Wieso Niederländer so beliebt?

Werbe- und Austauschplattform für Radiobegeisterte - Tipps zum Reinhören!
radiofreak

Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von radiofreak »

Hi,

nachdem hier immer wieder soviel über niederländische Stationen geschrieben wird und diese oft an erster Stelle stehen, wenn es um die Beliebtheit geht, frage ich mich, woran das eigentlich liegt?

Was machen die besser? Warum sind die besser?
Versteht ihr alle die Sprache oder stört euch das nicht?

Gibt es nicht auch andere Länder (z.B. Großbritannien), die auch so gute Stationen bieten? Die man dann halt hierzulande wohl nur über Internet hören kann... Wahrscheinlich hängt's damit zusammen... Ihr könnt wohl die Niederländer alle über Antenne empfangen, oder wie?

NurzumSpassda

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von NurzumSpassda »

radiofreak schrieb:
Hi,

nachdem hier immer wieder soviel über niederländische
Stationen geschrieben wird und diese oft an erster Stelle
stehen, wenn es um die Beliebtheit geht, frage ich mich,
woran das eigentlich liegt?

Was machen die besser? Warum sind die besser?

die moderation ist spritziger, nicht so steril und sie halten sich nicht so streng an musikvorgaben, sprich rotation ist größer, wenn's denn überhaupt eine gibt. bei den privaten stationen ist sicherlich (zumindest zu den hauptsendern) eine rotation vorhanden, bei radio 2 und 3 FM denke ich eher nicht, da hier auch von verschiedenen anstalten bzw. vereinen (TROS, KRO) etc. gesendet wird.

Versteht ihr alle die Sprache oder stört euch das nicht?

ich verstehe die sprache z. T., war aber auch nicht immer so. allerdings stört mich das auch nicht. wie locker die sind, hört man schon am tonfall, dass sie häufig lachen etc., das alleine ists schon wert, über die "fremde" sprache hinwegzusehen.

Gibt es nicht auch andere Länder (z.B. Großbritannien), die
auch so gute Stationen bieten? Die man dann halt hierzulande
wohl nur über Internet hören kann... Wahrscheinlich hängt's
damit zusammen... Ihr könnt wohl die Niederländer alle über
Antenne empfangen, oder wie?

allerdings, das ist der grund. britische kenne ich jetzt so weit nicht (abgesehen vom soldatenfunk BFBS) die niederländer gehen (zumindest was die ÖR's angeht) noch ziemlich weit nach deutschland rein (wenn man von 3 FM aus smilde absieht ;-)). und wer im grenzgebiet wohnt, hat auch noch das vergnügen, die privaten zu hören, welche sehr interessant sind.

Wrzlbrnft

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von Wrzlbrnft »

Was machen die besser? Warum sind die besser?
Versteht ihr alle die Sprache oder stört euch das nicht?
Ich verstehe Niederländisch so halbwegs (immer besser). Was sie besser machen? Musikauswahl (je nach Sender ist auch noch ordentlich Dance vorhanden), On Air Design (einfach knalliger und deftiger), das Soundprocessing und eben auch die Moderation. Einfach lustiger, schräger und erfrischender als bei vielen deutschen Sendern. Vor allem finde ich NL-Radio die beste Vorlage für deutschsprachiges Radio. Die Mentalität der Niederländer ist nicht sooo viel anders (im Gegensatz z.B. zu den Briten, Italienern oder Amerikanern), die Sprache hat auch so ihre Ähnlichkeiten, es könnte also vieles aus NL auch nach Deutschland "importiert" werden, ohne das es bescheuert klingt.
Gibt es nicht auch andere Länder (z.B. Großbritannien), die auch so gute Stationen bieten? Die man dann halt hierzulande wohl nur über Internet hören kann... Wahrscheinlich hängt's damit zusammen... Ihr könnt wohl die Niederländer alle über Antenne empfangen, oder wie?
EIN TRAUM WÜRDE WAHR!!! Ich wohne rund 800 km von der niederländischen Grenze entfernt. NL-Sender höre ich entweder über Astra oder über Livestreams. ;)


zerobase now

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von zerobase now »

So, das wichtigste ist ja schon gesagt. Die Musik ist abwechslungsreicher und auch spezialisierter. Jeder Sender hat sich auf einen Bereich spezialisiert. 10 Gold auf Olides, 538 auf Chartmucke und Dance, Veronica auf 80er und 90er usw. In D spielen alle nur die Superhits der achziger, neunziger und das Best von heute. Wobei sich dieses alles auf 100 Titel beschränkt. Einfach Furchtbar. Die Moderation ist nicht so der GRund. Es gibt auch in Deutschland Moderatoren die das gut machen und locker sind. Im Grund kann man froh sein, dass man nicht alles vesteht, da auch in NL viel Mist erzählt wird.

