[NL]: Veränderungen bei den Privaten

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
Jassy

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Jassy »

Heute morgen gelauscht und es hat sich nichts geändert bei slam FM. Das Gerücht was also für den Katz.

NurzumSpassda

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von NurzumSpassda »

So, gerade mal reingehört. Bislang hat sich bei SLAM!FM nichts geändert. Auf "Tsunami" folgte "Got 2 Luv Ya" von Sean Paul. Musikalisch also (noch) alles beim Alten.

Edit: Jassy, zwei Doofe, ein Gedanke. :-) Urteil meinerseits: Wenn 538 wirklich jünger werden will, wäre das für SLAM eher kontraproduktiv, wenn sich das Programm nicht automatisch "mitändert".

Jassy

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Jassy »

Genau, und daher glaube ich auch nicht dass das Gerücht rundum Radio 538 und die geänderte Musikfarbe auch stimmt. Schade darum.

pg09

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von pg09 »

So, die erste Avondploeg auf 538 ist vorbei.
"Auf Slam FM war es viel besser" lauten viele Kommentare bei YouTube und viele wundern sich was die beiden bei 538 wollen. Tja, auch ich wundere mich nach wie vor.
Wirkte irgendwie alles ein bisschen komisch, da sich 538 eben entgegen den Gerüchten nicht verjüngert hat. Musikalisch lief z.B. Musik von Gavin Degraw oder Di-Rect... Ich frage mich echt, ob die Zielgruppe, die eben bisher Slam FM gehört hat, da einschaltet.
Ein schöner Lichtblick war da noch das Set von Lucien Foort.

Gleichzeitig ist auch zu lesen, dass die neue Show von Igmar Felicia auf Slam FM wohl eher langweilig sein soll. Ich hab da jetzt nicht reingehört, weil ich mir eben das bereits gedacht habe.

Will man vielleicht versuchen mit "De Avondploeg" auch noch einen Teil der jüngeren Zielgruppe zu 538 zu holen, um sich weiterhin den Platz als meistgehörter Sender bei den Luistercijfers zu sichern und überlässt Slam FM seine eher unbedeutende Rolle im Mittelfeld?

Jassy

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Jassy »

Ich habe die kommentaren gerade auch gelesen, und die sind wirklich nicht ohne.. Mit diesen Wechsel hat man ein grossteil der Hörerschaft echt vergrault. Die Musik ist auch kacke und passt total nicht zum Avondploeg. Zudem hat man die Sendung um 2 Stunden gekürzt.

Nee, das ist ein riesiges Eigentor und wird sicherlich konsequenzen haben.

pg09

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von pg09 »

Ja, 538 wirkt einfach zu erwachsen für eine Sendung wie "De Avondploeg". Mir kommt es auch irgendwie so vor, als würden sich Daniel und Ivo zurückhalten.

Ich würde mal wetten der Wechsel zu 538 wird in nicht allzu langer Zeit die Konsequenz haben, dass die Sendung entweder ganz eingestellt wird oder wieder zu Slam FM wechselt. Die Musik ist in der Tat sehr grenzwertig, wenngleich sie auch noch schlechter sein könnte. Sowas wie diese Schnulzenballade von Niels Geusebroek hat da aber wirklich echt nichts zu suchen. Slam FM ist hier im Längen besser.

Auf YouTube wird auch spekuliert, ob der Grund für den Wechsel eine bessere Bezahlung der beiden ist. Verdient man als Moderator bei 538 echt mehr als bei Slam FM?
Na ja, jedenfalls glaube ich, dass das vielleicht ein paar Monate so bleibt und sich dann wieder was ändert.

EDIT: Ich hab wieder zu Slam FM gewechselt. Die Musik auf Radio 538 ist dauerhaft nicht zum aushalten. Es läuft IMMER das gleiche - keine Überraschungen, gar nichts. Auf Slam FM hingegen lief gerade z.B. was von Mental Theo & Charly Lownoise :spos:

zerobase now

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von zerobase now »

Grundsätzlich muss man leider sagen, dass die Programme viel zu viele Überschneidungen haben. Zielgruppenradio scheint wohl generell auch in NL out zu sein.

