Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Radioforum Österreich
Wrzlbrnft

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Wrzlbrnft » Mo 8. Aug 2016, 17:45

Da ist man mal ein paar Tage nicht im Lande, dann liest man sowas. Statt FM4 zu einer BBC-Radio-1-Hitwelle machen und damit den Versuch starten, Energy und KRONEHIT Hörer wegzunehmen, sollte man lieber eine eigenständige Welle daraus machen.
Ja, mir sind die inhaltlichen Niveau-Unterschiede zwischen einem BBC Radio 1 und Energy/KRONEHIT durchaus bekannt. Allerdings ist auch BBC Radio 1 tagsüber ein einigermaßen eng rotiertes Hitprogramm, das sich von seinen Vor-Ort-Konkurrenz-Sendern wie Capital FM oder Kiss FM lediglich durch ein etwas breiter gefasstes Musikspektrum unterscheidet.

Anonymer Teilnehmer

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Anonymer Teilnehmer » Mo 8. Aug 2016, 18:59

Mein Reden, tagsüber musikalisch über weite Strecken austauschbar aber des Nächtens für mich das Beste was man unter dem Term "Radio" so veranstalten kann.

Peter Schwarz

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Peter Schwarz » Mo 8. Aug 2016, 19:30

FM4 sollte so bleiben, wie es ist. Das ist schon ein wertvolles Popkulturradio. Ich brauche von öffentlich-rechtlicher Seite keine Programme, die mit Hot-Rotation arbeiten und Chartsmusik dudeln. BBC Radio 1 ist mir im Tagesprogramm zu mainstreamig, wenngleich besser als die deutschen sog. "Jugendradios". Eins Live wäre ein ganz blödes Vorbild...schlimmer geht ja fast nimmer.

102.1

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von 102.1 » Mo 8. Aug 2016, 20:59

Wrzlbrnft hat geschrieben: .......wegzunehmen, sollte man lieber eine eigenständige Welle daraus machen.
Sollte der ORF sein Vorhaben umsetzten, meine ich, die Privatfunker sollten dies zum Anlass nehmen, zu versuchen, dem ORF die vierte Kette wegzunehmen, da dann die Vorgabe eines mehrheitlichen fremdsprachigen Programm nichtmehr erfuellt sei, und die vierte Kette ohnehin mal fuer Private vorgesehen war.

In Oesterreich geht das natuerlich nicht. Einmal ORF-Machtbereich, immer ORF-Machtbereich, dies geht bei knappen Frequenzen auf UKW gut, solange man sich erfolgreich gegen DAB+ wehren kann.

Zwölf

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Zwölf » Mo 8. Aug 2016, 22:19

102.1 hat geschrieben:
Wrzlbrnft hat geschrieben: .......wegzunehmen, sollte man lieber eine eigenständige Welle daraus machen.
Sollte der ORF sein Vorhaben umsetzten, meine ich, die Privatfunker sollten dies zum Anlass nehmen, zu versuchen, dem ORF die vierte Kette wegzunehmen, da dann die Vorgabe eines mehrheitlichen fremdsprachigen Programm nichtmehr erfuellt sei, und die vierte Kette ohnehin mal fuer Private vorgesehen war.

In Oesterreich geht das natuerlich nicht. Einmal ORF-Machtbereich, immer ORF-Machtbereich, dies geht bei knappen Frequenzen auf UKW gut, solange man sich erfolgreich gegen DAB+ wehren kann.
Mir wär das ehrlich gesagt ziemlich egal. Die (meisten) UKW-Privatsender sind doch auch nicht besser als der ORF. Ich fänds wichtig, dass man schaut, dass auf der UKW-Kette ein Programm läuft, dass es in der Art noch nicht auf UKW gibt; das kann weiterhin FM4 sein, aber auch irgend ein anderes Programm, das Musik oder Wort abseits des üblichen Mainstream-Pops anbietet.

dxbruelhart

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von dxbruelhart » Mi 10. Aug 2016, 06:52

Wrabetz hat die Wahl gewonnen - so bleibt uns FM4 wohl unverändert erhalten :hot:

andimik

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von andimik » Mi 10. Aug 2016, 12:10

Zusatz: nur über UKW (außer im Kabel oder über Fremdeinstrahlung aus dem Süden) und nicht über DAB.

Ob du deswegen weiterhin jubelst, bleibt dir überlassen...

Anonymer Teilnehmer

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Anonymer Teilnehmer » Mi 10. Aug 2016, 12:30

dxbruelhart hat geschrieben: Wrabetz hat die Wahl gewonnen - so bleibt uns FM4 wohl unverändert erhalten :hot:
Wollen wir es hoffen, es wäre doch schade wenn das "Auflegeverbot für FM4-DJs" aufgehoben würde.

Zwölf

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Zwölf » Mi 10. Aug 2016, 13:33

Ach so, der ganze Spaß war nur Wahlkampf. Ich dachte schon das wär ernst gemeint gewesen.
Bei der Wahl hat aber letztlich wohl die Partei- bzw. Lagerzugehörigkeit entschieden und nicht die Inhalte. Für DAB+ wäre ein anderer Wahlausgang vlt. besser gewesen, wobei sich Grasl auch nicht ausdrücklich pro DAB+ geäußert hat, oder?

dxbruelhart

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von dxbruelhart » Do 11. Aug 2016, 07:28

Grasl wollte FM4 umgestalten zur Jugendwelle nach BBC1-Vorbild; Wrabetz will wohl nichts ändern an FM4. Ich habe aber auch gehört, dass der ORF (nur) auf DAB gehen will, wenn er ein exklusives österreichweites Ensemble bekommen will und zusätzliche Digitalkanäle (einen Nachrichtenkanal und weitere Musikkanäle) starten kann und auf DAB+ ausstrahlen kann.

