oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Radioforum Österreich
RZCH
Beiträge: 696
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: JN47HR Breite, Schaffhausen, 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von RZCH »

Seit Monaten senden die Frequenzen 95.9MHz Dornbirn und 96.8MHz Bregenz mit hörbarer Kompression.
MHM
Beiträge: 348
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von MHM »

Das mit Dornbirn und Bregenz tut mir leid, ich werde sehen ob sich das beheben läßt. In Lofer wurde übrigens vor einigen Tagen die 106,7 MHz für Antenne Salzburg eingeschaltet, als Bestandteil des Gleichwellennetzes im Innergebirg. Auf bayerischer Seite bestehen Empfangsmöglichkeiten im Raum Bad Reichenhall, vielleicht auch woanders im Südostzipfel Bayerns über diverse Reflexionen.
kalu
Beiträge: 176
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:54

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von kalu »

-Austria sendet in Vorarlberg doch in bester Qualität auf DAB+ … warum noch diese mini UKW Funzeln in Bregenz und Dornbirn ?
RZCH
Beiträge: 696
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: JN47HR Breite, Schaffhausen, 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von RZCH »

@kalu
Du kannst die DAB-Situation in Österreich nicht mit Deutschland oder der Schweiz vergleichen.
QTH: JN47HR Breite, Schaffhausen, Schweiz 471 m.ü.M
Empfänger: Opel Blaupunkt CD30MP3 (Autoradio) | RTL-SDR Blog V3 | Dual IR 6S | Sony XDR-S41D

Spy Server: sdr://spy.rzch.cf:5555
RZCH im World Wide Web
YouTube
MHM
Beiträge: 348
Registriert: Sa 26. Okt 2019, 07:51

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von MHM »

Erstens ist UKW der Hauptverbreitungsweg und "DAB" nur ein add-on zum Geldvernichten, zweitens sind das in Bregenz und Dornbirn keine Mini-Funzeln, sondern Ballungsraumsender.
kalu
Beiträge: 176
Registriert: Mo 3. Sep 2018, 10:54

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von kalu »

MHM hat geschrieben: Mi 9. Mär 2022, 10:23 Erstens ist UKW der Hauptverbreitungsweg und "DAB" nur ein add-on zum Geldvernichten, zweitens sind das in Bregenz und Dornbirn keine Mini-Funzeln, sondern Ballungsraumsender.
Na ja, mit 60 Watt in Bregenz und 160 Watt in Dornbirn sind das nun keine Powerstationen. Wer direkten Sichtkontakt hat, der wird wohl einigermassen Empfang haben.
DAB+ ist in Vorarlberg schon lange angekommen. Überall höre ich in den Geschäften TechnikumOne, Welle1, VintageRadio ... und meine Bekannten hören fast nur noch DAB+ (ausser im Pfändertunnel). Mit aktuell 128 Programmen (die meisten vom Pfänder mit 10 kW ausgestrahlt) ist die Auswahl da schon recht gut.
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von UK-DX »

kalu hat geschrieben: Mi 9. Mär 2022, 14:14
MHM hat geschrieben: Mi 9. Mär 2022, 10:23 Erstens ist UKW der Hauptverbreitungsweg und "DAB" nur ein add-on zum Geldvernichten, zweitens sind das in Bregenz und Dornbirn keine Mini-Funzeln, sondern Ballungsraumsender.
Na ja, mit 60 Watt in Bregenz und 160 Watt in Dornbirn sind das nun keine Powerstationen. Wer direkten Sichtkontakt hat, der wird wohl einigermassen Empfang haben.
DAB+ ist in Vorarlberg schon lange angekommen. Überall höre ich in den Geschäften TechnikumOne, Welle1, VintageRadio ... und meine Bekannten hören fast nur noch DAB+ (ausser im Pfändertunnel). Mit aktuell 128 Programmen (die meisten vom Pfänder mit 10 kW ausgestrahlt) ist die Auswahl da schon recht gut.
Was ich aus diesen Diskussionen herauslesen kann ist folgendes:

- Der User MHM ist zeitweise militant gegen DAB+ und zweifelt an deren Technik und glaubt auch nicht an dessen Zukunft.
- Der oeffentlich rechtliche Anbieter ORF hat Angst vor DAB+ da er Markteinbussen haben wird, dies ist etwas aehnlich wie in der Republik Irland.
- Radio Austria hat Probleme, entweder behoerdliche Huerden passende UKW Frequenzen genehmigt zu bekommen, oder auch selbst jemals benehmigte Frequenzen in Betrieb zu nehmen, oder man ist selbst schlichtweg inkompetent und versteht genrell nichts vom Radiomachen.

