quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von RadioDataSystem »

Knapp etwas mehr, als eine Woche sendet jetzt bereits das neue RB4. Ich gebe zu dass ich, das alles etwas aus den Augen verloren habe. Hatte dann jetzt schon mal jemand Gelegenheit, in das neue Programm reinzuhören? Wie machen sich die neuen Stimmen? Was hat sich musikalisch getan? Wie wirkt sich die Änderung am Abend auf das Programm aus? Jingles?

:danke:

iro
Beiträge: 1112
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von iro »

RadioDataSystem hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 10:46
Knapp etwas mehr, als eine Woche sendet jetzt bereits das neue RB4. Ich gebe zu dass ich, das alles etwas aus den Augen verloren habe. Hatte dann jetzt schon mal jemand Gelegenheit, in das neue Programm reinzuhören? Wie machen sich die neuen Stimmen? Was hat sich musikalisch getan? Wie wirkt sich die Änderung am Abend auf das Programm aus? Jingles?
Da gehst Du mal besser ins Nachbarforum, wo das seit Tagen ausführlich diskutiert wird. In diesem Forum scheint sich kaum einer wirklich für HB4 zu interessieren. Für mich ist der Sender auch schon vor 20 Jahren gestorben...

Leprechaun
Beiträge: 199
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von Leprechaun »

Wie heißt der Sender denn nun eigentlich?
RadioDataSystem hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 22:48
...BREMEN 4
...Radio BRemern 4...
...Radio Bremen 4...
...RadioBremenVIER...
...(=RB4)
So auf keinen Fall!
iro hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 11:21
HB4
Im Ernst, ich habe bisher nur stichprobenartig reingehört! Das Abendprogramm unterscheidet sich wohl immer noch dadurch, dass es anders als das Tagesprogramm ist - man hört nach wie vor einen anderen Sender als am Tage. Nur leider wurde auch hier mehr Richtung Mainstream gegangen.
Ich hatte bei "Tanzt" am Samstag Abend den Eindruck, dass es einzelne House-Songs aus Remmidemmi dorthin geschafft hätten und auch bei NEXT liefen am Freitags in der unmoderierten Strecke zwischen 22-24 Uhr die ich dort so noch nicht hörte.

Am Tage nichts Neues, wie gehabt! Warum ein Sender noch so ausgelutschte Dinger von Cyndi Lauper bringen muss, erschließt sich mir nicht! Verjüngen wollte man sich, und dann sowas? Radio Bremen macht sich nun langsam das erste Mal in seiner Geschichte mehrheitlich überflüssig. Wenigstens Bremen 1 sticht im Vergleich zu NDR 1 NDS und NDR 2 noch deutlich heraus, mal schauen wie lange noch...

iro
Beiträge: 1112
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von iro »

Leprechaun hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 19:06
Wie heißt der Sender denn nun eigentlich?
RadioDataSystem hat geschrieben:
Mo 20. Jan 2020, 22:48
...BREMEN 4
...Radio BRemern 4...
...Radio Bremen 4...
...RadioBremenVIER...
...(=RB4)
So auf keinen Fall!
iro hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 11:21
HB4
Das weiß ich natürlich - und trotzdem hast Du sofort gewusst, was gemeint ist. War übrigens Absicht - ich wollt mal sehen, welcher KK auf diese Abk. anspringt. :D
Offiziell tritt der Sender übrigens als "Bremen Vier" (mit großem "V" bei der 4) auf.
Ich schreibe auch gerne mal "SchWR", auch da springen immer die gleichen Fanboys drauf an...

Leprechaun
Beiträge: 199
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von Leprechaun »

Deshalb musst Du ja nicht gleich persönlich werden. :D

Mir geht es in erster Linie darum, dass man bei Bemühen der Stichwortsuche oftmals keine brauchbaren Ergebnisse findet, wenn sich unterschiedliche Schreibarten einbürgern.

Dasselbe gilt auch für den „Hamburger in der Luft“, welcher mit stetigen und überflüssigen Abkürzungen seine Beiträge nutzlos macht.

Radio Bremen ist da aber auch uneinheitlich, es gibt ebenfalls Publikationen mit der kleinen Schreibweise bremen eins, bremen zwei, bremen vier und bremen NEXT.

