Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Radioforum Österreich

Reinhard Macho

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Reinhard Macho » Mi 17. Aug 2016, 12:29

also ich denke das der Kohlberger91 die ORF Radioprogramme überhaubt nicht auf UKW Empfangen kann sondern eben nur über SAT.

Kohlberger91

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Kohlberger91 » Mi 17. Aug 2016, 12:50

Reinhard Macho hat geschrieben: also ich denke das der Kohlberger91 die ORF Radioprogramme überhaubt nicht auf UKW Empfangen kann sondern eben nur über SAT.
Das hab ich ja geschrieben. Nur Mobil auf meine DX Plätze habe manche Ö Programme vom Sender Gaisberg und im Regensburger Raum ab uns zu die 88.5 mit Ö3. Aber ich verstehe nicht den zusammenhang was das mit meinen Vorschlag als Unternehmersicht zu tun hat?! Der ORF will keine Konkurrenz, er darf keine zusätzlichen Programme Produziern, also was bleibt noch für Möglichkeiten?, entweder ein Mux für ORF allein (am besten wegen der Qualität 2 geteilt) oder eben gar kein DAB von ORF. Da es hier um FM4 und nicht DAB geht, halte ich jetzt den Mund ;)

delfi

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von delfi » Mi 17. Aug 2016, 14:02

Könnte es vielleicht sein, dass Deine Meldungen zu DAB+ in Österreich in einen anderen Thread besser passen würden?

Kohlberger91

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Kohlberger91 » Mi 17. Aug 2016, 17:47

delfi hat geschrieben: Könnte es vielleicht sein, dass Deine Meldungen zu DAB+ in Österreich in einen anderen Thread besser passen würden?
Ihr habt doch mit Vorschlägen angefrangen und nicht ich, ich hab dazu nur meine Meinung dazu gesagt.

delfi

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von delfi » Mi 17. Aug 2016, 20:48

Gut, kann sein... Wer auch angefangen hat... in diesen Thread passt das DAB+-Thema jedenfalls nicht.

Hagen

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Hagen » Do 18. Aug 2016, 02:06

dxbruelhart hat geschrieben:Ich habe aber auch gehört, dass der ORF (nur) auf DAB gehen will, wenn er ein exklusives österreichweites Ensemble bekommen will und zusätzliche Digitalkanäle (einen Nachrichtenkanal und weitere Musikkanäle) starten kann und auf DAB+ ausstrahlen kann.
IMHO ist genau das der Knackpunkt. Solange es da keine Bewegung gibt, dass der ORF digital zusätzliche Programme veranstalten darf, wird sich in dieser Alpenrepublik medial nichts bewegen und wir können uns den restlichen Spekulatius aus diesem Faden sparen. Es muss kein 100% ORF-Ensemble rauskommen, aber eine landesweite FM4-Verbreitung und ein bis zwei zusätzliche Programme - ein Nachrichtenkanal und vielleicht ein fremdsprachiges, wo die englichsprachigen Programmstrecken von FM4 hin verschoben werden - das müsste drin sein. Weitere Musikspartenkanäle sind eher kein Bringer.
Der Vergleich mit dem Mischpacket 12D hinkt, weil es erst seit dem Ausbau von 11D in Bayern mit der DAB+-Akzeptanz voran geht.

delfi

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von delfi » Do 18. Aug 2016, 09:34

Nett wäre, wenn FM4 wieder das Konzept von BDR bekommen würde. Das war nämlich gut hörbar und nicht so eine Randgruppenerscheinung, wie FM4.

Zwölf

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Zwölf » Do 18. Aug 2016, 09:47

Der Vergleich mit dem Mischpacket 12D hinkt, weil es erst seit dem Ausbau von 11D in Bayern mit der DAB+-Akzeptanz voran geht.
Ich glaube es ist eher dem gemischten 5C zu verdanken, dass es mit der DAB+Akzeptanz voran geht. Beim 12D hat man gewisse Fehler gemacht in Sachen Werbung und Vielfalt.
Aber sicher hat auch der gut ausgebaute 11D einige Leute überzeugt; das dürfte v.a. den Exklusivprogrammen Bayern plus und BR Heimat zu verdanken sein.
Es muss kein 100% ORF-Ensemble rauskommen, aber eine landesweite FM4-Verbreitung und ein bis zwei zusätzliche Programme - ein Nachrichtenkanal und vielleicht ein fremdsprachiges, wo die englichsprachigen Programmstrecken von FM4 hin verschoben werden - das müsste drin sein. Weitere Musikspartenkanäle sind eher kein Bringer.

Ich möchte an der Stelle dann doch nochmal auf das erste Post des Threads hinweisen. Der Nachrichtenkanal war ein Vorschlag von Grasl; steht also wohl erstmal nicht auf der Agenda.

