Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Radioforum Österreich
andimik
Beiträge: 1801
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von andimik »

Vielleicht kommt es ja auch auf den Mux C?

Delfi
Beiträge: 225
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:22

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Delfi »

speedy01 hat geschrieben:
Sa 21. Dez 2019, 19:34
Ich habs mal gaaanz leise vermuten können
das Signal,aber es macht eh keinen spass,die
Mittelwelle zu hören.Da es zu viel rauscht und
surrt das ganze.
Ich vermute eher, dass da irgendwas gehört wurde. Vor allem aber NICHT ein Signal aus Bad Ischl. Ist ja nicht so, dass auf der Frequenz sonst niemand senden würde.

speedy01
Beiträge: 214
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:48

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von speedy01 »

Gestern hatte ich was arabisches empfangen
auf dieser Frequez. :rolleyes:

DH0GHU
Beiträge: 965
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von DH0GHU »

speedy01 hat geschrieben:
Sa 21. Dez 2019, 19:34
aber es macht eh keinen spass,die
Mittelwelle zu hören.Da es zu viel rauscht und
surrt das ganze.
so einen Empfänger hatte ich auch mal... :)
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von RadioDataSystem »

speedy01 hat geschrieben:
Mo 23. Dez 2019, 06:52
Gestern hatte ich was arabisches empfangen
auf dieser Frequez. :rolleyes:
Die angeblich arabische Station ist vermutlich eher der Rundfunk der Islam.Rep. Iran in Farsi (Persisch) bzw. Kurdisch (Regionalsender Kordestane=Kurdisthan). Beide Sprachen klingen völlig unterschiedlich (und sehen im Schriftgebrauch auch anders aus). Ägypten kommt (wäre dann tatsächlich Arabisch) eher selten durch. Häufiger gehen dann noch die Emirate mit "Radio Asia" in Sprachen des Südostpazifikraums (Malayisch, Indonesisch) für Gastarbeiter am Golf auf 1476 kHz.

Die schlagereske Musik in den Abendstunden ("Late at night", "I did what I did for Maria", "It's a real good feeling", "Walk in the park" usw.) stammt von Carillon Radio Leicester. Abends überträgt dieses Krankenhausradio mit der überdimensionierten Reichweite übrigens Seagull Radio aus der Niederlande.

Ich lese zwar immer wieder diverse Berichte und angebliche Logs des vermeintlichen Senders Bad Ischl (auch dort, wo er nachweislich durch Alpen abgeschirmt ist) und das obwohl vermutlich noch nicht einmal die Technik beschafft ist bzw. der Mast noch gar nicht steht. Wenn es aber konkret wird, und man fragt nach exakt gehörten Titeln / Interpreten oder Aufnahmen dieses "Musik Px. mit Oldies / Schellack Platten" (so heißt es meist in den Logs) wird es meist, sehr, sehr still bei den entsprechenden DXern. :rolleyes:

Ich habe dort zwar nachts schon den on/off Testton aus Erlangen mit 3 Watt gehört - aber noch nicht einen Ton aus Österreich! Wer Beweise hat dass dieser Sender aktiv ist, darf sie gerne vortragen. :danke:

Habakukk
Beiträge: 2064
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Habakukk »

@RadioDataSystem:
Danke! :spos: Das war mal notwendig!

speedy01
Beiträge: 214
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:48

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von speedy01 »

Danke für diese Info :spos:

andimik
Beiträge: 1801
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von andimik »

Es wäre sehr überraschend, wenn der künftige Betreiber schon vor Lizenzerteilung auf eigene Faust Testsendungen machen würde. Schwarz zu senden wäre vermutlich ein No-Go für die Behörde.

Unter diesem Aspekt danke ich meinen Vorrednern auch für die Bestätigung.

dxbruelhart
Beiträge: 505
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von dxbruelhart »

Betreffend der Technik bitte einfach mal hier lesen, ist alles schon vorhanden: https://www.plattenkiste.radio/index-f.htm
Bewilligungen für Versuche haben sie sich auf jeden Fall eingeholt.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

RadioDataSystem
Beiträge: 244
Registriert: Do 4. Jul 2019, 09:33
Wohnort: Herzogtum Lauenburg und überall beidseitig entlang der Elbe

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von RadioDataSystem »

Trotzdem kann man den Sender aktuell nicht in Deutschland empfangen, zumindest nicht da, wo ein Gebirge (Alpen oder Böhmerwald) davor ist! :cheers:

Auch sind mir keine wirklichen Logs (dh. mit Stationsansage oder Mitschnitt von zweifellos diesem Programm zuzuordnenen Musiktiteln z.B. dt. Tonfilmschlager der 50er Jahre oder Wiener Lieder) bekannt. Peter Kent, Fancy und Modern Talking laufen munter bei Carillon Radio.

Was soll also das Vorhandensein der Technik beweisen? Die angeblichen "Logs" jedenfalls nicht. ;)

Man liest immer wieder dass dieser Sender mit "Oldies" empfangen wurde, aber konkrete Sendeinhalte liest man nicht. Die Musik kann sonst wo her stammen. Auf 1476 senden auch diverse Hobbyisten, z.B. früher der Asphalt Telegraph, irgendwann war dort sogar eine (inoffizielle?) Ausstrahlung von Radio 208 Kopenhagen zu hören die bis heute ungeklärt ist.