Haette Classic FM in UK einen aehnlichen Anfang gebabt wie Radio Austria in Oesterreich waere da sicher nie etwas daraus geworden.

DAB / DAB+ lebt eigentlich nur von der angebotenen Vielfalt, - dies ist in UK zumindest so. Es gibt in UK ueberhaupt keinen Grund mehr UKW einzuschalten, ebenfalls MW oder BBC Radio 4 auf LW. Dies hat eigentlich nur mehr kostenintensive Nostalgiewerte. Meistens sind die UKW und MW Hoerer in UK nur noch Leute mit alten Autos, wo ein Einbau eines DAB+ Radios nicht so leicht machbar ist. Viele Volvo Modelle haben dieses Problem.
Habakukk
Beiträge: 5638
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk »

Man bekommt halt das Gefühl, dass es Fellner nur darum ging, auf Gedeih und Verderb diese bundesweite Lizenz neben Kronehit zu bekommen, dass er aber real überhaupt gar kein Interesse daran hat, mit seinem Radio Austria auf UKW auch wirklich bundesweit empfangbar zu sein. Er konzentriert sich ja praktisch nur auf die Bundesländer Salzburg und Wien mit Niederösterreich und Burgenland. Beim Rest interessieren wohl wirklich nur die allergrößten Ballungsräume. Da hätte er eigentlich auch den Weg wie 88.6 gehen können und seine Lizenzen zusammen fassen können. Dann hätte er dafür auch nicht die eigentlich gut laufende Antenne Salzburg opfern müssen, die sich nun mühsam erst wieder eine Versorgung aufbauen muss.

Es würde mich nicht wundern, wenn er diese bundesweite Lizenz in paar Jahren für sehr viel Geld verhökert.
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von UK-DX »

Habakukk hat geschrieben: Mi 9. Mär 2022, 14:56 Man bekommt halt das Gefühl, dass es Fellner nur darum ging, auf Gedeih und Verderb diese bundesweite Lizenz neben Kronehit zu bekommen, dass er aber real überhaupt gar kein Interesse daran hat, mit seinem Radio Austria auf UKW auch wirklich bundesweit empfangbar zu sein. Er konzentriert sich ja praktisch nur auf die Bundesländer Salzburg und Wien mit Niederösterreich und Burgenland. Beim Rest interessieren wohl wirklich nur die allergrößten Ballungsräume. Da hätte er eigentlich auch den Weg wie 88.6 gehen können und seine Lizenzen zusammen fassen können. Dann hätte er dafür auch nicht die eigentlich gut laufende Antenne Salzburg opfern müssen, die sich nun mühsam erst wieder eine Versorgung aufbauen muss.

Es würde mich nicht wundern, wenn er diese bundesweite Lizenz in paar Jahren für sehr viel Geld verhökert.
Ich habe den Einblick in die Dinge in Oesterreich nicht. Nur habe ich den Eindruck, dass es zwischen dem ORF, diesem Fellner und dem User MHM ( der offenbar wie ich hier herauslese koodiniert) eine geballte Kombination von Inkompetenz, Veraenderungsresitenz und "ein Blinder der einen Blinden fuehrt" zu sein. Lieber lehnt man DAB+ ab und koodiniert ein paar schlechte UKW Frequenzen und verschlimmbessert die Lage.

Vor Kurzem fuhr ich von Salzburg via Bayern nach Zell am See und dies mit zwei unterschiedlichen neueren Autos. Auf der 100.1 kaempfte der Deutschlandfunk mit Radio Alpina, sodass im Autoradio kaum ein Programm sauber ging, und bei Antenne Salzburg ( offenbar Fellner ) schaltete die 95.2 immer auf den ORF Oberoesterreich der wohl dort auch via Refelexionen gut ankommt, auf die 106,7 zu wechseln kommt kaum ein Autoradio automatisch und tlw. kommt auch via Reflexionen ein Programm aus Tschechien durch. Gedacht hat man sich dabei offenbar nichts. Also, waere ich hier Radioveranstalter wuerde ich Demjenigen, der das koodiniert hat, das ganze dementsprechen "um die Ohren schmeissen".

Von diesem Fellner scheint es 3 Programme zu geben? Radio Austria und Antenne Oesterreich, ersteres auch auf UKW, aber beide auf DAB+, und noch Antenne Salzburg, nur auf UKW. Bei Antenne Oesterreich laesst sich nicht genau erkennen, ob es eine 1 zu 1 Version von Antenne Salzburg sei? Oder ein separates Programm? DAB+ ist in Zell am See uebrigens nicht mehr zu empfangen sondern offenbar nur in Salzburg Stadt.

