Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Radioforum Österreich
iro
Beiträge: 685
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von iro » Di 3. Dez 2019, 16:17

Reinhard Macho hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 16:09
Ich Hätte mir nicht gedacht das es wieder einen Österreichischen Radiosender geben wird der auf der Mittelwelle Senden möchte nach dem der MW-Sender Bisamberg Abgerissen wurde.
Warum denn nicht? Überall, wo die MW eigentlich aufgegeben wurde, finden sich jetzt Betreiber für Klein- oder Kleinstmittelwellen.
Meistens Museen, manchmal Kulturschaffende mit Connections zu Amateurfunkern, in den NL ehemalige Piraten nebst Sendern für ethnische Communities.
Jetzt also auch in Österreich - wobei 400W verhältnismäßig schon eine größere Nummer ist.
In Deutschland bleibt es dann meist bei maximal 9,9 Watt, da ab 10 Watt eine teure Standortbescheinigung sein muss.

102.1
Beiträge: 517
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von 102.1 » Di 3. Dez 2019, 16:25

iro hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 16:17
Reinhard Macho hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 16:09
Ich Hätte mir nicht gedacht das es wieder einen Österreichischen Radiosender geben wird der auf der Mittelwelle Senden möchte nach dem der MW-Sender Bisamberg Abgerissen wurde.
Warum denn nicht? Überall, wo die MW eigentlich aufgegeben wurde, finden sich jetzt Betreiber für Klein- oder Kleinstmittelwellen.
Niederlande hat eine recht gute Kleinstmittelwellen-Szene. Ich denke aber nicht, dass es in Österreich dazu kommen wird wie in NL.

dxbruelhart
Beiträge: 357
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Netstal

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von dxbruelhart » Di 3. Dez 2019, 16:31

Ich finde es schlicht grossartig, dass Österreich die Mittelwelle neu aufleben lässt. In dieser Leistungsklasse gibt es ansonsten nur in Italien neue Mittelwellensender
QTH: CH-8754 Netstal, 9E 03 27 / 47N 03 50, HB3YOC
Mitglied des UKW/TV-Arbeitskreis e.V. - www.ukwtv.de

102.1
Beiträge: 517
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von 102.1 » Di 3. Dez 2019, 16:40

dxbruelhart hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 16:31
Ich finde es schlicht grossartig, dass Österreich die Mittelwelle neu aufleben lässt. In dieser Leistungsklasse gibt es ansonsten nur in Italien neue Mittelwellensender
Ich würde eher abwarten, ob überhaupt, was und wer. Bisher wissen wir nichts. Die Spekulationen sind gross und richtiges Radioland wie Italien ist Österreich ohnehin nicht.

andimik
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von andimik » Di 3. Dez 2019, 18:04

Eigentlich finde ich es absurd, nicht so wie mein Vorredner großartig.

102.1
Beiträge: 517
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von 102.1 » Di 3. Dez 2019, 18:26

andimik hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 18:04
Eigentlich finde ich es absurd, nicht so wie mein Vorredner großartig.
Das muss nicht absurd sein.
Ich würde eher jegliches kommerzielles Interesse ausschließen, was im Prinzip hier nur ein Liebhaber- oder Funkerinteresse sein kann. Selbst im Zusammenhang mit der Kulturhauptstadt wäre eine UKW Frequenz leicht zu finden gewesen.

Franz Brazda
Beiträge: 39
Registriert: Mi 10. Okt 2018, 09:39

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Franz Brazda » Di 3. Dez 2019, 21:35

Habakukk hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 09:27
Haltet euch fest: es gibt eine neue Ausschreibung für eine Frequenz im Mittelwellenbereich(!!!):
https://www.rtr.at/de/m/KOA119519003

Gesendet wird auf 1476kHz, die Strahlungsleistung wird bei ca. 400 Watt EMRP liegen. Senderstandort ist westlich von Bad Ischl im Gebiet Aschau/Windhag.
Empfang dürfte man damit nur im lokalen Umkreis von Bad Ischl haben.

Hat irgendwer eine Idee, was dahinter stecken könnte?
Bad Ischl wurde für 2024 zur Europäischen Kulturhauptstadt nominiert !

Habakukk
Beiträge: 1580
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Habakukk » Di 3. Dez 2019, 22:01

Es gibt einen prominenten Namen, den man v.a. von früher von Radio Salzburg kennt, der immer wieder auch in Zusammenhang mit Bad Ischl auftaucht. Ihn könnte ich mir tatsächlich als Initiator vorstellen, aus reiner Liebhaberei zum Medium Radio. Mehr sage ich jetzt nicht, weil ich weder konkret was weiß, noch Gerüchte streuen möchte, die sich am Ende als falsch erweisen.

102.1
Beiträge: 517
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von 102.1 » Mi 4. Dez 2019, 10:48

Habakukk hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 22:01
Es gibt einen prominenten Namen, den man v.a. von früher von Radio Salzburg kennt, der immer wieder auch in Zusammenhang mit Bad Ischl auftaucht. Ihn könnte ich mir tatsächlich als Initiator vorstellen, aus reiner Liebhaberei zum Medium Radio. Mehr sage ich jetzt nicht, weil ich weder konkret was weiß, noch Gerüchte streuen möchte, die sich am Ende als falsch erweisen.
Du streust auch keine Gerüchte. Es ist in diesem Stadium ohnehin nur alles Spekulation.

