Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Radioforum Österreich
Habakukk

Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von Habakukk » Mo 16. Nov 2015, 17:10

Es gibt von Morgen bis Mittwoch (17.-19.11.2015) einen Frequenztest fuer das Programm T-Rock:
https://www.rtr.at/de/m/KOA119315036

103,8 Inzing 2/Stieglreith 500W (50-100 Grad)

Die hatten ja schon vor einiger Zeit mal die 103,8 beantragt und wurden abgewiesen, weil sie (noch) keinen Firmensitz in Oesterreich hatten.

https://www.rtr.at/de/m/KOA119315008

Aber jetzt wird das hoffentlich was. Ein Rockprogramm wuerde Innsbruck sicherlich bereichern.

102.1

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von 102.1 » Mo 16. Nov 2015, 21:42

Das ist doch irgendwo bei Seefeld? 500 Watt? kommt man da bis Innsbruck?

forza_viola

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von forza_viola » Di 17. Nov 2015, 06:24

102.1 hat geschrieben: Das ist doch irgendwo bei Seefeld? 500 Watt? kommt man da bis Innsbruck?
Locker, da die Hauptstrahlrichtung gen Ost-Nord-Ost liegt.

jkr 2

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von jkr 2 » Di 17. Nov 2015, 09:34

Blick auf Innsbruck vom Sendemast Stiglreith aus

https://www.google.de/maps/@47.23827,11 ... 048!8i1536

Das Rollfeld des Flugplatzes läßt sich noch erkennen, während Innsbruck selbst im Dunst liegt. Aber bei den anderen Bildern der Google-Leiste läßt sich Innsbruck wesentlich besser erkennen.

goch

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von goch » Di 17. Nov 2015, 10:45

Sendet übrigens schon munter vor sich her. Im Westen von Innsbruck problemlos zu empfangen.
Gespielt wird ausschließlich Classic Rock, dazwischen gibt's kurze (vermutlich aufgezeichnete) Moderationen und zwei verschiedene Station ID's. Immer mit dem Verweis auf die 103,8

Habakukk

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von Habakukk » Di 17. Nov 2015, 10:46

Schade dass ich es diese Tage nicht nach Kufstein schaffe. Waere interessant, ob die 103,8 mit trennscharfem Geraet auch noch in Kufstein zu hoeren ist. Die 105,9 von Freirad vom deutlich niedrigeren Schlotthof-Sender kommt ja tlw. noch durch, und Stieglreith liegt ja deutlich hoeher und die 500W werden schoen das Inntal entlang abgestrahlt.

Aber man brauechte wegen 103,7 Ebbs und 103,9 Kitzbuehler Horn wirklich trennscharfe Radios.

DH0GHU

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von DH0GHU » Di 17. Nov 2015, 12:33

Wenn dann nicht sogar der Antenne-Bayern-Sender Hohenpeißenberg stört...

hit24_for_ever

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von hit24_for_ever » Mi 18. Nov 2015, 23:46

Hallo,
habe heute die 103,8 Inzing auf dem Weg von Telfs bis Innsbruck beobachtet. Auf Höhe Telfs verursacht die 103,9 Haiming Störungen, ca. ab Pettnau ist der Empfang OK.

RDS PS ist *T-ROCK*
TP=1
Radiotext: TESTABSTRAHLUNG *T-ROCK*

Im Stadtgebiet von Innsbruck geht die 103,8 wirklich erstaunlich gut...besser als die 101,0 von LoungeFM.

Soweit meine Beobachtung...

Habakukk

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von Habakukk » Do 18. Feb 2016, 13:21

Die Ausschreibung ist da:
https://www.rtr.at/de/m/KOA119316003

Habakukk

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von Habakukk » Mi 26. Okt 2016, 13:05

Und jetzt die Lizenz:
http://www.radiowoche.de/rockradio-t-ro ... -frequenz/

Im ersten Halbjahr 2017 soll es los gehen.

MHM

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von MHM » Sa 29. Okt 2016, 14:06

Der Start ist für April oder Mai anvisiert. Die Lizenzzustellung dauerte furchtbar lange, weil die Behörde monatelang mit sich selbst beschäftigt war (Neubestellung der Chefs durch die Regierung bzw. Nationalparlament).

Mal sehen, ob die 103,8 am Inntalausgang noch aufzunehmen ist. Das ist dann wirklich was für Spezialisten, denn 103,7 links und 103,9 und auf der Frequenz noch der Hohenpeißenberg...
Beim Abstrahlversuch letztes Jahr im November hat wahrscheinlich niemand darauf geachtet?

hit24_for_ever

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von hit24_for_ever » So 30. Okt 2016, 13:07

Servus Matthias,

ich bin damals mit der 103,8 im Autoradio von Telfs nach Innsbruck gefahren. In Telfs war der Empfang nicht so optimal, da hat die 103,9 Haiminger Alm dominiert. Kurz vor Pettnau kam dann plötzlich gutes Signal und auch RDS. Kann allerdings auch sein, dass der Versuch beim Start meiner Fahrt noch nicht mit voller Leistung lief (?).
In Innsbruck selbst war der Empfang erstaunlich gut.

Gruß,
Michael

MHM

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von MHM » So 30. Okt 2016, 15:20

Servus Michael,

der Test wurde mit den geplanten Parametern durchgeführt, also volle Sendeleistung 500 W ERP. Richtung Telfs sollte das Signal möglichst schwach rausgehen, da die Stadt durchaus schon zum Versorgungsgebiet der Haimingeralm zählt. Da hätte die Behörde sonst Einspruch erheben können. Ich hatte zwischenzeitlich sogar überlegt, mit modifizierten Antennen (horizontal phasenverschoben gestockt, alternativ Einzelantenne mit Mehrfachreflektoren) die rückwärtige Strahlung noch weiter zu reduzieren. Aber wenn die Behörde mit der Jetzt-Situation zufrieden ist, spare ich mir natürlich den technischen Aufwand.
Im Innsbrucker Norden (Richtung Hungerburg, wo der Inn den starken Knick macht) fand ich beim Testbetrieb ein paar Stellen, wo das Signal verrauscht war. Dort besteht kein Sichtkontakt, bzw. es gab Mehrwegeempfang mit Phasenauslöschungen. Ob man das Problem mit vertikaler oder zirkularer Polarisation beheben kann, müßte man mal austesten.

Gruß, Matthias

DJ Taifun

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von DJ Taifun » So 6. Nov 2016, 15:28

Ist die Sendeantenne die 6 Elemente Yagi die nach dem Inntal zeigt:confused:
http://www.alpinfm.de/radio/tirol/details.php?id=3623

MHM

Re: Testbetrieb Inzing 103,8 (T-Rock)

Beitrag von MHM » So 6. Nov 2016, 16:10

Das sind Aufnahmen von 2008, inzwischen schaut es dort oben etwas anders aus. Die im Bild zu sehende 6-Element-Yagi ist eine Ballempfangsantenne, die nicht sonderlich stabil aussieht (vielleicht war´s damals ein Provisorium). Als Sendeantenne für T-ROCK wird eine klassische Kathrein-Antenne vom Typ K524017 (vier Elemente) zum Einsatz kommen, die Signalzuspielung wird über eine lizenzfreie WLAN-Richtfunkstrecke auf 5 GHz laufen.

Antworten