Ich fände weitere Musikspartenkanäle durchaus interessant; müssen m.M. nach aber nicht zwangsläufig vom ORF kommen. Ich wäre dafür, dass Sendeplätze auf einem bundesweitem Multiplex für bestimmte Genres reserviert werden. Wer die Sendeplätze dann bespielen darf, könnte per Ausschreibung ermittelt werden; wenn sich kein privater Interessent der auch die finanziellen Voraussetzungen erfüllt findet, könnte dann der ORF damit betraut werden. Alle 5 oder 10 Jahren könnte es dann eine erneute Ausschreibung geben (evlt. mit der Verpflichtung das Personal zu übernehmen).

102.1

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von 102.1 » Do 18. Aug 2016, 12:23

delfi hat geschrieben: Nett wäre, wenn FM4 wieder das Konzept von BDR bekommen würde. Das war nämlich gut hörbar und nicht so eine Randgruppenerscheinung, wie FM4.
Das sehe ich auch so.

Was es offenbar immer noch gibt, aber komplett vergessen ist, ist das Vienna International Radio. Darann ist VIR leider selbst schuld, fehlendes Marketing, und fehlendes Interesse an DAB+ sind sicher die Ursache.

http://vienna-radio.at/

Das Programm ist aehnlich dem von BDR. Einfach mal reinhoeren.

VIR und BDR koennten meines Erachtens nicht nebeneinander existieren, dazu ist der Markt zu klein.

Reinhard Macho

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Reinhard Macho » Do 18. Aug 2016, 12:57

also ich weis nicht ich glaube das ein Programm wie Blue Danube Radio heute nicht mehr funktionieren würde denn die zeiten haben sich geändert denn heut zu tage kann man Englischsprachige Programme über das Internet Hören wenn man das möchte also ich würde sagen das Blue Danube Radio seine zeit in den 80er und 90er Jahren hatte.

Anonymer Teilnehmer

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Anonymer Teilnehmer » Do 18. Aug 2016, 13:32

Ich empfinde es als generell überflüssig mögliche ORF-Ensembles zu erstellen solange diese Anstalt als Blockierer auftritt und sich auch nur äußerst zurückhaltend zu dem Thema äußert, nicht jedoch verstehe ich den Umstand daß man im dauerhaft terrestrischen UKW-Sendegebiet wohnen muss um sich über mögliche DAB-Ensemble-Bestückung äußern zu dürfen.

Nu lasst sich Kirche aber mal im (österreichischen) Dorf!

Hagen

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Hagen » Do 18. Aug 2016, 16:44

Das Eingangsstatement noch mal genau gelesen und die Positionen der beiden auseinanderklamüsert - sind beide für mich nicht stimmig. Mit Ö3 kann ich nichts anfange, wenn ich in München ein Auto über Carsharing nutze, das meist nur UKW hat, hör ich oft FM4, auch wenn das Programm qualitativ nachgelassen hat. Dass das hier viele als wenig gehört abtun, irritiert mich, mich stört, dass ich es in vielen Gegenden Österreichs (z.B. im Zillertal) nicht empfangen kann. Hätte da nichts gegen FM4 UND BDR. Das wäre Mehrwert. So ein Visuelles Radio ist IMHO überflüssiger Schrott. Da kann man doch gleich DVB-T* nutzen... Solange dem ORF die Ketten angelegt werden, weil er von sich aus nur versucht, Ö3 kommerzieller als die Privatsender zu sein (bzw. das sein muss, um sich zu finanzieren), statt inhaltliche Innovationen zu bringen - und letzteres dem ORF weder erlaubt wird noch von der Führung angestrebt wird - bleibt der Stillstand. Das scheint dann nach dem Wahlausgang manifestiert. DAB kommt dann vielleicht mit ausländischen Angeboten und privaten Spartenkanälen in A auf die Füße, aber denen werden dann auch noch genug Stolpersteine in den Weg geworfen, damit es bei den Platzhirschen beim Status Quo bleibt. Gut Nacht ORF-Hörfunk.

delfi

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von delfi » Do 18. Aug 2016, 17:02

Zitat:
nicht jedoch verstehe ich den Umstand daß man im dauerhaft terrestrischen UKW-Sendegebiet wohnen muss um sich über mögliche DAB-Ensemble-Bestückung äußern zu dürfen.

So war die Meldung auch nicht gemeint. Eher war es interessant zu erfahren, in welcher Art Kolberger91 einen Bezug zu den ORF-Radios hat. Andererseits hätte es ja auch sein können, dass er an einem guten DX-Standort wohnt und die Programme auch via UKW hört. 200 km sind schließlich ein nicht absolut unüberbrückbares Hindernis.

DX-Project-Graz

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von DX-Project-Graz » Do 18. Aug 2016, 18:22

Bitte on-topic bleiben, ansonsten wird dieser Thread geschlossen!

Antworten