Seite 5 von 5

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Verfasst: Mi 8. Jan 2020, 09:37
von andimik
Nein, das war mir zB neu. Ich kannte nur die Airspy SDRs

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Verfasst: So 19. Jan 2020, 18:51
von ertsch
Wie denkt ihr eigentlich über dieses Mittelwellenradio?

Hab jetzt mal mit meinem "Hornyphon" oldtimerradio in Aspang getestet.
Da kommen zwar Abends viele Radiosender herein, aber halt in mieser Qualität.

Und ich glaube nicht, das jemand im Jahr 2020 einen Radio Sender über die Mittelwelle hört.
Schlechte qualität und in Momo , Rauschen , Kraspeln und Verschiebungen.

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Verfasst: So 19. Jan 2020, 21:23
von DH0GHU
ertsch hat geschrieben:
So 19. Jan 2020, 18:51
Wie denkt ihr eigentlich über dieses Mittelwellenradio?

Hab jetzt mal mit meinem "Hornyphon" oldtimerradio in Aspang getestet.
Da kommen zwar Abends viele Radiosender herein, aber halt in mieser Qualität.

Und ich glaube nicht, das jemand im Jahr 2020 einen Radio Sender über die Mittelwelle hört.
Schlechte qualität und in Momo , Rauschen , Kraspeln und Verschiebungen.
Der Sender sendet ja auch nach wie vor noch nicht. Natürlich klingt der über Bodenwelle im Nahbereich garantiert genauso gut wie jedes andere gut gemachte Mittelwellenradio... Ein Hobbyprojekt ist dabei nicht auf Einschaltquoten angewiesen. Glauben darfst aber gerne in der Kirche, es werden sich schon Hörer finden.

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Verfasst: Mi 18. Mär 2020, 18:49
von SatAG
Kann es sein das man schon mit Testsendungen begonnen hat.
Hatte heute gegen 17.30 Uhr bei einen kurzen Zwischenstopp im Auto
deutsche Schlagermusik im Hintergrund mit Fading gehört.
Die Erlanger Funklust sendete um diese Zeit nur den leeren Träger.
Kann jemand diese Beobachtung bestätigen.
MfG aus Fürth

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Verfasst: Mi 18. Mär 2020, 20:52
von Habakukk
Also bei mir (Chiemgau) ist nichts zu hören. Aus Richtung Nordwest/Südost (laut Ferritantenne) kommen 60er-Jahre-Oldies, das dürfte Carillon Wellbeing Radio aus UK sein.
Aus östlicher Richtung kommt derzeit nichts.

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Verfasst: Do 26. Mär 2020, 06:37
von Habakukk
Nichts neues zur Mittelwellenabstrahlung, aber ein dringender Aufruf, sich an einer Petition zu beteiligen. Der ORF möchte anscheinend Pirnis Plattenkiste streichen.

Ich denke, ich darf hier ausnahmsweise ein Full Quote aus der A-DX-Liste machen:
ORF-Radio Salzburg will die sehr beliebte Sendung "Plattenkiste" mit Ende März streichen und durch eine "moderne" aber unbedeutende Sendung ersetzen. Angeblich ist die Plattenkiste nicht mehr zeitgemäß, so der Intendant von ORF-Salzburg.

Aber gerade diese Sendung, die an Feiertagen und Sonntagen Nachmittags läuft hat weltweiten enormen Zuspruch, weil es solche Sendungen praktisch nicht mehr gibt. Über den ORF-Salzburg Internetstream ist dann die Sendung nicht nur im Raum Salzburg, sondern Österreichweit und weltweit zu empfangen.

Der Sendungsmacher ist Reinhard Pirnbacher, OE5TPM, und er bittet nun alle Interessierten, sich an der Petition zu beteiligen, in der man um den Verbleib der Sendung im Radio Salzburg Programm ersucht.

