Musikwelle auf UKW

Radioforum Österreich
Wizard
Beiträge: 11
Registriert: Mo 28. Jun 2021, 13:15

Re: Musikwelle auf UKW

Beitrag von Wizard »

MHM hat geschrieben: Sa 25. Sep 2021, 14:49 Nun gut, die niedrige Höhe von 12,5 m wird durch den exponierten Standort wieder kompensiert. Ich kenne auch einige ORS-Standorte, die ziemlich zugewachsen sind. Im Winter werden die Feldstärken vielleicht noch etwas nach oben gehen, wenn kein Laub an den Bäumen mehr hängt ;) Hab übrigens lange bei der Autofahrt die Musikwelle gehört :dx: , die Versorgung ist wirklich weitläufig und hervorragend!
Höre den Sender im Auto von Hollabrunn bis Sankt Pölten eigentlich durchgehend ohne gröberen Empfanseinbußen. Nur man merkt halt doch die schwache Leistung da jede Brücke und ähnliches sofort ein zischeln erbeiruft.

Eins find ich aber jetzt super das beide frequenzen jetzt synchron und gleich laut sind.

Ist die derzeitige leistung eigentlich das maximum für die beiden frequenzen oder ging da noch mehr?
MPDX
Beiträge: 319
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 12:18
Wohnort: Wien & Unterkärnten
Kontaktdaten:

Re: Musikwelle auf UKW

Beitrag von MPDX »

MHM hat geschrieben: Sa 25. Sep 2021, 14:16 Nachtrag: Ich sollte noch meine Informationsquelle angeben. Die Infos stammen von Jupp, einem Mitglied der "Selbsthilfegruppe Anonyme Frequenzenkoordinierer Tirol" (kurz SAFT). Die Selbsthilfegruppe hat auch Niederlassungen in anderen österreichischen Bundesländern und die Mitglieder treffen sich regelmäßig zu therapeutischen Gesprächen. Man sagt, Jupp weiß alles und sogar mehr als die RTR und KOA zusammen, auch betreibt die Selbsthilfegruppe eine passwortgeschützte Online-Frequenzliste für Österreich, die genauer und umfangreicher als die FMLIST und alle offiziellen Listen ist (abrufbar im Darknet oder so). Von daher darf ich die Quelle als zuverlässig einstufen.
:xcool:

Ich sage es mal so, über die Musikwelle wird in brancheninternen Kreisen gesprochen, nicht nur positiv.
Allerdings betrifft das nicht das Programm oder den Programminhalt (da soll jeder machen was er will), sondern die funktechnische Umsetzung (da muss man sich an gewisse Spielregeln halten)....
Website & Blog: mpdx.at
Social Media: Mastodon, Twitter
GuterEmpfang
Beiträge: 22
Registriert: Mi 9. Jun 2021, 16:03

Re: Musikwelle auf UKW

Beitrag von GuterEmpfang »

MPDX hat geschrieben: Sa 25. Sep 2021, 20:39
MHM hat geschrieben: Sa 25. Sep 2021, 14:16 Nachtrag: Ich sollte noch meine Informationsquelle angeben. Die Infos stammen von Jupp, einem Mitglied der "Selbsthilfegruppe Anonyme Frequenzenkoordinierer Tirol" (kurz SAFT). Die Selbsthilfegruppe hat auch Niederlassungen in anderen österreichischen Bundesländern und die Mitglieder treffen sich regelmäßig zu therapeutischen Gesprächen. Man sagt, Jupp weiß alles und sogar mehr als die RTR und KOA zusammen, auch betreibt die Selbsthilfegruppe eine passwortgeschützte Online-Frequenzliste für Österreich, die genauer und umfangreicher als die FMLIST und alle offiziellen Listen ist (abrufbar im Darknet oder so). Von daher darf ich die Quelle als zuverlässig einstufen.
:xcool:

Ich sage es mal so, über die Musikwelle wird in brancheninternen Kreisen gesprochen, nicht nur positiv.
Allerdings betrifft das nicht das Programm oder den Programminhalt (da soll jeder machen was er will), sondern die funktechnische Umsetzung (da muss man sich an gewisse Spielregeln halten)....
Ach? Wahrscheinlich die "brancheninternen Kreise", die schon vor Jahren vermeintliche Lokalradios betrieben haben, die gar keine waren? Dann sollten diese "Kreise" eher stillhalten.
Vielleicht hat man ja auch Angst, dass die Musikwelle Hörer wegnimmt.
MHM
Beiträge: 205
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: Musikwelle auf UKW

Beitrag von MHM »

Das war leider auch nicht sinnerfassend gelesen, ich erklär´s jetzt mal ganz anders:
Angenommen, ich möchte ein Radioprogramm für eine Antarktis-Wetterstation betreiben, dann ist es völlig wurscht, welche Sendeleistung und Frequenz ich wähle, und es spielt auch keine Rolle, ob der Spitzenhub die 75 kHz überschreitet oder die MPX-Leistung +3 dBr erreicht. Außer der eigenen Frequenz wird sowieso keine andere hörbar sein, nicht mal bei Überreichweiten.