So, Klugscheißer Modus aus!

iro
Beiträge: 1112
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von iro »

Leprechaun hat geschrieben:
Di 11. Feb 2020, 10:37
Mir geht es in erster Linie darum, dass man bei Bemühen der Stichwortsuche oftmals keine brauchbaren Ergebnisse findet, wenn sich unterschiedliche Schreibarten einbürgern.

(...)

Radio Bremen ist da aber auch uneinheitlich, es gibt ebenfalls Publikationen mit der kleinen Schreibweise bremen eins, bremen zwei, bremen vier und bremen NEXT.
Das mit der Stichwortsuche ist natürlich ein nicht zu vernachlässigender Aspekt!
Bei RB ist es aktuell wohl so, daß es in (den meisten) Texten "Bremen Vier" (etc.) heißt, in den Logos jedoch noch "bremen vier" (etc.).

Leprechaun
Beiträge: 199
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von Leprechaun »

Heute soll bei NEXT „Throwback Saturday“ sein, den ganzen Tag Oldschool von 1995-2010 so hieß es. Bisher jedoch ganz normale Standard-Rotation, welche gefühlt auch immer langweiliger und softer wird.

Leider gab es bisher keine weiteren Infos OnAir, und auf der Webpage fand ich nichts dazu. Möglicherweise geht es ja ab 10 Uhr los, mit dem moderierten Tagesprogramm am Wochenende.

Wäre nett, wenn jemand mitschneiden würde, komme heute nicht groß zum Radiohören.

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von RadioDataSystem »

Leider wird Bremen Next, nicht über den Satelliten, ausgestrahlt. Warum wird eigentlich ausgerechnet dieses Programm (sicher eines der spannnenderen) nicht, über Satellit gesendet? :mad:

Leprechaun
Beiträge: 199
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von Leprechaun »

Werden Antenne Saar und Unser Ding auch nicht, und es gibt eben keinen Rechtsanspruch auf eine Sat-Abstrahlung!
Zumal die anvisierte Zielgruppe eben eher im Web und auf der App anzutreffen sein wird.
Im Ernst: bevor Du einen weiteren Skandal witterst, arbeite doch erst einmal an Deiner Interpunktion.

:danke:

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von RadioDataSystem »

Leprechaun hat geschrieben:
Sa 22. Feb 2020, 14:55
Im Ernst: bevor Du einen weiteren Skandal witterst, arbeite doch erst einmal an Deiner Interpunktion.
Was interessiert an dieser Stelle Antenne Saar? Das beantwortet die Frage, nach der Satelliten Verbreitung von Bremen Next, keinesfalls. Aber wenn man selber, keine Argumente hat, wird es sofort wieder persönlich, und man muss wieder sticheln nur weil jemand anderer, schwächer ist. :rolleyes:

Nach den Prorgammen aus dem Saarland hatte ich nicht gefragt, die sind selbst für Hörer in Koblenz, nicht mehr interessant. Dass diese, nicht über den Satelliten abgestrahlt werden ist, keine schlüssige Begründung dafür dass, Radio Bremen drei seiner Programme auf Astra sendet, das vierte aber nicht. Und das hat ein ARD weites Alleinstellungsmerkmal, immerhin, ist es das jüngste Programm innerhalb der gesamten ARD und das einzige mit, seit beginn der MA Ausweisung, durchgehend steigender Reichweite.
http://www.ard.de/home/die-ard/fakten/B ... index.html

Auch die Begründung der Zielgruppe, ist nicht nachvollziehbar. Dann dürften EgoFM, Puls, die FFH Gruppe oder Lokalsender wie Radio Regenbogen und U1 Tirol, erst Recht nicht auf Astra sein. Du kannst also keine logische Erklärung, dafür liefern, dass Bremen Next nicht auf Satellit sendet. Gut. Mir fällt, auch keine ein. Aber deshalb musst du nicht, andere Leute persönlich angreifen und auf deren Schwächen, herumtreten. Und das permanent. Eine Ignorierliste wäre wünschenswert für solche Mitmenschen die nur andere, mit deren Fehlern attackieren können. :sneg:

Leprechaun
Beiträge: 199
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von Leprechaun »

Und ich hatte nicht nach der Sat-Verbreitung von Bremen Next gefragt, sondern auf den Throwback Day verwiesen - nur dass hier keine Missverständnisse auftreten!

Ob meine Erklärung nun für Dich schlüssig ist spielt doch auch keine Rolle, Radio Bremen hat sich aus den von mir genannten Gründen so entschieden.

