Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Radioforum Österreich
dxbruelhart
Beiträge: 737
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von dxbruelhart »

Ein bisschen kommt die Grundwelle hier von Bad Ischl-Aschau noch an, ich konnte mittels des Einseitenband-Herterodyns beobachten, wie um 14h der Sender eingeschaltet wurde. Um dem Programm zu folgen, um etwas hören zu können, brauche ich hier aber klar Raumwelle, die baut sich ja jetzt schon im Laufe des Nachmittags auf. Die Luftlinie zu mir beträgt ziemlich genau 350 km.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
dxbruelhart
Beiträge: 737
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von dxbruelhart »

Vor dem Eindunkeln gelingt hier der beste Empfang, das habe ich in einem Video dokumentiert (liegt drüben bei FB) https://www.facebook.com/christian.brue ... 668649751/ - nach dem Eindunkeln kämpft das Museumsradio mit dem Carillion Wellbeiing Radio, da hat mal das eine oder andere die Oberhand, und die wechseln sich gegenseitig mit starkem Fading ab, dann taucht der eine unter und der andere wieder auf.
Wie Pirni im DX-Wunschkonzert gestern auf dem Museumsradio bekanntgegeben hat, senden sie aktuell erst mit 100 Watt, es fehlt noch ein Bauteil, bald senden sie aber mit den vollen erlaubten 400 Watt.
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
Austria MV
Beiträge: 700
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Austria MV »

Heute Abend wurden Wartungsarbeiten am MW Sender angekündigt und vorzeitig der Sender abgeschaltet. Momentan scheint der Sender auf MW wieder zu laufen.
Keine Ahnung ob sich etwas an der Sendeleistung geändert hat weil er bei mir stark fadet...
102.1
Beiträge: 1324
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von 102.1 »

dxbruelhart hat geschrieben: So 19. Apr 2020, 08:11 Vor dem Eindunkeln gelingt hier der beste Empfang, das habe ich in einem Video dokumentiert (liegt drüben bei FB) https://www.facebook.com/christian.brue ... 668649751/ - nach dem Eindunkeln kämpft das Museumsradio mit dem Carillion Wellbeiing Radio, da hat mal das eine oder andere die Oberhand, und die wechseln sich gegenseitig mit starkem Fading ab, dann taucht der eine unter und der andere wieder auf.
Wie Pirni im DX-Wunschkonzert gestern auf dem Museumsradio bekanntgegeben hat, senden sie aktuell erst mit 100 Watt, es fehlt noch ein Bauteil, bald senden sie aber mit den vollen erlaubten 400 Watt.
Das Carillon Wellbeing Radio fadet südlich von London nur herein. Das Museumsradio ist in UK eigentlich nur "wahrnehmbar" und dies auch nur an einigen Tagen. Manchmal bekommt man Wortfetzen und Stimmen deutlicher mit, und bekommt auch einen Eindruck der gespielten Musik. Stabil ist der Empfang selbst im günstigsten Falle nie. Verwendet hatte ich einen Sangean ATS909 ohne irgendwelcher zusätzlicher Antennenausrüstung. Die letzten Tage habe ich das Museumsradio in UK eigentlich nicht empfangen können. Mit besserer Ausrüstung ginge sicher mehr.
RADIO354
Beiträge: 1451
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von RADIO354 »

Heute um 18:20 Uhr war Hier das Programm der MW 1476 verhältnismäßig gut zu
hören. Gegen 18:25 Uhr war kurz nichts mehr zu hören.
Danach ist das Signal schwächer als 18:20 Uhr wieder zurück. Mit Stand 18:34 Uhr
kaum noch verständlich.
Kann Jemand einen Empfangseinbruch gegen 18:25 Uhr bestätigen ?
VU+ Duo2 ; microspot RA-318/ 319; Degen DE 1103 mit 2x 80 khz Filtern, Pure Sensia, Dual DAB 102
Antennen : Band III : 4 Elementyagi / SAT : 88 cm @ 19,2° East.
Mobilbetrieb : Autodab Ford Fiesta / Philips DA 9011/ 2
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg
Austria MV
Beiträge: 700
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Austria MV »

Mit einem Radio Cassetten CD JVC PC-X110 Gerät hab ich seit ca 19 Uhr schwachen Empfang indoor. Das Teil ist aber auf Mittelwelle eher Taub.

