[NL]: Veränderungen bei den Privaten

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
Sarstedter

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Sarstedter »

@Günni: da stimme ich dir (leider) zu... gestern nachmittag/abend waren meine Eindrücke eindeutig andere als heute (habe ja selbst oft reingehört heute). War vielleicht nur "Zufall" gestern... oder was auch immer. Leider keine wirklich Veränderung... aber die "Hoffnung" auf Februar stirbt ja bekanntlich zuletzt...

Jassy

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Jassy »

Fakt ist aber das die Musikauswahl zwischen die Tagen sehr stark schwankt. An manche Tagen wird man mit viel Dance und wirklich gute Lieder belohnt, manchmal wird man aber mit dem einen nach dem anderen Dudelsong und/oder Uralter Charthit, die wirklich nirgendwo mehr läuft, um die Ohren gehauen.

Die schwankungen gibt es schon seit Jahren und gehen mir mächtig auf dem Senkel.. SLAM FM wird von mir eh weniger gehört, da es einfach kein verlass mehr gibt was man zu hören bekommt. Dann höre ich lieber Sender wo ich sicher bin das die Musikauswahl stimmt.

pg09

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von pg09 »

Och, so schlimm ist SLAM!FM doch nun wirklich nicht. Ab und zu läuft mal ein unpassender Titel, aber insgesamt finde ich die Mischung doch sehr stimmig. Veraltete Songs sind mir bisher vor allem im Nachtprogramm und auf SLAM!TV aufgefallen.

Und dass SLAM!FM in den letzten Jahren zumindest dancelastiger geworden ist, ist doch auch nicht zu verleugnen, auch wenn ich mittlerweile die Abhängigkeit von Radio 538 nicht immer so positiv sehe.

Anonymer Teilnehmer

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Anonymer Teilnehmer »

Mir ist dies auch schon aufgefallen und ich dachte immer dies wäre irgendwie immer nur subjektive Einbildung! An manchen Tagen gibts einen lekker Track nach dem Anderen, fette Classics und super Remixe und an den anderen Tagen laufen so richtig olle Kamellen von TLC, Pink und Konsorten!

RTL 102.5 Fan

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von RTL 102.5 Fan »

Slam FM ist immer noch eine Perle in Europa's Radioprogrammen. Die Playlist sorgt stets für einige Überraschungen, mit denen ich so nicht gerechnet habe. Und das Slam Fm andauernd "Umpositionierungen" durchführt, sagt eigentlich nur aus, dass sie sich beschäftigen mit ihrer Zielgruppe etc.

Das ist etwas was deutsche und österreichische Stationen nämlich nie machen. Letztens musste ich passiv Antenne Kärnten mithören, ein grottenschlechter, abgelebter Song nach dem anderen - diese Playlist ist sowas von vorhersehbar und einfach nur schlecht gemacht. Und ob man dann Ö3 oder Antenne Kärnten hört spielt sowieso keinen Unterschied, es klingt alles einfach nur extremst fad, langweilig.

Genau aus diesem Grund hab ich meinen ohnehin schon geringen Höranteil an österreichischen Stationen noch weiter gesenkt - bis auf 0%. Diese Erfahrung beim "Passivhören" zeigt mir, dass ich es nicht bereut habe. Im Auto läuft via Tune.in auch auf Kurzstrecken Slam Fm, Fun Radio, m2o oder andere Programme, zuhause via Internet- und Satellitenprogramme eben ähnliches.

Slam FM macht marketingtechnisch alles richtig, denn es liegt eine klare "Zielgruppendefiniton" vor - es wird nicht von 14 bis 60 alles versucht zu erreichen (Rasenmäher-Methode) wie es deutsche Hitdudler so versuchen.

Im Grunde ist es in jeden Land angenehmer Radio zu hören als im deutschsprachigen Raum. Weil simple Marketing-Richtlinien wie die USP (Was unterscheidet mein Produkt vom anderen?) sowie Zielgruppen besser beachtet werden.

Daher: Der Anteil von Dudelmusik ist bei Slam Fm deart gering im Vergleich zu DE-Programmen, dass sie den positiven Gesamteindruck nicht stören. Letztens gab's Wildstylers mit "Year of Summer" und gleich drauf Tiesto mit "Red Lights" - besser kann man es nicht treffen!

Wer dagegen etwas abgenommen hat ist Fresh Fm, das ist immer noch ein gutes Programm, aber nicht so wie er früher mal war.

