oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Radioforum Österreich
speedy01
Beiträge: 92
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:48

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von speedy01 » Do 16. Mai 2019, 08:55

Ojeh. :heul:

andimik
Beiträge: 604
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von andimik » Do 16. Mai 2019, 08:56

Zu Wels fällt mir nur ein, dass das sich schon seit 2002 so durchzieht, oder?

Zuerst hieß es, dass die Komponistin Hanneliese Kreißl-Wurth ("Steirermen san very good") und Leo Walch mit dem Sender zu tun haben sollen.

https://www.rtr.at/de/m/ZulassungHoerfu ... 1375-02-43

Dann wurde Fellner verurteilt, die in der Lizenz genehmigte Musikrichtung NICHT zu spielen.

https://derstandard.at/2724456/Fellner- ... verurteilt

Und nun hat er 0% Lokalanteil.

Aber dann bekommt er eine österreichweite Lizenz :kopf:

speedy01
Beiträge: 92
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 19:48

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von speedy01 » Do 16. Mai 2019, 09:00

Der Mai macht alles neu.

Habakukk
Beiträge: 926
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: oe24: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk » Do 16. Mai 2019, 09:51

andimik hat geschrieben:
Do 16. Mai 2019, 08:56
Aber dann bekommt er eine österreichweite Lizenz :kopf:
Fellner hat sehr viele seiner Lokallizenzen gerade deshalb eingesackt, weil er bei der Bewerbung vorgab, echtes Lokalradio machen zu wollen, mit hohem Lokalanteil. Viele andere, vielversprechendere Bewerber wurden gerade wegen dem Thema Lokalanteil abgelehnt!

De fakto hat er dann aber das Wiener Programm durchgeschaltet, mit identischer Playlist, meist identischen Beiträgen, und nur lokaler Werbung und ganz wenigen sporadischen lokalen Pseudobeiträgen.

Das ärgert mich heute noch, denn es war doch völlig absehbar, dass Fellner die Lizenzen nur für sein bundesweites Radio und die 60%-Hürde benötigt und er gerade kein echtes Lokalradio machen wird.

Die Ö24-Ableger haben doch noch nie echtes Lokalradio gemacht! Wenn da 95% identisch zur Wiener Version ist, dann ist das kein Programm mit hohem Lokalanteil. Und das war definitiv nicht nur an den zwei Tagen so, die in dem Bescheid erwähnt werden.

Und dann wird er von der Behörde nach Beschwerde anderer gerade mal dazu verknackt, in seinem Programm irgendein Sprücherl vorzulesen, dass er halt a bissl böse war! Ich mein, das ist doch :kopf: :kopf: :kopf:
Und selbst dagegen wird dann nochmal Einspruch eingelegt.

Antworten