WiehengeBIERge

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von WiehengeBIERge »

Jeder Sender hat sich auf einen Bereich spezialisiert. 10 Gold auf Olides, 538 auf Chartmucke und Dance, Veronica auf 80er und 90er usw.
Und was noch eine Besonderheit ist: Die Musikrichtungen, die vom "ofiziellen" Radio nicht berücksichtigt werden, werden einfach selbst in die Luft geschickt :D
Im Grund kann man froh sein, dass man nicht alles vesteht, da auch in NL viel Mist erzählt wird.
Genau wie bei BFBS...


zerobase now

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von zerobase now »

Die Musikrichtungen, die vom "ofiziellen" Radio nicht berücksichtigt werden, werden einfach selbst in die Luft geschickt
Du denkst doch da nicht etwas an Polka-Musik?
;-)

WiehengeBIERge

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von WiehengeBIERge »

Nein, eher an englischsprachigen Nederpop, deutsch-, schwedisch-, dänisch-, niederländischsprachigen Schagern und ganz zuletzt erst an Polka Musik (die dient ja nur zur untermalung der "Moderationen").

Oder kurz und knapp ausgedrückt:Piratenmusik :D.


Habakukk

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von Habakukk »

Was ich halte in den 90ern an den Niederländischen Radiosendern so krass fand, war die Musikauswahl. Da lief z.B. auf Hit Radio im Tagesprogramm "LA Style" mit "James Brown is dead", also ne richtig üble Techno-Scheibe damals, die bei uns abseits von Charts-Sendungen (das Ding war halt mal in der Hitparade) quasi nicht vorkam im Hörfunk. Vor allem im Dance/Disco-Bereich waren die Niederländischen Radiosender damals bahnbrechend, ohne Vergleich.... Vielleicht ist von dem Charme noch etwas übrig geblieben...


T-O

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von T-O »

Erstmal ist es das Interesse am "Anderen" - halt nicht immer der deutsche Einheitsbrei. Zumindest hört man dort nicht die miesepetrigen deutschen Nachrichten :rolleyes:
Dann ist es die Vielfalt der Musik. Die schaffen es, in einer Stunde Metallica, Chart-Mucke und ABBA zu spielen :D
Zumindest Skyradio und z.T. 3FM
Das meiste versteht man ja oder reimt es sich zurecht.


vivaSt.Pauli

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von vivaSt.Pauli »

Gibt es sowas wie ARROW 90.7 FM in Deutschland?NEIN!!!!!


WellenJäger

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von WellenJäger »

Was ich in den 90ern an RPR so krass fand, war auch die Musikauswahl. Da lief im Tagesprogramm Schlager, Dance, Pop und Rock. Hab noch einen Mitschnitt von 1991, wo nach MC Hammer dann Nino de Angelo mit "Flieger" kam. In der gleichen Stunde hörte man Rod Stewart von leicht verkratztem Vinyl!! Das waren noch Zeiten.

Auf SWF3 waren Müchener Freiheit und die Bläck Föös keine Seltenheit. Auch hat man noch viele rockige 60er Oldies im Tagesprogramm gespielt. Ich hab noch einen Mitschnitt, wo bei einer Chartsendung die Instrumentalversion von Modern Talking gespielt wurde. Ob das Absicht war...ich meine schon ;)

Westallgäu
Beiträge: 177
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:43

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von Westallgäu »

Ich höre die Niederländischen Stationen ausserordentlich gern. Ich verstehe zwar bei der Moderation fast nichts, aber hier hört man immer wieder seltene Titel die im deutschen Radio nie gespielt werden.

