5G-Broadcast in Österreich

Radioforum Österreich
Das muß Kesseln

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von Das muß Kesseln »

Vielen Dank @DH0GHU logisch mit der richtigen Frequenz sollte dann auch 5G sehr gut sein. Der Vorteil liegt auf der Hand die Geschwindigkeit bzw Latenzzeiten. Aber bis diese Technik allgemein unters Volk gebracht wird werden noch Jahre vergehen. Es ist ja auch noch nicht fertig weil ohne Grundgerüst 4G arbeitet diese Technik noch nicht. Das habe ich jedenfalls durch etwas Lesen zu den Thema rausgefunden.
bart
Beiträge: 7
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 14:16

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von bart »

Es gibt wieder eine Aussendung zum Thema 5G Broadcast.

https://www.ors.at/de/tech-blog/blogart ... aming-511/
andimik
Beiträge: 3586
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von andimik »

Gute Nachricht:
In Wien empfängt man ein neues TV Programm im UHF-Band
Jetzt zur schlechten:
Es ist über 5G, reguläre Zuschauer gleich 0 (ausgenommen wohl evtl. RTR, ORS und Kronehit selbst)

Kronehit TV

https://www.rtr.at/migration/decisions/ ... 1e52e818d6

Das heißt, Kronehit wird auch in DAB vermutlich nicht kommen.
ertsch
Beiträge: 205
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:30

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von ertsch »

Das ist halt ein " 5 G podcast" test.

Und wenn der test erfolgreich ist, wirds Endgeräte geben.

Und in ein bar Jahren wird das 5 G Netz flächendeckend in ganz Österreich zu empfangen sein.

Radio und Ferseh Programme könnte man dann am, PC, Smartphone usw empfangen.

Für Dab+ muss ein Netz aufgebaut werden und ob das ohne ORF Beteiligung was wird, ist fraglich?
andimik
Beiträge: 3586
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von andimik »

Übrigens auf dem Foto auf https://www.ors.at/de/5g-broadcast/test ... sterreich/ sieht man neben dem ORF auch Servus TV, Puls 4 und eben Kronehit.

Man kann sich einen 5G Empfänger übrigens selbst bauen :spos: , die Technik ist Open Source, auf Github veröffentlicht, der eingesetzte Prototyp (NICHT ein künftiges Endgerät) kostete ca. 1000 EUR. Ein LimeSDR ist dzt. noch nötig.

https://github.com/Austrian-Broadcastin ... quirements

In der nächsten Version soll dann auch eine weitere Schnittstelle (Soapy) kommen, damit auch andere SDRs (ich nehme an, es handelt sich um Airspy oder HackRF) dann auch funktionieren.

Auf https://github.com/Austrian-Broadcastin ... mple-Files finden sich auch mehrere Gigabyte an Sample Files, somit ist man dzt. nicht auf einen SDR angewiesen.

Auf https://github.com/Austrian-Broadcastin ... o/wiki/GUI gibt es auch Screenshot.

Die Videos selbst sind Open Source, vermutlich kennt der eine oder andere den lustigen Zeichentrickfilm Big Buck Bunny.

Und ganz neu: Es wird auch versucht, die Bandbreite statt 5 oder 10 MHz auf 8 MHz zu bringen, wie das Raster einmal beim TV im Band V üblich war.
MPDX
Beiträge: 319
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 12:18
Wohnort: Wien & Unterkärnten
Kontaktdaten:

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von MPDX »

ertsch hat geschrieben: Mi 14. Apr 2021, 16:21 ...und wenn der test erfolgreich ist, wirds Endgeräte geben.
Und in ein bar Jahren wird das 5 G Netz flächendeckend in ganz Österreich zu empfangen sein.
Radio und Ferseh Programme könnte man dann am, PC, Smartphone usw empfangen.
Für Dab+ muss ein Netz aufgebaut werden und ob das ohne ORF Beteiligung was wird, ist fraglich?
Da verwechselst du aber ein paar Dinge...
5G Broadcast hat nicht direkt etwas mit dem 5G Netzausbau der Mobilfunker zu tun, das sind unterschiedliche Dinge.
Der Name 5G Broadcast ist etwas irreführend (siehe hier, nicht mehr ganz aktuell aber ein paar Grundinfos) und muss zukünftig nicht zwingend von mobilen Endgeräten (Handys) empfangen werden können.