In der Republik Irland ist es zumidnest so, dass nicht der RTE, sondern die Privatsender gegen DAB+ zur Wehr setzen, da sie zu viel Wettbewerb fuerchten. Nord-Irland hat hingegen komplette DAB Abdeckung, mit BBC und diversen privaten Muxen.
Habakukk
Beiträge: 5638
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk »

Na da haut ja jemand auf den Putz!

Das UKW-Band ist halt ziemlich voll und solange die Programmanbieter 10x lieber auf UKW als auf DAB+ senden wollen, wird man weitere UKW-Frequenzen finden müssen. Gegenfrage: welche Frequenzen hättet ihr denn alternativ in Salzburg genommen?
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von UK-DX »

Habakukk hat geschrieben: Do 10. Mär 2022, 07:11
Gegenfrage: welche Frequenzen hättet ihr denn alternativ in Salzburg genommen?
DAB+ Frequenzen, genauso wie die Schweiz. Funktioniert auch in den Bergen bestens.
andimik
Beiträge: 4171
Registriert: Sa 1. Sep 2018, 19:11
Wohnort: Arnoldstein, Bezirk Villach Land, Österreich
Kontaktdaten:

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von andimik »

UK-DX hat geschrieben: Do 10. Mär 2022, 09:43
Habakukk hat geschrieben: Do 10. Mär 2022, 07:11
Gegenfrage: welche Frequenzen hättet ihr denn alternativ in Salzburg genommen?
DAB+ Frequenzen, genauso wie die Schweiz. Funktioniert auch in den Bergen bestens.
Das ist zwar richtig, aber du darfst nicht vergessen, dass erst eine Ausschreibung gestartet werden muss. Vor 2023 tut sich da gar nichts.
Habakukk
Beiträge: 5638
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 22:19

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von Habakukk »

UK-DX hat geschrieben: Do 10. Mär 2022, 09:43
Habakukk hat geschrieben: Do 10. Mär 2022, 07:11
Gegenfrage: welche Frequenzen hättet ihr denn alternativ in Salzburg genommen?
DAB+ Frequenzen, genauso wie die Schweiz. Funktioniert auch in den Bergen bestens.
Und wenn der Auftrag des Programmanbieters nun mal lautet, UKW-Frequenzen zu finden?
UK-DX
Beiträge: 414
Registriert: Do 28. Jan 2021, 14:40

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von UK-DX »

andimik hat geschrieben: Do 10. Mär 2022, 09:57
UK-DX hat geschrieben: Do 10. Mär 2022, 09:43
Habakukk hat geschrieben: Do 10. Mär 2022, 07:11
Gegenfrage: welche Frequenzen hättet ihr denn alternativ in Salzburg genommen?
DAB+ Frequenzen, genauso wie die Schweiz. Funktioniert auch in den Bergen bestens.
Das ist zwar richtig, aber du darfst nicht vergessen, dass erst eine Ausschreibung gestartet werden muss. Vor 2023 tut sich da gar nichts.
Gut, ich lebe ohnehin nicht dort. Es ist halt sagenhaft wie negativ das Thema Radio in Oesterreich ist. Veraenderungsresitent und ein Blinder der einen Blinden fuehrt, so wirkt das ganze. So etwas sieht man halt selten.

Von Fellner habe ich generell nicht wirklich den Eindruck, dass er etwas vom Radiomachen versteht, egal welche Frequenzen er hat, oder ob er DAB+ nutzt.

Der ORF scheint der grosse Blockierer zu sein, der vor der neuen Technik DAB+ so viel Angst hat, so wie die Privatsender in der Republik Ireland.

Und der User MHM koodiniert wahrscheinlich im Auftrag von Allen irgendwelche fragwuerdigen Funzeln die keinen wirklichen Sinn machen weil auch kein Platz mehr da ist, und nur krachen oder rauschen. Vielleicht bekommt er ja viel Geld dafuer und redet DAB+ im Namen seiner Auftraggeber schlecht.

Das DAB+ die Wahl Nr. 1 im Radio ist, sieht man ja an der Schweiz.
RZCH
Beiträge: 696
Registriert: Fr 31. Aug 2018, 17:24
Wohnort: JN47HR Breite, Schaffhausen, 471 m.ü.M
Kontaktdaten:

Re: oe24 / Radio Austria: Zweites bundesweites Privatradio in Österreich startet

Beitrag von RZCH »

Hier scheint jemand gekränkt zu sein, weil ein User seine eigene Meinung gegenüber einer Verbreitungstechnologie ausgedrückt hat.

Die Radiolandschaft in Österreich ist nicht sehr schön, aber durch persönliche Anpöbeleien an jemanden, der nur seine Arbeit macht, werden ORF & kronehit nicht plötzlich auf DAB senden wollen.
Antworten