Sarstedter
Beiträge: 163
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 20:37

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von Sarstedter »

"Damals" 2005 (als dieser Thread erstellt wurde) war die Musik (zumindest für mich) noch vielfältiger... lag wohl auch daran, das 2005 noch mehr Dance / Trance - Mucke gespielt bzw. chartstauglich produziert wurde. Desweiteren war der Musikstil noch viel progressiver bei den Dance-Titeln als z.B. heute.... ein Armin van Buuren und insbesondere ein Tiesto klingen heute schon lange nicht mehr so wie um 2005 rum.

Heute ist bis auf wenige Ausnahmen (Joyradio, Decibel) der niederländische Radiomarkt sehr langweilig geworden... zumindest was mein Empfinden angeht. Selbst SLAM! klang 2005 im Gründungsjahr (Anfang 2005 Nachfolger von ID&T-Radio) richtig klasse ... und noch sehr dancelastig. 2005 hörte ich zu über 90 Prozent nur drei Stationen täglich... alle aus NL: XFM Nonstop Dance (seit 2011 weg), Fresh FM (auch seit ca. 2 Jahren weg) und SLAM!FM. Insbesondere XFM vermisse ich sehr... und es lebt nur auf meiner Festplatte weiter. :xcool:

Hoffentlich hält Joyradio noch lange das Zepter hoch.... auch dort läuft teilweise aktuelle Mucke, aber auch einige "Überraschungen" und altes Früh-90er-Zeugs... :spos:

NurzumSpassda
Moderator
Beiträge: 132
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:42
Wohnort: Roxel, 12 km O (287°) vom Sender Münster-Baumberge
Kontaktdaten:

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von NurzumSpassda »

Ich kann glücklicherweise keine Verschlechterung feststellen - wenn man mal von 3FM absieht, was aber tragischerweise an den Zugpferden liegt, die allesamt zu Radio 2 oder Veronica abgewandert sind. Teilweise gibt es sogar Verbesserungen - ich sage nur Qmusic - gestartet als Weichspülsender, mittlerweile dank der Foute Uur sogar ein Sender mit Alleinstellungsmerkmal, auch wenn das Tagesprogramm ziemlich gleichgeschaltet, wenn auch auf hohem Niveau - ist.

Das meiste ansonsten ist einfach der aktuellen Musik geschuldet, die seit 2016 ziemlich langsam geworden ist, auch wenn das Tempo letztes Jahr glücklicherweise wieder anzog. Nur weil es momentan so gewollt ist, müssen die Sender dem natürlich Rechnung tragen, wollen sie ihre Hörer behalten. Selbst SLAM! hat mit seiner aktuellen Ausrichtung Schwierigkeiten, was sich leider in den Hörerzahlen niederschlägt - auch wenn sie meine Bewunderung haben und momentan meine Nummer eins bilden.

Zuletzt gebe ich dem Kollegen WiehengeBIERge Recht und auch das rechne ich den Niederländern hoch an: Sie zünden einfach selbst, wenn ihre Musik nicht im Radio berücksichtigt wird - und sie halten sich dabei sogar an die Corona-Vorgaben (Studio gesloten etc.). Von daher hat das niederländische Radio an Faszination bei mir nichts eingebüßt. Ich hoffe, sie behalten einfach ihren Spirit bei - habe aber momentan wenig Bedenken.
Groetjes!
Bild
Der Geräte: DE-1103 (56-/80-kHz), Dual DAB4, Onkyo T-4970, Skoda Swing Delphi
Een grote fan van Nederlandse en Antillen-Radio. 538. SLAM. NPO. Radio ONE. Paradise FM. X104.3. Dolfijn FM. Etherpiraten.

Cha
Beiträge: 1030
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:28
Wohnort: Zittauer Gebirge (Ostsachsen)

Re: Wieso Niederländer so beliebt?

Beitrag von Cha »

zerobase now hat geschrieben:
Di 23. Aug 2005, 08:50
So, das wichtigste ist ja schon gesagt. Die Musik ist abwechslungsreicher und auch spezialisierter. Jeder Sender hat sich auf einen Bereich spezialisiert. 10 Gold auf Olides, 538 auf Chartmucke und Dance, Veronica auf 80er und 90er usw. In D spielen alle nur die Superhits der achziger, neunziger und das Best von heute. Wobei sich dieses alles auf 100 Titel beschränkt. Einfach Furchtbar.
Selbst das trifft rund 15 Jahre später immer noch weitestgehend zu.
Beiträge: +5070 von MySnip seit 12/2013

Antworten