In Europa schaut die Situation dagegen grundlegend anders aus, das Frequenzband ist enorm dicht belegt, eigentlich kann man alle 100 kHz irgendwas hören. Damit trotzdem kein Chaos ausbrechen kann, müssen diverse Spielregeln (ITU-Recommendations etc.) eingeführt und befolgt werden. Zudem sind nichttechnische (wirtschaftliche und juristische) Aspekte zu berücksichtigen, denn Radiomachen ist vielfach mit einem kommerziellen Hintergrund verknüpft - es geht hierbei u.a. auch um Arbeitsplätze.

Ich weiß, die Erläuterung klang jetzt arg banal und trivial, aber manchmal schadet es nicht, sich wieder auf die "Basics" zu besinnen.
Und ja, man muß mit dem Privatradiogesetz nicht in allen Punkten d´accord gehen, aber in Österreich wird wenigstens Privatradio ermöglicht, während in einem Nachbarland (das sich als so fortschrittlich hinstellt) weitere Privatradios verhindert werden, nur um die eigenen Amigos zu schützen. Jedenfalls will niemand die Musikwelle schlechtreden oder verhindern, nur brauchen wir halt die Spielregeln, was im Interesse aller Beteiligten ist.
GuterEmpfang
Beiträge: 22
Registriert: Mi 9. Jun 2021, 16:03

Re: Musikwelle auf UKW

Beitrag von GuterEmpfang »

MHM hat geschrieben: So 26. Sep 2021, 00:40 Zudem sind nichttechnische (wirtschaftliche und juristische) Aspekte zu berücksichtigen, denn Radiomachen ist vielfach mit einem kommerziellen Hintergrund verknüpft - es geht hierbei u.a. auch um Arbeitsplätze.

Wenn du die freien Dienstnehmer meinst, die bei Privatradios jahrelang ohne Anstellung, fixes Gehalt und Zuschläge, ohne sicheren Arbeitsplatz und ohne Unterstützung eines Betriebsrates als ersetzbare Nummern arbeiten müssen (und das empfinde ich persönlich als wesentlich ärger als wenn ein Sender lauter sendet als erlaubt), obwohl bei den Eigentümern große Konzerne dahinterstehen - dann ist mir ein "Hobbyprojekt" von Musikkennern (das sind die Macher anscheinend, denn so eine Playlist stellt man nicht einfach automatisch am PC schnell zusammen) wie die Musikwelle ehrlich gesagt hundert Mal lieber.
MPDX
Beiträge: 319
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 12:18
Wohnort: Wien & Unterkärnten
Kontaktdaten:

Re: Musikwelle auf UKW

Beitrag von MPDX »

GuterEmpfang hat geschrieben: So 26. Sep 2021, 11:22
MHM hat geschrieben: So 26. Sep 2021, 00:40 Zudem sind nichttechnische (wirtschaftliche und juristische) Aspekte zu berücksichtigen, denn Radiomachen ist vielfach mit einem kommerziellen Hintergrund verknüpft - es geht hierbei u.a. auch um Arbeitsplätze.

Wenn du die freien Dienstnehmer meinst, die bei Privatradios jahrelang ohne Anstellung, fixes Gehalt und Zuschläge, ohne sicheren Arbeitsplatz und ohne Unterstützung eines Betriebsrates als ersetzbare Nummern arbeiten müssen (und das empfinde ich persönlich als wesentlich ärger als wenn ein Sender lauter sendet als erlaubt), obwohl bei den Eigentümern große Konzerne dahinterstehen - dann ist mir ein "Hobbyprojekt" von Musikkennern (das sind die Macher anscheinend, denn so eine Playlist stellt man nicht einfach automatisch am PC schnell zusammen) wie die Musikwelle ehrlich gesagt hundert Mal lieber.
Hier werden aber schon wieder wirtschaftliche, inhaltliche und technische Aspekte durcheinandergebracht. Das im Medienbereich für die Arbeitnehmer vieles nicht in Ordnung ist, ist unbestritten, allerdings hier jetzt auch OT.
Wir haben die (HF) technischen Aspekte in den letzten Postings bestprochen, an die sich jeder Radiosender in Österreich, egal ob es sich um ein öffentlich rechtliches, privates oder freies Radio handelt halten muss. Es wäre sonst auch unfair den anderen Akteuren gegenüber, wenn sich (fast) alle Sender an die Spielregeln halten, nur ein oder zwei glauben es nicht zu müssen....
Website & Blog: mpdx.at
Social Media: Mastodon, Twitter
MPDX
Beiträge: 319
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 12:18
Wohnort: Wien & Unterkärnten
Kontaktdaten:

Re: Musikwelle auf UKW

Beitrag von MPDX »

Der aktuelle Bescheid ist nun Online: https://www.rtr.at/migration/decisions/ ... 372d23922a

Man beachte die zugeteilten Standorte.
Website & Blog: mpdx.at
Social Media: Mastodon, Twitter
andimik
Beiträge: 3432
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Musikwelle auf UKW

Beitrag von andimik »

Es kann daher für den Hörfunksender in Bezug auf die Übertragungskapazitäten „ROHRENDORF (Hauersteig) 100,40 MHz“ und „JUDENAU (Silo) 96,0 MHz“ für den beantragen Zeitraum aus frequenztechnischer Sicht ein Versuchsbetrieb gemäß VO-Funk 15.14 (Versuchsbetrieb) bewilligt werden.
Wurde auch in FMLIST so eingetragen.

490 EUR kostet die Lizenz für diese 3 Monate übrigens.
Antworten