Ausschreibungen in Graz

Radioforum Österreich
102.1
Beiträge: 403
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibungen in Graz

Beitrag von 102.1 » Sa 13. Jul 2019, 15:32

DX-Project-Graz hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 10:57
Habakukk hat geschrieben:
Mo 24. Jun 2019, 08:02
Die 104,6 in Graz wurde neu ausgeschrieben. Bisher drauf zu hören: Welle 1 Graz.
https://www.rtr.at/de/m/KOA147219001

Bedeutet das, dass Welle 1 die Frequenz in Graz aufgibt?
Spannend! Jetzt wurde ja so viel koordiniert, vielleicht sogar zu viel, vielleicht kann man ja dann die 104.6 erst mal für eines der geplanten Projekte verwenden...
Ich denke, es wäre einmal sinnvoll die Frequenz an solidere Anbieter zu vergeben, die auch kommerzielles Interesse haben, mehr als nur 2 bis 3 Jahre zu senden. Ich denke da eher an NRJ, Arabella oder 88,6 der Musiksender.

Habakukk
Beiträge: 1384
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ausschreibungen in Graz

Beitrag von Habakukk » Sa 13. Jul 2019, 16:43

Die 104,6 in Graz wird ausgeschrieben, weil die Lizenz von Welle 1 Graz schon wieder 10 Jahre alt ist (wurde 2009 vergeben). Das habe ich übersehen.
Ist also ein ganz normaler Vorgang, in den es nichts hinein zu interpretieren gibt.

102.1
Beiträge: 403
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibungen in Graz

Beitrag von 102.1 » Sa 13. Jul 2019, 18:05

Das wusste ich nicht. Dann hatten die wohl nur einen kurzen Sendeausfall.

Habakukk
Beiträge: 1384
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ausschreibungen in Graz

Beitrag von Habakukk » Sa 13. Jul 2019, 18:57

Ja, ich hatte das auch zuerst übersehen... Ist aber anscheinend wirklich nur die turnusgemäße Wiederausschreibung alle 10 Jahre, mehr steckt nicht dahinter.

DX-Project-Graz
Moderator
Beiträge: 59
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 12:20

Re: Ausschreibungen in Graz

Beitrag von DX-Project-Graz » Fr 23. Aug 2019, 10:50

Die 89.6 schweigt aktuell, Leerträger mit unverändertem RDS.

Habakukk
Beiträge: 1384
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ausschreibungen in Graz

Beitrag von Habakukk » Mi 9. Okt 2019, 08:24

Zwei neue Ausschreibungen für Graz:

"GRAZ 12 (Schlossberg) 100,0 MHz", "GRATKORN (Gsoller Kogel) 95,0 MHz", "FROHNLEITEN 2 (A1-Mobilfunkmast) 103,3 MHz" und "PERNEGG (Funkmast) 103,3 MHz"
https://www.rtr.at/de/m/KOA147119005
(initiiert von Radio Grün-Weiß)

"GRAZ 4 (Plabutsch Lüftungsturm Nord) 102,6 MHz" und "GRAZ 8 (Eisenberg) 103,9 MHz"
https://www.rtr.at/de/m/KOA119319038
(neue Lizenz, ich glaube initiiert durch Radio Maria)

andimik
Beiträge: 1013
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: Ausschreibungen in Graz

Beitrag von andimik » Mi 9. Okt 2019, 10:34

Letzte wundert mich. Das Gottesmutter DAB Radio ist klein und gut.

DX-Project-Graz
Moderator
Beiträge: 59
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 12:20

Re: Ausschreibungen in Graz

Beitrag von DX-Project-Graz » Mi 9. Okt 2019, 13:08

Habakukk hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 08:24
Zwei neue Ausschreibungen für Graz:

"GRAZ 12 (Schlossberg) 100,0 MHz", "GRATKORN (Gsoller Kogel) 95,0 MHz", "FROHNLEITEN 2 (A1-Mobilfunkmast) 103,3 MHz" und "PERNEGG (Funkmast) 103,3 MHz"
https://www.rtr.at/de/m/KOA147119005
(initiiert von Radio Grün-Weiß)

"GRAZ 4 (Plabutsch Lüftungsturm Nord) 102,6 MHz" und "GRAZ 8 (Eisenberg) 103,9 MHz"
https://www.rtr.at/de/m/KOA119319038
(neue Lizenz, ich glaube initiiert durch Radio Maria)
Zu ersterer Planung freue ich mich sehr - jetzt darf ich es ja auch sagen, nachdem es offiziell ausgeschrieben wurde - dass diese Frequenzen nun tatsächlich so ausgeschrieben werden, wie ich es gehofft bzw. teilweise auch selbst vorgeschlagen habe. Drücke unserem Peter Petzner und seinem Radio Grün-Weiss auch an dieser Stelle die Daumen und wünsche alles Gute für die Zuteilung der Frequenzkette - ihr habt es euch wirklich verdient!! :cheers:

