oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Radioforum Österreich
INGBEAN
Beiträge: 33
Registriert: Fr 30. Nov 2018, 22:00

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von INGBEAN » Sa 26. Okt 2019, 23:00

Hallo!

Hier im oberösterreichischen Zentralraum zeigt mein Autoradio OE24 als RDS-PS auf 89,2 und 98,3 MHz an.
Die 98,6 MHz war kurz zu empfangen - wenn ich mich richtig erinnere, ebenfalls mit OE24.

LG INGBEAN

andimik
Beiträge: 1121
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von andimik » Sa 26. Okt 2019, 23:07

Leider kann ich es nur ohne RDS zu Hause empfangen.

102.1
Beiträge: 461
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 » So 27. Okt 2019, 10:09

DX-Project-Graz hat geschrieben:
Sa 26. Okt 2019, 19:04
Im Sinne des guten Miteinanders darf ich euch einfach mal bitten, vor allem @102.1: Wir haben jetzt glaube ich lang genug diese Aspekte durchgekaut, vielleicht können wir wieder zu technischen Inhalten übergehen - ich möchte ungern diesen Thread weiter eskalieren sehen. Ich persönlich kann z.B. sowohl MHM als auch 102.1 einzelne Argumente abgewinnen, aber lasst uns jetzt nicht die über mehrere Seiten durchgekauten Punkte aufwärmen.

Als Moderator dieses Forums möchte ich nämlich weitere Konsequenzen auch für einzelne User vermeiden. :danke:

Mehr interessieren würde mich z.B. ob es Frequenzen gibt, die noch das alte RDS verwenden?
Auch habe ich auf der Radio Austria Facebook-Seite gelesen, in der Obersteiermark seien die ex OE24 Frequenzen off air? Ist das richtig? Das Posting hat man, wie scheinbar einige andere kritische Postings auch, gelöscht.

In Graz auf der 89.6 seit heute früh jedenfalls:
RDS-PS -AUSTRIA
RDS-PI A3E0
PTY Pop Music
RT -AUSTRIA
Warum gerade "vor allem" ich? MHM und Windfried Haug nicht? Fragen wird man ja hier dürfen.

Warum darf man nicht auf Unzulänglichkeiten eines Marktteilnehmers hinweisen? Dinge die gesagt und angekündigt werden, und sich dann nicht bewahrheiten. Vielleicht habe ich auch etwas nicht mitbekommen, aber es ist immer wieder Fellner, der so agiert. Weder bei KroneHit noch Arabella, 88,6 oder NJJ gab es dieses Verhalten. Die Unterschiede sind ja mehr als offensichtlich. KroneHit redete ja auch nicht vom ersten Tag an, vom Bodensee bis Wien empfangbar zu sein, weil es ja auch nicht der Fall war und Jeder wusste, dass es "etwas Zeit" brauchen wird.Koordinierungen und Genehmigungen brauchen eben ihre Zeit. Arabella behauptet ja auch nicht "in ganz Niederösterreich" empfangbar zu sein und von 88,6 habe ich auch nicht so ein Auftreten gesehn, obwohl deren Abdeckung in Wien, Niederösterreich und Burgenland eigentlich recht gut geworden ist. Da wird man ja noch diskutieren dürfen.
Zuletzt geändert von 102.1 am So 27. Okt 2019, 10:19, insgesamt 2-mal geändert.

Habakukk
Beiträge: 1487
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk » So 27. Okt 2019, 10:18

101,8 Salzburg wurde nun auf den richtigen PS-Code "-AUSTRIA" umgestellt.

102.1
Beiträge: 461
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 » So 27. Okt 2019, 10:30

Andere Frage in diesem Zusammenhang: Lt FM Scan ist die 95.2 von Antenne Salzburg mit sehr starker Ausrichtung Richtung Süd West. Reicht das Signal wirklich in der Praxis auch bis Zell am See? Oder ist dort noch ein Umsetzer geplant?

cappu62
Beiträge: 187
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 16:25
Wohnort: Ottobeuren / täglich in Augsburg

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von cappu62 » So 27. Okt 2019, 11:10

Gerade wurde vom Mod. eine Höreranfrage vorgetragen:

Seid Ihr eigentlich auch digital zu empfangen?