Hier der link zur Petition:
https://www.openpetition.eu/at/petition ... llt-werden

Und hier die Webseite von Reinhard:
www.plattenkiste.radio



Reinhard Pirnbacher ist auch der Mann hinter dem Projekt auf Mittelwelle 1476 aus Bad Ischl, wer also zwei Minuten Zeit hat sollte diesen Radiomann unterstützen. Danke!
Bitte macht mit, im Kampf gegen zunehmenden Einheitsbrei.

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Verfasst: Do 26. Mär 2020, 08:37
von andimik
Hm. Vielleicht gab es eine Konkurrenzklausel?

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Verfasst: Do 26. Mär 2020, 09:51
von jkr 2
andimik hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 08:37
Hm. Vielleicht gab es eine Konkurrenzklausel?

Glaub ich eher nicht. Radio Salzburg hat leider auch schleichend den Weg eingeschlagen, den schon andere vorher hörenswerte Sender gegangen sind.
War z. B. früher ein großer Unterschied zwischen Linz und Salzburg, so haben sich diese Unterschiede schon sehr "eingeebnet".

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Verfasst: Do 26. Mär 2020, 12:09
von 102.1
Habakukk hat geschrieben:
Do 26. Mär 2020, 06:37
Nichts neues zur Mittelwellenabstrahlung, aber ein dringender Aufruf, sich an einer Petition zu beteiligen. Der ORF möchte anscheinend Pirnis Plattenkiste streichen.

Ich denke, ich darf hier ausnahmsweise ein Full Quote aus der A-DX-Liste machen:
ORF-Radio Salzburg will die sehr beliebte Sendung "Plattenkiste" mit Ende März streichen und durch eine "moderne" aber unbedeutende Sendung ersetzen. Angeblich ist die Plattenkiste nicht mehr zeitgemäß, so der Intendant von ORF-Salzburg.

Aber gerade diese Sendung, die an Feiertagen und Sonntagen Nachmittags läuft hat weltweiten enormen Zuspruch, weil es solche Sendungen praktisch nicht mehr gibt. Über den ORF-Salzburg Internetstream ist dann die Sendung nicht nur im Raum Salzburg, sondern Österreichweit und weltweit zu empfangen.

Der Sendungsmacher ist Reinhard Pirnbacher, OE5TPM, und er bittet nun alle Interessierten, sich an der Petition zu beteiligen, in der man um den Verbleib der Sendung im Radio Salzburg Programm ersucht.

Hier der link zur Petition:
https://www.openpetition.eu/at/petition ... llt-werden

Und hier die Webseite von Reinhard:
www.plattenkiste.radio



Reinhard Pirnbacher ist auch der Mann hinter dem Projekt auf Mittelwelle 1476 aus Bad Ischl, wer also zwei Minuten Zeit hat sollte diesen Radiomann unterstützen. Danke!
Bitte macht mit, im Kampf gegen zunehmenden Einheitsbrei.
Ich bin überhaupt überrascht, dass der ORF Prinis Plattenkiste auf Radio Salzburg erlaubt hatte da ich den ORF immer als tendenziell autoritär kennengelernt habe.

Radio Salzburg war auch sehr lange noch das einzige ORF Regionalradio welches das Thema Volksmusik noch etwas mehr gebracht hatte. Tlw. war dies auch bei Radio Burgenland noch der Fall.

Das Problem ist auch dass der ORF den Einheitsbrei explizit wünscht, da er hier den Privatradios nicht nur am besten Marktanteile abgraben kann, aber auch dem Hörer vermittelt, dass der Einheitsbrei die einzige "Auswahl" der Musik sei. So will man auch das Verlangen nach anderer Musik etwas eindämmen.

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Verfasst: Mo 30. Mär 2020, 09:54
von dxbruelhart
Bevor die Mittelwelle richtig startet, ist nun der Stream da, wobei aktuell ein 3 Stunden-Loop läuft; der Stream kann nicht viele Hörer gleichzeitg aufnehmen; zu hören ist der Stream hier http://37.221.192.109:21085/stream
Die offizielle Sendung läuft zwischen 17 und 20h. Siehe auch https://www.plattenkiste.net/