5G-Broadcast in Österreich

Radioforum Österreich
Austria MV
Beiträge: 775
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von Austria MV »

Erinnert mich etwas an den alten Otto Witz wo er seine neue Uhr vorstellt.

Nur einen Nachteil hat die neue Technik - die Batterien sind so schwer !

Es wird vermutlich in etwa die gleichen Ergebnisse wie bei den Tests in Bayern rauskommen.

Schade das der 11C nicht auch vom Kahlenberg kommt dann könnte man mit DAB vergleichen ...
ertsch
Beiträge: 204
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:30

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von ertsch »

Und wie war der test in Bayern? Wie ist der "in door" Empfang?
Austria MV
Beiträge: 775
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von Austria MV »

Je höher die Frequenzen desto problematischer der Indoorempfang.

Bei den Tests in Bayern ist man zu dem Ergebnis gekommen das 5G für Radio nicht so gut geeignet ist...

War beim Analogfernsehen schon so.
Das erste TV Programm im VHF Band bekam man mit Stabantenne bei uns noch zu sehen das Zweite im UHF ging bei uns dann nicht mehr...
andimik
Beiträge: 3432
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von andimik »

Das lag aber an der Antenne.
Austria MV
Beiträge: 775
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von Austria MV »

andimik hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 07:47 Das lag aber an der Antenne.
Nein
raeuberhotzenplotz2
Beiträge: 97
Registriert: Do 9. Jan 2020, 20:30

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von raeuberhotzenplotz2 »

Austria MV hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 07:42 Je höher die Frequenzen desto problematischer der Indoorempfang.
5G kann man auch in tieferen Frequenzen machen. Wenn man UKW und DAB sowie DVB-T abschalten würde könnte man alles (TV und Radio) gut über 5G machen :) Und das wird auch so kommen. So kann der Staat besser kontrollieren wer welche Information konsumiert und kann Bürger die eventuell falsch denken könnten besser identifizieren und adressieren. :eek:
iro
Beiträge: 1248
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von iro »

raeuberhotzenplotz2 hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 09:19 5G kann man auch in tieferen Frequenzen machen. Wenn man UKW und DAB sowie DVB-T abschalten würde könnte man alles (TV und Radio) gut über 5G machen :) Und das wird auch so kommen. So kann der Staat besser kontrollieren wer welche Information konsumiert und kann Bürger die eventuell falsch denken könnten besser identifizieren und adressieren. :eek:
Hier geht es um 5G-Broadcast, nicht um 5G. Du hast den Unterschied zwischen beiden offenbar noch nicht erkannt. Impformier Dich mal. :D
Austria MV
Beiträge: 775
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von Austria MV »

UKW FM , DAB wirds länger wie 10 Jahre geben 5G ist dann schon durch 6G oder 7G .... 10G ... 20G ersetzt.

Was dann genutzt wird kann keiner genau sagen...


raeuberhotzenplotz2 hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 09:19
Austria MV hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 07:42 Je höher die Frequenzen desto problematischer der Indoorempfang.
5G kann man auch in tieferen Frequenzen machen. Wenn man UKW und DAB sowie DVB-T abschalten würde könnte man alles (TV und Radio) gut über 5G machen :) Und das wird auch so kommen. So kann der Staat besser kontrollieren wer welche Information konsumiert und kann Bürger die eventuell falsch denken könnten besser identifizieren und adressieren. :eek:
102.1
Beiträge: 1324
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von 102.1 »

Austria MV hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 10:48 UKW FM , DAB wirds länger wie 10 Jahre geben 5G ist dann schon durch 6G oder 7G .... 10G ... 20G ersetzt.

Was dann genutzt wird kann keiner genau sagen...


raeuberhotzenplotz2 hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 09:19
Austria MV hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 07:42 Je höher die Frequenzen desto problematischer der Indoorempfang.
5G kann man auch in tieferen Frequenzen machen. Wenn man UKW und DAB sowie DVB-T abschalten würde könnte man alles (TV und Radio) gut über 5G machen :) Und das wird auch so kommen. So kann der Staat besser kontrollieren wer welche Information konsumiert und kann Bürger die eventuell falsch denken könnten besser identifizieren und adressieren. :eek:
Ich denke DAB+ durch 5G Broadcast im Radio zu ersetzen macht eher wenig Sinn. Man hat sich in Europa nun auf DAB+ geeinigt, hier nochmal einen neuen Standard einzuführen, bringt wenig. In Österreich müsste sich halt auch einmal der ORF zu DAB+ bekennen, leider lehnt er dies immer noch konsequent ab.
Austria MV
Beiträge: 775
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von Austria MV »

Beim ORF Pokert man halt noch etwas und will vielleicht noch paar Programme hineinverhandeln.
Wenn man nach Bayern schaut läuft mit Puls , Heimat , Bayern Plus , BR Aktuell auch einige Programme zusätzlich...