Alles in allen - man muss froh sein, dass man es außerhalb des deutschsprachigen Raums versteht Radio zu machen - und die Niederländer sind da ganz vorne dabei!

pg09

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von pg09 »

RTL 102.5 Fan hat geschrieben: Slam FM ist immer noch eine Perle in Europa's Radioprogrammen. Die Playlist sorgt stets für einige Überraschungen, mit denen ich so nicht gerechnet habe. Und das Slam Fm andauernd "Umpositionierungen" durchführt, sagt eigentlich nur aus, dass sie sich beschäftigen mit ihrer Zielgruppe etc.
:spos:
Das unterscheidet Slam FM meiner Meinung auch von Sendern wie Fun Radio. Die haben ein ähnliches Format wie Slam FM und machen zweifelsohne auch ein gutes dancelastiges Jugendprogramm, bieten aber kaum Überraschungen (zumindest das spanische, das französische hab ich in letzter Zeit eher selten gehört).
Slam FM schafft da m.M.n. einfach eine gute Mischung, die nicht nervt, auch wenn manche Songs, wie üblich bei einem Jugendradio, recht oft laufen.
Wer dagegen etwas abgenommen hat ist Fresh Fm, das ist immer noch ein gutes Programm, aber nicht so wie er früher mal war.
Ja, Fresh FM bräuchte mal eine Rundumerneuerung - es wirkt zuweilen leider etwas lieblos.
Und: Wer meint Slam FM würde zu viel Zeug spielen, das nirgendwo mehr läuft, sollte mal hier reinhören. Zweifelsohne ist Fresh FM auch noch gut, aber als ich das letzte Mal eingeschaltet habe, tönte mir z.B. gleich das ausgenudelte "Without You" von David Guetta entgegen. Das mindert dann die Erträglichkeit des Programms schon enorm.

Anonymer Teilnehmer

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Anonymer Teilnehmer »

Ich habe nicht bestritten daß Slam!FM auch einer meiner Favoriten ist, und auch das Spielen von Charthits und Blackmusic finde ich nicht schlimm, ganz im Gegenteil! Was aber dennoch ein störender Fakt ist sind eben diese starken Schwankungen und daß es dann immer dieselben ausgelutschten Kamellen sind die aus dem Bereich kommen!

Anonymer Teilnehmer

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Anonymer Teilnehmer »

Nochmal zu Fresh FM: irgendwie habe ich auch dort das Gefühl das die Musikauswahl dort extrem schwankt, morgens und generell immer wenn dort mal "moderiert" wird laufen tatsächlich teils richtig dicke Bretter und dann gibt es wieder Strecken wo die neuesten Songs irgendwie minimum 2 Jahre alt zu sein scheinen und dann auch nur von Guetta und Konsorten zu schreinen kommt. Kann das jemand bestätigen der regelmäßig Fresh hört?

Charlie Prince

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Charlie Prince »

Der Konkurrenzkampf der "Nederpopzender" sorgt für Zwangsregionalisierung bei RADIONL ab April - wer weiß mehr darüber? http://radio.nl/787412/radionl-moet-per ... onaliseren

Bolivar diGriz

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Bolivar diGriz »

Das ist völlig korrekt so. Radio NL hat sich seine Kette aus Lokalfrequenzen im ganzen Land zusammengekauft. Das ist so nicht zulässig, da diese Sender für Lokalfunk bestimmt sind. (Damit ist vor vielen Jahren auch schon mal Radio 10 Gold auf die Nase gefallen, als man die UKW-Kette zum ersten Mal verloren hat!)

Letztendlich kann dies der Rundfunklandschaft nur gut tun. Der Markt für "Bagger" ist nunmal nicht so groß, die Sender kannibalisieren sich damit gegenseitig. Damit ist keinem geholfen.

Vermutlich aber haben sich die Verantwortlichen bei der Agentschap Telekom genau wie ich nur darüber geärgert, dass "Keizerstad" uit de lucht ist. ;)

Jassy

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Jassy »

Das ist völlig korrekt so. Radio NL hat sich seine Kette aus Lokalfrequenzen im ganzen Land zusammengekauft. Das ist so nicht zulässig, da diese Sender für Lokalfunk bestimmt sind. (Damit ist vor vielen Jahren auch schon mal Radio 10 Gold auf die Nase gefallen, als man die UKW-Kette zum ersten Mal verloren hat!)
Der Unterschied zwischen den Radio 10 Gold- und RADIONL Fall ist dass RADIONL ausschliesslich Regionalfrequenzen besitzt und Radio 10 Gold tatsächlich Lokalfrequenzen (>104,9MHz) benutzt hat.

Am ende ist es natürlich das gleiche. Man knüpft Frequenzepakete an einander um so eine nahezu Landesweite Verbreitung hin zu kriegen.

Dass jetzt RADIONL zwangs regionalisieren muss bedeutet dass das Programm in sein jetziger Form nicht mehr haltbar ist. Ich bin gespannt wie RADIONL das lösen wird.

pg09

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von pg09 »

Was ist eigentlich bei SLAM!FM los?