Ich finde es aber eine tolle Sache, dass der aktuelle Empfänger Open Source ist! :spos:
Website & Blog: mpdx.at
Social Media: Mastodon, Twitter
ertsch
Beiträge: 205
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:30

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von ertsch »

5 G ist das schnelle Internet und " 5 G podcast" könnte für Radio und Fernseheprogramme was werden.

Sind 2 verschiedene produkte.
Ich vermute aber von den gleichen Handy Sendern? Oder?
Austria MV
Beiträge: 808
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von Austria MV »

Es wird schon an 6G in der Entwicklung gearbeitet.
Mal sehen ob es den von den Mobilfunkbetreibern ungeliebte Brodcast Modus hinein schaft ?
andimik
Beiträge: 3586
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von andimik »

ertsch hat geschrieben: Fr 16. Apr 2021, 14:35 5 G ist das schnelle Internet und " 5 G podcast" könnte für Radio und Fernseheprogramme was werden.

Sind 2 verschiedene produkte.
Ich vermute aber von den gleichen Handy Sendern? Oder?
Nein, von ORS Standorten.
ertsch
Beiträge: 205
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:30

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von ertsch »

Das heisst. Wenn der ORF irgendwann mal UKW verlässt, müsste für DAB+ oder "5 G podcast" ein neues Netz auf gebaut werden.

Hab ich das richtig verstanden?
andimik
Beiträge: 3586
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von andimik »

Sag bloß, das hast du erst jetzt verstanden.
Habakukk
Beiträge: 4486
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von Habakukk »

Und bitte "5G Broadcast", nicht Podcast. Ich korrigiere normalerweise keine Fehler, aber bei Podcast könnte tatsächlich noch wer auf falsche Gedanken kommen, da es den Begriff im Rundfunk ja auch gibt.
ertsch
Beiträge: 205
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:30

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von ertsch »

Habakukk hat geschrieben: Fr 23. Apr 2021, 16:41 Und bitte "5G Broadcast", nicht Podcast. Ich korrigiere normalerweise keine Fehler, aber bei Podcast könnte tatsächlich noch wer auf falsche Gedanken kommen, da es den Begriff im Rundfunk ja auch gibt.
Danke fürs ausbessern.
andimik
Beiträge: 3586
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von andimik »

Im Newsletter der RTR ist auch ein Bericht zu lesen:

https://www.rtr.at/medien/aktuelles/pub ... 23.de.html
Die Verbreitung von Fernsehen über den Standard DVB-T/T2 oder eventuell in den nächsten Jahren über den neuen 3GPP Standard „5G Broadcast“ im Frequenzbereich 470-694 MHz ist derzeit aufgrund der Frequenzentscheidung EU/899/2017 des Europäischen Parlaments und des Rates und des nationalen Frequenznutzungsplans zumindest bis 2030 uneingeschränkt möglich.
Wenn 5G Broadcast dann mit einer Bandbreite von 8 MHz arbeitet, spricht doch nichts dagegen, beides parallel zu betreiben.
uhf
Beiträge: 409
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 21:28

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von uhf »

So sehr ich neuen Technologien aufgeschlossen bin, ich bezweifle, dass 5G Broadcast den steuerzahlenden Bürgern Vorteile bringt.

Den Mobilfunkanbietern beschert es folgendes:
- das Rundfunkfrequenzspektrum K21-48
- dessen beliebige Nutzung
- das Abkassieren bei den Rundfunkanstalten
- die Quersubventionierung von Mobilfunk durch Rundfunk

Dem Steuerzahler bringt es massive Nachteile:
- wieder ein vollkommen neues Gerät anschaffen müssen mit völlig anderer Technik
- abhängig zu sein vom Mobilfunk
- Quersubventionierung von Mobilfunk durch Rundfunk
- technische Probleme bei paralleler Nutzung von Mobilfunk und Rundfunk -> das gleiche Spektrum ist ja dann erheblich kleiner für Rundfunk
- das für 5G erforderliche Spektrum für breitbandige Nutzung im Mobilfunk benötigt doch viel mehr Bandbreite - da wäre der 3,5 GHz Bereich sinnvoller - aber man will dem Rundfunk ja das Spektrum klauen, damit alles vom Mobilfunkanbieter abhängig ist

Hauptsache die Lobby stopft sich wieder die Taschen voll und der dumme Steuerzahler zahlt den Quatsch.
Antworten