Sender wie 100% NL, Sky, Sky-Lovesongs oder auch Radio 10 sind mitterweile fast komplett austauschbar. Ebenso 538, Q-Music, Q-Nonstop oder auch Veronica, wobei man hier wohl selber noch nicht so ganz weiss wohin die Reise gehen soll.

Tatsache ist doch, dass die Sender mehr und mehr ihr Profil verlieren. Der Markt in NL ist doch eh aufgeteilt und wenn alle dasselbe spielen, dann wird man dort bestenfalls den Status-Quo halten können.Grössere Zugewinne sind so aber leider nicht möglich und vielleicht auch gar nicht gewollt.

Ich finde es extrem schade, was aus der tollen Radiolandschaft im Nachbarland geworden ist. Am schlimmsten ist für mich die Durchformatierung von Radio 10 Gold nach der Kastration vom Gold. Das aktuelle Radio 10 ist einfach nur noch ein normaler Hitdudler der keinerlei oder zumindest nur sehr wenige Überraschungen bietet. Stattdessen eben " die grössten Hits aller Zeiten". Hört sich an wie ein Abklatsch von RTL-Radio und genauso langweilig klingt Radio 10 ja auch mittlerweile. Na ja, gehört RAdio 10 nicht auch zur RTL-Gruppe? Da hat man aber sowas von ganze Arbeit geleistet. Glückwunsch.

NurzumSpassda

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von NurzumSpassda »

Ich sehe das noch nicht so negativ. Allzu viel hat sich gar nicht geändert. Gut, den Wechsel des Avondploegs zu 538 verstehe ich bis heute nicht. Zum Muttersender passen die beiden so gar nicht hin. Mal abwarten, wie es weitergeht.

Ansonsten gibt es durchaus noch Abgrenzungen. 538 ist halt ein Hitradio, welches aber durchaus noch Überraschungen und natürlich die Dance-Sendungen am Wochenende hat. SLAM!FM ist der Sender für junge und junggebliebene Menschen. Ebenso zielt Q-Music auf eher jüngere Menschen. Etwas älter ausgerichtet sind Radio 2 und Radio 10, wobei Radio 10 in der Tat mit der Qualität etwas nachließ. 100% NL ist das "Skyradio von früher", nur eben mit einem hohen Anteil niederländischer Songs. Das heutige Skyradio hat sich dem Musikbedarf angepasst und klingt etwas moderner. Einzige Station, bei der ich keine eindeutige Zielgruppe erkenne, ist Veronica. Mich würde mal interessieren, ob dort die Behörden nicht auf Dauer aufpassen, inwieweit sich der Sender tatsächlich an das gegebene Format hält.

Sonst erkenne ich durchaus noch Unterschiede. Ich vermute, es wird weiter spannend bleiben.

zerobase now

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von zerobase now »

Früher war es aber eindeutiger. Veronica war der Sender für 80er und 90er. 10 Gold war für die Hits der 60er-80er zuständig und Q sowie 538 boten aktuelle Sachen. Heute ist die Abgrenzung da schon schwieriger.

Casper McCanmaroy

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Casper McCanmaroy »

Naja. Wir sind auch einfach 10 Jahre weiter als wir 2003 waren! Da versuchen die Sender natürlich schon irgendwie mit der Zeit zu gehen. Alleine deswegen kann Radio 10 ja gar nicht wie das alte 10 FM auf UKW klingen. Wobei, auf 10FM lief damals auch Gerri Halliwell und ich meine sogar Sascha. Das waren damals beides keine Oldies. Natürlich orientiert sich die Definition Oldie jetzt etwas nach vorne. Diese Entwicklung müsste euch alten Hasen doch eigentlich noch von den Hitradios Ende der 90er beziehungsweise Anfang der 00er bekannt sein. Da hieß es plötzlich auch nicht mehr "Das beste der 70er, 80er, 90er und mehr neue Hits". Ersteres fiel unter den Tisch.

Was im Jahre 2003 bei Veronica noch die Mitt. 90er "Oldies" waren, wäre oder ist heute ausgehend von der Zeitspanne "Rihanna - Umbrella" :eek:

Ansonsten war und ist 538 immer ein Hitradio gewesen. Zugegebenermaßen mittlerweile war man vor 10 Jahren noch jugendlicher, mittlerweile stürzt man sich eher auf die ominöse Zielgruppe 14-49! Skyradio war schon immer der typische Softpop Sender für Hausfrauen und Familienväter zum nebenher hören. Q ist wie schon das späte Noordzee ein Kopie die sich genau zwischen beiden Sendern bewegt.