Gestern wurde angekündigt, dass Clubbin' und die Dance 30 eingestellt werden (genauer gesagt lief die letzte Ausgabe der Dance 30 gestern) und Eric van Kleef bald auf einem anderen Sender zu hören sein wird (mal wieder 538?). Grund war, wenn ichs richtig verstanden habe, u.a., dass die Sendungen keinen Platz mehr im neuen Programm von SLAM!FM hätten.

Zudem hat wohl auch Martijn La Grouw gerade seine letzte Sendung auf SLAM.

Ob noch mehr Moderatoren gehen, weiß ich nicht.
Ich frage mich, was da im Busch ist?

NurzumSpassda

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von NurzumSpassda »

Bei SLAM!FM sind schon länger schleichende Änderungen zu beobachten (die mir auch nicht gefallen).

Die Vermarktung der Grand-Slam-CD-Reihe wurde schon mit der dritten Ausgabe von 2013 nicht weiter verfolgt (sonst gab es immer 4 CDs pro Jahr).
Der Avondploeg wanderte zu 538.
Lex Gaarthuis ist zu 100% NL gewechselt (seinen Platz übernahm Joost Burger in "Warming Up" am morgen).
Apropos Warming Up: Die halbe Stunde "Rewind" gibt es nicht mehr.
Nun sollen also auch DJ Jean, die Sendung "Clubbin'" und die Dance 30 wegfallen.

Ich bin gespannt, in welche Richtung das Ganze gehen wird. Momentan sieht es mir nach einem Ausverkauf des Senders zugunsten 538 aus. Ob sich die jüngeren Hörer allerdings zu dieser Station hinziehen lassen, bleibt abzuwarten. Und vor allem: Was wird dann aus Slam?

pg09

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von pg09 »

NurzumSpassda hat geschrieben: Bei SLAM!FM sind schon länger schleichende Änderungen zu beobachten (die mir auch nicht gefallen).

Die Vermarktung der Grand-Slam-CD-Reihe wurde schon mit der dritten Ausgabe von 2013 nicht weiter verfolgt (sonst gab es immer 4 CDs pro Jahr).
Der Avondploeg wanderte zu 538.
Lex Gaarthuis ist zu 100% NL gewechselt (seinen Platz übernahm Joost Burger in "Warming Up" am morgen).
Apropos Warming Up: Die halbe Stunde "Rewind" gibt es nicht mehr.
Nun sollen also auch DJ Jean, die Sendung "Clubbin'" und die Dance 30 wegfallen.
Ja, das stimmt. Die "Grand Slam"-CD Reihe wird man wohl eingestellt haben, die "Dance Smash"-CDs von 538 dürften sich wohl doch besser verkaufen, schon allein weil die Grand Slam CDs irgendwie gar nicht überall verfügbar waren.

Dass "De Avondploeg" weg ist, finde ich nach wie vor extrem schade, denn seit die auf 538 ist, hab ich die fast gar nicht mehr gehört, weil mir nach ein paar Abenden die immergleiche Dudelmusik auf 538 dermaßen auf die Nerven ging.

Was mir in dem Zusammenhang auch aufgefallen ist: Vormittags ist Radio 538 anhörbarer als Abends, denn Vormittags laufen auch einige Danceclassics und seltenere Titel.

Martijn La Grouw ist übrigens, genau wie Lex Gaarthuis, zu 100%NL gewechselt und ist dort schon ab morgen zu hören. Finde ich eigentlich auch etwas seltsam, denn 100%NL hat ja doch schon ne ganz andere Zielgruppe. Michael Blijleven ist somit das einzige Urgestein von SLAM!FM, das noch übrig ist.

Den Platz von Martijn La Grouw wird Robin Lefeber, der von 538 kommt, einnehmen.

Was anstelle von Clubbin', Dance 30 und DJ Jean kommen wird, ist wohl noch nicht bekannt. Ich finde die Begründung, dass die Sendungen keinen Platz im neuen Programm finden würden ja etwas seltsam. Hoffentlich entwickelt sich SLAM!FM nach dem Wegfall so vieler DJs, nicht auch musikalisch zum negativen.

Sarstedter

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Sarstedter »

"Slam Rewind" war ja in den letzten Monaten eh nur noch ein Schatten seiner selbst... ganz früher ganz es ja von 9-10.. jetzt nur noch zuletzt von 9:30-10 Uhr. Und dann lief in dieser halben Stunde auch noch 1-2 aktuelle Titel, die da eigentlich nix zu suchen hatten.

Allerdings verstehe ich auch nicht, warum man solche Sendungen streicht... insbesondere die Dance30. Will man bei SLAM weg vom Dance oder wie?? Damit würde sich meiner Meinung der Sender sein eigenes Todesurteil ausstellen...!!

Antworten