T-ROCK geht in Jenbach on air

Radioforum Österreich
Habakukk
Beiträge: 4312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von Habakukk »

Ebbs hat halt das Problem, dass gleich hinter dem Knick zwischen Wörgl und Kufstein eigentlich Schluss ist. Man sendet außerdem ja gerichtet Richtung Oberaudorf und Kiefersfelden, also mehr nach Westen als Süden. Alternativ geht aber auch der Brotjacklriegel, der zischelt auch nicht mehr als der Wendelstein.

Ich glaube auch, dass sich im Bereich Kufstein, Ebbs und Niederndorf eher Wendelstein durchsetzt, aber ab Wörgl südwärts wird es eher Jenbach sein. Die heutigen trennscharfen Autoradios schaffen freilich auch beides.
DH0GHU
Beiträge: 3601
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von DH0GHU »

MHM hat geschrieben: So 2. Mai 2021, 12:31 Das ja, ist aber eigentlich wurscht, weil Bayern 3 dort so oder so nicht gescheit empfangbar ist. Der löbliche DXer kommt allerdings sowieso mit 100-kHz-Abständen zurecht :dx:
stimmt auch wieder ;) und der geneigte Genuss-Hörer hört weder UKW noch Bayern 3 :-)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.
http://zitate.net/kritik-zitate
MHM
Beiträge: 205
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von MHM »

Na ja, auf Kurzwelle wird der geneigte Genußhörer aber auch nicht reinhören ---> also doch UKW. Bayern 3 hat im Inntal keinen Versorgungsauftrag, von daher ist das völlig wurscht. Und den DXer wird es nicht stören, weil der Wendelstein im Inntal nun wirklich kein Fernempfang ist, das ist maximal DXen für arme Leute.
Habakukk
Beiträge: 4312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von Habakukk »

MHM hat geschrieben: So 2. Mai 2021, 11:23 So, die 98,6 ist jetzt in Betrieb, wenngleich noch nicht komplett (das dynamische RDS fehlt noch). Gesendet wird über eine separate Antenne bei der Kanzelkehre-Raststation, über diese wird dann auch bald die 104,1 für Arabella on air gehen. Über die höher gelegene Telekombühne wird erstmal kein Programm mehr abgestrahlt. Vielleicht in ferner Zukunft mal wieder, geplant ist derzeit jedenfalls nichts.
Hat die neue Antenne ein anderes Diagramm bzw. eine andere Hauptstrahlrichtung als die Bestandsantenne? Ist es auch wieder ein Dipol?

98,6 und 104,1 haben ja durchaus unterschiedliche koordinierte Diagramme
Franz Brazda
Beiträge: 157
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 09:39

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von Franz Brazda »

Habakukk hat geschrieben: Mo 3. Mai 2021, 07:39 ......
Hat die neue Antenne ein anderes Diagramm bzw. eine andere Hauptstrahlrichtung als die Bestandsantenne? Ist es auch wieder ein Dipol?

98,6 und 104,1 haben ja durchaus unterschiedliche koordinierte Diagramme
Ist die 104,1 MHz für arabella HOT eigentlich schon onair ?
MHM
Beiträge: 205
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von MHM »

Bei der 104,1 wird noch der Bescheid der KOA abgewartet (reine Formsache), aber technisch ist alles vorbereitet, die Frequenz kann jederzeit on air gehen. Auf dem Dach der Raststation stehen jetzt zwei Dipole, aber die wenigen Meter Abstand bewirken, daß die 98,6 eine sehr viel größere Reichweite hat als die beiden anderen Frequenzen. Selbst die in mono abgestrahlte 107,9 hat gegen die 98,6 nicht die geringste Chance. Sogar am Fuße des Zirler Berg ist noch punktuell RDS-Empfang bei T-Rock möglich! Ich hab heute die Reichweite der 98,6 vermessen und war echt überrascht, in Wörgl ist zumindest Outdoor-Versorgung möglich.
Jassy
Beiträge: 594
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Kontaktdaten:

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von Jassy »