100%NL war im Grunde schon immer ein ziemlich überflüssiger Sender, genau wie RTL FM als Vorgänger! Immerhin hält man sich bei 100% mittlerweile mehr an die NL Quote. Die Kette ist auch ziemlich lückenhaft und hauptsächlich in den Ballungsräumen empfangbar.

RadioNL als NL Schlagerwelle dagegen hat seine Hörerschaft ja hauptsächlich im ländlichen Norden und Osten und sich dort eben auch sein Netz gebastelt und bedient eine zuvor nicht besetzte Nische. Für die ist die NL-Kette versorgungstechnisch aber eben völlig unlukrativ.

Ich wage auch zu bezweifeln, dass immer nur alles schlechter wird. Wenn wir mal wieder in unser schönes NRW blicken, ist der BFBS Kater dank unerwartet positiver Entwicklung des Lokalfunks mittlerweile auch überwunden!

Was halt komisch wirkt, ist die Verjüngung von 538! Das hatte man ja alles gerade erst möglichst massentauglicher positioniert mit SLAM!FM als progressivem Jugenradio und 538 als Hitradio mit altbekanntem Pep. Lief beides gefühlt doch auch hervorragend? Warum man 538 jetzt wieder verjüngt und somit die Lücke zu Sky weiter aufreißt und damit Q mehr Spielraum gibt oder potenzielle Abwanderungen zu 3FM&Co ermöglicht erschließt mir auch nicht. Zumal SLAM ja nachwievor gleich klingt!? Auch die Dance only Nummer hat sich bisher dort langfristig nie gerechnet. Aber Talpa hatte gefühlt noch nie so einen richtigen Plan von Radio. Bis auf's etablierte 538 hat man dort quasi jede Station durch Fehlpolitik vor die Wand gefahren!

Sarstedter

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Sarstedter »

Ich höre heute schon seit über 1 Std. SLAM!FM ... die Dutch-Dance-Week ist ja vorbei... aber irgendwie scheint es so, als ob man doch leicht was an der Musikauswahl geändert hat... zumindest habe ich den Eindruck, die Musik ist leicht "Dance-Lastiger" geworden und die "YO"-Song fehlen bisher komplett! Erinnert mehr an Radio FG...

Jassy

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Jassy »

Diesen Eindruck habe ich auch! Obwohl teilweise noch arg viele Dudeltitel laufen ist der mix ingesamt wieder was 'Danciger' geworden..

Mal sehen was aus die grosse änderung in Februar wird, die immer noch in die Gerüchteküche brödelt. Selbst glaube ich nicht daran.

Sarstedter

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Sarstedter »

Vielleicht will man den "Übergang" ja sanft beginnen....! Ich glaube auch nicht an diese "grosse Änderung" im Februar... aber wer weiss was da kommt!?

Im Januar 2005 (kurz vor dem Übergang von ID&T zu SLAM!FM...was am Anfang ja auch sehr dancelastig war) klang ID&T auch fast schon so wie dann SLAM!FM ab Beginn am 30.Januar 2005.

Nachtrag: Grad zw. 18:00 und 18:45 nochmal reingehört... nur am Anfang einmal Eminem mit Rihanna... aber ansonsten nur Dancelastige Songs. Zwischen 18:30 und 18:45 vier Songs am Stück nur mit Dance... sowas habe ich in den letzten Jahren bei SLAM!FM wirklich nicht erlebt! (ausser bei Specials)

Jassy

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Jassy »

Ich lausche nun auch schon eine Weile und das Programm kann sich so hören lassen. Mal sehen ob dieser schleichende änderung so durchgesetzt wird.

Auf Facebook gab es schon eine klare sprache, die Dutch Dance Days und Mix Marathon kamen bei die Hörer sehr sehr gut an. Hoffentlich war das eine weitere anregung um so weiter zu machen.

Günni74

Re: [NL]: Veränderungen bei den Privaten

Beitrag von Günni74 »

Ich habe heute zeitweise SLAM!FM gehört und ich kann noch nicht behaupten, dass sich etwas geändert hat. Mehrmals musste ich wegen "Urwaldmusik" und "Katzengejammer" wegschalten.

Antworten