oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Radioforum Österreich
tomtino
Beiträge: 7
Registriert: Mo 4. Mär 2019, 19:38

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von tomtino » Sa 8. Jun 2019, 22:18

ok, dabei geht es aber in erster Linie um OE24 TV, den News Kanal. Radio Ö24, wie der, zu startende Österreichweite Privatsender heißen soll wird dabei in keinem Wort erwähnt.

RADIO354
Beiträge: 309
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:57

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von RADIO354 » So 9. Jun 2019, 11:46

Ich schalte Gelegentlich mal die 102,4 Mhz bzw. 106,8 Mhz ein und schaue hier im Forum nach. So sollte eine Eventuell stattfindende Aufschaltung für FK / BZ
schon zu bemerken sein.

102.1
Beiträge: 197
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 » So 9. Jun 2019, 13:24

tomtino hat geschrieben:
Sa 8. Jun 2019, 22:18
ok, dabei geht es aber in erster Linie um OE24 TV, den News Kanal. Radio Ö24, wie der, zu startende Österreichweite Privatsender heißen soll wird dabei in keinem Wort erwähnt.
In der Vorstellung von Fellner ist das Medium Radio nur ein Nebenschauplatz. Die Marke "Österreich" sowie "OE24 TV" sowie das gesamte Medienhaus der Fellners ist nie durch Radio bekannt geworden. Auch lässt sich das Thema "Breaking News" leichter im Internet abbilden, als im Radio.

Ich bin ein starker Verfechter von der Theorie dass Radio Ö24 nie wirklich österreichweit senden wird. Selbst Wenn man die koordinierten und geplanten Frequenzen jemals in Betrieb nimmt, wird das eher nur auf Grund von irgendeiner gesetzlichen Richtlinie erfolgen der man gerecht werden will oder eben muss, etwa da man die Frequenz wieder verliert etc.. Trotz aller Ankündigungen und bundesweiter Lizenz gab es bisher nur ein "großes Posaunen" seitens des Hauses Fellner, aber keine oder kaum Umsetzung. Selbst die Frequenzen bestehender Radiosender die OE24 bekommen hat, sowie die Koordinierungen in Krems, Melk, diese Gleichwelle in Ybbs, oder auch in Wiener Neustadt gingen bis heute nicht auf Sendung.

Generell sei zu sagen, dass der Radiomarkt in Österreich selbst bereits gesättigt ist. Um irgendeinen Erfolg zu haben, so wie wir uns das hier vorstellen, muss Fellner von der Frequenzabdeckung mindestens so präsent sein, wie KroneHit. Im Alpenraum kann ich mir das technisch sogar recht gut vorstellen, da man dort mit Funzeln auf UKW noch einiges erreichen kann, aber im Flachland wird es eng, mangels verfügbarer Frequenzen. Selbst wenn dies alles lösbar wäre, wird es maximal eine Reichweite/Tagesreichweite geben, die gerade mal die Hälfte jener von KroneHit entspricht. Mehr Erfolg erwarte ich bei einem zweiten bundesweiten Privatradio nicht da Otto-Normalverbraucher in Österreich vom ORF ohnehin kaum wechseln will . Bei dieser Diskussion wird man sich auch im Hause Fellner fragen, ob der Aufwand überhaupt zu treiben ist.

Habakukk
Beiträge: 1070
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk » Di 11. Jun 2019, 08:38

Für Ö24 befindet sich gerade die Frequenz 105,8 Waidhofen(Ybbs) in beschränkter Ausschreibung:

https://www.rtr.at/de/m/KOA101219020

102.1
Beiträge: 197
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 » Di 11. Jun 2019, 10:25

Habakukk hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 08:38
Für Ö24 befindet sich gerade die Frequenz 105,8 Waidhofen(Ybbs) in beschränkter Ausschreibung:

https://www.rtr.at/de/m/KOA101219020
Diese Frequenz taucht schon seit einiger Zeit in den Koordinierungen auf. Etwas gewagt ist das dennoch, da auf gleicher Frequenz vom Kahlenberg KroneHit sendet.

Es ueberrascht, warum man nicht gleich die 99,9 genommen hatte? Der ORF wird sich so etwas sicher nicht bieten lassen.

Habakukk
Beiträge: 1070
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk » Di 11. Jun 2019, 10:49

Wieso? Gute und freie Frequenzen sind rar, und Waidhofen dürfte kaum mehr zum Versorgungsgebiet des Kahlenberg gehören. Koordinierungstechnisch also völlig okay!

Bei Überreichweiten wird's halt etwas zischelig sein, aber mei: wenn man das letzte aus dem UKW-Band rausholen will...

planetradio
Beiträge: 436
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 15:32
Wohnort: Göttingen

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von planetradio » Di 11. Jun 2019, 11:03

Krone Hit hat in waidhofen die 101,3. Also hat die 105,8 aus Wien dort keinen Versorgungs Auftrag mehr

102.1
Beiträge: 197
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 » Di 11. Jun 2019, 11:20

Habakukk hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 10:49
Wieso? Gute und freie Frequenzen sind rar, und Waidhofen dürfte kaum mehr zum Versorgungsgebiet des Kahlenberg gehören. Koordinierungstechnisch also völlig okay!

Bei Überreichweiten wird's halt etwas zischelig sein, aber mei: wenn man das letzte aus dem UKW-Band rausholen will...
Auch wenn es meinerseits frech klingt, aber, dann sollen sie am gleichen Standort gleich die 92.0, die 97.9 die 99.9 und die 103,8 hinkoordinieren und an Privatanbieter vergeben.

Habakukk
Beiträge: 1070
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk » Di 11. Jun 2019, 11:28

99,9 geht nicht, weil nur 300kHz zu Ö1 Waidhofen, und 103,8 geht nicht, weil nur 200kHz zu FM4 Linz. Die beiden anderen würde ich gar nicht zu laut erwähnen, nicht dass die noch kommen.... :D

102.1
Beiträge: 197
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 16:15

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von 102.1 » Di 11. Jun 2019, 11:54

Habakukk hat geschrieben:
Di 11. Jun 2019, 11:28
99,9 geht nicht, weil nur 300kHz zu Ö1 Waidhofen, und 103,8 geht nicht, weil nur 200kHz zu FM4 Linz. Die beiden anderen würde ich gar nicht zu laut erwähnen, nicht dass die noch kommen.... :D
Wieso nicht zu laut erwähnen? Die 97,9 kann man ja ruhig verwenden, denn der ORF soll für Niederösterreich seine 10 kW Frequenz in Linz rechtfertigen.

Antworten