Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Radioforum Österreich
RZCH
Beiträge: 468
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, Schaffhausen, JN47HR 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von RZCH »

Auf dem HB9AZT Spy Server ist Feldkirch empfangbar. Wegen SWR2 vom Raichberg ist der Ton sehr verkratzt.
Modulation ist mono, RDS-PS ist "R.MARIA*". PI-Code ist A3DD.

Auf diesem Spy Server geht sogar der deutsche Pendant (Radio Horeb) auf 105.2 von der Balderschwang-Funzel.
QTH: Breite, Schaffhausen, Schweiz JN47HR 471 m.ü.M
Empfänger: Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio) | RTL-SDR Blog V3 | Dual IR 6S | Sony XDR-S41D

Spy Server: sdr://spy.rzch.cf:5555
RZCH im World Wide Web
YouTube
andimik
Beiträge: 3049
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von andimik »

Ist der Spyserver versteckt? Auf der Karte sehe ich ihn nicht, nur, wenn ich nach HB9AZT suche.
RZCH
Beiträge: 468
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, Schaffhausen, JN47HR 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von RZCH »

@andimik In der Config Datei vom Spy Server muss man bei Location die Koordinaten eingeben. Wenn man aber etwas anderes eingibt, wird es nicht auf der Karte angezeigt. Wenn man nichts eingibt, wird automatisch die IP Geolocation genommen.
Ersteres wird hier wohl der Fall sein.
QTH: Breite, Schaffhausen, Schweiz JN47HR 471 m.ü.M
Empfänger: Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio) | RTL-SDR Blog V3 | Dual IR 6S | Sony XDR-S41D

Spy Server: sdr://spy.rzch.cf:5555
RZCH im World Wide Web
YouTube
RADIO354
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von RADIO354 »

" Dank " der 91,8 MHz habe Ich nun Keine Einwandfreie Terrestrische SRF 2 Kultur UKW mehr zur Verfügung.
Die Empfangsbeeinträchtigung ist gerade für ein Kulturprogramm zu Stark. Man hört ein leichtes Zischeln heraus.
Dieses Programm kommt zwar noch auf 4 Weiteren Frequenzen hier an, diese sind Allerdings auch nicht Makellos hörbar.
Für mich Mildernd wirkt : Es handelt sich nur um den Technischen Fakt. Höre das Programm SRF 2 Kultur normalerweise nicht.
VU+ Duo2 ; microspot RA-318/ 319; Degen DE 1103 mit 2x 80 khz Filtern, Pure Sensia, Dual DAB 102
Antennen : Band III : 4 Elementyagi / SAT : 88 cm @ 19,2° East.
Mobilbetrieb : Autodab Ford Fiesta / Philips DA 9011/ 2
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg
ertsch
Beiträge: 194
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:30

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von ertsch »

Da immer mehr Frequenzen in Österreich gebraucht werden, werden hald bald ein bar ausländische Radiosender nicht mehr zu empfangen sein.

Fast jedes Radioprogramm ist übers Internet in sehr guter Qualität empfangbar.

Technik entwickelt sich hald weiter.
RADIO354
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von RADIO354 »

Muß ich mal korrigieren :
Es ist genau andersherum. Das Ausländische Programm beeinträchtigt den Empfang
des Inländischen Programms. Da ich mich in der Schweiz befinde.
Da kommt die 91.8 MHz aus Feldkirch der 91.7 MHz in Ihrem Zielgebiet in die Quere.
Das Wortprogramm nur 100 KHz neben dem Kultur/ Klassikprogramm
In nahezu identischer Empfangsstärke macht sich Deutlich bemerkbar.
Meiner Meinung nach hätte das Schweizer BAKOM da intervenieren müssen.

Da ja der ORF seinerzeit die beantragte 102.4 MHz 300 KHz neben dem FM 4 Programm
nicht duldete hat man das Problem in'' s Ausland geschoben.
joachim m.
Beiträge: 182
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:42

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von joachim m. »

@RADIO354:
Genauso habe ich mir das vorgestellt. Die Empfangsprobleme können vielleicht ein wenig durch die 96,6 Rüthi kompensiert werden, wenn jemand SRF 2 überhaupt noch auf UKW hören will. Vielleicht nimmt das Bakom die Störungen durch die 91,8 in Kauf, da sie ja nur noch für die begrenzte Zeit bis zur UKW-Abschaltung auftreten. Letztlich wird so ja auch die Migration auf DAB+ gefördert.
RADIO354
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von RADIO354 »