Die zweite Planung ist mir auch bekannt, besonders elegant finde ich diese Zwei-Frequenz-Lösung leider nicht, im Sinne der Frequenzen-Ökonomie und auch ist die 103.9 nicht gerade "frei", sondern wird sich der Kum (Slowenien) sehr rasch außerhalb des südlichen Grazer Stadtgebiets über die Funzel drüberlegen. Da wären einige Alternativen gewesen, aber man muss ja realistischerweise mehrere Faktoren berücksichtigen, und dazu zählt neben der Koordinierbarkeit ja schließlich auch die Umsetzbarkeit der Inbetriebnahme bzw. Einmietung an einem Standort, und nicht jeder Standort ist für jeden Radiosender finanziell bzw. aus anderen Gründen zugänglich. Die starke Richtstrahlung, vermutlich mit LogPer-Antennen (?), wird sicherlich auch das Sendegebiet sehr gebündelt einschränken. 200 kHz zu 102.4 HR1 und 102.8 Radio SI sind heutzutage absolut machbar, da habe ich selbst keine Bedenken. Wie gesagt nicht perfekt, aber allemal verantwortbar.

Insgesamt jedenfalls positive Neuigkeiten, denn mit all diesen Koordinierungsplänen wurde keiner der in- und ausländischen bestehenden Sender (AUT/SVN/HRV) gestört oder unhörbar gemacht, und dafür bin ich den im Hintergrund verantwortlichen Personen auch im Namen vieler anderer Grazer sehr dankbar. :danke: :dx:

Habakukk
Beiträge: 1384
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ausschreibungen in Graz

Beitrag von Habakukk » Mi 9. Okt 2019, 13:41

Damit hat im "Streit' um die 100,0 wohl auch RGW und der Schlossberg gewonnen. Die Frequenz ging ja parallel für zwei Standorte in Koordinierung.

DX-Project-Graz
Moderator
Beiträge: 59
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 12:20

Re: Ausschreibungen in Graz

Beitrag von DX-Project-Graz » Mi 9. Okt 2019, 15:08

Habakukk hat geschrieben:
Mi 9. Okt 2019, 13:41
Damit hat im "Streit' um die 100,0 wohl auch RGW und der Schlossberg gewonnen. Die Frequenz ging ja parallel für zwei Standorte in Koordinierung.
Ja, Gott sei Dank, die 100.0 wäre VIEL zu schade gewesen, als Eisenberg-Funzel zu verschwenden, denn sie ist eine der wenigen verbleibenden Frequenzen, die keine anderen Sender stören und gleichzeitig weite Reichweite erlangen. Die 100.0 wird mit 500W wie die 94.2 ohne Probleme die A9 über die Staatsgrenze hinweg bis zur slowenischen A1, Ausfahrt Maribor-sever, durchgehend versorgen (trennscharfes Autoradio vorausgesetzt). Somit kann man künftig, wenn alles gut geht, RGW auf einer Fahrt durch die Steiermark komplett durchgehend von Schladming bis Spielfeld hören, und genau das war auch meine Idee hinter einer starken 100.0 mit guter Versorgung nach Süden. :spos:

102.1
Beiträge: 403
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: Ausschreibungen in Graz

Beitrag von 102.1 » Sa 12. Okt 2019, 17:07

Das ist ja positiv, dass Radio Grün-Weiß sein Sendegebiet erweitern kann und in Graz empfangbar wird. Radio Radio Grün-Weiß gibt es ja in einigen Teilen der Steiermark schon eine ganze Weile, sodass es ja keine Gefahr gibt dass es sich um einen Anbieter handelt, der einfach nur kommt und wieder geht.

Habakukk
Beiträge: 1384
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: Ausschreibungen in Graz

Beitrag von Habakukk » Mo 14. Okt 2019, 13:18

Im heutigen Update der BNetzA ist nochmal eine weitere Frequenz für Graz hinzu gekommen:

93,3 Graz 8/Eisenberg 0,22kW

mit nahezu gleichem Diagramm wie die 103,9 und die ja nun doch nicht an diesem Standort genutzte 100,0.
Vermutlich ist das also Ersatz für die 100,0, die ja nun stattdessen am Schloßberg zum Einsatz kommen wird.

Das heißt, es gibt dann neben dem Pärchen 102,6 Plabutsch und 103,9 Eisenberg (das gerade in Ausschreibung ist) noch ein weiteres aus 90,3 Plabutsch und 93,3 Eisenberg.

Eisenberg dient dann wohl der Versorung der Stadt Graz und dem eher südlicheren Gebiet, und Plabutsch eher für den nördlichen Bereich von Graz.

Antworten