Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Radioforum Österreich
Dudelsack
Beiträge: 1072
Registriert: Sa 15. Sep 2018, 21:29
Wohnort: Marburg und zeitweise Stuttgart

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von Dudelsack »

Habakukk hat geschrieben: Mi 10. Mär 2021, 16:52
RADIO354 hat geschrieben: Mi 10. Mär 2021, 15:06 Soweit habe Ich mir das Dokument noch nicht durchgelesen.
Der Raichberg sendet SWR 2 auf der 91,8 MHz. Wo in D sollte der Sender in FK da einen Störenden Einfluss haben.
Das kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Ist wohl eher theoretischer Natur...
Ja, ich gehe auch mal verstärkt davon aus, dass diese Werte wohl eher theoretischer Natur sind, denn da gibt es ja wirklich abenteuerliche Einspruchsrechte.
Das merkwürdigste, was ich in dieser Richtung mal hörte war, dass die 92,50 MHZ in Bremen von Norwegen gewilligt werden musste. Ich wage zu bezweifeln, dass dieses Senderchen es per Tropo auch nur einmal dort hin schaffen könnte.
Gut, mittlerweile kann es Norwegen aufgrund der UKW-Abschaltung wohl ziemlich egal sein, aber das Beispiel veranschaulicht glaube ich ganz gut, welch große Rolle hier die Theorie spielt.
MHM
Beiträge: 125
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von MHM »

Manche Länder (z.B. Ungarn) rechnen sehr formal und damit unrealistisch, bei Norwegen scheint das offensichtlich auch der Fall zu sein. UKW-Frequenzen dürften dem Land allerdings nicht egal sein, denn kein Land gibt seine UKW-Frequenzen auf. Sie sind lediglich inaktiv. Ich hab das schon mehrfach bemerkt, daß die Digitalfuzzies ihrem eigenen Kram nicht vertrauen.
andimik
Beiträge: 2966
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von andimik »

Das kann dann nur ein DAB-Gegner sein.

Keiner meiner Freunde inklusive meiner Wenigkeit hört sich freiwillig UKW an, wenn das auch über DVB-S oder DAB zu hören ist.

Außerdem muss ich zB in meinem Auto DAB erst deaktivieren, um Radio Maria auf UKW hören zu können. Das geht sonst nicht anders. Auch wenn der UKW-Sender in 3 km Entfernung ist ...

Wobei das schon seinen Sinn hat. Über UKW war es noch nie in Stereo. Und die Tonqualität hat man erst in den letzten Monaten verbessert. Davor war es sogar noch schlechter als über Astra in MP2.
RADIO354
Beiträge: 1452
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von RADIO354 »

Hatte Gestern auf dem Heimweg nochmal einen Automobilen " 91,8 MHz Test " gemacht dabei hatte sich das SWR 2 Programm ( Raichberg ) aussreichend gut vom
Ortskanal 91,7 MHz abheben können. Für mich war es sogar Beifahrertauglich.
Käme die 91,8 MHz via FK nun zu Stark müsste Ich SRF 2 via Pfänder empfangen. An der Aussenantenne, Richtung FK kommen die 2 KW ERP auf der 97,7 MHz dafür
gut Genug herein.
VU+ Duo2 ; microspot RA-318/ 319; Degen DE 1103 mit 2x 80 khz Filtern, Pure Sensia, Dual DAB 102
Antennen : Band III : 4 Elementyagi / SAT : 88 cm @ 19,2° East.
Mobilbetrieb : Autodab Ford Fiesta / Philips DA 9011/ 2
QTH Ostschweiz/ Region Werdenberg
MHM
Beiträge: 125
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von MHM »

Nö, ich rede nicht von DAB-Gegnern. Ausgerechnet die größten DAB-Marktschreier waren es, die in letzter Zeit bei uns angesucht hatten wegen Ausbau des UKW-Netzes. Ich sag ja, die Fuzzies trauen ihrem eigenen Glumpp nicht. Aber das wundert mich nicht. Der Kram ist so dämlich wie eine digitale Ham Radio.

Nachdem die 91,8 vom Raichberg nichts im Raum Feldkirch zu suchen hat, braucht man sich über den Empfang auch keine Gedanken machen (gibt ja noch die 94,9 von Waldburg). Die Behörde stimmt neuen Frequenzen nicht zu, wenn im eigenen Versorgungsraum die ITU-Schutzabstände so großflächig unterschritten werden, daß ein sinnvolles Versorgungsgebiet nicht ausschreibbar ist.
andimik
Beiträge: 2966
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von andimik »

Wie wird denn die Art der Programmzubringung geschehen?

Im Bescheid ist das Feld leider leer.
RZCH
Beiträge: 450
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: Breite, Schaffhausen, JN47HR 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von RZCH »

SWR2 vom Raichberg kommt auf dem HB9AZT Airspy (sdr://62.2.184.6:5556) nur recht verkratzt an.
Aber während Tropo wird das Signal recht stark.

Zischeln ist sowieso vorprogrammiert.
QTH: Breite, Schaffhausen, Schweiz JN47HR 471 m.ü.M
Empfänger: Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio) | RTL-SDR Blog V3 | Dual IR 6S | Sony XDR-S41D

Spy Server: sdr://spy.rzch.cf:5555
RZCH im World Wide Web
YouTube
RADIO354
Beiträge: 1452
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: Neue UKW Frequenzen für Feldkirch und Bludenz

Beitrag von RADIO354 »

Für den Programmanbieter, und auch die Techniker scheint die Situation allerdings in Ordnung zu sein man hat ja diese Frequenz ausgewählt und für Frei( genug )
befunden. Die Sache mit den Schutzabständen scheint in Grenzregionen bzw. im Dahinter liegenden Ausland weniger Bedeutsam zu sein.
Antworten