Wer sich ein 5G Handy mit Vertrag kauft wartet nicht speziel auf den ORF und hat Auswahl aus über 30 000 Internet Radiosender...
102.1
Beiträge: 1324
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von 102.1 »

Austria MV hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 12:42 Beim ORF Pokert man halt noch etwas und will vielleicht noch paar Programme hineinverhandeln.
Wenn man nach Bayern schaut läuft mit Puls , Heimat , Bayern Plus , BR Aktuell auch einige Programme zusätzlich...
Sollte der ORF jemals bundesweit auf DAB+ in Österreich senden wird er mit Sicherheit auf eine Gesetzesgrundlage bestehen, dass ein privater Anbieter nicht mehr Programme bundesweit verbreiten kann als er. Anders kann ich mir das beim ORF nicht vorstellen, da er auf UKW die Oberhand auch hat.
Austria MV hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 12:42 Wer sich ein 5G Handy mit Vertrag kauft wartet nicht speziel auf den ORF und hat Auswahl aus über 30 000 Internet Radiosender...
Ich weis. So geht die DAB+ Entwicklung an Österreich eher vorbei. Mehrere bundesweite Privatmuxe auf DAB+ wie in Deutschland wird es in Österreich wahrscheinlich nie geben.
iro
Beiträge: 1248
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von iro »

102.1 hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 13:02Mehrere bundesweite Privatmuxe auf DAB+ wie in Deutschland wird es in Österreich wahrscheinlich nie geben.
Wer soll denn das bezahlen? Österreich hat nur ein paar mehr Einwohner als Niedersachsen und eine Fläche, die etwas größer ist als die von Bayern, aber gleichzeitig auch mit mehr Aufwand zu versorgen wäre, als im niedersächsischen Flachland.
102.1
Beiträge: 1324
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von 102.1 »

iro hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 14:47
102.1 hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 13:02Mehrere bundesweite Privatmuxe auf DAB+ wie in Deutschland wird es in Österreich wahrscheinlich nie geben.
Wer soll denn das bezahlen? Österreich hat nur ein paar mehr Einwohner als Niedersachsen und eine Fläche, die etwas größer ist als die von Bayern, aber gleichzeitig auch mit mehr Aufwand zu versorgen wäre, als im niedersächsischen Flachland.
Wenn man von Grund her diese Einstellung hat ist das nicht nur schade, es wird auch nichts werden.

In der Schweiz hat man ganz gut gezeigt, was ein kleines Land so alles auf DAB+ kann.
iro
Beiträge: 1248
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:33
Wohnort: D-Großenkneten (Nds.)

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von iro »

102.1 hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 15:19 In der Schweiz hat man ganz gut gezeigt, was ein kleines Land so alles auf DAB+ kann.
Die Schweiz hat fast genau so viele EW wie Österreich, jedoch nur die halbe Fläche bei vergleichbarer "Gebirgigkeit". Das macht's schon mal günstiger. Dazu kommt da dann allerdings die Sprachenvielfalt, so daß ein privater "Bundesmux" dort gar nicht (unbedingt) benötigt wird. Großer Unterschied allerdings: die schweizer Privatsender mit einem "Versorgungsauftrag" bekommen Gelder aus den Rundfunkgebühren zugestanden!
raeuberhotzenplotz2
Beiträge: 97
Registriert: Do 9. Jan 2020, 20:30

Re: 5G-Broadcast in Österreich

Beitrag von raeuberhotzenplotz2 »

iro hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 09:53
raeuberhotzenplotz2 hat geschrieben: Do 23. Jul 2020, 09:19 5G kann man auch in tieferen Frequenzen machen. Wenn man UKW und DAB sowie DVB-T abschalten würde könnte man alles (TV und Radio) gut über 5G machen :) Und das wird auch so kommen. So kann der Staat besser kontrollieren wer welche Information konsumiert und kann Bürger die eventuell falsch denken könnten besser identifizieren und adressieren. :eek:
Hier geht es um 5G-Broadcast, nicht um 5G. Du hast den Unterschied zwischen beiden offenbar noch nicht erkannt. Impformier Dich mal. :D
Der Unterschied ist mir sehr wohl bewußt. Da beides in einem Rahmenstandard vereinigt ist, ist der Weg vom anonymen Broadcast hin zum individuell voll kontrollierbaren 5G nur ein kleiner. Für nicht technikaffine ggf. gar nicht mehr erkennbar...
Antworten