Antwort: "Selbstverständlich, über unsere App mit vielen Zusatzkanälen, u.a. auch einem Weihnachtskanal."
QTH: D-87724 Ottobeuren
unterwegs in Schwaben und dem Allgäu
mobil UKW/stationär DAB und UKW

Habakukk
Beiträge: 1487
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk » So 27. Okt 2019, 11:11

102.1 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 10:30
Andere Frage in diesem Zusammenhang: Lt FM Scan ist die 95.2 von Antenne Salzburg mit sehr starker Ausrichtung Richtung Süd West. Reicht das Signal wirklich in der Praxis auch bis Zell am See? Oder ist dort noch ein Umsetzer geplant?
Mag sein, dass noch Reste durch kommen. Der Gaisberg ist von Zell am See ca. 60km entfernt und über die Achse Lofer/Saalfelden könnte einiges an Signal noch durch die Berge durchkommen, aber das ist sicher alles andere als ottonormalhörertauglich, v.a. wenn die Frequenz auch noch wie die 95,2 interferenzbelastet ist. Vor Ort konnte ich jedenfalls von den bisherigen Gaisberg-Frequenzen nichts empfangen, aber ich hab dort auch nicht jedes Eck erkundet.

Die Antenne Salzburg soll aber wieder nach und nach im ganzen Bundesland empfangbar sein, da wird ein Füllsender für Zell am See ziemlich sicher dabei sein. Aber das wird sicher noch dauern. Erst mal wird die 106,6 Golling kommen, dann braucht es auch noch bißchen was im Flachgau. Die 106,6 Hallwang reicht ja bei weitem nicht aus, um die fehlende Nordstrahlung am Gaisberg zu kompensieren.

Danach muss man das Versorgungsgebiet erst mal nach Süden erweitern, also mittels Anschluss an 106,6 Golling. Da braucht es neben Zell am See sicher noch 1-2 andere Standorte im Inneralpin, siehe Welle 1, die als Zwischenstück zwischen Gaisberg und Zell am See noch die 107,5 St.Johann Pongau haben.

DX-Project-Graz
Moderator
Beiträge: 68
Registriert: Fr 17. Aug 2018, 12:20

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von DX-Project-Graz » So 27. Okt 2019, 11:25

102.1 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 10:09
Warum gerade "vor allem" ich? MHM und Windfried Haug nicht? Fragen wird man ja hier dürfen.
Jeder User hat hier das Recht seine Meinung zu äußern, aber wir haben jetzt seit Monaten ausführlich über viele Seiten hinweg von dir gehört, was du über Radio Austria denkst und ich hatte gestern (nicht das erste Mal) den Eindruck, dass die Stimmung in diesem Forum aufgrund der aufgehitzten Debatte zu kippen drohte. Daher lediglich meine Bitte, nachdem wir das abgehandelt haben, dass wir wieder zur eigentlichen Diskussion zurückkehren. :dx:

Reinhard Macho
Beiträge: 280
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:36

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Reinhard Macho » So 27. Okt 2019, 11:46

DX-Project-Graz Das habe ich auch gedacht das die Debatte zu kippen droht deshalb finde ich es auch gut wenn es wieder zur eigentlichen Diskussion zurück geht denn es bringt nichts wenn das immer so weiter geht denn da kommt nichts gutes raus dabei. :)

speedy01
Beiträge: 158
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:48

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von speedy01 » So 27. Okt 2019, 12:30

Ja natürlich Digital.

Nur kein DAB Plus nicht,
das is ja so böse. Oder kommts
vielleicht doch noch.

TobiasF
Beiträge: 298
Registriert: Mo 20. Mai 2019, 09:40
Wohnort: Dresden-Mickten / Moritzburg-Reichenberg bei Dresden
Kontaktdaten:

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von TobiasF » So 27. Okt 2019, 12:37

cappu62 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 11:10
Seid Ihr eigentlich auch digital zu empfangen?