MHM hat geschrieben: Mo 26. Apr 2021, 22:29 Die Kufsteiner 98,8 war auch ein Grund, nicht unbedingt auf 98,7 zu gehen. Es wird aber demnächst noch eine Gleichwelle für das Unterland inclusive Kufstein nachgeschoben, eigentlich hätte man auch Jenbach einbinden können, aber jetzt ist es zu spät. In Facebook gab es auch eine Anfrage, wann mit einer Versorgung von Fieberbrunn zu rechnen ist. Da gibt es derzeit noch keine konkrete Planung, als Standort käme freilich Harschbichl in Frage.

Bislang ist die 104,1 noch nicht on air, aus dem Telekom-Standort wird nun doch nix, also muß ein Umzug zur Raststation vonstatten gehen. Da dort bereits eine 104,6 funkt, bedarf es einer separaten Antenne, wohl ein zweiter Dipol. Längerfristig ist zwar der höhere Telekom-Standort doch wieder im Visier, aber im Augenblick paßt es von den Konditionen nicht. Die 104,1 ist insofern auch ulkig, als in Achenkirch die Frequenz ein weiteres Mal eingesetzt wird.
Ist das diese Gleichwelle für T-Rock?
Jassy hat geschrieben: Mo 10. Mai 2021, 19:31 UKW
ÖSTERREICH:
Neu (A): 92,2 EBBS 2 (121436, 473751), 716m, 15m, 200W Vertikal, D 170-280
92,2 PAISSLBERG (120848, 472914), 852m, 10m, 80W Vertikal, D 10-150
92,2 WOERGL 4 (120634, 472942), 744m, 6m, 100W, D 260-320
QTH: Reutum [NL]
UKW: Sony XDR-S3HD + 9.2 Körner, Ford Fiesta MK7 2010
DAB1: Dual DAB 4 (FS-2027-Venice 7), Pure Highway 300Di (ABB 4403.80)
DAB2: Philips AE9011/02 (FS-2027-Venice 7), SIRD 14 A2 (FS-2026-Venice 6.5)
http://www.dabmonitor.nl/
Habakukk
Beiträge: 4312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von Habakukk »

Jassy hat geschrieben: Mo 10. Mai 2021, 19:40 Neu (A): 92,2 EBBS 2 (121436, 473751), 716m, 15m, 200W Vertikal, D 170-280
Momentan ist die 92,2 vom Diagramm her ja für die Antenne von 99,7 Radio Maria vorgesehen, d.h. man sendet demnach eher Richtung Südwesten (Kufstein, Ebbs), was sicherlich notwendig ist, wenn in Kufstein eine Stadtfunzel fehlt.

Wäre es aber nicht möglich, die 92,2 *zusätzlich* auch noch auf die zweite Antenne zu legen, von der die 103,7 von U1 kommt? Damit würde man einen besseren Übergang rüber zum Walchsee schaffen. Dort macht das 10dB Unterschied zwischen 103,7 und 99,7.
MHM
Beiträge: 205
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von MHM »

Ja, das ist die geplante Gleichwelle für T-Rock. Die 92,2 zusätzlich auf der U1-Antenne wäre eine nette zusätzliche Erweiterung, aber würde sich das denn mit der 92,3 von Rosenheim ausgehen?
Habakukk
Beiträge: 4312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von Habakukk »

MHM hat geschrieben: Mo 10. Mai 2021, 21:12 Ja, das ist die geplante Gleichwelle für T-Rock. Die 92,2 zusätzlich auf der U1-Antenne wäre eine nette zusätzliche Erweiterung, aber würde sich das denn mit der 92,3 von Rosenheim ausgehen?
Hauptstrahlrichtung der U1-Antenne ist ja Nordost, also eher ins Priental rein, das wäre eher problemlos. Dort kann man Charivari wenn überhaupt eher auf 104,2 empfangen (von hinten aus Oberaudorf oder von vorne vom Sender Prien/Röselsberg). Die Rosenheimer Funzeln kommen da praktisch gar nicht hin, auch in Aschau kaum. Erst westlich von Frasdorf werden die dann langsam relevant (wenn man um den Gebirgsstock mit der Hochries schon rum ist).