Für mich bleiben mehr Fragen, als, diese Seite beantworten kann. :sneg:
Aber für manche ist ja offensichtlich alles klar, hier wird jetzt ja sogar schon über eine landesweite DAB Verbreitung dieses (doch rein aus Nostalgiegründen geplanten) Hobbyprojektes (!) schwadroniert.
Wie man das finanzieren soll oder will, muss man sich mal Gedanken darüber, machen!

Patrick
Beiträge: 103
Registriert: So 21. Apr 2019, 16:45

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Patrick »

Trotzdem kann man den Sender aktuell nicht in Deutschland empfangen,
Richtig, da nach einem kurzen Funktionstest mit reduzierter Leistung im Dezember aktuell nicht gesendet wird - und dies auch bis zum Frühjahr so bleiben wird (Lizenz vorausgesetzt) - kann man den Sender aktuell nicht empfangen.

73,
Patrick

DH0GHU
Beiträge: 965
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:56

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von DH0GHU »

RadioDataSystem hat geschrieben:
So 5. Jan 2020, 22:26

Die angeblich arabische Station ist vermutlich eher der Rundfunk der Islam.Rep. Iran in Farsi (Persisch) bzw. Kurdisch (Regionalsender Kordestane=Kurdisthan). Beide Sprachen klingen völlig unterschiedlich (und sehen im Schriftgebrauch auch anders aus). Ägypten kommt (wäre dann tatsächlich Arabisch) eher selten durch. Häufiger gehen dann noch die Emirate mit "Radio Asia" in Sprachen des Südostpazifikraums (Malayisch, Indonesisch) für Gastarbeiter am Golf auf 1476 kHz.

Die schlagereske Musik in den Abendstunden ("Late at night", "I did what I did for Maria", "It's a real good feeling", "Walk in the park" usw.) stammt von Carillon Radio Leicester. Abends überträgt dieses Krankenhausradio mit der überdimensionierten Reichweite übrigens Seagull Radio aus der Niederlande.
Aktuell sind 2 Sender auf dieser Frequenz hörbar. Das Eine bringt Oldies/schlagerske Musik -> Dürfte also Carillon Radio sein.
Darüber hinaus ist ein Heterodyn mit ca. 300 Hz zu hören, auf dem Signal ist, sofern man es über den briten hinweg mitbekommt, eine mir unbekannte Sprache. Allerdings scheint auch noch auf 1476 kHz direkt eine mir ebenfalls unbekannte Sprache aufzutauchen. Also mindestens 3 Sender...

Nochmal zur generellen Empfangbarkeit: Koordiniert wurden für Bad Ischl 400W Sendeleistung. Als Antenne kommt eine Titanex V160 mit geänderter Anpassung zum Einsatz. Selbst wenn die auf 1,476 MHz 3 dB weniger effizient sein sollte als auf 1,8 MHz: Damit ist man auf jeden Fall in Europa problemlos (aber natürlich massiv gestört) über Raumwellenausbreitung empfangbar. Aber mal abwarten, ob der Start im März wirklich erfolgt.
Pardon, aber mit der Leistung habe ich mit wesentlich schlechteren Antennen (endgespeister Draht in unter 10m höhe) auf 1,8 MHz in SSB schon bis in den indischen Ozean gefunkt...
QTH: Obersöchering/JN57OR, zeitweise Kehl/JN38VN
Funkamateur, DLF-Hörer, Multipler Musikgeschmack, DAB-Nutzer. Normal ist normalerweise langweilig.

speedy01
Beiträge: 214
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:48

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von speedy01 »

Kann ich bestätigen.
Habe auch zwischendurch mal Oldies gehört und
dachte fast das wäre Bad Ischl.

Jetzt ist alles klar was das ist.

Musikus0815
Beiträge: 1
Registriert: Di 7. Jan 2020, 22:29

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Musikus0815 »

Der Link
http://www.mwlist.org/mwlist_quick_and_ ... 1&kHz=1476
beantwortet die Frage welche MW-Sender auf der Frequenz 1476 kHz senden.

Eine Möglichkeit für Interessierte einmal rein zu hören bieten eine Vielzahl von internationalen SDR-Servern,
die im Internet abgehört werden können.

z.B. der SDR-Sender der University of Twente in den Niederlanden
http://websdr.ewi.utwente.nl:8901/
hier kann man Prüfen ob der Sender in den Niederlanden gehört werden kann. :dx:

Radio Fan
Beiträge: 2061
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:48
Wohnort: HRO

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Radio Fan »

so,so... Diese Optionen sind eigtl. allen Usern hier bekannt. ;)

QTH: Rostock Mitte
RX: Yamaha DAB Tuner T-D 500, Dual DAB 5.1, Grundig Satellit 700,
Sony ICF7600GR, Albrecht DR 333, Technisat DigiPal DAB+, Sangean DPR76
Mobil:Honda Civic-Werkslösung optimiert mit ABB-Flex Dachantenne u. DAB/FM Splitter

Antworten