Antwort: "Selbstverständlich, über unsere App mit vielen Zusatzkanälen, u.a. auch einem Weihnachtskanal."
Aus diesem Grund vermeide ich den Begriff „Digitalradio“ und spreche lieber direkt von „DAB+“ bzw. „Internetradio“.

Reinhard Macho
Beiträge: 280
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:36

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Reinhard Macho » So 27. Okt 2019, 12:55

TobiasF Das mache ich auch so bei mir heißt das auch Internetradio und nicht Digitalradio und DAB+ ist DAB+

Austria MV
Beiträge: 365
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:42

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Austria MV » So 27. Okt 2019, 14:00

Sobald DAB Plus auch in Österreich genug Marktanteil hat sicher.

Mobil läuft bei mir am Land DAB besser.
UKW ist schon überfüllt oder zugefunzelt.
Wenn man paar Sender gleichzeitig oder abwechselnd hört ohne die Frequenz zu ändern macht UKW keinen spass mehr...

Lokale Nachrichten dürften momentan noch ein Problem bei DAB als auch Internet sein...
speedy01 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 12:30
Ja natürlich Digital.

Nur kein DAB Plus nicht,
das is ja so böse. Oder kommts
vielleicht doch noch.

102.1
Beiträge: 461
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 » So 27. Okt 2019, 16:45

Habakukk hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 11:11
102.1 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 10:30
Andere Frage in diesem Zusammenhang: Lt FM Scan ist die 95.2 von Antenne Salzburg mit sehr starker Ausrichtung Richtung Süd West. Reicht das Signal wirklich in der Praxis auch bis Zell am See? Oder ist dort noch ein Umsetzer geplant?
Mag sein, dass noch Reste durch kommen. Der Gaisberg ist von Zell am See ca. 60km entfernt und über die Achse Lofer/Saalfelden könnte einiges an Signal noch durch die Berge durchkommen, aber das ist sicher alles andere als ottonormalhörertauglich, v.a. wenn die Frequenz auch noch wie die 95,2 interferenzbelastet ist. Vor Ort konnte ich jedenfalls von den bisherigen Gaisberg-Frequenzen nichts empfangen, aber ich hab dort auch nicht jedes Eck erkundet.

Die Antenne Salzburg soll aber wieder nach und nach im ganzen Bundesland empfangbar sein, da wird ein Füllsender für Zell am See ziemlich sicher dabei sein. Aber das wird sicher noch dauern. Erst mal wird die 106,6 Golling kommen, dann braucht es auch noch bißchen was im Flachgau. Die 106,6 Hallwang reicht ja bei weitem nicht aus, um die fehlende Nordstrahlung am Gaisberg zu kompensieren.

Danach muss man das Versorgungsgebiet erst mal nach Süden erweitern, also mittels Anschluss an 106,6 Golling. Da braucht es neben Zell am See sicher noch 1-2 andere Standorte im Inneralpin, siehe Welle 1, die als Zwischenstück zwischen Gaisberg und Zell am See noch die 107,5 St.Johann Pongau haben.

Die 95.2 wird im Salzburger Land für viele Reflexionen in den Bergen sorgen. Stationär halte ich den Empfang im Raum Zell am See oder Bischofshofen möglich. Irgendwelche Füllsender machen da Sinn, allerdings hat die Welle 1 hier auch eher wenig. Ob etwas geplant sei, weis ich nicht. Weder die Senderdatenbank noch irgendwelche Mails der BNetzA geben einen Aufschluss. Bei der Welle 1 hatte ich etwa zwischen Salzburg Stadt und Zell am See nie einen durchgehenden Empfang gehabt. Kann aber auch an meinem Autoradio liegen.