Das Ensemble könnte dann so aussehen:
OE1
Radio Wien
Radio Burgenland
Radio Niederösterreich
Radio Oberösterreich
Radio Salzburg
Radio Steiermark
Radio Kärnten
Radio Tirol
Radio Vorarlberg
OE3
FM4
OE Info *
OE Musik 1 *
OE Musik 2 *
OE Musik 3 *

So könnte ein DAB+ Ensemble mit 16 Programmen doch den ORF auf DAB bringen

DigiAndi

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von DigiAndi » Do 11. Aug 2016, 09:31

16 Programme? Danke, ich verzichte aufgrund der Audioqualität.

102.1

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von 102.1 » Do 11. Aug 2016, 11:36

dxbruelhart hat geschrieben: Grasl wollte FM4 umgestalten zur Jugendwelle nach BBC1-Vorbild; Wrabetz will wohl nichts ändern an FM4. Ich habe aber auch gehört, dass der ORF (nur) auf DAB gehen will, wenn er ein exklusives österreichweites Ensemble bekommen will und zusätzliche Digitalkanäle (einen Nachrichtenkanal und weitere Musikkanäle) starten kann und auf DAB+ ausstrahlen kann.

Das Ensemble könnte dann so aussehen:
OE1
Radio Wien
Radio Burgenland
Radio Niederösterreich
Radio Oberösterreich
Radio Salzburg
Radio Steiermark
Radio Kärnten
Radio Tirol
Radio Vorarlberg
OE3
FM4
OE Info *
OE Musik 1 *
OE Musik 2 *
OE Musik 3 *

So könnte ein DAB+ Ensemble mit 16 Programmen doch den ORF auf DAB bringen
Ich wuesste nicht, warum man dies nicht so machen sollte und koennte. Dieser "betz" kann dann in die Geschichte des ORF damit eingehen, nicht nur eine neue Technologie einzufuehren, aber auch Regionalprogramme oesterreichweit einzufuehren.

Nur, aehnliches koennten auch die Privatsender wollen oder fordern, ggfls. mit irgendeiner Unterstuetzung, so koennte etwa Arabella Wien in Tirol gehoert werden, etc...

Dann gaebe es nicht nur einen oesterreichweiten ORF Mux sondern auch ein oder zwei oesterreichweite Privatmuxe. Wie realistisch dies ist, ist eher fraglich.

Zwölf

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Zwölf » Do 11. Aug 2016, 12:05

Mit EEP-3B wären immerhin 96 kbit/s möglich. Dann verschiebt man vlt. noch 32 kbit/s vom Inforadio zu Ö1 - fertig. Da sich die Musik der Ö2-Programme aber nicht so grundlegend unterscheidet, und die meisten Leute sich für das interessieren, was vor ihrer eigenen Haustür geschieht und nicht für das was vor der Haustür von Leuten geschieht, die hunderte km entfernt wohnen, sehe ich nur einen geringen Mehrwert darin, alle 9 Ö2-Radios bundesweit zu verbreiten.

Als bundesweiten ORF-Mux fände ich reizvoll:

Ö1,
Hitradio Ö3,
FM4
Ö5 Wissenschaft
Ö6 Jazz
Ö7 Jugendwelle
Ö8 Integration
Ö9 info
Ö10 Kinderradio

Ö2 könnte dann wie in Bayern in die Regionalmuxe kommen. Man könnte aber auch die Entwicklung in Deutschland zur Regionalisierung von SFNs abwarten und Ö2 dann evtl. doch in den bundesweiten Mux mit reinnehmen.
z.B. mit 3 CU-Paketen:

Programmplatz 1:
- Radio Vorarlberg (Bodensee bis Innsbruck)
- Radio Kärnten (Innsbruck bis Steiermark Mitte/Salzburg Land Mitte)
- Radio Oberösterreich (Salzburg Stadt bis Steiermark Mitte, NÖ Mitte)
- Radio Burgenland (Steiermark Mitte, NÖ Mitte bis zur Ostgrenze)

Programmplatz 2:
- Radio Tirol (Bodensee bis Salzburg Stadt, Kärnten südlich von Salzburg Stadt)
- Radio Steiermark (Kärnten, sdl. von Salzburg St., östlich von Salbg. St. bis NÖ Mitte, Burgenland Mitte)
- Radio Wien (NÖ Mitte, Burgenland Mitte bis zur slowakischen Grenze)

Programmplatz 3:
- Radio Salzburg (Bodensee bis Mitte OÖ, Mitte St.)
- Radio Niederösterreich (Mitte OÖ, Mitte St. bis zur slowakischen Grenze)

Wrzlbrnft

Re: Umbau beim ORF-Hörfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Wrzlbrnft » Fr 12. Aug 2016, 08:28

Ich würde hier eigentlich gerne weiter über das FM4-Thema diskutieren (das zugegeben mit der Wiederwahl von Wrabetz als ORF-Generaldirektor wieder an Brisanz verloren hat).
Macht eure Ensemble-Gedankenspiele doch bitte in den entsprechenden DAB-Thread hinein.

Zwölf

Re: Umbau beim ORF-Höfunk: FM4 soll Jugendwelle nach BBC Radio1-Vorbild werden

Beitrag von Zwölf » Fr 12. Aug 2016, 09:26

Was gibt es zu dem FM4-Thema denn noch zu sagen? Außerdem waren die Sparten-Kanäle auch Thema der anfangs zitierten Meldung und sind auch weiterhin aktuell.

Antworten