Die UKW Antenne besteht Aktuell aus einem Dipol auf dem Balkon.
Damit ist die 96.6 MHz gut aber nicht Perfekt zu empfangen. Die besten Frequenzen
für meinen Standort werden von Vaduz Erbi und Buchser Berg gesendet.
ertsch
Beiträge: 194
Registriert: Di 9. Okt 2018, 18:30

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von ertsch »

RADIO354 hat geschrieben: So 2. Mai 2021, 16:58 Muß ich mal korrigieren :
Es ist genau andersherum. Das Ausländische Programm beeinträchtigt den Empfang
des Inländischen Programms. Da ich mich in der Schweiz befinde.
Da kommt die 91.8 MHz aus Feldkirch der 91.7 MHz in Ihrem Zielgebiet in die Quere.
Das Wortprogramm nur 100 KHz neben dem Kultur/ Klassikprogramm
In nahezu identischer Empfangsstärke macht sich Deutlich bemerkbar.
Meiner Meinung nach hätte das Schweizer BAKOM da intervenieren müssen.

Da ja der ORF seinerzeit die beantragte 102.4 MHz 300 KHz neben dem FM 4 Programm
nicht duldete hat man das Problem in'' s Ausland geschoben.
Da in der Schweiz ja UKW bald abgeschaltet wird, wirst dieses Problem nicht mehr lange haben.

Wie ist der DAB+ Empfang an deinem Standort?
RADIO354
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von RADIO354 »

Der DAB Empfang ist sehr gut.
Vom Pfänder sind viele Programme aus D/A / CH in Ortssenderstärke empfangbar
Wobei leider die Inländischen Programme eine bessere Qualität vertragen würden.
Da bevorzuge Ich für den Stationären Empfang das UKW Signal, soweit verfügbar.
zimba6773
Beiträge: 47
Registriert: Sa 16. Mär 2019, 10:40

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von zimba6773 »

Tja, da geb ich dir zu 100% Recht. Programme wie SRF 1/2 und speziell Österreich 1 & Radio Vorarlberg, die noch, denke ich, kompressionsfrei auf Ultrakurzwellen empfangbar sind, stellen in der heutigen Welt eine Seltenheit dar und sind sehr hoch zu loben! Die große Frage ist nur, wie lange uns dieser Hörgenuss noch erhalten bleibt.
zimba6773
Beiträge: 47
Registriert: Sa 16. Mär 2019, 10:40

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von zimba6773 »

Hoch lebe der unkomprimierte Ultrakurzwellen Klang :cheers:
RADIO354
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von RADIO354 »

Ja,
aber wenn man sich manchmal nur nicht so Nahe kommen würde.
Die Frequenzen aus FK sind oft Damit behaftet :
FK 90,2 MHz ===> 90,3 MHz Valzeina RTR
FK 91,8 MHZ ===> 91,7 MHz Vaduz Erbi SRF 2
FK 104,3 MHZ ===> 104,3 MHz Valzeina SRF 3
Wenn man Beispielsweise für Radio Proton die Frequenzen von FK ( 104,3 MHZ ) und BZ ( 104,6 MHZ ) einfach Tauschen könnte käme man schon besser
aneinander Vorbei.
zimba6773
Beiträge: 47
Registriert: Sa 16. Mär 2019, 10:40

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von zimba6773 »

Das würde für den Muttersberg nicht klappen, wegen der 104.10 von Antenne Vorarlberg in Dalaas. Da wäre der Schutzabstand zu gering.
RADIO354
Beiträge: 1489
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von RADIO354 »

zimba6773 hat geschrieben: Mo 3. Mai 2021, 10:38 Das würde für den Muttersberg nicht klappen, wegen der 104.10 von Antenne Vorarlberg in Dalaas. Da wäre der Schutzabstand zu gering.
Danke für den Hinweis,
Hatte es auch nicht selber auf Machbarkeit geprüft. Obwohl die 200 KHz Abstand für mich Hier in meiner Empfangslage schon Alles Komfortabel
aneinander Vorbeilassen würden. Habe Testhalber den Balkondipol anders ausgerichtet. Einige Programme kommen nun besser, andere wiederum schlechter.
Die 91,7 MHz zählt zu den nun wieder besser empfangbaren.
Proton/ Kronehit / Radio Austria zu den nun schlechter empfangbaren. Verlust des Stereoempfangs.
Antworten