Namentlich kenne ich diese Person nicht. Ich hatte aber bei Radio Salzburg einen Mann in Erinnerung, der mit seiner alten Schallplattensammlung angerückt kam, um diese bei ORF Radio Salzburg zu spielen. Eine MW Frequenz als Liebhaberei für sein eigenes Radioprogramm würde hier ganz gut passen.

Habakukk
Beiträge: 1580
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Habakukk » Mi 4. Dez 2019, 11:20

Genau den meinte ich. Ich möchte nur den Namen nicht explizit nennen, da ja alle Beiträge in Kürze auch wieder bei Google zu finden sind. Aber ihr wisst, wen ich meine.
Der ist auch im Raum Bad Ischl immer noch recht aktiv in Sachen Tanzveranstaltungen.
Würde in meinen Augen zusammen passen. Ist aber wie gesagt reine Spekulation, da ich absolut nichts über die Hntergründe weiß.

Aber ein Golfplatzradio auf Mittelwelle erscheint mir schon eher unwahrscheinlich. Auch den ORF sehe ich da nicht (warum sollte der ausgerechnet für Bad Ischl ein Low-Power-Radio auf Mittelwelle ausstrahlen?).
Veranstaltungsradio zur Kulturhauptstadt? Ist ja nicht das erste mal, dass eine österreichische Stadt Kulturhauptstadt ist. Und wäre dann ja erst 2024 relevant, falls es irgendein begleitendes Kultur-/Kunstprojekt wäre....

102.1
Beiträge: 517
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von 102.1 » Mi 4. Dez 2019, 11:39

Habakukk hat geschrieben:
Mi 4. Dez 2019, 11:20
Genau den meinte ich. Ich möchte nur den Namen nicht explizit nennen, da ja alle Beiträge in Kürze auch wieder bei Google zu finden sind. Aber ihr wisst, wen ich meine.
Der ist auch im Raum Bad Ischl immer noch recht aktiv in Sachen Tanzveranstaltungen.
Würde in meinen Augen zusammen passen. Ist aber wie gesagt reine Spekulation, da ich absolut nichts über die Hntergründe weiß.

Aber ein Golfplatzradio auf Mittelwelle erscheint mir schon eher unwahrscheinlich. Auch den ORF sehe ich da nicht (warum sollte der ausgerechnet für Bad Ischl ein Low-Power-Radio auf Mittelwelle ausstrahlen?).
Veranstaltungsradio zur Kulturhauptstadt? Ist ja nicht das erste mal, dass eine österreichische Stadt Kulturhauptstadt ist. Und wäre dann ja erst 2024 relevant, falls es irgendein begleitendes Kultur-/Kunstprojekt wäre....
Ich habe auch gerade gegoogelt und den Namen rasch gefunden. Da mich aber diese Musikrichtung weniger interessierte, war mir der Name auch kaum geläufig.

Den ORF hätte ich ohnehin weniger vermutet ( ausser vielleicht auf Grund der Gesetzesgrundlage, nur ein weiteres Programm auf MW verbreiten zu können), und schon gar nicht einen Golfplatz. Wenn dann noch eher einen Club für Funkamateure die aus Liebhaberei ein MW Radio machen wollen.

Was mich etwas wundert, ist, warum gerade die 1476 gewählt wurde. In Salzburg selbst hatte ich zwei Frequenzen in Erinnerung die am unteren AM Band koordiniert waren, und die sicher leichter im Bergland passen, als die 1476.

andimik
Beiträge: 1228
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von andimik » Mi 4. Dez 2019, 11:43

Den Namen des Moderators kennen wir alle, nehm ich an. Er war auch sehr aktiv in einem anderen Radioforum (Radioszene oder so, weiß nicht mehr)

Hast recht, bitte nicht nennen.

afp
Beiträge: 6
Registriert: So 2. Sep 2018, 14:40
Wohnort: Graz

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von afp » Mi 11. Dez 2019, 20:16

Ich war so frei, direkt per Mail beim betreffenden Moderator nachzufragen, hier die Antwort:

Sehr geehrter Herr (ich),

ja da ist was Wahres dran !

Näheres auf www.plattenkiste.radio !

Danke für Ihr Interesse !

Herzliche Grüße aus Bad Ischl,
QTH: Graz & Umgebung
Panasonic RF-D10EG-K (UKW/RDS & DAB/DAB+)

Jassy
Beiträge: 209
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Kontaktdaten:

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Jassy » Mi 11. Dez 2019, 20:22

QTH: Reutum [NL]
UKW: Sony XDR-S3HD + 9.2 Körner, Ford Fiesta MK7 2010
DAB1: Dual DAB 4 (FS-2027-Venice 7), Pure Highway 300Di (ABB 4403.80)
DAB2: Philips AE9011/02 (FS-2027-Venice 7), SIRD 14 A2 (FS-2026-Venice 6.5)
http://www.dabmonitor.nl/

Habakukk
Beiträge: 1580
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Habakukk » Do 12. Dez 2019, 00:01

Das freut mich sehr! Ich drücke die Daumen, dass alles klappt! Und tatsächlich wusste ich nicht, wer dahinter steckt, das war einfach nur gut kombiniert/geraten.

Antworten