Bevor Du also alles durcheinander wirfst und uns vom Gegenteil zu überzeugen versuchst: spare Dir doch die Mühe und frage bei Radio Bremen direkt nach; die werden Dir das schon so, oder so ähnlich bestätigen!

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von RadioDataSystem »

Und ich hatte nicht nach der Sat-Verbreitung von Bremen Next gefragt
Warum antwortest du dann, wenn du dich, nicht angesprochen fühlst? :joke:
Gibst du, überall deinen Senf dazu obwohl dich die Frage gar nicht interessiert? :verrueckt:
Das ist nicht dein privates Thema, hier sind Fragen, auch allgemeiner Art zu Radio Bremen, erlaubt. Dazu zählt auch Bremen Next und die Empfangswege dieses Programms.
Bevor Du also alles durcheinander wirfst und uns vom Gegenteil zu überzeugen versuchst
Du wirst schon wieder persönlich. Merkst du das eigentlich selber, dass du, permanent die Sachebene, verlässt und auf Vorwurf umstellst? Normal, antworten, ist nicht möglich, oder? Ohne persönlich zu werden? :rolleyes:

Es gibt auch keinen Grund für dich, in der Wir Form, zu sprechen. Oder ist das Radio Bremen Thema, dein Privateigentum und du entscheidest, darüber wonach gefragt werden darf und welche Theman wie die Sat Verbreitung, man besser nicht erst anspricht. :p

iro
Beiträge: 1112
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von iro »

Mir missfällt Ton und Art des RadioDataSystem ( = vermutlich ZWOBOT) sehr!
Junge, treib es nicht zu bunt hier, ich sehe schon Deinen nächsten Rauswurf kommen!

Mein Eindruck: Leprechaun stelle eine Frage nach einem Mitschnitt.
Ohne darauf einzugehen, kapert RDS den Thread und pöbelt dann auch noch rum!


Und das geht mal direkt an Dich retour:
RadioDataSystem hat geschrieben:
So 23. Feb 2020, 03:00
Gibst du, überall deinen Senf dazu obwohl dich die Frage gar nicht interessiert? :verrueckt:
Ach ja, von mir aus darfst Du auch gerne wieder gehen. Ich halte Dich für keine Bereicherung dieses Forums.

Leprechaun
Beiträge: 199
Registriert: Do 8. Aug 2019, 18:00

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von Leprechaun »

Bleiben wir nochmal bei den Fakten: Radio Bremen sendet für das Land Bremen, die Stadtgemeinde Bremen, die Stadt Bremerhaven und das Überseehafengebiet in Bremerhaven, welches zur Stadt Bremen gehört. In diesen Städten ist Bremen Next auf 96,7 und 92,1 via UKW und den Kanal 7B von Radio Bremen via UKW in rauschfreier und via DAB in - für ARD-Verhältnisse - überdurchschnittlicher Qualität zu empfangen. Dies stellt die Grundversorgung da, dieser kommt Radio Bremen nach.

Die Präfektur Mustard bei Ratzeburg gehört nicht zu dem festgelegten Sendegebiet: Du bekommst Bremen Next dort weder über UKW 96,7, noch 92,1; geschweige denn 7B. Du hast in dem Moment zwar die berühmt, berüchtigte A...Karte, was mir aufrichtig nicht leidtut, aber Du kannst weder etwas daran ändern, noch hast Du einen Anspruch darauf.

Deiner eigenen Logik nach, hat das Kaff Mustard genauso viel Interesse an Bremen Next, wie die Antenne Saar in Koblenz. In meinen Worten würde ich sagen: HEUL LEISE! Aber ich zitiere Dich der Einfachheit einfach mal selbst:
RadioDataSystem hat geschrieben:
Mo 10. Feb 2020, 10:40
Damit dürften wir alle, einen guten Konsenz gefunden haben, mit dem wir, alle leben können. :spos: Thema beendet.

Chief Wiggum
Moderator
Beiträge: 1811
Registriert: Do 16. Aug 2018, 07:03
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: quo vadis Radio Bremen? (Zeitungsartikel)

Beitrag von Chief Wiggum »

So, das Thema "RDS" ist erstmal erledigt, nun können sich alle wieder entspannen.

Ein Hinweis noch an Leprechaun : Achte auch auf deine Wortwahl hier.

Antworten