Die 92,3 ist eigentlich nur für das direkte Stadtgebiet von Rosenheim zuständig, sowie für ein paar nordseitig gelegene Hänge des Samerbergs und seiner Ausläufer. Sonst geht eh die 96,7 vom Dandlberg besser.

Im Süden Rosenheims, wo Ebbs etwas aus dem Rauschen raus kommt, also Autobahn bei Raubling usw ist auch schon wieder die 96,7 stärker als die 92,3.

In dieser Richtung (Nord/Nordwest, also über das Inntal) würde sich durch die zweite Antenne auch gar nicht so viel verändern, oder?

Ihr könnt es ja mal versuchen. Wenn Einsprüche kommen, sind sie wohl eher theoretischer Natur.

Eine ähnliche Konstellation gibt es übrigens bei 106,6 Galaxy Rosenheim gegen 106,5 Kronehit Patscherkofel.
MHM
Beiträge: 205
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von MHM »

Das Thema habe ich jetzt mal angesprochen. Eine Erweiterung nach ungefähr Nordosten ist später wohl schon denkbar, man müßte das gegenüber der Behörde aber als eine Art Leistungserhöhung verkaufen. Dann findet halt die Leistungsanhebung nur in einem Sektor statt und ansonsten bleibt sie überall gleich :gruebel: Ist aus technischer Sicht zwar etwas spaßig, sollte aber konform mit dem Privatradiogesetz gehen. Für T-ROCK geht es primär aber um die Versorgung der Hauptachse entlang des Inntals. Vielleicht kommen irgendwann mal größere Seitentäler hinzu (das Wipptal und Stubaital wird mit der neuen 107,1 versorgt, die noch neuere 98,6 erreicht auch das vordere Zillertal), aber zuerst muß das Inntal voll erschlossen werden.
Habakukk
Beiträge: 4312
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von Habakukk »

Konnte die neue 98,6 mal selbst beobachten. Der Empfang geht in Wörgl und Kufstein tatsächlich noch halbwegs brauchbar (trennscharfe Radios vorausgesetzt), aber die 107,9 mit Radio Maria geht hörbar stabiler. Kann mit der Mono-Abstrahlung der 107,9 zu tun haben. Oder aber der zweite Dipol, der ja Richtung Südwesten offenbar besser raus kommt, geht dafür im Gegenzug nach Nordosten etwas schlechter. Hab leider übersehen, auch den Empfang der 104,1 auszuloten.

Für Ottonormalhörer ist das ganze nix mehr, aber wer will kann mit guten Radios auch in Kufstein noch T-Rock hören.

Allerdings ist der Klang von T-Rock relativ grausig. Die Zuführung scheint gerade mal 64kbps zu haben oder so. Höhen fehlen völlig, klingt wie ein schlechter Webstream.
andimik
Beiträge: 3432
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von andimik »

Und da soll noch jemand DAB kritisieren wegen der angeblichen schlechten Tonqualität ... :p
MHM
Beiträge: 205
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von MHM »

Die ist nicht angeblich schlecht, sondern schlecht (hört man allerdings nur heraus, wenn man ein halbwegs gutes Gehör hat, ansonsten ist es wurscht).
Wahrscheinlich gibt es bei T-ROCK Probleme mit der Zuspielung, werde den Kollegen informieren. Nach Westen geht das Signal in der Tat sehr viel weiter raus, selbst am Fuße des Zirler Bergs fand ich eine Stelle mit RDS-Empfang. Nach Osten ist dafür das eigene Hausdach im Weg. Aber für Wörgl und Kufstein ist sowieso eine andere Frequenz angedacht.
andimik
Beiträge: 3432
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: T-ROCK geht in Jenbach on air

Beitrag von andimik »

Dann schlage ich eine analoge Zuführung für UKW vor. Sollte machbar sein.
Antworten