annehmen und mal einen Überblick geben, was dort ausgestrahlt wird und welche Genres bedient werden!

RheinMain701
Beiträge: 152
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:18

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von RheinMain701 » Fr 31. Aug 2018, 20:50

bengelbenny hat geschrieben:
Fr 31. Aug 2018, 20:44
Falls Interesse besteht, kann ich mich des Themas Anfang Oktober ein bisschen annehmen und mal einen Überblick geben, was dort ausgestrahlt wird und welche Genres bedient werden!
Auf jeden Fall. Ich kenne das Land nur von der LW 279 kHz und würde mich über einen Bericht von jemandem, der vor Ort war, freuen.

bengelbenny
Beiträge: 41
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:05
Wohnort: Augsburg

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von bengelbenny » Mo 8. Okt 2018, 19:52

Also, wie versprochen hier eine Kurzübersicht, was in Minsk in guter/sehr guter Qualität empfangen werden kann (hab allerdings nur mein Samsung Smartphone mit Headset dafür verwendet). Ich kann aber beim besten Willen keine Details nennen, was Sendeleistungen und Senderstandorte betrifft.

87,5 Relax FM
88,8 irgendein Dudler, der fast nur russische oder belarusisches Liedgut zum Besten gibt...
92,4 Radio Minsk
94,1 Radio Legendy
96,2 Melodii Veka
97,4 Minskaya Volna
98,0 Avtoradio
98,4 Novoe Radio
98,9 Russkoe Radio
99,5 Unistar
100,4 Hit Radio 100,4 FM
101,2 Pilot FM
101,7 Center FM
102,1 Roks FM
102,5 Narodnoe Radio
102,9 Pilot FM
103,7 Radius FM
104,6 Radio BA
105,7 Dushevnoe Radio
106,2 Radio BA
107,1 Radio Mir
107,9 Radio Alpha 107,9 FM

Das Repertoire reicht von typischen Hitdudlern (Unistar, Hit Radio 100,4 FM) über Spartenprogrammen bis hin zu Programmen, die hauptsächlich russischsprachige Musik zum Besten geben. Die Abwechslung ist aber gar nicht so schlecht dort. Hätte ich mir viel schlimmer gedacht.
Genauso wie ich sagen muss, dass Minsk sich wirklich sauber rausgeputzt hat und eine sehr weltoffene Stadt ist. Das allgemein verbreitete Image von der Republik Belarus kann ich so nicht wirklich bestätigen.

rolling_stone
Beiträge: 42
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 19:58

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von rolling_stone » Mi 12. Dez 2018, 21:27

Bei Belarus denke ich mir nur: Ein Negativimage dazu ergibt sich eigentlich nur wegen der Poitik. Und was alles andere angeht, Belarus stellt sich ja gerne als attraktive Destination im Ökotourismus dar(zumindest wenn man Radio Belarus und dessen deutschsprachiges Programm verfolgt), und das wäre wohl schwierigdurchzuhalten, wenn es lauter Trabantenstädte nach sowjetischem Muster geben würde. In Minsk selbst wird es noch das eine oder andere sowjetische Viertel geben, aber das was du beschreibst, deckt sich mit dem Bild, das ich bekomme, wenn sich Belarus nach außen präsentiert. Und vielleicht hat das ja auch sein Gutes: Dadurch, dass mit harter Hand regiert wird und Belarus nach dem Zusammenbruch des Ostblocks lange Zeit relativ isoliert war, erscheint mir auch das Leben dort noch nicht so hektisch und schnelllebig wie in den Ländern ringsum, die zwischenzeitlich den Turbokapitalismus erlebten. Und ich denke auch, die Menschen sind einfach nur dankbar, wenn sich jemand als Tourist oder sonstige Privatperson für ihr Land interessiert, ohne gleich die große Politik zu bemühen. Das kommt dort sicher selten genug vor, und ich kann mir gerde nicht wirklich vorstellen, dass Touristen für Visa in das Land Schlange stehen.

Peter Schwarz
Beiträge: 38
Registriert: Di 4. Sep 2018, 00:18

Re: Formatradio Russland - zum Gruseln

Beitrag von Peter Schwarz » Di 18. Dez 2018, 18:48

Meine Meinung: Wer aus dem Land des schlimmsten Dudelfunks kommt, sollte sich mit Kritik an der Radiolandschaft anderer Länder zurückhalten. ;)

Antworten