Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Radioforum Österreich
Habakukk
Beiträge: 1827
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Habakukk »

Haltet euch fest: es gibt eine neue Ausschreibung für eine Frequenz im Mittelwellenbereich(!!!):
https://www.rtr.at/de/m/KOA119519003

Gesendet wird auf 1476kHz, die Strahlungsleistung wird bei ca. 400 Watt EMRP liegen. Senderstandort ist westlich von Bad Ischl im Gebiet Aschau/Windhag.
Empfang dürfte man damit nur im lokalen Umkreis von Bad Ischl haben.

Hat irgendwer eine Idee, was dahinter stecken könnte?

102.1
Beiträge: 693
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von 102.1 »

Habakukk hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 09:27

Hat irgendwer eine Idee, was dahinter stecken könnte?
Irgendwas für den Tourismus oder auch ein privater Verein vermute ich? Es gibt dort immer wieder irgendwelche Treffen von Funkern.

MPDX
Beiträge: 186
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 12:18
Wohnort: Wien & Unterkärnten
Kontaktdaten:

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von MPDX »

Spannende Sache!
Es dürfte sich laut AFU Rufzeichendatenbank zumindest an den direkten Koordinaten um keinen Funkamateur handeln.
Auch das Freie Radio Salzkammergut hat seinen Standort woanders und für ein Museum erscheint mir die Leistung zu hoch.
QTH: Wien & Unterkärnten
Website & Blog: https://www.mpdx.at

102.1
Beiträge: 693
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von 102.1 »

MPDX hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 10:05
Spannende Sache!
Es dürfte sich laut AFU Rufzeichendatenbank zumindest an den direkten Koordinaten um keinen Funkamateur handeln.
Auch das Freie Radio Salzkammergut hat seinen Standort woanders und für ein Museum erscheint mir die Leistung zu hoch.
Ich vermute auch einen Funkamateur dahinter, oder einen ganzen Funkamateur-Verein. Ob durchgehend das ganze Jahr über gesendet werden soll, oder nur während es Treffens, weis ich nicht. Hier kann man nur spekulieren.

andimik
Beiträge: 1524
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von andimik »

Nur als Ergänzung:

§ 3 Abs. 7 im ORF-Gesetz https://www.rtr.at/de/m/ORFG lautet (noch immer)
Der Österreichische Rundfunk kann nach Maßgabe fernmelderechtlicher Bewilligungen unter Nutzung von im Mittelwellen-Bereich zur Verfügung stehenden Übertragungskapazitäten ein Hörfunkprogramm gestalten und verbreiten. Der Beginn und das Ende der Veranstaltung eines solchen Programms ist der Regulierungsbehörde anzuzeigen.
Das ist die einzige Möglichkeit für den ORF, ein zusätzliches Radioprogramm zu veranstalten.

Es würde aber auch der Abs. 6 gelten:
Der Österreichische Rundfunk kann zudem nach Maßgabe der technischen Entwicklung und der wirtschaftlichen Tragbarkeit sowie nach Maßgabe außerhalb des UKW-Bereichs zur Verfügung stehender Übertragungskapazitäten ein Hörfunkprogramm für Österreicher im Ausland und zur Darstellung Österreichs in der Welt gestalten (Auslandsdienst) und verbreiten. Der Beginn und das Ende der Veranstaltung eines solchen Programms ist der Regulierungsbehörde anzuzeigen.

andimik
Beiträge: 1524
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von andimik »

Aber am Standort ist auch ein Golfclub (sofern ich das richtig gesehen habe).

https://www.wanderreitkarte.de/?lat=47. ... 3&zoom=111

wasat
Beiträge: 27
Registriert: Fr 12. Okt 2018, 21:14

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von wasat »

Dürfte im Zusammenhang mit der "Kulturhauptstadt Europas 2024" stehen. Vielleicht gibt es ein "Kulturhauptstadtradio"?

speedy01
Beiträge: 204
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:48

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von speedy01 »

Interresante Frequenz.

andimik
Beiträge: 1524
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von andimik »

Die kennen wir doch alle.

102.1
Beiträge: 693
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von 102.1 »

andimik hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 13:01
Die kennen wir doch alle.
Die alte MW Frequenz in Wien. Mich überrascht, dass der ORF sie "hergibt"? Gut, die MW hört ja heute kaum noch jemand, und diese Tatsache würde eher für die Funkamateure sprechen.

Die Kulturhauptstadt eher für den ORF, nur dies denke ich weniger.

Vielleicht macht auch das österreichische Bundesheer etwas?

Wie weit kommt man mit 400 Watt auf MW überhaupt? Ist auf UKW keine alternative Frequenz frei?

iro
Beiträge: 850
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von iro »

Wieso "hergeben"? Der ORF hat die 1476 doch schon 2008 aufgegeben und 2010 den Sendemasten abgerissen.

102.1
Beiträge: 693
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von 102.1 »

iro hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 13:27
Wieso "hergeben"? Der ORF hat die 1476 doch schon 2008 aufgegeben und 2010 den Sendemasten abgerissen.
Es kann ja sein, dass er sich die Frequenz als reserviert behalten hat? Dies hätte ich jetzt gedacht.

andimik
Beiträge: 1524
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von andimik »

Frequenzen gehören ja einem NIE. Sondern der Republik.

MPDX
Beiträge: 186
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 12:18
Wohnort: Wien & Unterkärnten
Kontaktdaten:

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von MPDX »

102.1 hat geschrieben:
Di 3. Dez 2019, 13:13
Wie weit kommt man mit 400 Watt auf MW überhaupt? Ist auf UKW keine alternative Frequenz frei?
Bei der Mittelwelle bestimmt nicht (nur) die Sendeleistung die Reichweite, sondern auch die Antenne. Da die Wellenlängen sehr groß sind, muss für eine gute Abstrahlung auch die Antenne dementsprechend groß bzw. hoch dimensioniert sein. Wenn aber die Antenne hoch und die Frequenz frei ist, lässt sich mit 400W schon, auch mit der Bodenwelle ein gutes Stück abdecken. In der Nacht, wie gesagt bei freier Frequenz und der Raumwelle große Teile von Europa (jeweils best Case). In den Bergen wie in Ischl wirds Interessant werden mit der Reichweite, auch weil die Antenne nicht recht groß sein soll.

Auf UKW würde sich bei Bedarf bestimmt eine QRG finden lassen, ich denke aber das man bewusst eine MW Frequenz angefragt hat.
QTH: Wien & Unterkärnten
Website & Blog: https://www.mpdx.at

Reinhard Macho
Beiträge: 322
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:36

Re: Ausschreibung einer Mittelwellenfrequenz für Bad Ischl

Beitrag von Reinhard Macho »

Ich Hätte mir nicht gedacht das es wieder einen Österreichischen Radiosender geben wird der auf der Mittelwelle Senden möchte nach dem der MW-Sender Bisamberg Abgerissen wurde.

Antworten