Mit einem alten Autoradio von Sony (das Teil hat auch KW 49m Band) hab ich outdoor brauchbaren Empfang.

Empfangsort Oberösterreich nördlich von Freistadt Entfernung ca 110 km zu Bad Ischl.
RADIO354
Beiträge: 1451
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von RADIO354 »

Ich bin > 300 km vom Sender entfernt.
Der Empfang war 18:20 Uhr richtig gut gewesen. Dann eben die Deutliche Abschwächung ab 18:25 Uhr. Die Tage zuvor war der Empfang nicht vor 19 Uhr
möglich. Eventuell wurde vor 18:25 Uhr mit mehr Leistung gesendet. Daher meine
Frage nach Bestätigung eines Signaleinbruchs gegen 18:25 Uhr.
speedy01
Beiträge: 238
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:48

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von speedy01 »

Also hier in Steyr ist das Signal heute auch relativ
gut hörbar.

Radio, Sangean ATS 909, und auch auf dem XH Data.

:dx:
Reinhard Macho
Beiträge: 387
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:36

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Reinhard Macho »

Na bitte geht doch Ich habe das Museumsradio 1476 auf meinem alten TURBO BASS auf MW gefunden. Empfangsort Deutsch Wagram das Signal ist aber Sehr Schwach. :)
wasat
Beiträge: 43
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 21:14

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von wasat »

Im "Radiomuseum" gibt es einen Bericht darüber mit Fotos von Sender und Antenne:

https://www.radiomuseum.org/forum/oeste ... 6_khz.html
dxbruelhart
Beiträge: 737
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von dxbruelhart »

Mittlerweile sendet das Museumsradio mit voller Leistung, genauer gesagt mit 380 Watt, das verkündete Reinhard Pirnbacher in der DX-Wunschsendung heute, die läuft auch noch weiter bis gegen 22h
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de
102.1
Beiträge: 1324
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von 102.1 »

dxbruelhart hat geschrieben: Sa 25. Apr 2020, 20:24 Mittlerweile sendet das Museumsradio mit voller Leistung, genauer gesagt mit 380 Watt, das verkündete Reinhard Pirnbacher in der DX-Wunschsendung heute, die läuft auch noch weiter bis gegen 22h
Ich hatte einige Zeit nach 21 Uhr eingeschalten so etwa gegen 21.20 Uhr, und nichts auf 1476 empfangen. Weder Museumsradio noch Carillion, es war nur Rauschen. Es ist auch eine Stunde Zeitunterschied nach UK, so dass bereits um 21 Uhr Schluss ist.
andimik
Beiträge: 2959
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von andimik »

Ich konnte es erstmal auch identifizieren um 21:50 Uhr. Die Feldstärke ist aber trotzdem gerade so über der Grasnarbe bei mir in Kärnten.

Die 648 aus dem Osten Sloweniens ist sogar noch etwas besser.
Habakukk
Beiträge: 3586
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Habakukk »

Ich habe es um kurz vor 21 Uhr nochmal probiert, da war das Museumsradio richtig gut zu hören. Fadet aber leider auch immer wieder bis zur Unhörbarkeit weg.
wolfgangF
Beiträge: 261
Registriert: Mi 12. Sep 2018, 11:39

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von wolfgangF »

andimik hat geschrieben: Sa 25. Apr 2020, 22:48 Ich konnte es erstmal auch identifizieren um 21:50 Uhr. Die Feldstärke ist aber trotzdem gerade so über der Grasnarbe bei mir in Kärnten.
Hier im Raum Donaueschingen genau identisch (Uhrzeit; Empfang) ;)
Antworten