Winfried Haug
Beiträge: 15
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:26

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Winfried Haug » So 27. Okt 2019, 20:53

102.1 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 10:09

Warum gerade "vor allem" ich? MHM und Windfried Haug nicht? Fragen wird man ja hier dürfen.
Tja offenbar musst du dich hintem einem Pseudonym verstecken, so ein kindliches Verhalten ist doch echt unfassbar. Ich habe EINE Nachricht zu diesem Thema geschrieben und es geht hier mehr um die Technik und weniger um Polemik und Politik und DU bist mir hier mehr als negativ aufgefallen. Ich schreibe unter meinem richtigen Namen, meine Radiozeit ist schon ewig vorbei und ich wohne nicht in AT, habe also weder etwas für oder gegen Antenne Austria/KronetHit etc und höre ab und zu Ö3 und FM4 (das kriege ich noch rein).
102.1 hat geschrieben:
So 27. Okt 2019, 10:09

Warum darf man nicht auf Unzulänglichkeiten eines Marktteilnehmers hinweisen? Dinge die gesagt und angekündigt werden, und sich dann nicht bewahrheiten. Vielleicht habe ich auch etwas nicht mitbekommen, aber es ist immer wieder Fellner, der so agiert. Weder bei KroneHit noch Arabella, 88,6 oder NJJ gab es dieses Verhalten. Die Unterschiede sind ja mehr als offensichtlich. KroneHit redete ja auch nicht vom ersten Tag an, vom Bodensee bis Wien empfangbar zu sein, weil es ja auch nicht der Fall war und Jeder wusste, dass es "etwas Zeit" brauchen wird.Koordinierungen und Genehmigungen brauchen eben ihre Zeit. Arabella behauptet ja auch nicht "in ganz Niederösterreich" empfangbar zu sein und von 88,6 habe ich auch nicht so ein Auftreten gesehn, obwohl deren Abdeckung in Wien, Niederösterreich und Burgenland eigentlich recht gut geworden ist. Da wird man ja noch diskutieren dürfen.
Also Kronehit hat peu-a-peu angefangen, Antenne Austria musste zu einem Termin, der noch auf einen Feieretag fällt alles hochfahren. Vielleicht hätte man auch gerne noch mehr Frequenzen bekommen, aber das liegt vielleicht auch nicht immer in der Hand von Antenne Austria. Selbst in 5 Jahren ist man selber lt. RTR von 5% Marktanteil ausgegangen, d.h. man ist meilenweit hinter den anderen Marktteilnehmern.

So und wenn man sich die beiden Abdeckungen anschaut, dann hat Krone deutlich mehr Fläche, aber um mal bei Vorarlberg zu blieben: ich kenne die Region Warth/Lech recht gut. Damit hier eine gute Versorgung möglich ist muss man ein paar Funzeln in Betrieb nehmen, das kostet Strom, Mast, Leitung dahin, Coder etc... und das für ein paar wenige potentielle Hörer. Wenn man von max. 5% ausgeht dann kostet so eine Funzel eben viel mehr als eine in einem Ballungsgebiet. Wenn in dem Gebiet 100.000 Einwohner sind, und ich max. 5.000 erreiche und dafür dann xx Euro reinbuttere für 5-10 Frequenzen, dann nehme ich lieber eine Region, in der ich mit sagen wir 2 Funzeln 2.000 Härer erreiche.

Wenn eine Frequenz zu bekommen ist UND diese sich lohnt (Einnahmen durch Werbung > Ausgaben), DANN lohnt es sich das zu tun. Es ist am Ende des Tages wichtig, was am Ende als Gewinn rauskommt NICHT ob ich nun 66,9% oder 71,2% versorge!

Ja bei den Reichweiten wird oft gelogen von ALLEN Teilnehmern, von den einen mehr von den anderen weniger. Antenne Austria wird auch noch wachsen und auch Krone war nicht an Tag1 perfekt. Dazu kommt, dass ein Nachzügler immer Nachteile hat und vielleicht gibst du -wie man das in der Politik tut - einem Neuling 100 Tage und dann kannst du Bilanz ziehen. Du sitzt da wie ein kleines Kind der neidisch auf die kleine Burg im Nachbarsandkasten.

Entweder du bekennst endlich mal Farbe (arbeitest du für KroneHit, Arabella oder einen anderen Wettbewerber?) ODER du bleibst mal objektiv. Deine Beiträge sind eine Sammlung von Annahmen und Vermutungen, für die du keine Belege oder Quellen hast. Deine paranoide Art hier nervt langsam und wiegesagt du hast nicht mal (O-Ton Oliver Kahn) genug Eier um hier mal Farbe zu bekennen..:-)

Antworten